Thema: Impfungen Thailand, Kambodscha, Australien, Südamerika  (Gelesen 1343 mal)

Harley91

Huhu.
Habe eine Frage bezüglich Impfungen. Ich werde in 3Monaten meine Weltreise starten und durch die oben genannten Länder reisen. Aber werde mich meist im Zentrum aufhalten also keine dschungeltouren ect.
Bin 22 und meine letzte Impfung hatte ich vor 13 Jahren. Ich hatte jetzt erstmal geplannt im Januar mit impfpass zum hausarzt das der mir erstmal die ganzen standartimpfungen für deutschland gibt. brauch ich für die oben genannten länder noch irgendwas spezielles?
0

Stecki

« Antwort #1 am: 01. Januar 2014, 22:24 »
Benutze doch mal die Suchfunktion und/oder lies Dich hier durch: http://weltreise-info.de/organisation/gesundheit.html Infos dürftest Du da genügend finden.
0

Michael7176

« Antwort #2 am: 01. Januar 2014, 23:07 »
Hepatitis A und B, evtl. Gelbfieber (Südamerika).
Typhus, Tollwut, Japanische Enzephalitis bei längerem Aufenthalt und sehr einfachem Reisestil (Ansichtssache).

Gegen Gelbfieber dürfen nur speziell zugelassene Stellen impfen. Die anderen Impfungen kann normalerweise dein Hausarzt durchführen. Sprich einfach mit ihm darüber.

Grüße
Michael
0

crazy_culture

« Antwort #3 am: 01. Januar 2014, 23:24 »
Vielleicht noch Cholera.
Für die in Deutschland empfohlenen bekommst Du vermutlich Tetanus/Diphterie/Polio und vielleicht auch Masern/Mumps/Röteln (MMR).
Manche Impfungen bestehen aus mehreren Spritzen bei denen ein Abstand eingehalten werden muss. Auch
untereinander kann nicht alles wild geimpft werden (zeitlich gesehen), da z.B. Gelbfieber und MMR Lebendimpfungen sind.
Vielleicht ist es besser - ja nach Ausblidung Deines Hausarztes und Deinem Wohnort - gleich zu einem Reisemediziner oder
einem Tropeninstitut zu gehen.
Adressen für Ärzte mit reisemedizinischer Ausbildung oder auch Apotheken die geschult sind und Infos zu Impfungen findest Du zum Beispiel beim Centrum für Reisemedizin (CRM).
Manche Krankenkassen (z.B. die Techniker) bieten auch ein Reisetelefon an wo man sich beraten lassen kann.
0

cocolino

« Antwort #4 am: 02. Januar 2014, 08:29 »
Gerade bei Südamerika könnte die Gelbfieberimpfung auch Pflicht sein, sonst kannst du in einige Länder gar nicht einreisen..

Erste Infos gibt es ausführlich und verlässlich auch hier:
http://www.fit-for-travel.de/startseite.thtml

Vombatus

« Antwort #5 am: 02. Januar 2014, 09:53 »
Ihr wisst ja wie sehr ich es liebe LINKS herauszusuchen. Dieses Mal ohne Hilfe der SUCHE, sondern nur durch kurzes durchstöbern des Gesundheitsbereiches: http://weltreise-info.de/forum/index.php?board=31.0

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6457.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=9107.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=1714.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5978.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3256.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5642.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=9120.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8356.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=9726.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8892.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8821.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7520.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=101.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4032.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5426.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3470.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=2527.0

Wichtig: Besorge dir vielschichtige Informationen, schau dir die Meinungen der Anderen an, überlege dir wie und wo du unterwegs bist. Und dann lass dich ausführlich von einem FACHARZT beraten. Da führt kein Weg vorbei.

Nicht alles was geimpft werden kann, muss geimpft werden, manchmal ist es vielleicht besser es doch zu tun. ??? Hier gehen die Meinungen weit auseinander. Oftmals ist man am Ende verunsicherter als am Anfang. Wenn man anfängt sich damit zu befassen welche Krankheiten, Parasiten, giftige Tiere, Kriminalität und sonstige Gefahren es gibt, möchte man gleich zuhause bleiben.

Und zum Thema. Persönlich halte ich Hepatitis- und Gelbfieberimpfung für unverzichtbar (inklusive der Standardimpfungen).
Dazu ausreichender Mückenschutz unterwegs.

Die größten Gefahrenquellen lauern im Straßenverkehr, falscher Umgang mit Alkohol und in der Sonne/Hitze, Leichtsinn, Gruppenzwang und Blödheit von Anderen und einem selbst.
0

Harley91

« Antwort #6 am: 21. Januar 2014, 20:29 »
Hab mir jetzt die normalen impfungen für deutschland und hepatitus a und b geben lassen.
gelbfieber lass ich weg da ich südamerika aus meinen reiseplänen gestrichen habe, also nur asien und australien.
hepatitus a muss man ja in nem halbne jahr nochmla nachimpfen, aber da bin ich ja schon auf reisen.
meint ihr ich soll  im ausland irgendeine arzt aufsuchen und mich vorort nachimpfen oder einfach nach einem 3/4 - 1 Jahr in deutschland ? weiss zurzeit auch halt noch gar nicht wielange ich ungefähr verreise. wenns mir wo gut gefällt bleib ich da einfach solang ich keine lust mehr habe, dann müsst ich dort hepatitus a nachimpfen oder? was ist den da die absolute schmerzgrenze von den abständen der 1 und der 2ten impfung? vllt weiss das hier ja jemand
0

Spielkind

« Antwort #7 am: 21. Januar 2014, 20:44 »
Hast du deinen Arzt das bei der 1. Hep-Impfung gefragt? ;)
0

Harley91

« Antwort #8 am: 21. Januar 2014, 23:24 »
die impfung war heute. also hab heute a und b bekommen. hab zu ihm gemeint, das mit dem halben jahr kann knapp werdem weil ich da noch im ausland sei, er hat dann gesagt geht auch ein bisschen später, muss man halt dann im blut messen ob noch genügend antikörper oder so daseinen für die auffrischung irgendsowas.
0

Tags: