Thema: SOA: 4-6 Monate ab März '14  (Gelesen 1190 mal)

Dreamed

« am: 28. Oktober 2013, 14:32 »
Hallo zusammen

Plane meine erste grosse alleinige Reise nach SOA (war mit einer Freundin bereits 4.5 Monate in den USA und Mexico, 2008).

Die Reise soll Anfang/Mitte März los gehen. Natürlich würde ich schon gerne im Januar los, jedoch arbeite ich bis Ende Februar und brauche das verdiente Geld  ;)

Starten wollte ich mit Myanmar. Danach in noch ungewisser Reihenfolge Thailand, Kambodscha, Laos, Vietnam. Dann Indonesien (vorallem die Inseln). Und evtl. Papa-Neuginea?!

Ich weiss, dass es mit meiner Reisezeit wohl einige Problemchen geben wird, eine sinnvolle Reiseroute zu finden. Vielleicht habt ihr hier zu schon mal Tipps?

Die Frage, die mich momentan aber am meisten beschäftigt: Eignet sich Myanmar als Start für eine alleinreisende Frau (24 J), die noch nie in SOA war? Oder wäre es sinnvoller sich in einem einfacheren Land (Thailand) erst einzugewöhnen, Kontakte zu knüpfen, dann nach Myanmar einzureisen und von hier zBsp nach Ha Noi auszufliegen?

Weitere Details kommen noch mit der Zeit :)

Auf jeden Fall möchte ich mir genügend Zeit lassen, aber dennoch auch etwas sehen... Welches der genannten Ländern könnt ihr für einen Tauchstopp empfehlen?

Liebste Grüsse
Dreamed  :-*


0

Thoba

« Antwort #1 am: 28. Oktober 2013, 16:55 »
Ich war bisher noch nie in Myanmar, kann also nur aus Erfahrung anderer schreiben. Myanmar ist touristisch noch nicht wirklich erschlossen. Die Infrastruktur kann man mit Thailand z.B. nicht vergleichen. Es soll aber echt traumhaft da sein.
Ich werde im Juni '14 in Thailand starten, damit ich mich als erstes wieder etwas an das Klima gewöhnen kann. Wenn ich dann Lust auf Myanmar habe, werde ich mir in BKK ein Visum besorgen.
Warum Thailand? Es ist ein super Land, bei welchem man mit der Reise beginnen kann, aus meiner Sicht.

Ich war ausserdem 1 Woche auf Koh Tao und habe da mein Tauchbrevet gemacht. War echt eine tolle Zeit! Auch im Mai/Juni.

Viel Spass bei der Planung :)
0

Dreamed

« Antwort #2 am: 28. Oktober 2013, 17:24 »
Hallo Thoba

vielen Dank für diese rasche Antwort!

gut zu wissen, dass es auch in Thailand Regionen gibt, die in den Monaten April-Juni auch gut zu bereisen sind. Ist ja auch nicht sooo verwunderlich bei einem so grossen Land...

Ich bin mich schon ziemlich gut am informieren betreffend Myanmar. Lese auch ziemlich viele Reiseberichte, von denen es momentan ja immer wie mehr gibt.
Da wundere ich mich dann auch manchmal, wenn Leute nach Myanmar reisen wollen, die nicht mal wissen, dass die Ein-/Ausreise nicht auf jedem Weg (so einfach) möglich ist  ??? :o

Eventuell werde ich auch ein paar Akklimatisierungstage in BKK oder Singapur (je nach Flugroute) einplanen. Immerhin für den Zeit- und Klimaunterschied....
0

Thoba

« Antwort #3 am: 28. Oktober 2013, 17:33 »
Zu meinen Reisezeiten noch, ich war mitte Mai 2 Wochen in Thailand (BKK, Koh Phangan und Koh Tao) und das Wetter war super. Manchmal hat es am Abend für 20 Minuten geregnet, das war aber super! Dann noch ende Juni eine Woche in BKK mit super Wetter. Entweder passts, oder man hat halt Pech. Aber es wird bestimmt nicht Tag ein Tag aus Regnen ^^

Planst du einen Blog zu schreiben? Der könnte mich dann gleich mit frischen Infos aus Myanmar versorgen. Ich denke ich werde im Juni/Juli da sein.
0

Dreamed

« Antwort #4 am: 28. Oktober 2013, 17:46 »
Ja doch, einen Blog würde ich gerne schreiben. Weiss halt nur nicht, wie oft ich dazu kommen werde. Je nach Verfügbarkeit von Internet. Die Zeit dazu würde sich wohl schon finden lassen ;)

Falls du mir betreffend blog-anbieter weiterhelfen kannst, kannst du mir ja gerne eine PN schreiben...
0

isa_ritha

« Antwort #5 am: 29. Oktober 2013, 16:29 »
Hallo Dreamed

ich war alleine als Frau in Myanmar unterwegs, aber momentan ändert sich auch alles extrem schnell dort. Da du von hier aus sowieso nicht direkt nach Yangon fliegen kannst würde ich einige Tage zuerst in Bangkok verbringen.
Myanmar empfand ich als sehr angenehm zu bereisen, die Leute waren extrem neugirig aber auch immer sehr hilfsbereit. Es gibt auch immer mehr und mehr Backpacker die sich auf nach Myanmar machen, somit wirst du bestimmt einige Abschnitte mit anderen herumreisen können.
Die Infrastruktur ist nicht extrem viel schlechter wie in anderen SOA Ländern (zbsp Busse, Guesthouse), es gibt einfach Dinge die noch etwas anders funktionieren, aber das sollte absolut kein Problem sein. Teilweise musste ich zbsp. ein Guesthouse im voraus buchen, weil es nicht so viele gab und alle schon voll waren - aber ansonsten kannst du dich sehr frei bewegen.
Wenn du Fragen zu einzelnen Ortschaften hast, lass es mich wissen.

Vielleicht noch zu dem Zeitrahmen, nimm dir nicht zu viel vor für 4-6 Monate - die werden extrem schnell vorbei gehen.

Im Süden Thailand kannst du tauchen gehen und sicherlich auch auf diversen Inseln in Indonesien.

Viel Spass beim weiteren planen und liebe Grüsse
0

serenity

« Antwort #6 am: 29. Oktober 2013, 20:42 »
Bei unseren 5 Myanmar-Reisen war ich zwar immer in Begleitung, aber würde grundsätzlich sagen, dass Myanmar ein sehr sicheres Reiseland ist und man da als Frau auch alleine gut reisen kann. Und inzwishen sind ja viele Dinge erheblich einfacher geworden, man bekommt z.B. überall Geld am Geldautomaten und muss nicht mehr seine gesamte Barschaft mit sich rumschleppen.

Zur Reisezeit - ich war meist im Januar-Anfang März unterwegs, einmal waren wir aber auch Mitte März in Yangon und da fand ich es dort extrem heiß und drückend schwül, um die 40°C. Vor allem in Mandalay ist es gegen Ende der Trockenzeit auch extrem staubig, das geht schon heftig auf Hals und Lungen! Am Inle See oder generell in den Bergen und an der Küste ist es angenehmer.

Ich würde einen günstigen Flug nach Bangkok nehmen und dort ein Visum besorgen - in Deutschland dauert es nämlich oft recht lange und ist auch teurer. Und dann mit einem Billigflieger - Air Asia z.B. - entweder nach Yangon oder Mandalay fliegen.

Aktuelle Infos zur Unterkunfts-Situation, Verkehrsmitteln, Einreisemöglichkeiten usw. bekommst du auch im Myanmar Forum http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl .

Myanmar ist traumhaft schön - genieße es! Meine letzten Reisen nach Myanmar (2010 und 2012) kannst du in meinem Blog nachlesen -   http://serenity.rtwblog.de/2010-sdostasien/myanmar/yangon/ und http://serenity.rtwblog.de/suedostasien-2012/myanmar/yangon/
0

crazyiris

« Antwort #7 am: 15. Dezember 2013, 21:53 »
Hallo,

ich war vor ein paar Monaten im Myanmar, zwar in Begleitung, aber ich würde nach Myanmar auch als Frau alleine reisen. Ein unglaublich schönes Land mit sehr vielen netten und extrem aufgeschlossenen Leuten.

Infrastruktur (Geldautomaten, Busse, Hostels, Restaurants) gibt es, das ist kein Thema, allerdings keine ausgeprägte Backpacker Szene, um sehr leicht Anschluss zu anderen Reisenden zu finden.

Ich empfand Myanmar grundsätzlich als ein einfaches Reiseland - war aber schon in vielen Ländern in SOA unterwegs. Wenn man in der Hauptzeit in Myanmar unterwegs ist, kann es allerdings Sinn machen, im Voraus ein paar Unterkünfte zu buchen. Entweder man hat per Email Geduld oder noch viel mehr am Telefon ;-)

Thailand ist allerdings noch sehr viel einfacher... und da eine Reise nach Myanmar typischerweise sowieso über Bangkok (Flughafen) führt, könntest Du Dir überlegen, erst mal entspannt in Thailand in SOA reinzuschnuppern...

Viel Spass bei der Planung!
Iris


0

Dreamed

« Antwort #8 am: 15. Januar 2014, 11:21 »
Hellöle!

Hat denn jemand Erfahrung mit Myanmar in Mai/Juni? Temperaturen gemässigter, jedoch Regen...  ???

Inzwischen ist es so, dass ich dachte erst um den 20. März loszufliegen. Also wär ich im April in Burma  :-\ Oder dann eben etwas später...
0