Thema: Budget Zweifel! USA weglassen?  (Gelesen 2510 mal)

Fabnat

« am: 31. Oktober 2013, 07:47 »
Hallo Leute,

bei meiner Freundin und mir geht es in ca. 2,5 Monaten los. Leider kommen jetzt bei uns Zweifel auf, ob das Budget reicht und wenn möglich, noch was übrig bleibt. Wir haben schon öfters im Kalkulationstool überprüft ob es passt, aber wir wären sehr froh, wenn ihr uns noch etwas beruhigen könntet und uns sagt, ob wir gut geplant haben.  ??? Unsere Tour wäre:

     Land                  Zeitraum                 Tage                   geplantes Budget pro Tag
1. Singapur:           Januar                ca. 3 Tage                        50 €
2. Malaysia             Januar                ca. 10 Tage                      30 €
3. Thailand             Februar               ca. 35 Tage                      30 €
4. Philippinen         März                         20 Tage                       30 €  mind. 7 Tage Unterkunft wird von Freunden bez.
5. Neuseeland       April                          36 Tage                      100 €     inkl. Camper und Benzin
6. USA West          Mai                            22 Tage                      100 €     inkl. Mietauto und Benzin

Unser Reisestil soll jetzt nicht wirklich pompös sein. Also eher einfache Hotels, keine teuren Restaurants. Ab und an mal eine Tour oder einen Ausflug. Also ich würde ihn mal als relativ normal sehen.

Da wir jetzt eben große Zweifel haben ob es reicht, überlegen wir, ob wir die USA weglassen, da es schon relativ teuer ist und man das auch mal später im Jahrensurlaub machen könnte. Andererseits würden wir es schon gern mitnehmen, wenn es das Budget hergibt.

Über ein paar Meinungen, wie wir geplant haben und wo wir evtl. etwas einsparen könnten, würden wir uns sehr freuen!

Einen schönen Tag

Fabnat
0

waveland

« Antwort #1 am: 31. Oktober 2013, 08:02 »
100€ pro Person und Tag sollten in den USA schon reichen. (100€ für zwei Personen mit Auto und Hotel/Motel nicht.)

Ich würde mich aber eher fragen, ob sich wegen 3 Wochen USA ein kompletter Flug um die Welt lohnt. Ohne USA bräuchtet ihr nur einen Flug nach Neuseeland, bei dem ein Stopover in Südostasien mit dabei ist, was bei den meisten Optionen ohne großen Aufpreis der Fall sein dürfte. Plus einige Anschlussflüge innerhalb SOAs, die aber sehr günstig sind und die ihr ja sowieso braucht. Das dürfte dann deutlich billiger kommen, als sich ein Ticket mit Pazifik-Überquerung zusammen zu basteln.
0

Fabnat

« Antwort #2 am: 31. Oktober 2013, 08:29 »
Boah, das ging schnell. Danke!

Also die Angaben sind alle pro Person.

Die Flüge haben wir schon alle gebucht. Haben einen Flug von Auckland über LA nach München gebucht. Hat ca. 840 Euro p. P gekostet. Aktuell kostet ein Flug von Auckland nach München ca. 700 Euro p. P. Mit Stornierungsgebühr von ca. 90 Euro p. P. für den Akl-LA-MUC wären es also nur 50 Euro die wir uns bei Umbuchung und Verzicht auf USA bei den Flügen einsparen würden.
0

waveland

« Antwort #3 am: 31. Oktober 2013, 09:47 »
OK, wenn die Flüge eh schon gebucht sind, würde ich es dann auch so machen. Habt ihr auch schon einen Hinflug nach Auckland? Wenn ihr noch günstig stornieren könnt, wäre halt eine Alternative, einen "normalen" Hin- und Rückflug nach AKL zu buchen (mit Stopover in SIN), welche es ab ca. 1000€ insgesamt gibt.
0

Fabnat

« Antwort #4 am: 31. Oktober 2013, 10:09 »
Also es sind alle Flüge schon gebucht.

MUC-SIN
BKK-Manila
SIN-Christchurch
AKL-LA
LA-MUC

und auf den Philippinen noch 2 Billigflüge. Mit dem Preis sind wir schon zufrieden. Insgesamt für unter 2000 € ist eig ganz gut denke ich.

Wir würden, wenn wir USA weglassen halt dann direkt von Auckland nach München fliegen.

0

Fabnat

« Antwort #5 am: 11. November 2013, 07:36 »
Hat sonst noch jemand was dazu zu sagen?

Würde mich sehr freuen!  ;)
0

Weltenbummlerin83

« Antwort #6 am: 08. Dezember 2013, 11:50 »
Thailand und Malaysia passt, wobei ich 20 Euro fuer Thailand und 40 fuer Malaysia rechnen wuerde....
0

Annikaaaaa

« Antwort #7 am: 08. Dezember 2013, 15:40 »
ich wuerde euch raten evt gerade in der usa Couchsurfing zu machen.
wenn ihr ein mietwagen habt, dann ist die position an der ihr wohnt relativ egal und so habt ihr die chance, dass ihr auf jeden fall Couchsurfer findet.
oder ihr nehmt euch halt einen camper und wohnt darin. waere euch evt eine sache um geld zu sparen, wenn es kanpp nach hinten raus werden sollte.

schaut doch einfach, wie es aussieht wenn ihr in neuseeland seid und wenn es euch dort gut gefaellt, dann bleibt ansonsten geht es weiter ;)
0

Lea

« Antwort #8 am: 08. Dezember 2013, 21:19 »
Mit 100 Euro p.P. und Tag solltet ihr sowohl in den USA als auch in Neuseeland gut hinkommen! 2007 haben wir in NZ sogar weniger gebraucht (ca. 70-80) und nicht außergewöhnlich sparsam gelebt. Ich denke, in beiden Ländern kommt es aber ein bisschen auf die Aktivitäten/ Touren an, die man macht. Da kann man (theoretisch) viel Geld ausgeben, wenn man will.
Aber ich denke, wenn ihr das Budget etwas im Auge behaltet, solltet ihr gut auskommen!
0

White Fox

« Antwort #9 am: 19. Dezember 2013, 17:59 »
Also das Budget sieht doch ganz gut aus, da hast du sogar noch Puffer drin würd ich sagen. Und in den USA seid ihr ja nur 3 Wochen, selbst wenn es ein bisschen mehr wird ist das doch noch ok, oder?
0

Vada

« Antwort #10 am: 21. Dezember 2013, 05:18 »
Thailand würd ich auch mindestens 30 Euro pro Tag rechnen ausser man mag es sehr sehr Basic
0

icybite

« Antwort #11 am: 29. Dezember 2013, 00:03 »
Ich Frag mich immer, warum man das immer in Tagesbudget rechnet... Rechne doch mal die Fixen kosten raus (die kannst du ja relative einfach kalkulieren bei Mietauto und Benzin, genauso wie Unterkünfte) und dann weißt du wieviel du noch drüber hättest bzw. bei den Fixen Kosten (um Komfort zu erreichen) drauf packen kannst.
0

Tags: