Thema: Ca. 1 Jahr allein mit 15.000€ ?  (Gelesen 2162 mal)

traveloverland

« am: 13. Januar 2014, 22:40 »
Hallo Weltreisende,

ich würde gerne ein Jahr raus in die große weite Welt und das mit ca. 15.000€. Meine angestrebten Reiseziele sind
-China (3 Wochen)
-Vietnam (4 Wochen)
-Thailand (2 Wochen)
-nach Malaysia und Singapur (1-2 Wochen)
-Indonesien (5 Wochen Inselhopping)
=Asien gesamt ca. 16 Wochen

-Australien (20 Wochen)
-Neuseeland (4 Wochen)
-USA (4-5 Wochen)

Das wären dann insgesamt ca. 45 Wochen unterwegs villt. hänge ich je nachdem wo's mir gefällt und wies mit dem Geld steht noch ein paar Wochen dran.

Ich habe vor überwiegend in Hostels zu nächtigen und so oft es geht den Selbstversorger zu spielen. Jedoch möchte ich nicht auf den ein oder andern Ausflug und Tour verzichten denn ich bereise ja kein Land um dann meine zeit in meiner Unterkunft zu verbringen auch wenn diese dann bereits bezahlt ist  ;)
Nur könnte mir jmd sagen ob das inetwa hin haut oder ist das Budget utopisch niedrig angesetzt?!
Ich hätte gerne noch ein paar Tausend € übrig nachdem ich wieder zurück bin für mein anschließendes Studium.


Vielen lieben Dank für euer Feetback :)

LG Domi


PS. Ich habe diesen Threat eröffnet da alle ja recht individuell reisen und völlig unterschiedliche Länder bereisen.
0

dapoowinnie

« Antwort #1 am: 13. Januar 2014, 23:12 »
Du willst insgesamt 7 Monate in den sehr teuren Ländern AUS, NZ und USA unterwegs sein. Je nach Typ solltest du hier ca. 60-90€ pro Tag planen (insbesondere, wenn du noch Ausflüge machen willst).

Dann kommen noch die Flüge als großer Batzen (schon mal die Kosten hierfür nachgeschaut?)

UND du willst am Ende noch ein paar Tausend € überhaben...

Rechne dir das noch mal durch...

Mein Meinung:
Entweder
A) Zeit in den teuren (drastisch) Ländern reduzieren
oder
B) noch ein bisschen sparen

Du willst ja auch nicht die ganze Zeit im Hostel sitzen und nichts unternehmen können, weil du jeden Cent dreimal umdrehen musst...

Weiterhin viel Spaß beim planen! :-)
0

traveloverland

« Antwort #2 am: 14. Januar 2014, 00:04 »
Nicht falsch verstehen!!!

ich habe mich villt. etwas uneindeutig ausgedrückt. Von den 15.000 muss nichts übrig bleiben. Mit meiner Aussage meinte ich lediglich, dass ich theoretisch mehr Geld zur Verfügung hätte, jedoch darauf nicht unbedingt zurück greifen möchte.

60-90€ sind schon ganz schön viel pro Tag :/

Villt. spare ich noch ein wenig...

oder wäre denn arbeiten in Australien eine Option obwohl ich "nur" ca. 20 Wochen bleiben möchte?
0

nickei

« Antwort #3 am: 14. Januar 2014, 00:16 »
Also ich hab vor 3 Jahren eine ähnliche Reise gestartet. War auch 5 Monate in Australien (davon 2 gearbeitet), ca. 5 Monate in Asien unterwegs (Indien, China, Singapur) und hab am Ende noch spontan 2 Wochen USA, 1 Monat Mexico und 10 Tage Osteuropa drangehängt.
Damals bin ich mit ca. 10.000 € losgezogen und hab mir in Australien noch 6.000 € dazuverdient. Am Ende hatte ich sogar noch ca. 1.500 € übrig! Ich war sparsam unterwegs, hab aber nicht jede Münze 2x umgedreht, in Australien vieles unternommen (incl. schnorcheln, skydiven und co), in Indien viel geshoppt und mir auch mal hier und da was gegönnt wenn ich es nötig hatte.
Will sagen: Meiner Meinung nach reicht es dir, aber in Australien würde ich schon 4-6 Wochen arbeiten, da du ja doch noch mehr Zeit in teuren Ländern wie Neuseeland und USA verbringst wie ich :) Aber ich finde, selbst das muss nicht unbedingt nötig sein, wenn es dir nichts ausmacht dauernd auf dein Budget zu achten (mich würde das allerdings nerven).
1

Jenny_far_away

« Antwort #4 am: 14. Januar 2014, 00:34 »
Hey,
ich war gerade 14Monate unterwegs und hatte 11.000€ (nach Kauf der Ausrüstung) zunächst zur Verfügung. Ich war insgesamt 9 Monate in Asien und 4 Monate in Australien und 1.5 Monate in Neuseeland. In Australien habe ich 6 Wochen in Sydney gelebt und gearbeitet und dabei Netto knapp 800-1000$ die Woche verdient. Außerdem hatte ich danach 6 Wochen einen Campervan (für 25$am Tag). Ich konnte mit dem Geld einiges an Unternehmungen mitmachen, war z.B. 3 Tage in den Whitsundays, 1 Tag auf Fraser Island und Bungee Jumpen. Wenn ich die Aktionen nicht mitrechne habe ich im Durchschnitt am Ende in Australien 250$ die Woche ausgegeben, also 35$ am Tag. Habe allerdings auch nicht wirklich versucht großartig zu sparen. Auswärts essen war zwar nicht wirklich drin, aber bei mir gabs oft nen Bier und Fleisch und Süßigkeiten  ::).

Am Ende hatte ich noch 3000€ übrig. Allerdings hatte ich am Ende viele Extra Ausgaben, die normalerweise nicht anfallen (ca. 1000€). Also kommt das mit deinen 15.000€ knapp hin.

Arbeiten in Australien lohnt sich mit Sicherheit, weil man in kurzer Zeit viel Geld machen kann. Einziger Nachteil ist, dass du deine Steuern nicht wiederbekommst, wenn du kürzer als 6 Monate im Land bist, aber nun ja.
1

Vombatus

« Antwort #5 am: 14. Januar 2014, 09:42 »
Wie kommt es eigentlich, dass die Ausgaben in Australien teilweise so unterschiedlich sind? War selbst noch nicht da, von dem was man hier im Form liest, sind es zwischen 40 und 100 Euro/Tag.

Sicher gibt es viele kleine und große Faktoren, die die Kosten schnell hoch und runter schnellen lassen können. Paare reisen wieder anders als Alleinreisend. Warum aber diese teilweise großen Unterschiede bei gleichen Voraussetzungen?

Liegt das an der "Reiseerfahrung"? Der tatsächlichen Sparsamkeit? Die Transportkosten wenn man viel oder mit eigenem Fahrzeug unterwegs ist? Der Ort (Stadt/Region)? Bestimmten Unternehmungen ... etc.
 
1

Jenny_far_away

« Antwort #6 am: 14. Januar 2014, 09:53 »
Hey Vombatus,
das kommt sehr darauf an wie man übernachtet, ob in Hostels, auf Campingplätzen, Couchsurfing oder kostenlos mit nem eigenen Wagen. Für ein Hostel zahlt man meistens zwischen 25-35$ die Nacht, da gibt man natürlich um einiges mehr Geld aus. In Cairns gibt es sogar ein Hostel, wo man nur 13$ zahlt und das ist sogar noch ganz nett  :D

Dann kommt es darauf an, wo man einkauft und was. Da kann man eine Menge sparen.

Weiterhin lohnt es sich manchmal Aktivitäten alle zusammen zu kaufen und das spätestens in Brisbane, wenn man gen Norden reist. Da spart man auch ein paar Hundert $$$. Ich habe z.B. für 3 Tage auf den Whitsundays 280$ gezahlt anstelle von 540$, was gut 2/3 bei mir aufm Boot bezahlt hatten.

Und ich hab im Camper oft Leute mitgenommen, die am Hitchhiken waren oder über Gumtree welche gesucht, die gleich ein paar Tage mit wollten und dann haben wir uns die Kosten geteilt. Außerdem hatte ich ein gutes Angebot für den Camper gefunden und die Versicherung über Deutschland laufen lassen, was dann 2€ pro Tag gekostet hat und noch 20$.
0

arivei

« Antwort #7 am: 14. Januar 2014, 12:39 »
@ vombatus:
die Ausgaben hängen - wie überall - vom Transportmittel, Reisegeschwindigkeit, Übernachtungen, Touren...ab.

Wir haben in den ersten 2 Wochen in Australien knapp unter 15EUR/Tag gebraucht. Im zweiten Teil unter 22, und da hatten wir für 2 Wochen ein Mietauto. Wir lieben Wandern und das ist meist kostenlos, das kommt unserem Budget immer sehr zu Gute...
Es gibt sehr viele gratis Zeltplätze, jedes Kaff hat einen öffentlichen Grill, so dass wir fast immer selbst gekocht haben - mal Kängurufilet, tolle Steaks, Lamm... echt lecker.

Man muss also auch in Australien nicht Unsummen ausgeben. Aber es nicht zu tun ist etwas schwieriger :)

LG,
Maria

PS: Wie wär's mal wieder mit nem Treffen in München?

Vombatus

« Antwort #8 am: 14. Januar 2014, 13:02 »
Schon klar. Mir fiel speziell beim Thema Australien auf, dass die Kosten extrem unterschiedlich sind, eben aufgrund von den vielen verschiedenen Faktoren. Und jetzt die Frage, was rate ich einem, der nach Australien will ohne ihm mit zu hohen Kosten abzuschrecken oder ihn glauben zu lassen, dass er locker mit 30€/Tag auskommt.

Derjene sollte sich dann schon im klaren sein, was ihm interessiert, wie er reisen will und welche Möglichkeiten er wahrnehmen möchte.

Was muss "traveloverland" für 20 Wochen Australien einrechen?



PS: Wir können ja mal wieder ein Treffen in Münchner Raum vorschlagen.


0

traveloverland

« Antwort #9 am: 15. Januar 2014, 00:17 »
Hi Leute,

danke erstmal an eure Antworten!


Was gibt es denn da für kranke jobs?!  :o

@nickel
Was arbeitet man denn da damit man 3-4000 € im Monat verdient?! :D
Und wieso ist dort ein Campingvan so günstig. Das hätt ich ja nie gedacht.
Man liest immer nur wie teuer doch alles dort ist.


Ich habe nicht allzu hohe Ansprüche. Ich will hier und da mal was gutes zu Essen, ein nettes Hostel wo man mit Leuten in Kontakt kommt (wenns sein muss auch mal ne nacht in ner absteige xD ), ein paar nette Ausflüge und Aktivitäten, und hier und da auch mal ein paar Bierchen. Ich habe nicht vor mir Etwas zu kaufen wie Klamotten oder nen Laptop oder weiß der Geier was. Oder mein Geld wie in einem normalen Urlaub aus zu geben. Und dass es nicht wird wie zuhause ist mir auch klar.
(Nur um nochmal einen Einblick in meine geplante Art und Weise zu reisen)

Nochmal zum Thema Arbeit:
Ich hab eine abgeschlosse(heut zu Tage sag ich das lieber dazu  ;D ) Ausbildung zum Bierbrauer.
Könnte mir das in Australien bei der Jobsuche weiter helfen oder sind für 4-5 Monate Aufenthalt nur Gelegenheitsjobs drin?
Arbeiten würd ich wsl 2-3 maximal.. man will sich ja auch noch was anschauen.

Ps: Macht Ihr solche Treffen öfter? Bin noch ein absolutes Greenhorn in der Szene   :D


LG Domi




0

Tags: budget finanzen geld