Thema: Erfahrungen mit Kinderreisepass mit älterem Foto  (Gelesen 1062 mal)

rtw2014_kind

« am: 28. August 2013, 10:04 »
Hallo,

wer von euch hat Erfahrungen mit einem Kinderreisepass gemacht, der schon vor einigen Jahren ausgestellt wurde. Ist jemand an der Grenze schon einmal abgewiesen worden, weil der Beamte das Kind nicht "erkannt" hat?

Hintergrund ist folgender: Der biometrische Reisepass meines Kindes wurde kurz nach seinem ersten Geburtstag ausgestellt und ist insgesamt sechs Jahre gültig. Wenn wir reisen, wird das Kind sechs Jahre alt sein. Da man das Foto nicht erneuern kann, wurde mir im Bürgerbüro geraten (ohne dass der Beamte den Pass gesehen hat), einen neuen Reisepass ausstellen zu lassen mit der Aussage "Es liegt im Ermessen des Grenzbeamten, ob er das Kind einreisen lässt oder nicht".

Falls die Reiseroute hierfür wichtig sein sollte: Stationen sind Neuseeland (über Singapore) und USA inkl. Hawaii.

Daher interessieren mich Erfahrungen mit älteren Kinderreisepässen.

Danke im Voraus
Jule
0

Mooni

« Antwort #1 am: 28. August 2013, 14:37 »
Seid ihr Deutsche?
Ich zitiere mal von der Seite des AA für die USA ( http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UsaVereinigteStaatenSicherheit.html?nn=362966#doc335722bodyText4 )


Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:
Kinderreisepass: Ja, wenn der Kinderreisepass ein Foto enthält und vor dem 26.10.2006 ausgestellt und seitdem nicht verlängert oder – z.B. durch nachträgliches Einbringen eines Fotos – verändert wurde ist die Einreise visumsfrei möglich, ansonsten: Visum erforderlich

Wenn ich richtig gerechnet habe, ist der Kinderreisepass wohl 2006 ausgestellt, hieße also Visum!
Bin mir nicht sicher ob euch das bewusst ist. Bekommt ihr das Visum, denke ich nicht das ihr an der Grenze mit Problemen zu rechnen habt.
0

Stecki

« Antwort #2 am: 28. August 2013, 15:02 »
Es liegt ohnehin IMMER im Ermessen des Grenzbeamten ob jemand einreisen darf oder nicht.

Gerade was die USA angeht würde ich kein Risiko eingehen.
0

cocolino

« Antwort #3 am: 28. August 2013, 15:13 »
Ne, das Kind müsste 2008 geboren sein. Der Pass dann 2009 ausgestellt worden sein. Damit könnt ihr also sowieso nicht visumsfrei in die USA einreisen.
Da der Kinderreisepass 6 Jahre gültig ist, kommt ihr vermutlich eh in die Nähe des Ablaufdatums.
Da manche Länder als Voraussetzung für die Einreise haben, dass der Pass noch bis mindestens 6 Monate NACH Ausreisedatum gültig sein muss, könnte auch das knapp werden, deshalb solltet ihr auf jeden Fall einen neuen biometrischen Reisepass beantragen (den, den es auch für Erwachsene gibt).

White Fox

« Antwort #4 am: 28. August 2013, 19:49 »
Das Foto ist ein biometrisches. Und der Mensch hat von Geburt an bis zu seinem Lebensende die selbe Biometrie, daher sollte es kein Problem geben mit dem älteren Foto.
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 30. August 2013, 12:49 »
Das Foto ist ein biometrisches. Und der Mensch hat von Geburt an bis zu seinem Lebensende die selbe Biometrie, daher sollte es kein Problem geben mit dem älteren Foto.

Glaube ich jetzt nicht, ein Kind vor der Pubertät, vor allem ein Kleinkind verändert sich doch mit der Zeit noch stark. Auch der Abstand zwischen den Augen, Schädel- und Nasenform. Was nicht heißen soll, dass immer – von jung bis alt –  eine Ähnlichkeit besteht, diese hängt aber nicht zwangsläufig mit der "Biometrie" zusammen.

**

Auch wenn ich mir vorstelle, dass ein Grenzbeamte bei einem 6 jährigen noch keine Gefahr für das Land sieht ... wäre es im Zweifel besser gleich ein neuen Pass ausstellen zu lassen. Vor allem auch das Argument von "cocolino" spricht dafür.

Und wie oben schon steht. Auswärtige Amt zum Thema Visa:
"Kinderreisepässe berechtigen nur dann zur visumfreien Einreise, wenn sie ein Foto enthalten, vor dem 26.10.2006 ausgestellt und seitdem nicht verlängert oder verändert wurden. Bei einem seit dem 26.10.2006 ausgestellten, verlängerten oder veränderten Kinderreisepass benötigen Sie ein Visum."
0