Thema: Einreise Thailand im Süden von Kambodscha?  (Gelesen 1100 mal)

Elbprinzessin

« am: 04. Oktober 2013, 11:46 »
Hi zusammen!

Need your help. Wir wollen nach Kampot, Seanoukville und Ko Rong im Süden von Kambodscha und dann von dort aus nach Thailand einreisen.  Könnt ihr uns ein paar Infos zum Grenzübergang geben? Wie kommt man in Thailand am Besten weiter? Macht Ko Chang von dort aus Sinn?

Ganz lieben Dank!

VG Dana

0

White Fox

« Antwort #1 am: 04. Oktober 2013, 18:28 »
Ich bin vor einigen Jahren auch über Ko Rong nach Thailand eingereist. Die Sache verlief sehr unproblematisch und hinter der Grenze kommt man mit Minibusen gut weiter. Ich bin damals auch nach Ko Chang weiter, eine nette Insel, wenn auch nicht das absolute Highlight meiner Reise.
0

Elbprinzessin

« Antwort #2 am: 05. Oktober 2013, 11:34 »
Klingt gut, vielen Dank! Nein, das stimmt,  Koh Chang ist sicher nicht das Highlight,  aber wenn es "auf der Strecke liegt"... ;)

Viele Grüße
Dana
0

White Fox

« Antwort #3 am: 05. Oktober 2013, 15:11 »
Klingt gut, vielen Dank! Nein, das stimmt,  Koh Chang ist sicher nicht das Highlight,  aber wenn es "auf der Strecke liegt"... ;)

Das sehe ich auch so. Es ist ein netter Zwischenstop, z.B. auf dem Weg nach Bangkok.

Lass uns doch bitte wissen, wie es derzeit in Ko Rong aussieht wenn du da bist. Damals wurde es mir im Lonely Planet als Ausgangspunkt für Abenteuertouren verkauft. Vor Ort wurde dann aber nichts dieser Art angeboten. Hat sich das mittlerweile geändert?
0

big360

« Antwort #4 am: 06. Oktober 2013, 12:20 »
achtet bei dem Grenzübergang darauf alles alleine zu machen. Wenn Ihr aus dem Bus aussteigt erwarten euch einige "Helfer" die euer Gepäck tragen und euch beim Visum helfen, dafür verlangen sie aber ziemlich kräftige Gebühren obwohl am Anfang alles kostenlos war :)

Die Hilfe wird außerdem nicht benötigt.

1

White Fox

« Antwort #5 am: 06. Oktober 2013, 14:19 »
achtet bei dem Grenzübergang darauf alles alleine zu machen. Wenn Ihr aus dem Bus aussteigt erwarten euch einige "Helfer" die euer Gepäck tragen und euch beim Visum helfen, dafür verlangen sie aber ziemlich kräftige Gebühren obwohl am Anfang alles kostenlos war :)

Die Hilfe wird außerdem nicht benötigt.

Ganz richtig! Wobei es in Ko Rong noch geht, in Poipet war's ganz schlimm. Aber die Stadt ist eh gruselig  :o
1

weltentdecker

« Antwort #6 am: 07. Oktober 2013, 20:29 »
Ich bin vor einigen Jahren auch über Ko Rong nach Thailand eingereist. Die Sache verlief sehr unproblematisch und hinter der Grenze kommt man mit Minibusen gut weiter. Ich bin damals auch nach Ko Chang weiter, eine nette Insel, wenn auch nicht das absolute Highlight meiner Reise.

Ich nehme mal an, du meinst Koh Kong oder? Das ist die Grenzstadt zu Thailand ganz im Süden Kambodschas. Wir haben den Übergang letztes Jahr im Dezember genutzt. War sehr angenehm und unkompliziert. Keinerlei Schlepper. Auf der thailändischen Seite kam man mit einem Minius bequem nach Trat, von wo aus dann weitere Verbindungen nach Koh Chang oder Bangkok bestehen.

Lass uns doch bitte wissen, wie es derzeit in Ko Rong aussieht wenn du da bist. Damals wurde es mir im Lonely Planet als Ausgangspunkt für Abenteuertouren verkauft. Vor Ort wurde dann aber nichts dieser Art angeboten. Hat sich das mittlerweile geändert?
Ja, es gibt Reisebüros und ein westlich geführtes Restaurant in Koh Kong, die Ausflüge anbieten. Wir haben uns aber nur einen Roller gemietet und selbst etwas die Gegend erkundet.
0

Tags: thailand einreise