Thema: Greyhound vs. Camper - Sydney nach Cairns - HELP  (Gelesen 2182 mal)

GyllyAnne

« am: 13. November 2013, 14:10 »
Hallo zusammen,..

Ich fliege Ende Februar 2014 zum ersten Mal nach Australien und werde 6 Wochen als Backpacker unterwegs sein.
Von Sydney nach Cairns..

Eine "Kollegin"  - wir kennen uns über ein Reiseforum, wir wollen die Strecke zusammen machen - will unbedingt nen Camper kaufen und mit dem die Reise machen und nachher verkaufen.
Ich hatte eher daran gedacht, das Greyhound Hopp-on-Hopp-off ticket (für 455$) zu kaufen und dann in Hostels zu schlafen.

Sie meint, mit dem Camper komme es dann billiger.. den könne man wieder verkaufen. Plus man käme an Orte heran, wo man mit dem Bus nicht kommt..
Ich sage, das mit dem Camper ist zu riskant, plus glaube ich nicht daran, dass es billiger kommt. Und man hat mehr Risiken betr. Autoschaden, Reparatur und und...

Meine Frage an euch;
Wie habt ihr diese Strecke gemacht von Sydney nach Cairns?
Wenn man mit dem Bus geht, kommt man doch trotzdem an die schönen Orte???

Was würdet ihr empfehlen?
Bus + Hostel oder Camper?

Bin froh um Antworten  ;)
0

Lelaina

« Antwort #1 am: 13. November 2013, 18:50 »
Hey!
Fuer 6 Wochen wuerde ich keinen Camper kaufen. Schon allein weil wertvolle Reisetage fuer die Suche nach nem geeigneten Camper draufgehen plus fuer den Verkauf.
Wenn dann lieber mieten oder bei Gumtree nach Mitfahrgelegenheiten gucken!

Prinzipiell kommst du zu allen relevanten Orten mit dem Greyhound, aber ein Camper macht dich natuerlich flexibler.
Gerade um Byron Bay empfiehlt es sich z.B. total das Hinterland zu erkunden und das ist ohne eigenes Auto schwierig.
Die Hauptroute kannst du aber bequem mit dem Greyhound oder Premier Motor Service (unbedingt vergleichen!!) bereisen.
6 Wochen sind zudem auch echt viel Zeit fuer die Strecke, da koennt ihr euch so oder so ne Menge Zeit lassen oder den Weg noch etwas ausdehnen, z.B. bis nach Melbourne oder nen Inlandsflug .

Viel Spass! Mein Neid ist dir sicher...

LG, Lelaina

Travel-Tobi

« Antwort #2 am: 13. November 2013, 19:33 »
Hi,

wir sind die Strecke gerade andersrum gefahren und waren froh, dass wir einen Camper gemietet hatten. Greyhound bringt dich zu den Orten, aber mehr eben auch nicht. Wenn du von dort die Umgebung erkunden möchtest, bleiben meist nur organisierte Tagestouren, manchmal auch öffentliche Verkehrsmittel. Und zu den großartigen Wallaman Falls kommst du gar nicht, auch die Atherton Tablelands sind eher schlecht zu erreichen. Und wenn ihr, was ich sehr empfehle, von Cairns aus noch weiter gen Norden wollt (Cape Tribulation [!!!], Port Douglas [muss man m.E. aber nicht sehen]), ist ein Auto auch von Vorteil, da die Touren recht teuer sind und man viel im Bus sitzt, wie mir erzählt wurde.

Auf Campingplätzen kommt man eher mit Aussies in Kontakt, einfach hinsetzen und ansprechen lassen, das machen die total gerne ;-) Davon abgesehen ist Wildcamping großartig ;-) Aber auch sonst kannst du in einigen Hostels günstig campen und die facilities mitnutzen (Airlie Beach, Rainbow Beach, Byron Bay), meist ca. 10$ pro Nacht.

Von Sydney aus kannst du wohl mit $35 pro Tag Miete rechnen und ca. 3000km Fahrt einplanen. Greyhound ist übrigens 10% günstiger, wenn du YHA-Member wirst.

Hope it helps.
0

natolli

« Antwort #3 am: 14. November 2013, 10:33 »
Hey,

wir haben die Strecke auch andersrum geplant.
Wo habt ihr euch nen Camper geliehen? $35 klingt nicht mal so teuer ;-)

Danke.
Greets
0

GyllyAnne

« Antwort #4 am: 14. November 2013, 11:04 »
Hmm okay...  ;)

Ich denke auch, dass man mit nem Camper flexibler ist,...
Aber wir sind dann 3 junge Leute, Backpacker-Frischlinge, und kennen uns alle drei mit Autos nicht gut aus. Wir können sie fahren, das wärs  :P
Ich hab da halt Bedenken dass wir a) schon beim Kauf übers Ohr gehauen werden könnten b) vlt Reparaturkosten auf uns zukommen, wenn wir unterwegs sind und c) den Camper dann vlt nur mühsam wieder loswerden....
Ausserdem müsste man für 3 Personen nen richtigen Camper haben, und nicht nur nen Van, oder?
Was müsste man da für Kosten rechnen, wenn man den kauft?
Weil mieten käme bestimmt super teuer für 6 Wochen?

Kann man denn nicht, gerade bei Bayron Bay, z.B. nen Auto mieten für ein paar Tage und dann so noch "abgelegene Orte" erreichen?
0

Mooni

« Antwort #5 am: 14. November 2013, 16:27 »
Es wäre vielleicht gut zu wissen welches Budget ihr für die 6 Wochen ansetzt.

Wie die anderen schon geschrieben haben, ist ein Kauf schwierig, da ihr ihr am Anfang und am Ende einen gewissen Puffer einplanen müsst, um einen geigneten Wagen zu finden und den dann auch wieder loszuwerden.

Benutze mal die Suche im Forum, hier gibt es schon viele Themen zum Campervan in Australien. Da werden auch häufig die gängigen Vermieter genannt, dann kannst du auf deren Homepages schauen wieviel unterschiedliche Mietwägen in eurem Zeitraum kosten.
0

Travel-Tobi

« Antwort #6 am: 15. November 2013, 19:12 »
wir haben die Strecke auch andersrum geplant.
Wo habt ihr euch nen Camper geliehen? $35 klingt nicht mal so teuer ;-)
War bei Spaceships, für vier Wochen von Sydney nach Cairns.
0

Sherry

« Antwort #7 am: 22. Januar 2014, 18:48 »
6 Wochen sind zudem auch echt viel Zeit fuer die Strecke, da koennt ihr euch so oder so ne Menge Zeit lassen oder den Weg noch etwas ausdehnen, z.B. bis nach Melbourne oder nen Inlandsflug .


Wie viel Zeit wäre denn sinnvoll für die Strecke, wenn man hier und da mal nen Abstecher machen will (wäre ja sonst auch sinnlos  ::) ), aber jetzt auch nicht immer sonderlich lang an einem Ort bleibt?

Wir haben nämlich für die Strecke Cairns - Sydney 4 Wochen geplant, aber ich würde so gerne noch nach Melbourne...
0

Jenny_far_away

« Antwort #8 am: 22. Januar 2014, 19:31 »
Hey,
ich bin letztes Jahr mit nem gemietet Camper gefahren. Von Brisbane bis Cape Tribulation und zurück nach Cairns in 6 Wochen. Also ich würde daher schon 6 Wochen für Sydney bis Cairns einplanen, vor allem wenn man ab und zu in einen der Nationalparks fahren will. Das war dann auch der Hauptgrund für mich nen Camper zu mieten, man kommt sehr leicht in die Nationalparks, kann wandern gehen und man spart sich Übernachtungskosten, wenn man auf Kostenlosen Parkplätzen übernachtet etc. Versicherungen gibt es z.B. von der HanseMerkur günstige, mittlerweile kosten die für ein Auto 4€, Camper würde 8€ pro Tag kosten, aber wenn man sich diese umgebauten Sprinter nimmt, dann zählt das als Auto (hatte mir die Dame bei der Versicherung gesagt)  ;D Im Vergleich wollen die meisten Vermietungsfirmen in Australien 20-25$ pro Tag für die gleiche Versicherung.

Generell würde ich immer eher zum Auto/Camper tendieren, weil man so viel freier ist und irgendwie macht das Australien auch gerade aus. Wenn man allerdings unter 25 ist, hat man da u.U. auch jede Menge zusätzlicher Kosten. Außerdem muss man beachten, dass viele Firmen die Selbstbeteiligung vom Konto abbuchen, wenn du den Wagen abholst, oft ca. 2500$, in Deutschland vollkommen undenkbar. In Australien ist das übrigens auch nicht ganz legal, aber da es eine grau Zone ist, kann man da nicht wirklich etwas machen.

Kaufen würde ich auch auf keinen Fall, das Auto muss umgemeldet werden, in Sydney sind zu der Zeit Autos teuer und in Cairns wird man sie schwer los. Wenn ihr andersrum fahren würdet spart man u.U. ein paar tausend Dollar. Aber 6 Wochen sind einfach zu kurz.
0

Tags: