Thema: Thailand mit Kind - Gefahr von Malaria oder Typhus?  (Gelesen 2649 mal)

trimless

« am: 29. August 2013, 23:19 »
Hallo,
ich habe vor mit meinem 2-jährigen Sohn nach Thailand evtl. kho chang zu reisen.
Hat jemand bezüglich Krankheiten Erfahrungen mit Kleinkinder gemacht?
Wie schützt ihr Eure Kinder?
Die Malaria- Profilaxe sollte nicht besonders verträglich sein und einige Erreger
sind bereits resistent.
Ist es so gefährlich, dass man von einem Langzeiturlaub lieber mit Kleinkind abraten sollte?
Welche Gegenden sind einigermaßen "sicher"?

Wie sieht es mit Typhus aus?

0

Ratapeng

« Antwort #1 am: 30. August 2013, 20:22 »
Moin,

zunächst mal: Auch in Thailand leben Kinder, und die sterben den Leuten auch nicht vor der Nase weg...  :o

Gegen Typhus kannst du dein Kind mit Typhim iv impfen ab dem zweiten Lebensjahr.

Bzgl. Malariaprophylaxe habe ich keine Ahnung, das würde ich meinem Kind aber ohnehin nicht antun. Immer schön mit Deet (50%!) einschmieren, lange Kleidung. Dazu würde ich immer nur in klimatisierten Unterkünften schlafen (Mücken fliegen ungern vom Warmen ins Kalte) und wenn ich ganz viel angst hätte, würde ich für mein Kind ein kleines Moskitonetz kaufen (gibts auch zum Mitnehmen an den Strand etc., oder auch für Kinderwagen etc.).

Mobile Mückenglocke:



Edit: Generell würde ich mir keinen zu großen Kopf machen. Auch bei Kindern ist Malaria behandelbar. Auch Standby gibts für Kinder: Malarone Junior.
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 30. August 2013, 21:32 »
Selbst wenn ich ein "DEET-Fan" bin, ABER auf die Haut eines Kleinkindes, sogar 50%-iges, dass über mehrere Tage, evtl. Wochen oder länger? So etwas hört sich doch nicht gut an. Kinder haben eine SEHR VIEL empfindlicher und durchlässigere Haut als Erwachsene! Wiki sagt: (Deet sollte nicht bei Kindern unter 2 Jahren verwendet werden) http://de.wikipedia.org/wiki/Diethyltoluamid

Hast du schon mal bei einem Facharzt (Tropen-/Reisemedizin) gefragt?

Letztendlich besteht zwar immer die Gefahr (irgend)einer Ansteckung und je mehr man recherchiert, desto mehr möglicher Krankheiten/Gefahrenquellen findet man. Würde es aber auch so sehen wie "paralyzed"

"Auch in Thailand leben Kinder, und die sterben den Leuten auch nicht vor der Nase weg"

Hört sich blöd an, aber ich finde, die größte Gefahr ist erstmal die des Sonnenbrandes. Kinderhaut bei der starken Sonne. (Unter LSF 50 oder höher geht da gar nichts). Und kleine Kratzer, Schnitte die man sich beim Spielen holen kann, die aber wegen der Feuchtigkeit und Hitze nicht so schnell verheilen und darum besondere Aufsicht benötigen damit sie sich nicht entzünden. Und wenn mal ein Sonnenbrand da ist will man auch kein DEET aufsprühen.

Wenn du länger und vor allem in der Regenzeit unterwegs bist solltest du dich wirklich von einem Arzt beraten lassen und dich mit gängigen Mückenschutzmaßnahmen auseinandersetzen. Lange Kleidung, Moskitonetze. Repellent für Kinder (und Erwachsene). Kleider und Moskitonetz imprägnieren. Spezielle Duftkerzen oder Räucherstäbchen, eine etwas bessere Unterkunft (Aircon, verschließbare Fenster)

Je nach Gegend und Jahreszeit gibt es mehr oder weniger Mücken. Abgesehen von Malaria gibt es noch Dengue Fieber (siehe Links unten) die von Mücken übertragen werden.

Kann mich an ein paar ähnliche Themen erinnern, vielleicht gibt es da was zu finden?
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5431.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4212.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6344.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5884.0
1

Ratapeng

« Antwort #3 am: 30. August 2013, 22:36 »
Selbst wenn ich ein "DEET-Fan" bin, ABER auf die Haut eines Kleinkindes, sogar 50%-iges, dass über mehrere Tage, evtl. Wochen oder länger? So etwas hört sich doch nicht gut an. Kinder haben eine SEHR VIEL empfindlicher und durchlässigere Haut als Erwachsene! Wiki sagt: (Deet sollte nicht bei Kindern unter 2 Jahren verwendet werden) http://de.wikipedia.org/wiki/Diethyltoluamid


Ich finde den (wissenschaftlichen) Artikel nicht mehr, den ich vor unserer letzten SOA-Reise gelesen hatte. Dort stand drin, dass die Anwendung von DEET das deutlich geringere Risiko als die Inkaufnahme von Malaria und Denguefieber darstellt. DEET sei im Regelfalle auch bei Babys völlig unbedenklich und würde nur selten Probleme machen.
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 30. August 2013, 23:41 »
Stimmt. Hätte ich jetzt nicht gedacht. Hatte es immer als eher "aggressiv" im Kopf. Kommt dann wohl auf die jeweilige Verträglichkeit an. Wenn man etwas im Internet stöbert findet man einiges zur Verträglichkeit, richtige Anwendung, etc.

@ trimless. Du solltest dich diesbezüglich auch einlesen.
0

trimless

« Antwort #5 am: 31. August 2013, 11:04 »
Danke für die Antworten bisher.
Ich hab schon einiges geforscht, aber die Antworten gehen da ein wenig auseinander.
Auch im Tropeninstitut hatte ich angerufen, die mich auf einen Tropenmediziner an meinem Heimatort verwiesen hatten.
Einer schätzt die Gefahr eher hoch ein, der nächste wieder als sehr gering. Deswegen hat mich jetzt einfach mal interessiert, ob schon jemand mit Kindern in Thailand Erfahrungen sammeln konnte.
Ich möchte ca. im Oktober runter fahren und so lange bleiben, wie mir das Visum gestattet. Ich bin noch Studentin und erhoffe mir, da ein wenig länger als 60 oder 90 Tage bleiben zu können.
Kann man das Visum vor Ort auch verlängern lassen? Ist es sinnvoll im Voraus sich um eine Unterkunft zu bemühen, oder vor Ort? Welche Orte sind mit Kind am besten geeignet (Sandstrand, flaches Ufer etc.?)
0

Raus2013

« Antwort #6 am: 31. August 2013, 19:52 »
Ich war gerade 3 Monate mit Kind (10) in SOA und hatte auch große Bedenken. Wir haben uns jeden Tag (meist mehrfach) eingesprüht. Und trotzdem hatten wir insbesondere im Norden Thailands viele Stiche. Glücklicherweise ohne Folgen ...
Vor Kho Chang wurden wir explizit gewarnt. Eine Bekannte von mir ist Schulleiterin in Bangkok und sie hatte zu diesem Zeitpunkt mehrere Lehrer und Schüler die über das WE auf Koh Chang waren und im Anschluss an Dengue erkrankten. Daher haben wir diese Gegend ausgelassen. Aber das kann nun schon wieder ganz anders aussehen.

LG und beste Gesundheit!
Sunny
0

Ratapeng

« Antwort #7 am: 31. August 2013, 21:45 »
Womit genau habt ihr euch eingecremt?
0

Raus2013

« Antwort #8 am: 01. September 2013, 00:42 »
Wir hatten Nobite mit, als das aufgebraucht war, haben wir das Zeug vor Ort gekauft. Meist war es OFF. Das hat 15%DEET, roch und brannte nicht so stark und half so gut oder schlecht wie das Nobite mit 50% DEET.

LG
0

Reisender215

« Antwort #9 am: 27. November 2013, 02:33 »
Hallo, ich bin auch gerade hier. Allerdings im sûden . Krabi
Es hat geschätzte 10 millionen mücken.
und die saugen mich trocken.

aircon habe ich laufen, dennoch kommen sie.
interessiert die 0!!
eincremen bringt schon was aber in der nacht muss man dann nen wecker stellen.
netz habe ich keines.

hier gibt es zum glück keine fälle von malaria oder dengue .
laut aussagen der localen bevölkerung .
mich lieben sie leider auch :-(
somit muss ich da etwas mit leben ..
0

White Fox

« Antwort #10 am: 27. November 2013, 07:20 »
Gegen Typhus kann und muss man impfen. Malaria ist in Thailand nicht so extrem verbreitet wie in anderen Teilen der Tropen. Trotzdem würde ich hier einfach vorsorgen mit Mückenspray und Moskitonetz.
0

Mzungu

« Antwort #11 am: 03. April 2016, 15:24 »
Hallo!

Ich habe einige Jahre in malariaverpesteter Umgebung gelebt (Malawi im südöstlichen Afrika) und habe mich bestens mit Artemisia annua Anamed (bitte googlen) geschützt. Ohne negative Nebenwirkungen. Nein, das ist keine Reklame, und ich bekomme auch keine Prozente vom Verkaufserlös. Es würde sich auch nicht lohnen, das Zeug ist billig.

Liebe Grüße
Mzungu
(EDIT: Link entfernt, Moderater)
0

GschamsterDiener

« Antwort #12 am: 03. April 2016, 17:27 »
Nein, das ist keine Reklame, und ich bekomme auch keine Prozente vom Verkaufserlös.

Naja, irgendeine Agenda musst du jedenfalls verfolgen, wenn du mehrere jahrealte Malaria-Threads hervorholst, um dort dann das Gleiche zu posten. Sei's für die Pflanze, sei's gegen die Pharmaindustrie, sei's für deine verlinkte Website, sei's für das dort beworbene Buch. Ein gewisses Geschmäckle haben deine Beiträge schon.
5

Vombatus

« Antwort #13 am: 03. April 2016, 20:06 »
Diesbezüglich nütze ich die Gelegenheit um nochmal auf die Regeln, zum Beispiel das Werbeverbot hinzuweisen.

Ich denke jeder versteht, dass das Forum schnell mit Werbebotschaften überlaufen würde, wenn jeder Dienstleister, der irgendwie mit Reisen zu tun hat, diesen Platz zum Werben nutzen dürfte.

Grundsätzlich wird hier im Forum ein Auge zu gedrückt, bei offensichtlichen Werbe-Beiträgen aber auch editiert oder gelöscht. Daher wurden auch LINKS und identische Beiträge von @Mzungu gelöscht. Ich bitte um Verständnis.
Dazu bitte nochmal die "Spielregeln" durchlesen. U.a.:

Werbeverbot
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4416.0

Bitte Beiträge nicht in mehreren Boards schreiben!
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=109.0
2

Mzungu

« Antwort #14 am: 04. April 2016, 23:42 »
Ist gut, nehmt weiter den Driss aus der Apotheke und freut euch auf die Risiken und Nebenwirkungen.

In diesem Sinne
Mzungu
0

Tags: