Thema: internationaler Führerschein bei 60 Tagen sinnvoll?  (Gelesen 1319 mal)

trimless

« am: 14. September 2013, 19:28 »
Hallo,
ich reise für 60 Tage nach Thailand.
Ist es für einen so langen Zeitraum sinnvoll, einen internationalen Führerschein zu beantragen?

Motorroller kann ich nicht mieten, da ich einen 2 jährigen Sohn habe und das zu gefährlich wäre.

0

Vombatus

« Antwort #1 am: 14. September 2013, 19:44 »
Möchtest du ein Auto mieten? Möchtest du viel umher fahren? Hast du Erfahrung mit Linksverkehr?
Wenn ja. Ist dann ein internationaler FS nötig?

Was hast du gegen Bus, Zug und Taxi?


 
0

trimless

« Antwort #2 am: 14. September 2013, 20:26 »
Ich reise das erste Mal außerhalb von Europa.
Hab das ein oder andere von Thailand zwar gelesen, aber immer noch keine klare Vorstellung.
Der entscheidende Punkt ist, dass ich ein kleines Kind dabei hab und mir da nicht sicher bin,
ob in Thailand ein PKW sinnvoll ist, alleine schon wegen der Sicherheit ....
Ich werde nicht in Großstädten verweilen, sondern auf Insel wie z. B. Koh Chang...
0

White Fox

« Antwort #3 am: 14. September 2013, 20:37 »
Ein eigenes Auto macht in Thailand eher wenig Sinn. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind sehr gut und Tuktuks sind echt billig. Auto braucht man dort eigentlich keines.
0

Stecki

« Antwort #4 am: 15. September 2013, 06:34 »
Der Verkehr in Thailand ist teilweise schon ziemlich krass. Autofahren möchte ich persönlich dort nicht, zumindest nicht in den Städten. Kann mich meinen Vorrednern anschliessen, der Verkehr ist gut ausgebaut und auch mit einem Kind ist Reisen dort kein Problem.

Wenn Du wirklich mal auf einer Insel oder so herumkurven möchtest kannst Du Dir ja auch ein Tuk Tuk mit Fahrer mieten.

Daher halte ich einen internationalen Führerschein für unnötig.
0

White Fox

« Antwort #5 am: 15. September 2013, 09:55 »
Wenn Du wirklich mal auf einer Insel oder so herumkurven möchtest kannst Du Dir ja auch ein Tuk Tuk mit Fahrer mieten.

Das hab ich - allerdings auf Bali -  auch gemacht, ich habe mir dort sogar einen Mietwagen mit Fahrer gegönnt. Hat mich 40$ am Tag gekostet. Low-budget ist das nicht, aber eine schöne Möglichkeit in kurzer Zeit viel zu sehen.
0

Ratapeng

« Antwort #6 am: 15. September 2013, 10:41 »
Tuktuks sind echt billig

Nach meiner Erfahrung sind Tuktuks in Thailand das teuerste öffentliche Verkehrsmittel.
0

Stecki

« Antwort #7 am: 15. September 2013, 11:23 »
Tuktuks sind echt billig

Nach meiner Erfahrung sind Tuktuks in Thailand das teuerste öffentliche Verkehrsmittel.

Tatsache. Gerade auf Phuket startet kein Tuk Tuk-Fahrer sein Gefährt unter 300-400 Baht. Wenn man dann aber mal einen Fahrer über längere Zeit braucht wird es verhältnismässig billig, denn eine Tagespauschale ist das Beste was einem Tuk Tuk-Fahrer passieren kann.
0

Vombatus

« Antwort #8 am: 15. September 2013, 11:43 »
Und im Verhältnis zu einem Mietwagen und den damit verbundenen Aufwand/Stress/Kosten ist ein TukTuk eine gute Alternative.

Zudem könnte ich mir vorstellen, dass ein TukTuk Fahrer andere Preise für "Standarttouristen" hat als für eine Mutter mit Kind? Vor allem wenn der Hütten-Vermieter/Hotelbesitzer "seine" Fahrer kennt. Und man muss für den Preis der Einheimischen richtig hart kämpfen. Und je nach Gegend ändern sich die Preise. In einem kleinen Ort im Norden ist es sicherlich einfacher als auf einer Touristeninsel einen fairen Preis auszuhandeln.

Aber ja. Im Vergleich zu anderen öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein TukTuk sehr teuer. Ist aber in dem Fall auch weniger öffentlich, sondern eher ein privates Taxi.

Wenn es nur ums Geld sparen ginge, würde ich ein Mototaxi empfehlen. dass ist aber dann mit Kleinkind eher unpraktisch, bzw. wäre trimless zu gefährlich. Von Einheimischen wird das als Standart benützt. Dort hockt man auch zu fünft auf ein MoFa.
0

Stecki

« Antwort #9 am: 15. September 2013, 11:46 »
Wenn es nur ums Geld sparen ginge, würde ich ein Mototaxi empfehlen. dass ist aber dann mit Kleinkind eher unpraktisch, bzw. wäre trimless zu gefährlich. Von Einheimischen wird das als Standart benützt. Dort hockt man auch zu fünft auf ein MoFa.

Ich liebe solche Bilder  ;D

0

Vombatus

« Antwort #10 am: 15. September 2013, 12:33 »
 :D wobei man Nummer 6 nur an den Beinen erkennt ...
1

trimless

« Antwort #11 am: 15. September 2013, 19:55 »
oh je....
Da wäre ich zu ängstlich....
Geh dann doch lieber auf Nummer Sicher mit meinem Kleinen :)

Aber gut, dann ist ein internationaler Führerschein wahrscheinlich wirklich überflüssig....
0

Tags: