Thema: Weltreise 2014/15  (Gelesen 2158 mal)

BeachChair

« am: 15. November 2013, 13:04 »
Hallo!

Ich bin gerade am Planen meiner ersten Weltreise. Da mein Budget als Student mehr als begrenzt ist, wird sich der größte Teil meiner Reise auf Südostasien und Südamerika beschränken. Außerdem werde ich es so anlegen, dass ich wenige Länder bereise, in denen dafür viel Zeit verbringen und in manchen auch gegen Kost und Logis arbeiten werde.

Nun zur geplanten Route:

August 2014: Thailand
September 2014: Myanmar
Oktober 2014: Vietnam oder Laos
November 2014: Kambodscha
Dezember 2014: Thailand
Januar 2015: Hong Kong
Februar 2015: USA
März 2015: USA
April 2015: Kolumbien
Mai 2015: Peru
Juni 2015: Chile
Juli 2015: Brasilien
August 2015: Brasilien

Jetzt bin ich aber noch nicht 100% überzeugt von meiner Route. Vor allem die Übergänge zwischen den einzelnen Kontinenten gefallen mir noch nicht so. Deshalb meine Frage: Mit welchen Flugverbindungen kann man kostengünstig die Kontinente überqueren? Meine bisherigen Recherchen haben ergeben, dass Hong Kong - Los Angeles einer der günstigsten Flüge von Asien nach USA ist. Von den USA nach Südamerika wäre der Flug New York - Cartagena recht günstig. Ich würde jedoch die USA gerne auslassen wollen, und dafür Mittelamerika bereisen (Guatemala, Nicaragua). Allerdings habe ich kaum gute Flüge nach Mittelamerika gefunden. Am billigsten sind die noch von Florida aus, aber da müsste ich ja auch erst mal irgendwie hinkommen.

Außerdem sagt mir auch Hong Kong noch nicht so zu. Gibt es da bessere Alternativen, um von Asien nach Amerika zu kommen?

Eine Alternativroute die etwas teurer ist, wäre:

August 2014: Thailand
September 2014: Myanmar
Oktober 2014: Vietnam oder Laos
November 2014: Kambodscha
Dezember 2014: Thailand
Januar 2015: Singapur + Australien
Februar 2015: Australien
März 2015: Hawaii
April 2015: Kolumbien
Mai 2015: Peru
Juni 2015: Bolivien
Juli 2015: Argentinien oder Brasilien
August 2015: Brasilien

Ich hoffe mir kann geholfen werden ;)
0

Thoba

« Antwort #1 am: 15. November 2013, 16:19 »
Tolle Route! Vielleicht läuft man sich ja mal irgendwo über den Weg. Werde ab Juni auch in Asien unterwegs sein.
Bzgl. Flüge kann ich dir jedoch keine genauen Tipps geben. Wenn du bisher Flugmeilen gesammelt hast, würde ich dir das auch weiterhin empfehlen. Ich z.B. sammle Meilen bei American Airlines bzw. Star Alliance, welche ich dann in Mittelamerika einlösen werde... oder zumindest es versuche :)
0

arivei

« Antwort #2 am: 15. November 2013, 20:07 »
Die zweite Route finde ich besser. Aber warum denkst du, dass das teurer ist? Die Krankenversicherung wird ohne USA schon mal deutlich billiger und Australien und v.a. Neuseeland empfand ich als billiger als die USA. Das wird den evtl. etwas teureren Flug ausgleichen. Zudem ist OZ sehr weit weg. In die USA kommt man immer mal wieder für 500EUR return von Europa aus.
Von Thailand kannst du easy mit dem Bus nach Malaysia (wo es uns auch sehr gefallen hat) fahren und von dort billig ab Kuala Lumpur mit Air Asia nach Australien fliegen. Von da würde ich dann weiter nach Neuseeland (unser 2. Liebstes Land bisher) und min. 1 Monat dort einplanen – die Reisezeit Februar/März ist auch noch ideal. In den USA ist’s da nur ganz im Süden warm.
Von Neuseeland kannst du über die Südsee nach Hawaii (pass bei der Krankenversicherung auf! Mit USA meist viel teurer; es gibt ein Angebot von HanseMerkur glaub ich, bei dem 14 Tage USA eingeschlossen sind bei einer Jahresversicherung) und von da nach Kolumbien oder Euador (s. http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5594.msg59348#msg59348). Alternativ ginge auch ein Flug direkt nach Santiago, aber da gibt es nur ganz selten Angebote. So dass du wahrscheinlich fast auf den gleichen Preis kommst wie oben.
Zwischen Kolumbien und Peru gibt’s auch noch Euador! Wir sind gerade hier und finden es bisher voll toll!!!! Also nicht einfach so durchrauschen sondern auch evt. noch ein paar Wochen hier einplanen.
Eine andere Möglichkeit ist über Europa nach Südamerika zu fliegen statt über den Pazifik. So haben wir’s gemacht (unsere 'Flugstatistik' findest du in unserem blog)

viele Grüße und viel Spaß beim Planen,
Maria

BeachChair

« Antwort #3 am: 15. November 2013, 21:00 »
Das teurer war jetzt rein auf die Flüge bezogen. Das mit der Reiseversicherung hab ich noch gar nicht beachtet. Danke für diesen Hinweis.

Malaysia inkl. Kuala Lumpur war ich heuer bereits. Das würde ich also eher nur als Zwischenstopp nehmen und dafür dann von Singapur nach Australien fliegen.

Die Strecke von Neuseeland nach Südamerika ist nach kurzer Recherche am billigsten über Hawaii. Oder gibt es eine Südseeinsel über die es ähnlich billig wie über Hawaii ist?

Euer Reiseblog wurde soeben zu meiner heutigen Nachtlektüre, danke  :)
0

arivei

« Antwort #4 am: 15. November 2013, 21:18 »
im anderen Thread gings von Hawaii nach NZ und das gibt es mit 2 Südseestops ab 660€. Fliegst du direkt kommst du billiger weg.
Was ich jetzt für kommenden April (für übernächstes Jahr im April wirst du wohl noch nichts finden :)) gesehen habe war AKL-HNL für 371€ mit Air NewZealand und dann Honolulu-Bogota für 395 mit United Airlines oder in Zentralamerika El Salvador (gleicher Preis gleiche Airline; ich würd mich aber, bei 5 Monaten Zeit, auf Südamerika beschränken).
Unter 800€ für das ganze find ich einen sehr guten Preis!

Ich würde die 1 Land/Monat Regel auch für Südamerika beibehalten und Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien und Brasilien besuchen und dann einen günstigen Heimflug ab Salvador, Rio oder Recife nehmen.

Frohe Lektüre,
Maria

BeachChair

« Antwort #5 am: 15. November 2013, 21:46 »
Genau die gleichen Preise hab ich auch recherchiert ;) Und der Rest ist auch genauso geplant.
0

Mooni

« Antwort #6 am: 16. November 2013, 02:58 »
Ich würde die Route nicht abhängig von den Flugkosten machen, viel wichtiger ist doch welche Länder du wirklich sehen möchtest?

Eine Weltreise ist so teuer, da sollten die relativ geringen Mehrkosten für bestimmte Flüge nicht das wichtigste Kriterium sein!

Du willst nicht in die USA sondern nach Mittelamerika? Dann würde ich auch keine 2 Monate USA einplanen. Du kannst auch mit dem Boot von Kolumbien nach Panama reisen und dann von dort weiter Überland Mittelamerika erkunden..
Bei guten Flügen können wir schon helfen, es wäre erstmal wichtig was deine Wunschziele sind?!
0

BeachChair

« Antwort #7 am: 16. November 2013, 13:15 »
Da die Flugkosten fast 30% meines Budgets ausmachen werden, versuche  ich schon, sehr darauf zu achten. Mehr als 2500€ will ich nicht für Flüge ausgeben. Wie im Eingangspost erwähnt: Ich bin Student und alles andere als mit Geld gesegnet. Für die Weltreise habe ich mir ein Budget von ca. 7000 € gesetzt (exkl. Kosten für Reiseversicherung, Impfungen, etc.. Also rein die Kosten die während der Reise anfallen). Bleiben mir also abzüglich der Flüge noch 4500-5000 € (ca. 350-380 € pro Monat) übrig. Hört sich jetzt nach verdammt wenig an. Aber in Anbetracht dessen, dass ich in sehr vielen Ländern gegen Kost und Logis arbeiten möchte, sollten die 4500 € reichen.

Ich glaube ich werde es so handhaben, wie von arivei vorgeschlagen. Die USA sind nicht so weit von Europa weg und immer wieder für wenig Geld zu erreichen. Und nach Australien, Neuseeland und Hawaii kommt man nicht alle Tage.
0

Trabbee

« Antwort #8 am: 18. November 2013, 11:16 »
also mit den 350-380 € pro monat ist es sicher nicht unmöglich. dennoch glaube ich, dass das nicht wirklich realistisch ist, vorallem für länder wie neuseeland, australien, usa (hawaii), Brasilien, Argentinien. auch wenn du manchmal (!) die gelegenheit haben solltest, gegen logis zu arbeiten, wird das knapp. Das sind immerhin im Durchschnitt ca. 12 € pro Tag.
ich will hier jetzt nichts schlecht reden, aber vllt. denkst du nochmal realistisch über den vorhaben nach. Warum beschränkst du dich vllt. nicht nur auf SOA und machst ne kürzere Reise? Nur mal so als Beispiel...
0

Mooni

« Antwort #9 am: 18. November 2013, 16:03 »
Bei meiner erste Antwort bin ich schon davon ausgegangen, dass du für eine 12 (!) monatige Reise ein fünfstelliges Budget zur Verfügung hast.
Wenn du hier ein wenig im Forum liest, wirst du sehen das viele Leute das Reisen ohne Geld zumindest kritisch sehen.

1 Monat pro Land ist der durchschnittliche Vorschlag, also nicht ein super langsames Reisetempo, wie du es ja in deinem ersten Post vorschlägst um die Kosten zu senken.
Ich denke nicht dass das so preislich realistisch ist.
Wie stellst du dir das denn konkret mit Kost & Logis vor? In vielen armen (folglich häufig auch günstigen) Ländern gibt es genug unqualifizierte Arbeitskräfte, da wirst du nur schwierig erfolgreich sein.

In deinem Fall würde ich vorschlagen dich auf Asien und Australien/Neuseeland zu begrenzen. Dann könntest du deine Flugkosten deutlich drücken und mit einem Work & Travel Visum in Australien oder Neuseeland arbeiten.

Ich finde nicht das man dir mit deinem Budget raten kann vorher alle Flüge zu buchen und dann musst du auf Teufel komm raus 12 Monate dich durchquälen.
0

BeachChair

« Antwort #10 am: 18. November 2013, 16:46 »
Ich stelle es mir so vor, dass ich über www.workaway.info an Arbeit gelange. Ich habe dort auch schon mehrere Hosts angeschrieben und positive Antworten von Hosts aus Thailand, Kambodscha, Kolumbien, Peru, Hawaii, Brasilien und Bolivien bekommen. Australien und Neuseeland hab ich ob des großen Angebots noch nicht abgesucht, aber auch dort wird sich bestimmt was finden lassen. An Arbeit zu kommen dürfte also nicht das Problem sein. Und wenn ich jetzt z.B. 1 Monat auf einer Insel in Thailand oder auch im teureren Rio arbeite - was fallen dann noch großartige Kosten für mich an? Ich denke schon dass da 12 € pro Tag ausreichen, wenn man Unterkunft und Essen kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt.

Die Flüge würde ich natürlich nicht im Vorhinein buchen. Und ich werde dann ja in Asien schon sehen, wie es budgetmäßig klappt und kann mich dann immer noch gegen Südamerika entscheiden und in Asien bleiben. Und wenn dann meine Reise finanziell bedingt schon nach 9 Monaten aufhören muss, geht für mich auch keine Welt unter  ;)
0

Tags: