Umfrage

Was lohnt sich mehr für einen Stopover (ca. 1 Woche) zwischen San Francisco und Auckland?

Fidschi
6 (60%)
Tahiti
4 (40%)
weder noch, sondern...
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 10

Thema: Fidschi oder Tahiti?  (Gelesen 2362 mal)

wir2unterwegs

« am: 13. September 2013, 03:10 »
Hallo Ihr,

Ende Oktober soll es von San Francisco aus nach Auckland gehen. Dabei würden wir gerne einen kurzen Aufenthalt (ca. 1 Woche) in der Südsee einlegen. Von den Flugstrecken und -preisen her kommen Fidschi und Tahiti in Frage.

Wer von euch war schon mal dort und kann uns hier weiterhelfen?

Dankeschön :)
0

White Fox

« Antwort #1 am: 13. September 2013, 06:33 »
Fiji ist halt doch etwas günstiger. Tahiti muss aber echt traumhaft schön sein. Von daher- schwer zu sagen!
0

claxmax

« Antwort #2 am: 13. September 2013, 11:34 »
Hi, wunderschön hab ich Moorea (die Schwesterinsel von Tahiti) erlebt - sensationelle Bucht, wo das Wasser in unzähligen Grüntönen schimmert ... ohh, will wieder hin ........
0

wir2unterwegs

« Antwort #3 am: 15. September 2013, 16:19 »
Danke schonmal für die Antworten!

Moorea klingt ja wirklich wunderschön! Kommt man von Tahiti aus nur mit dem Flugzeug oder auch mit einer Fähre hin? Und gibt es dort auch "normale" Hotels/Hostels oder nur superteure Resorts?

Hat jemand Erfahrung mit Tauchen auf Fidschi und/oder Tahiti? Gibt es da Unterschiede? Oder ist es gar nicht bezahlbar dort ;) ?

0

Chief

« Antwort #4 am: 15. September 2013, 17:08 »
 ;D blos nicht nach Tahiti, da sind wir ja schon  ;D

nee, spaß bei Seite... Es gibt da ne Fährverbindung nach Moorea und auch ,,Inlandsflüge'' zu den Atollen. Haben am Machu ein Franz./Thahitanisches Pärchen getroffen die seit 4 Jahren rumbummeln und die haben uns ein paar Infos gesteckt, die ich aber leider nicht aufgeschrieben und so vergessen haben  :-\
jendenfalls solls da toll sein  ::)
0

karoshi

« Antwort #5 am: 15. September 2013, 17:45 »
Moorea liegt in Sichtweite von Tahiti, da muss man nicht fliegen. Es gibt mehrmals täglich Fähren vom Hafen in Papeete.

Und gibt es dort auch "normale" Hotels/Hostels oder nur superteure Resorts?

Budgetunterkünfte sind in Französisch Polynesien kaum zu finden. Das hier wäre ein Tipp:
http://www.camping-nelson.pf/English/monsiteweb/index.htm
0

Carola

« Antwort #6 am: 15. September 2013, 21:55 »
Camping Nelson kann ich nur empfehlen! Die billigste Unterkunft in Frz. Polynesien, aber bestimmt nicht die schlechteste! Ihr könnt dort zelten oder Doppelzimmer bzw. Mehrbettzimmer mieten. Alles einfach, aber sauber, auch die sanitären Einrichtungen, dafür sorgt die etwas ruppige Chefin. Die Küche ist riesig und gut ausgestattet, ein kleiner Supermarkt in 5min Entfernung (zu Fuß), Fahrradverleih ebenfalls. Strand direkt vor der Tür.
0

TobiGlobetrotter

« Antwort #7 am: 16. September 2013, 18:19 »
Würde mich auch interessieren, ob sich Tahiti lohnt. Ich würde gerne drei Inseln oder so machen und hatte bislang Fidschi, Samoa und Vanuatu im Blick, allerdings eher aufgrund der Distanzen, da ich wohl von Nordaustralien (Darwin) in die Südsee starte.

Also immer her mit Inselempfehlungen ;-)
0

SemperFi

« Antwort #8 am: 28. September 2013, 03:44 »
Hey,

ich war gerade 10 Tage mit meinem Freund in Fidschi. Wir konnten ebenfalls zwischen Tahiti und Fiji wählen. Unsere Entscheidung ist für Fiji gefallen, da es günstiger ist und schönes Inselhopping easy vom Flughafen aus gestartet werden kann.

Ich würde euch für den start ein Hostel in der New Beach Bay (nahe Flughafen/Nadi) empfehlen (Bamboos, Smuglers, Mama Tropic of Capricorn...) Wir haben Mamas Tropic... gebucht, weil wir für weniger Geld mehr bekommen haben (doppelzimmer zum dormpreis im smuglers). allerdings ist es nciht ganz so lebhaft dort, aber da es genau zwischen all den anderen hostels liegt, kann man einfach zu denen zum essen und feiern ;). Es liegt direkt am strand. Allerdings solltet ihr da nur eine Nacht bleiben, denn die eigentlichen Fiji-Strände warten woanders. Das einfachste und billigste ist, wenn ihr eine Fähe bucht und die kleinen inseln bucht. wir sind zur Wayalaylay Insel (mit Haien schwimmen und Einheimische kennenlernen, denn die Lodge gehört einem alt eingesessenem dorf) dann ging es weiter zur Barefoot Insel, um mit Mantarochen zu schwimmen - wir hatten eine hammer zeit für ca. 60-70 Euro / Tag. Ich gebe gern genauere/mehr infos raus :)

LG
0

Tags: