Thema: Genaue Einreisebestimmungen erfahren  (Gelesen 1123 mal)

Fidelino

« am: 18. November 2013, 18:27 »
Hallo miteinander,
ich bin noch absolut neu hier in diesem Forum und dennoch muss ich gleich mal meine erste Frage stellen, da mir die Suchfunktion nicht wirklich geholfen hat:

Ich plane eine etwas längere Reise und möchte mir so viel Spontanität wie möglich bewahren. Das heißt, ich werde die Tickets für den Weiterflug (wenn es überhaupt einen gibt, oftmals werde ich wohl auch per Bus ausreisen), erst vor Ort buchen wollen.

In manchen Ländern ist es ja nun mal so, dass bei der Einreise ein Rückflug oder Weiterflugticket vorgelegt werden muss, um Einreisen zu dürfen.
Wie erfahre ich denn ob den wirklich so ist? Auf den Seiten des Auswärtigen Amtes konnte ich bisher keinerlei Vermerke solcher Art finden.

und wie umgehe ich dieses Problem am sinnvollsten?

Vielen Dank im Voraus!
0

koem

« Antwort #1 am: 18. November 2013, 18:41 »
Hi Fidelino,

das ist wirklich ein übles Thema, das mich auch lange beschäftigt hat. Im Endeffekt ist es so: du wirst keine genauen Infos bekommen!  >:(

Bei viele Einreisekontrollen brauchst du kein Ticket für die Weiterreise, aber theoretisch kann es dir an jeder Grenze passieren. Nasenfaktor halt. In Tahiti war es sogar so, dass mich die Airline gar nicht in den Flieger lassen wollte, weil ich keinen Flug aus dem Zielland heraus hatte. Dort, im Zielland, hat es dann wiederum keinen interessiert.

So. Was tun?

Kann ich dir sagen, zumindest wenn es um Flüge geht: Kauf dir ein Weiterflug-Ticket und stornier es, wenn du angekommen bist. Bei vielen Airlines ist dies gratis möglich - je nach gerade gewähltem Tarif. Also ruhig das teuere Ticket - Hauptsache stornierbar. Aber die Suche nach diesem "ist das stornieren gratis" kann wirklich nervenaufreibend werden.

Bei der Tahiti-Sache war es sogar so, dass ich das Ticket sofort nach dem Kauf storniert habe, da die Stornfrist nur 24 h war. Ich hatte also nur den Ausdruck des eTickets, das Ticket gab es aber gar nicht mehr.

Wenn du über Land reist, wird ein Flugticket aus irgendeinem der Nachbarländer sicherlich ausreichen. Aber von Mexiko nach Belize nach Honduras hat niemand ein Ticket sehen wollen. Dort wird so viel über Land gereist, dass es einfach keinen juckt. Also: über Land sicherlich auch ohne Ticket möglich - zumindest in Zentral- und Südamerika.

Hoffe das hilft,
Karsten
0

Fidelino

« Antwort #2 am: 18. November 2013, 18:57 »
Erstmal: Vielen Dank...


Ich habe halt recht großes vor:
Ich habe vor, von Deutschland aus nach Kuba zu reisen und dort erstmal ein wenig Spanisch zu lernen (ich bin mir über den kubanischen Slang im Klaren) und dann irgendwann nach Venezuela weiter zu reisen.
Von dort aus soll es dann mit dem Bus in Richtung Süden gehen, nach Brasilien und von dort irgendwie nach Peru...
Wie es dann weiter geht, mal schauen, wie ich halt Lust und Laune habe...

Ich weiß, dass diese Flexibilität ein extremes Maß an Planung vor Ort und unterwegs bedeutet und mit deutlich mehr Aufwand verbunden ist, allerdings bin ich zum einen so ein kleines Organisationstalent und zum anderen habe ich keine Lust, mich von vornhinein in das enge Korsett des Flugplans zwengen zu lassen.

Wie finde ich denn am besten heraus, ob ein Flug voll stornierbar ist oder nicht? Da gibt es doch bestimmte Redewendungen in den AGB und wenn ich so einen Flug online buche, kann ich den dann auch online stornieren?
Was macht die Fluggesellschaft bzw. die Einwanderungsbehörde, wenn das Ticket zum Weiterflug nicht mehr gültig ist?
0

koem

« Antwort #3 am: 18. November 2013, 19:09 »
Also bei der Einreise nach Kuba - und sicherlich schon auf den Flughäfen auf dem Weg dorthin - brauchst du ganz sicher ein Weiterflugticket.

Auch für Venezuela würde ich mir eins besorgen - also aus V. raus.

Aber ab da geht es über Land, und ab da würde ich mir keine Tickets mehr kaufen. Ab da befindest du dich quasi auf dem Gringo-Trail, den Tausende Backpacker bereisen. Und die reisen alle über Land.

Extremes Maß an Planung: das braucht man wirklich nicht überschätzen. Ich habe nie irgendwas geplant, sondern nur von jetzt auf gleich und habe es trotzdem geschafft, einmal um den Globus. Das mit dem Flugplan sehe ich genauso: sogar ein RTW-Ticket mit flexiblen Tagen wäre mir schon zu starr gewesen.

Voll stornierbar: das siehst du meist beim Buchen. Kannst auch manchmal diese Option hinzubuchen. Im Zweifel: per Skype Hotline anrufen. Ja, oder AGBs wälzen - aber das lässt man lieber.

Online stornieren: hat bei mir bis auf 1 x immer geklappt. Das eine Mal war Indonesien -> Malaysia, da hat dann die Hotline geholfen.

Tja, und wenn dein Ticket nicht mehr gültig ist, hat die Fluggesellschaft das Problem am Hacken, denn sie ist für dich zuständig und muss dich theoretisch wieder mit zurücknehmen! Deshalb kontrollieren manche Gesellschaften halt auch beim Check-In die Weiterreise.

Das ganze Thema wird aber nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Nur: man weiß eben einfach nie, wann man ohne Kontrolle durchkommt und wann nicht.

K
0

Fidelino

« Antwort #4 am: 18. November 2013, 19:13 »
Ganz herzlichen Dank nochmal...

Ich denke ich werde irgendwann ganz sicher einmal da stehen mit dem Gedanken "Shit und nun?" Aber sowas gehört ja auch einfach dazu, man will ja auch ein wenig an seinen Aufgaben wachsen.
Da ich gerade mit Kuba beginnen will, ist es da ja noch "leicht" in Deutschland Informationen einzuholen.
Da wollte ich doch eben mal auf der Website der kubanischen Botschaft nachschauen und siehe da, die ist gerade einfach mal nicht erreichbar. Aber vielleicht wirds ja morgen telefonisch was.
Und dann Venezuela..
Ja, da muss ich mal schauen. :)
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 18. November 2013, 19:16 »
Grundsätzlich steht alles in Reiseführern. Einfach mal in die Buchhandlung, Buch in die Hand nehmen, Einreisebestimmungen aufschlagen. Stand der Dinge herauslesen. Bin sicher das man sowas auch via Google finden kann. Ebenso auf den jeweiligen Internetseiten der Botschaften.
0

koem

« Antwort #6 am: 18. November 2013, 19:21 »
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KubaSicherheit.html

Und dort unter Einreisebestimmungen - aber zum Weiterflug steht da nix, der Rest ist aber lesenswert. Aber ich wette 100%, dass du einst brauchst. Lass dich aber nicht von irgendwelchen anderen Sachen verrückt machen (Sicherheit usw). Das Auswärtige Amt ist bekannt für Übertreibungen, die ihnen den Rücken freihalten.

Wegen Kuba an sich: mach dich vorher schlau, wie du an die lokale Währung herankommst. Damit lebst du dort zig-Mal billiger als mit diesen seltsamen CUCs. Aber davon habe ich keine Ahnung, weil ich dort noch nicht war.
0

Fidelino

« Antwort #7 am: 18. November 2013, 19:35 »
Danke nochmals...
Vor allem, was den Tipp mit den CUC angeht.

Das googlen hat tatsächlich geholfen...
Die Kubaner wollen natürlich ein Rückflugticket sehen.
Aber nun gut, dann bekommen sie halt eins.
Bzw. ein Weiterflug in ein anderes Land sollte ja auch gehen oder?

Dann werde ich da wohl ein flexibles nach Caracas nehmen und vielleicht ist nehm ich das dann auch wirklich, wenn das in einem realen Verhältnis zueinander steht.

Für Venezuela brauche ich wohl auch eins...
Naja, auch das liegt ja im Bereich des möglichen :)
0

White Fox

« Antwort #8 am: 18. November 2013, 20:35 »
Ich sehe immer auf den Webseiten der Botschaften nach, die haben offizielle, aktuelle Informationen. Um sicher zu gehen kann man auch die Botschaftsseiten in mehreren Länder anschauen. Also z.B. die Seite der kubanischen Botschaft in Deutschland, die Seite der kubanischen Botschaft in Großbritannien, etc.
0

koem

« Antwort #9 am: 19. November 2013, 12:14 »
gutes Thema. Hab's mal aufgeschrieben: http://in-die-welt.de/die-sache-mit-dem-rueckflugticket/
0

Tags: