Thema: Flüge - kommen nicht weiter mit der Entscheidung!  (Gelesen 1599 mal)

Lea

« am: 17. Oktober 2013, 15:20 »
Hallo,
wir beschäftigen uns jetzt schon seit einiger Zeit mit der Entscheidung zwischen RTW-Tickets oder Einzelflügen. Die Einzelflüge schienen mir erst günstiger, als die RTW-Tickets. Dann habe ich aber festgestellt, dass man bei den Suchmaschinen oft gar nicht den Endpreis angezeigt kriegt, sondern diesen erst sieht, wenn man tatsächlich gebucht hat. Teilweise zeigen sie die Steuern an, aber nicht die Gebühren des Fluganbieters, manchmal auch gar nichts. Also hab ich die Servicenummern kontaktiert, weil ich dachte, vielleicht können die einem den endgültigen Preis nennen...dort teilweise ewig in der Warteschlange gehangen, oder mit Leuten gesprochen, die mir auch nicht weiterhelfen konnten.
Jetzt bin ich gerade ziemlich frustriert - wie soll man sich für oder gegen Einzelflüge entscheiden, wenn man die genauen Preise nicht kennt? Ich kann auch gar nicht einschätzen, wieviel ungefähr an Steuern, Gebühren etc. noch dazukommen würde...

Wer hatte noch dieses Problem und wie seid ihr vorgegangen?
0

Thoba

« Antwort #1 am: 17. Oktober 2013, 17:18 »
Für mich sind RTW Tickets noch nie in Frage gekommen. Damit würde ich mich zu sehr auf eine bestimmte Route festlegen.
Es kommt auch darauf an, wo du hin möchtest.
Teile uns doch deine Flugrouten mit.
0

Jenny_far_away

« Antwort #2 am: 17. Oktober 2013, 17:59 »
Die Frage, ob RWT Ticket oder Einzelflüge hat, meiner Meinung nach, nur am Rande mit dem Preis zu tun. Hauptargument gegen RTW Ticket ist für mich, dass man super eingeschränkt ist. Die Route muss feststehen, genauso wie Flugdaten. Alles kann zwar, aber nur gegen Aufpreis, geändert werden. Total unpraktisch. Hinzu kommt, dass das Ticket nur für 1 Jahr gilt, d.h. falls irgendetwas ungeplantes auf der Reise passiert, wie bei mir (ich hing 2 Monate in Australien fest, weil mein Pass geklaut wurde), kann man nicht länger bleiben.
Außerdem sind die Gebühren die bei Einzeltickets hinzukommen meistens nicht so viel. Über deutsche Seiten sind das manchmal bis 15€ Kreditkartengebühren oder um die 20€ für Gepäck. Bei wem die extra Kosten anfallen hat man nach kurzer Zeit raus.
Also ich habe zumindest durch Einzeltickets gespart und selbst wenn es nicht so gekommen wäre, die Freiheit, die man dadurch gewinnt ist es alle mal wert.
Lg Jenny
1

Lea

« Antwort #3 am: 18. Oktober 2013, 07:31 »
Hi! Danke für eure Antworten. Ja, uns ist schon bewusst, dass man sich durch vorher gebuchte Flüge in seiner Flexibilität einschränkt. Wir ziehen das deshalb in Erwägung, weil wir uns mit unserer Route ziemlich sicher sind. Wir gehen jetzt erstmal davon aus, dass wir keines der Ziele zugunsten eines anderen auslassen oder kürzen wollen; oder andersrum, dass wir irgendwo viel länger bleiben wollen als geplant, weil eben noch so viele andere tolle Ziele auf dem Plan stehen, die wir dann verpassen würden.
Der zweite (und eigentlich ausschlaggebende Grund) ist, dass wir in zwei Ländern (Kanada und Australien) mit Camper reisen. Den spontan zu buchen, wäre schwierig (Gefahr zu groß, dass man nichts passendes und bezahlbares mehr bekommt). Also müssen wir die An- und Abreisedaten für zwei Länder sowieso festlegen.
Wir sind auch "nur" 7-8 Monate unterwegs, d.h., die Zeit ist begrenzt. Ich glaube, wenn ich ein Jahr oder mehr unterwegs wäre, würde ich auch zu Einzelflügen tendieren.

Hier unsere Route:
Kanada (4 Wochen)
Peru und Bolivien (6 Wochen)
Südsee (2 Wochen)
Australien (6-7 Wochen)
Südafrika (mit Abstecher nach Namibia) (6 Wochen)
Südostasien (7 Wochen)
0

Vada

« Antwort #4 am: 18. Oktober 2013, 09:29 »
bei dieser Route würde ich ganz klar ein RTW Ticket wählen!
0

Lea

« Antwort #5 am: 18. Oktober 2013, 10:30 »
bei dieser Route würde ich ganz klar ein RTW Ticket wählen!

Ok...kannst du nochmal begründen, warum?
Du bist inzwischen schon unterwegs, oder? Wünsche dir ganz viel Spaß und tolle Erlebnisse!  :) Muß mal wieder in deinem Blog vorbeischauen...
0

Jenny_far_away

« Antwort #6 am: 18. Oktober 2013, 10:57 »
Hmm ich verstehe nicht so ganz warum man nen Camper im voraus buchen muss. Ich habe meinen 3 Tage vorher gebucht und ein super Angebot bekommen und das mache ich immer so.
Wenn der Wagen laut Website nicht mehr verfügbar war habe ich immer über den ADAC daheim gebucht und dann vor Ort immer ein Upgrade bekommen  ;D Anscheinend wird das oft nicht wirklich gecheckt, ob die Wagen dann vor Ort noch verfügbar sind.
0

Lea

« Antwort #7 am: 18. Oktober 2013, 13:48 »
@Jenny: Das mit dem Camper beruht auf Erfahrungswerten. Wir haben es einmal erlebt, dass kurzfristig kein (günstiger) Camper mehr zu bekommen war.  Zugegebenerweise war das die einzige schlechte Erfahrung, man kann sicher auch Glück haben so wie du. Diesmal wollten wir einfach auf Nummer sicher gehen und dazu kam, dass wir vor einiger Zeit ein super Angebot gefunden haben. Das war so günstig, dass wir einfach zuschlagen mussten!  ;D Naja, und jetzt haben wir eben den Kanada-Camper schon gebucht.
0

SebastianHH

« Antwort #8 am: 20. Oktober 2013, 06:42 »
Hallo Lea,

wir befinden uns auch gerade mittendrin mit der Entscheidung RTW vs. Einzeltickets.
Meine erste Reaktion war auch Einzeltickets, da der preisliche Unterschied schon sehr hoch war (ca. 700 - 1300€ mehr)

Ich würde an Eurer Stelle so vorgehen, bzw. bin gerade genau dabei, folgende Schritte durchzuführen:
  • Lasst Euch zunächst mal ein paar Angebote für ein RTW erstellen (Tipp - insbesondere die RTW Anbieter aus Großbritanien sollen im Vergleich zur deutschen Konkurrenz sehr gute Preise haben - die Links findet man hier auch auf der Seite)
  • Vergleicht die Preise zu den Einzeltickets (ich würde aufgrund Eurer Reiseziele (Südafrika und Südamerika) vermuten, dass der Unterschied zum RTW auch sehr groß sein könnte)
  • Schaut Euch genau an, was an Umbuchungsgebühren dazu kommen würde, wenn Ihr Änderungen im RTW haben solltet
  • Trefft für Euch final die Entscheidung, ob Euch der verbindliche "Reiseplan" den Aufpreis des RTW wert ist

Ich hoffe, das hilft Euch bei Eurer Entscheidung  ;)

Viele Grüße,
Basti

P.S.: Da ich auch mit dem Gedanken gespielt habe, nach SOA am Schluß noch Südafrika ranzuhängen habe ich einen echt günstigen Flug von Singapore Changi --> Johanneburg   mit Saudi Airlines für 230€ :o  gefunden (ca. 4 Wochen vor Abflug)

0

serenity

« Antwort #9 am: 20. Oktober 2013, 13:20 »

Hier unsere Route:
Kanada (4 Wochen)
Peru und Bolivien (6 Wochen)
Südsee (2 Wochen)
Australien (6-7 Wochen)
Südafrika (mit Abstecher nach Namibia) (6 Wochen)
Südostasien (7 Wochen)

Also bei eurer Route kommt mir der Schluss nicht wirklich stimmig vor - von Australien zuerst nach Südafrika und dann wieder zurück nach SOA - ist ein solches Backtracking mit einem RTW-Ticket überhaupt möglich????

Von Australien kommst du sehr günstig Oneway mit Air Asia, Jetstar, Tigerair, Scoot oder Virgin nach SOA.

0

Vada

« Antwort #10 am: 20. Oktober 2013, 13:34 »
ups ich dachte Afrika kommt zum Schluss.

Begründung: Weil fast alle Kontinente drauf sind plus die Südsee und einmal rundherum dann lohnt sich ein RTW  Ticket, aber eben nur wenn Afrika am Schluss wäre sprich eine Richtung.

Backtracken zwischen verschiedenen Kontinenten ist mit keinem RTW Ticket möglich.

Was du vielleicht machen könntest wäre ein RTW Ticket ohne Afrika mit drin und dann diesen Flug von SOA aus extra dazubuchen (return).
0

Jenny_far_away

« Antwort #11 am: 20. Oktober 2013, 15:34 »
@Lea: ahh alles klar, das kann ich verstehen.

Mit Afrika ist wirklich ein wichtiger Punkt. Daran hatte ich gar nicht gedacht. Bei mir war das RTW nämlich anfangs auch raus gefallen, weil ich von den USA nicht nach Afrika gekommen bin, ohne über Europa zu fliegen.

Afrika kann Einzeltickets auch überdurchschnittlich teuer machen (USA-südafrika hatte ich damals nicht unter 1000€ gefunden). Am Ende habe ich mich aus diversen Gründen dann für Einzeltickets und am Ende auch gegen Afrika entschieden.

Ich hatte auf meiner Reise Neuseeland als festen Punkt (Termin), weil ich dort eine Wanderung gebucht hatte. Den Flug habe ich daher schon Monate früher buchen können. Habe den dann einfach von einem der großen Hubs gebucht (Singapur). Ich habe am Ende ca.2.300€ für alle Flüge ausgegeben. Die RTW Angebote, die ich damals bekommen hatte waren alle bei 4.500€. Nun hat sich meine Route aber auch drastisch geändert, aber auch sonst hätte ich wahrscheinlich 200€ gespart.

Ich glaube letzten Endes muss man nur die Frage für sich klären, ob man lieber etwas freier ist oder ob man lieber die Chance nutzt eventuell ein paar Hundert Euro zu sparen....
Ich würde jedenfalls immer wieder Einzeltickets wählen :)
0

Lea

« Antwort #12 am: 22. Oktober 2013, 08:06 »
Hey ihr Lieben,
ja, ihr habt alle natürlich Recht, die Reihenfolge (Afrika vor Asien) ist eher für ein RTW-Ticket ungünstig und zieht den Preis nach oben. Aber wir haben uns das bewusst so überlegt wegen der Reisezeit. Würden wir es andersrum machen, wären wir im Oktober/ November in Asien und von November bis Januar in Afrika. In Afrika wollen wir u.a. in den Krüger Park und nach Namibia, zu der Zeit ist es dann in einigen Regionen sehr heiß, Regenzeit und in einigen NPs auch erhöhtes Malariarisiko. Optimal ist es dagegen andersrum - Afrika im Herbst und SOA im Winter zu der dortigen Trockenzeit.

@sebastianHH: danke für deine Tips! Ja, wir machen es auch so, dass wir uns erstmal verschiedene Angebote reinholen. Gerade sind wir mit travelnation in Kontakt, die haben uns lustigerweise ein Angebot gemacht, das fast auf den Euro genau so teuer war wie unsere selbst recherchierten Flüge.  ;) Tja, wir haben halt echt nicht die geeignetste Route für ein RTW-Ticket. Aber mal gucken, vielleicht kann man an dem Preis ja noch was machen...
dein Angebot für Asien-Afrika für nur 230 ist natürlich der Hammer!!  Manchmal hat man Glück!

@serenity: nein Backtracking ist mit einem RTW-Ticket eigentlich nicht möglich. Das, was die Agenturen uns anbieten, ist wahrscheinlich auch nur eine Reihe von Einzelflügen. Trotzdem haben wir die Hoffnung gehabt, dass die das evtl. noch etwa günstiger hinkriegen als wir. Ob sich das bewahrheitet, werden wir sehen. Bis jetzt sieht`s aber eher nicht so aus.

@vada: ja, das hatten wir auch schon überlegt: ein RTW-Ticket ohne Afrika und den Flug  dann einzeln dazubuchen. Ich glaub ich frag da bei travelnation nochmal nach, ob das nicht doch billiger wäre.
0

Lea

« Antwort #13 am: 08. November 2013, 14:15 »
Nach vielem Hin und Her, Preisvergleichen und Rumgebastel an der Route haben wir jetzt endlich gebucht!!!  ;D
Wie hier empfohlen wurde, haben wir uns nochmal Angebote von den britischen Agenturen eingeholt und letztendlich bei travelnation gebucht! Wir haben jetzt komplett alle Flüge für 4240 Euro (pro Person) bekommen und damit ca. 500 Euro gespart (bei 2 Personen). Ne günstige Reiseversicherung haben wir auch noch bekommen...
Bin total happy und auch ein bisschen erleichtert, dass das Thema endlich durch ist!  :D Obwohl mir eigentlich alles Spaß macht, was mit der Reiseplanung zu tun hat, hat mich das Thema Flüge am Ende etwas genervt...
Auf jeden Fall nochmal danke für eure Tips!!!

0

Tags: