Thema: Eine Woche Nicaragua - Was ist zu empfehlen?  (Gelesen 575 mal)

Sebi!

« am: 22. September 2013, 21:27 »
Hi,

ich bin ab heute Abend für eine Woche in Nicaragua und jetzt hatte ich den spontanen Einfall mal hier zu fragen.

Die Zeit ist knapp ich weiss, aber wir müssen leider am 30. nach Costa Rica reisen und diese Zeit würde ich gerne nutzen. Was ich schon gelesen habe ist möglichst schnell weg von Managua. Hat jemand einen Tip für eine kleine Route?

Sonst müssen wir erstmal nach Grenada (was wohl Pflicht ist) und dann schauen wir weiter.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Schöne Grüße aus Houston (unfreiwillige Übernachtung, Danke United)

Sebi

santiago

« Antwort #1 am: 22. September 2013, 21:36 »
Da gibts mehrere Möglichkeiten:

zB. Granada und Isla de Ometepe (grßartige Vulkaninsel im Nicaraguasee, Wasserfälle, viel Natur, Vulkane zu besteigen, schön zum baden und entspannen)

oder: Laguna de Apoyo, Volkan Masaya, Granada, Vulkan Mombacho, San Juan del sur (touristischer Badeort)


0

sandburg

« Antwort #2 am: 23. September 2013, 12:57 »
Ich gehe mal davon aus das ihr in Managua landet und euch von dort nach Costa Rica aufmachen wollt.
Also Managua ist wie die meisten Grossstädte in Mittelamerika nicht wirklich sehenswert und die Sicherheitslage ist auch nicht die beste.
Auf dem Weg liegen wie schon erwähnt Granada (ganz ok) und die Isla de Ometepe (war ich selbst nicht, soll aber schön sein - habe aber gehört das der Transport auf der Insel sehr teuer sein soll).
San Juan del sur ist zum surfen (auch für Anfänger) gut geeignet, der Strand ist eher so la la. Und je nach Saison kann man Schildkröten bei der Eiablage oder Wale beobachten. Tauchen ist auch möglich, aber als ich damals in der Nebensaison dort war hatten die fast alle zu.
0

Tags: