Thema: Organisation: so viel wie nötig, so wenig wie möglich  (Gelesen 960 mal)

crazy_culture

« am: 19. September 2013, 21:22 »
Hallo zusammen,

ich bin aktuell noch ziemlich planlos. Fest steht: ICH WILL WEG. WEIT WEG. LANGE WEG.  ;D

Also, hier mal die Fakten:
Start möglich Mitte Dezember oder Mitte März. Interessieren würde mich Südostasien und Mittel-/Südamerika.
SOA kenne ich noch gar nicht. Chile war ich schon, Argentinien nur Mendoza und Calafate / El Chalten.
Ich hab dran gedacht in Mexico zu starten, dann Costa Rica und Argentinien. Peru und Bolivien wären auch interessant  ???, oder auch was anderes in Mittelamerika ststt Costa Rica - soll sehr touristisch und teuer sein ?!?
Nen Spanisch Sprachkurs würde ich auch gerne noch machen.

Zeitlich 6 Monate, ggf ein Jahr. Bei 6 Monaten sollte ich mich nach dem was ich hier so alles gelesen habe vermutlich auf einen Kontinent konzentrieren.

Da ich weder zeitlich, örtlich noch Reihenfolgen-mäßig nen Plan habe, mich auch gar nicht so festlegen oder einschränken möchte, kommt ein RTW Ticket wohl nicht in Frage. Trotzdem sollte das oder andere ja doch organisiert werden. Was sind denn eurer Meinng nach die Basics um die man sich kümmern muss?

Danke für Tipps von den Profis  :)
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 19. September 2013, 22:18 »
Darf ich dir etwas blöd mit Links kommen?

guckst du hier: Die Idee, der Plan, die Organisation ...
http://weltreise-info.de
http://weltreise-info.de/organisation/checkliste.html
und
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6544.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7932.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3272.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5111.0

Du kennst dich ja schon etwas im Forum aus und so wie dir ist es sicher jeden irgendwie mal gegangen. Zu vielen Themen gibt es schon Beiträge. Je spezieller die Frage ist, desto genauer wird man sie beantworten. Dazu gehört halt etwas Vorarbeit … wenn du alle Fragen gleichzeitig stellst werden sich sicher wenige daran machen und ausführlich antworten. Nicht weil sie nicht wollen, sondern weil vieles bereits Thema war und sie nicht nochmal auf die selbe Frage antworten wollen.

Irgendwo musst du anfangen.
Wann möchtest du los? Dezember oder März?
Was sind deine Hauptinteressen?
Wo wäre zu der Zeit (und danach) gutes Reisewetter?
Wo ist ggf. Hoch-, Nebensaison. (Wo passt das zu deinen Vorhaben/Interessen?)

Was ist dir wichtiger. Beste Reisezeit oder geringe Touristenanzahl?
Sehenswürdigkeiten oder Alltagsleben irgendwo?

Örtliche Reihenfolge.
Reisen über Land oder größere Sprünge mit dem Flugzeug?
Ersteres erschließt die Nachbarländer ein. So viel zur Reihenfolge.
Dann brauchst du auch nur die Einreisebestimmungen der ersten ein, zwei Länder erfüllen und der Rest ergibt sich unterwegs.

Zum Thema "Basics" guckst du dir bitte die Links ganz oben an.

Viel Spaß bei der Planung :)
0

crazy_culture

« Antwort #2 am: 19. September 2013, 22:56 »
Erstmal Danke Vombatus. Ich bin guter Dinge das doch noch ein paar Antworten kommen,  das Thema ist ja grad erst "on"  ;)

Hab schon viel mit dem Reisezeiten Tool gespielt und Dezember wäre als Start schon besser wegen
Südhalbkugel, Sommer und so.
Bis April wäre natürlich mehr Zeit zur Vorbereitung.
Ich muss mich wegen meiner Kündigungsfrist nächste Woche entscheiden was ich mache und habe
nun grade einen akuten Panikanfall ob das alles realistisch ist... Job behalten geht nicht.
0

Pachacookie

« Antwort #3 am: 19. September 2013, 23:18 »
Also ich versteh deinen post nicht!  :-\ Auf der einen Seite willst du nur das Nötigste planen, auf der anderen Seite keine Infos lesen und lieber auf Antworten warten.... Reisen geht dann alleine  ??? ???
Wenn man bisschen übers Reisen nachdenkt, kommen einem von alleine schon die *Basics* (Versicherung, Visa, Ausrüstung, etc), darüber und für den Rest kann man sich hier wunderprächtig die Infos besorgen. Falls die Planung doch tiefer gehen soll, gibts noch mehr posts zum durchstöbern und bei Komplikationen sind genügend Mitglieder zur Stelle.

Einfach mal bisschen die Seite durchstöbern  ;D und schon kanns losgehen.
0

crazy_culture

« Antwort #4 am: 19. September 2013, 23:35 »
Zitat
Trotzdem sollte das oder andere ja doch organisiert werden. Was sind denn eurer Meinung nach die Basics um die man sich kümmern muss?

War auf das unterwegs sein bezogen. Was daheim alles gemacht werden muss ist klar. Um Wohnung/Auto etc muss ich mich nicht kümmern, Finanzen sind geklärt, Ablauf ALG auch, Impfungen sind klar, muss nur die Piekstermine noch festmachen. Beratungsgespräch Krankenkasse hatte ich schon, da muss ich mich noch für nen Anbieter für die Auslands KV entscheiden. Ausrüstung ist vorhanden.
0

crazy_culture

« Antwort #5 am: 02. Dezember 2013, 23:26 »
Sooo, heute mal ein update.
Job ist zu Ende Februar gekündigt. Wann der endgültig letzte Arbeitstag ist steht noch nicht genau fest, aber es geht wohl irgendwann zwsichen Mitte Februar und Anfag März los.
Es soll erstmal ein one way Ticket werden nach Mexico und von da geht es dann gen Süden.
Der grobe Plan sieht so aus:

http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=mx-s/4,bz-mx-y/4,gt-hn/8,sv-ni/8,cr-pa/24,ar-c/48,ar-n/32,bo-w/64,bo-e/64,pe-c/64,pe-e/128,pe-w,au-n/384,th-sw/512,la/1024,cb/1024,vn-s/2048

SOA ist erstmal Option, kann auch sein das wir länger in Lateinamerika bleiben. Je nachdem wie gut es uns so gefällt.

Wir werden als Paar unterwegs sein und wollen viel als Surface mit öffentlichen Verkehrsmitteln machen.
Ich habe am Wochenende die STA Travel Kataloge gewälzt, da sind die Bamba Tickets angepriesen, die kommen mir aber ziemlich teuer vor. Hat die schonmal jemand genutzt? Die schreiben ja auch was, das verschiedene Ausflüge da dann mit drin sind.

Wie ist es mit den Preisen in Hostels für Doppelzimmer? Muss nicht unbedingt eigenes Bad sein, aber größere Schlafsäle ist für uns (35+) nur was in echt teuren Gegenden.

Ansonsten sind wir mehr die Naturliebhaber mit Tageswanderungen/Nationalparkbesuchen und hier und da mal eine Stadt.
Die Hotspots die man in den Rundreisen der Reiseanbieter findet kann man sicher mitmachen, was wären von euch noch Tipps die sich auf jeden Fall lohnen, auch wenn ihnen im Reiseführer nicht so viel Beachtung geschenkt wird?
0

Tags: