Thema: Was tun ?!  (Gelesen 2074 mal)

Ili

« am: 04. November 2013, 11:39 »
Hi,
Momentan befinde ich mich ziemlich in einer Zwickmühle und mein Hirn läuft auf Hochtouren... Ja, nein, ja, nein, ja..? nein ? AH !
Seit ich ende Feb von meiner 3 Monatigen SOA Reise wieder daheim bin spare ich auf die nächste Reise. Nach hunderten von Plänen für eine Weltreise hatte ich mich eigentlich auf Südamerika "geeinigt", viel gelesen etc. Eigentlich will ich da immer noch hin. ...
Nun bin ich aber momentan "daheim" ziemlich unglücklich. Im Job (Altenpflegerin) läuft es nicht rund, ich habe momentan so gut wie kein Leben mehr außerhalb des Heimes, da ich an sich nur am Arbeiten bin - und wenn ich nicht arbeite dann schlafe ich oder unternehme verzweifelte Versuche so was wie ein normales Leben zu führen, was mir immer schlechter gelingt, ich bin unausgeglichen und gereizt. Und der Wunsch auszubrechen wird immer größer.
Nun ja, ich bin 25, frei wie der Wind und habe mittlerweile 5000€ gespart,... viel Geld und doch nicht genug.

Südamerika. Australien ? Nach Australien wollte ich eigentlich "schon immer"...  Ein Jahr W&T. Und nun überlege ich ob ich es nicht wirklich machen soll. Ein Jahr arbeiten und reisen auf dem roten Kontinent, vielleicht ein paar Kröten sparen - dann dort quasi, und weiter reisen ?
Aus meinem Vertrag komme ich, wenn ich nun kündige und nicht um einen Aufhebungsvertrag bitte im März,...soll ich es wagen ? Soll ich lieber die Zähne zusammen beißen und dann nach Südamerika, wie geplant ? Was ist richtig ? was falsch ?

Den einen Moment denke ich mir; scheiß drauf, ich lebe einmal. Australien ! Englisch perfektionieren, vielleicht in einem Altenheim ein paar Monate arbeiten (quasi als Prakikantin oder Helferin), Erfahrungen sammeln, tolle Menschen kennenlernen, etwas von der Welt sehen. Vielleicht dann weiter reisen ? Alles so ungewiss... Und ein Jahr, dass ist noch so lange.

Und dann wieder; gib nicht auf , ein Jahr ist nicht lang, dann hast du gute 12 000€ und kannst Südamerika unsicher machen, Spanisch lernen, wunderschöne Landschaften sehen und erleben, vielleicht dann weiter reisen, je nach dem wie viel du ausgeben hast dann Australien einreisen und dort noch ein wenig Arbeiten und Reisen.

...
Ich nerve mich selber schon so unendlich. Dieses hin und her in meinem Kopf.
Mein Umfeld sagt geschlossen, brich aus, geh. Du bist momentan so unglücklich hier, kündige. geh, lebe !

:-(
Ich weiß nicht was ich tun soll. Vorallem da ich die möglickkeit und auch die finanziellen Mittel JETZT habe um zu gehen. AUch wenn 5000€ nicht viel sind für Australien ... möglich wäre es eben.

Wart ihr schon mal in so einer Situation ? Wie habt ihr euch entschieden ? Ich erwarte keine Tipps und tolle Ratschläge, das ich die Entscheidung nur selber treffen kann ist mir bewusst. Hm.
0

arivei

« Antwort #1 am: 05. November 2013, 02:16 »
Wie lange würdest du denn in Südamerika bleiben wollen? Mit etwas über 5000€ kann man hier schon ein halbes Jahr reisen (25€/Tag gerechnet plus günstiger Flug ab 500€ (immer schön bei Urlaubspiraten und Exbir schauen) plus Krankenversicherung)...

Gibt es bei Altenpflegern gute Möglichkeiten im Ausland zu arbeiten? Meine Schwester ist Kinderkrankenschwester und war über eine Agentur für ein Jahr in Großbritannien zum Arbeiten - hat eine Schweinekohle verdient... So könntest du schneller noch mehr verdienen und gleichzeitig schon ein bisschen Reisen und eben nicht in deinem jetzigen Job sein.
Mehr Senf hab ich dazu leider nicht...

fröhliches Entscheiden wünsch ich aus Peru,
Maria

DaniP

« Antwort #2 am: 05. November 2013, 08:32 »
Hey! Wenn ich auch was kleines sagen darf...

Das Problem ist (IMHO), wenn du jetzt ein halbes Jahr einfach gehst, was soll sich denn danach geändert haben hier? Möchtest du dann einen neuen Job? Iwie löst sich dein problem hier ja nicht auf.

Was eventuell funktionieren könnte:

In Australien bekommt man eine 'permanente'(?) Aufenthaltserlaubnis, wenn man einen qualifizierten Job hat, der in Australien mangelware ist.

Schau mal hier rein (Skill Ocupation List), ob sich dein Job als Altenpflegerin findet:
http://www.immi.gov.au/skilled/general-skilled-migration/pdf/sol.pdf
http://www.immi.gov.au/skilled/sol/

Wenn ja, dann könntest du darüber nachdenken nach Australien auszuwandern:
http://www.immi.gov.au/skills/skillselect/index/visas/subclass-189/

Das wär ein permanentes Visum, wo du auch noch Leute aus deiner Familie dazuschreiben könntest.
Schau dir mal die ganzen Bestimmungen an (vorallem ein Nachweis, dass du gut Englisch kannst ist gefordert).

Naja, vl wär das ja as für dich? Ich weiss jetzt auch nicht, wie einfach man an so Visa rankommt, aber versuchen könntest du's ja mal? Wobei ich auch nicht weiss, ob dir der Job da unten auch Spaß macht, wenn er dir hier schon nicht gefällt.

mfg Dani
1

Ili

« Antwort #3 am: 05. November 2013, 12:48 »
Ich Liebe meinen Job, an sich. Ich kann mir nicht viel anderes Vorstellen als als Altenpflegerin zu arbeiten, das ist es auch nicht was mich fort treibt. Aber mein momentanes Team ist furchtbar, ständig fallen zig Leute wegen Krankheit aus und es wird immer schwerer eine gute Pflege zu garantieren, ...verständlich wenn man stat zu 5 in der früh die gleiche Anzahl der Menschen zu pflegen hat - aber nur noch zu 3 da steht. Überstunden, Einspringen, es ist wie eine Spiralle in der ich mich gerade befinde. Abwärts, versteht sich. Ich bin gereizt, hab schlechte Laune, lasse das an Familie und Freunden aus, distanziere mich auf irgend einer weise... schlafe viel...

Südamerika wüüürde ich ja an sich erst im November 2014 bereisen wollen, das ist mein Plan bisher gewesen, bis mir die Idee mit Australien kam... Für SA hätte ich dann gute 10 000€ gespart bis dahin, ... für Australien jetzt 5000 aufm Konto, bis März wäre das wahrscheinlich das was ich mitnehmen könnte, da Flug, Visum, Versicherung etc ja gezahlt werden müssen und ich hier daheim auch einen Puffer benötige für die ein oder andere weiter laufende Versicherung etc.

Wenn ich nur einfach wüsste was richtig und was falsch ist.
Ich will nicht aufgeben,... aber ich will mich auch nicht fertig machen.
Und wegrennen (haha nein, fliegen) vor meinen Problemen erscheint mir an sich ja auch nicht die richtige Lösung, anderseits... warum soll ich mich fertig machen (lassen) ....
Hmpf.

Vielen Dank für eure Antworten !
0

NRW

« Antwort #4 am: 06. November 2013, 08:17 »
Ich komme selber nicht aus dem Pflegebereich, habe aber einige Jahre Personal für diesen Bereich rekrutiert und so Einblicke in etliche Pflegeheime bekommen.

Der Stress, unterbesetzte Teams, Krankheitsausfälle und somit ein schlechtes Arbeitsklima untereinander war zu 90 % in diesen Heimen gegeben. Überall wird auf die Kosten geachtet, das Personal wird ausgebrannt und irgendwann wirds körperlich und mental zu einem Knochenjob.

Daher würde ich vermuten, dass du die selben Probleme auch in einem anderen Heim hättest.


Zu der Entscheidung. Ich (aber nur ganz persönlich) würde mit genügend Geld losreisen um meine Reise zu verwirklichen. Erst woanders arbeiten zu müssen, wäre nichts für mich...

0

Biene

« Antwort #5 am: 19. Februar 2014, 09:28 »
Ili für was hast du dich denn jetzt eigentlich entschieden? Bist du nach Australien gegangen und für wie lange.
Hab mir gerade deinen Bericht durchgelesen und bin ehrlich gesagt sehr neugierig wie es bei dir jetzt weiter gegangen ist.
0

Ili

« Antwort #6 am: 19. Februar 2014, 16:06 »
Ist ja nett das du fragst :)
Ich bin immer noch in Deutschland... und plane meine Reise ab November diesen Jahres. Ungewiss momentan wie lange, da ich mich seit neusten in einer Beziehung befinde & es unwahrscheinlich ist, dass er mitkommen kann. Und es so oder so alles noch recht frisch ist.
Auf Arbeit hat sich das ganze etwas beruhigt,...
Meine Augen hab ich mir lasern lassen - was natürlich einen Batzen (Reise)Geld gekostet hat.. so dass ich jetzt wohl "nur" einen Monat nach Australien reise und 4-5 Monate in Asien "rum" bringen werde. Südamerika wird nix - da reicht das Geld einfach nicht - die Zeit wahrscheinlich auch nicht, und vorallem ist der Flug super teuer da rüber. So hab ich das Spanisch Problem schon mal nicht mehr,... und lern hoffentlich in den Monaten in Asien & Australien wunderbar Englisch ;-)
0

MissMojo

« Antwort #7 am: 23. Februar 2014, 13:56 »
ICh wollte nur mal einwerfen, dass Du Australien immer noch machen kannst - Du bist ja erst 25 und hast somit noch 6 Jahre Zeit dafür. Das würde ich mir also aufheben - wenn Du nur einen Monat Australien machen willst, dann würde ich das Visum nicht vergeuden.
0

Ili

« Antwort #8 am: 23. Februar 2014, 19:59 »
Werd ich auch nicht :) Den Monat den ich in Australien vorhabe zu verbringen werd ich nur Reisen und mir tolle Sachen anschauen - ein W&T Visum könnt ich mir dann immer noch mal beantragen - wie du sagst, hab ja noch ein bisschen Zeit !!
Wenns nur endlich November wäre und ich los könnt :D
0

MissMojo

« Antwort #9 am: 24. Februar 2014, 13:09 »
Ah ok, dann ist es ja gut.

Ohja, das kann ich nachempfinden. Ich fliege im Mai nach Kanada und finde Mai schon irre lang hin. Laaaange. :D
0

Tags: