Umfrage

Schreibt ihr noch Reisetagebuch?

Ja (mit Papier und Stift)
17 (38.6%)
Ja (nur elektronisch, z.B. via Blog)
12 (27.3%)
Ja (beides)
12 (27.3%)
Nein (weder noch)
3 (6.8%)

Stimmen insgesamt: 43

Thema: Schreibt ihr noch Reisetagebuch?  (Gelesen 2911 mal)

Vombatus

« am: 20. Oktober 2013, 10:31 »
Habe gerade wieder meine Reisetagebücher herausgeholt und ein wenig darin geblättert. Im Nachhinein verfärbt sich der Rückblick, da ist es schon spannend die damaligen Aufzeichnungen zu lesen.

Viele von euch werden sicher auch noch zu Stift und Büchlein greifen, andere vielleicht nicht mehr. Dazu gibt es immer mehr Blogs und andere elektronische Speicher- und Kommunikationsmittel. Wird trotzdem noch händische Reisetagebuch geführt?

Könnte mir auch vorstellen, dass im Blog Dinge stehen, die weniger privat sind und im Reisetagebuch eher persönliches. Wie unterscheidet ihr?

Meine Aufzeichnungen waren meist eher kurze (tägliche) Stichpunkte. Was ich wo gemacht und erlebt, wen getroffen habe, hin und wieder Kosten, ausserdem persönliche Gefühlszustände und Eindrücke. Natürlich wurden auch Adressen von Reisebekanntschaften aufgenommen und sonstwie wild herumgekritzelt und gerechnet.

Wie haltet ihr eure Erinnerungen fest?
Ändert sich das mit der Zeit?
0

Thoba

« Antwort #1 am: 20. Oktober 2013, 11:09 »
Ich werde beides führen. Habe bei meinen letzten 2 wöchigen Trip schon bemerkt, wie viel ich schon innert kürzester Zeit vergesse...
Auf meinem nächsten Trip werde ich ein Tagebuch führen welches mehr persönliches haben wird und einen Blog, welcher für die Daheimgebliebenen sein wird.
0

serenity

« Antwort #2 am: 20. Oktober 2013, 12:10 »
Zuerst schreibe ich ne Art Tagebuch im Netbook, dann kopiere ich das, was quasi öffentlich gemacht werden kann, in den Blog und stelle Fotos dazu.
Auf diese Weise kann ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen....
Mit Stift und Papier .... dann müsste man ja alles doppelt schreiben.... :-\
0

Radlerin

« Antwort #3 am: 20. Oktober 2013, 12:20 »
Bisher hab ich immer eins geschrieben, klassisch mit der Hand. Ich denke das werde ich auch jetzt auf meinem SOA Trip machen, ich kaufe mir dann vor Ort ein Heft  :)

Für einen Blog bin ich zu faul.
Ich schreib dann eher sporadisch ne Mail.

0

Jenny_far_away

« Antwort #4 am: 20. Oktober 2013, 15:19 »
Ich schreibe nicht wirklich täglich, sondern nur wenn es irgendein besonderes Ereignis gab oder ich einfach etwas nieder schreiben muss, was ich gesehen habe oder so.
Anfangs habe ich jede Woche in mein Tagebuch geschrieben, mittlerweile ist es geklaut und ich schreibe nur noch ab und an etwas neues auf.
Ich schreibe mehr in meinen Blog und ich muss zugeben, dass der mittlerweile viel persönlicher geworden ist, als das Anfangs der Fall war.
Allerdings denke ich mir auch, dass diejenigen, die nach 1 Jahr auch noch bei meinem Blog vorbei schauen, eh nur sehr gute Freunde sind, also ist es nicht so schlimm, wenn es etwas persönlicher wird.

 :D
0

MiCo

« Antwort #5 am: 20. Oktober 2013, 16:01 »
Ich habe die ersten drei Wochen ein händisches Reisetagebuch mit persönlichen Notizen geführt. Parallel dazu einen Blog mit allgemeineren Beiträgen.

Mittlerweile bin ich 24 Monate unterwegs und habe das Reisetagebuch nach Hause geschickt, da ich es nicht mehr benutzt habe und es mir im Gepäck zu viel Ballast war. Den Blog schreibe ich immer noch.
0

Vombatus

« Antwort #6 am: 20. Oktober 2013, 16:23 »
@ MiCo

Wahnsinn! 24 Monate unterwegs. Wie ist das Lebensgefühl nach 24 Monaten?  :)
Ist dein Blog nur privat oder möchtest du ihn mit uns teilen?

Falls du nicht schon hast?
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7189.75
0

MiCo

« Antwort #7 am: 20. Oktober 2013, 16:57 »
Das Lebensgefühl ist klasse! Auch wenn natürlich nicht jeden Tag die Sonne scheint :-)
Und ich habe das Gefühl, dass mit jedem Monat das Irgendwann-wieder-nach-Hause-kommen schwerer wird. Also werde ich erstmal weiterreisen ...
0

icybite

« Antwort #8 am: 20. Oktober 2013, 17:04 »
Zitat
Allerdings denke ich mir auch, dass diejenigen, die nach 1 Jahr auch noch bei meinem Blog vorbei schauen, eh nur sehr gute Freunde sind, also ist es nicht so schlimm, wenn es etwas persönlicher wird.

Da wäre ich mir nicht immer sicher =)
0

Jenny_far_away

« Antwort #9 am: 21. Oktober 2013, 07:20 »
@icybite: Haha, ja da kann man sich natürlich nicht sicher sein. Ich finds aber auch ehrlich gesagt nicht schlimm, wenn andere das lesen. Hab da nichts zu verheimlichen  :D So ein paar Dinge schreibt man dann allerdings doch nur ins Tagebuch und lässt es aus dem Blog raus  ;D
0

Janyla

« Antwort #10 am: 21. Oktober 2013, 08:51 »
Bin jetzt knapp 1, 5 Monate unterwegs und schreibs jeden abend, wenn nicht hol ichs am nächsten tag mach. Schreibe auf meine Ausgaben darein, ist also ziemlich wichtig, um den Überblick zu behalten,
0

Eidechsenkönigin

« Antwort #11 am: 21. Oktober 2013, 12:38 »
In den 3 Wochen Italien habe ich jeden Abend Tagebuch geschrieben, auch in Stichpunkten :

Welche Strecke mit dem Auto zurückgelegt
Wo übernachtet
Welches Geld ausgegeben
Was gemacht bzw. was passiert ist
ggf. Emotionen/Gefühle

Ich blättere sehr, sehr gern immer mal darin, weil Erinnerungen doch schneller verblassen, als man denkt.
Auch bei weiteren Reisen werde ich Tagebuch führen, zusätzlich zum Blog. Mal sehen, wie lange ich es durchhalte aber es ist einfach ein schöneres Gefühl, ein schönes Tagebuch durchzublättern (kann die größeren Hefte von Moleskin empfehlen) als digital Seiten zu scrollen.

LG :)
0

Michael7176

« Antwort #12 am: 21. Oktober 2013, 19:29 »
Ich habe keinen Blog und führe auch kein Tagebuch. Irgendwie war mir bisher immer die Zeit zu schade. Zur Erinnerung
habe ich ja Fotos, Souvenirs und natürlich mein Gedächtnis  ;).

0

White Fox

« Antwort #13 am: 21. Oktober 2013, 20:15 »
Ich schreibe eigentlich immer, egal ob auf Reisen oder daheim. Und zwar mehr oder weniger ununterbrochen seit ich 8 Jahre alt war. Mittlerweile habe ich über 30 Bücher zusammen o.O
1

piretj

« Antwort #14 am: 21. Oktober 2013, 23:15 »
Tagebuch habe ich während meiner Reise nie wirklich geführt.
Blog dagegen, zumindest bis ich 3/4 der Reise "geschafft" hatte, dagegen schon. Dann ist das irgendwie auch eingeschlafen, vervollständigen möchte ich den Blog allerdings schon noch.
Ist ja auch ne schöne Erinnerung für mich persönlich - was auch der Hauptgrund zum bloggen war.
0