Thema: Foto speichern --> Probleme m Kamera u Laptop  (Gelesen 2298 mal)

Martina

« am: 25. August 2013, 14:08 »
Hallo zusammen,

bitte lacht mich nicht aus - aber was Technik anbelangt bin ich nicht so am Laufenden ;-)

Hab mir ein No Name-Mini-Laptop gekauft und wollte soeben ausprobieren, Fotos von meiner Kamera Panasonic LUMIX DMC-FT5 rüberzuspeichern.
Leider akzeptiert der Laptop nur Speicherkarten bis 32 GB habe ich soeben nachgelesen, meine haben alle 64 GB.
Hab keine Lust, dass ich mir noch welche kaufe.

Wie kann ich dann am besten die Fotos speichern damit ich sie irgendwo doppelt habe? Verreise noch mit einer externen Festplatte und mehreren USB-Sticks.

Seit ich meine Speicherkarte im Laptop hatte und sie wieder in die Kamera reintun wollte, geht sie eh schon nicht mehr bzw. die Kamera erkennt sie nicht mehr.

Habt ihr evtl. Tipps wie ich das am Besten machen soll?

Hab in einem Beitrag gelesen am Besten CDs brennen?! Oder wie macht ihr das????

Danke schon mal im Voraus

Martina
0

Ratapeng

« Antwort #1 am: 25. August 2013, 14:37 »
Hallo Martina,

nutze einfach das USB Kabel der Kamera, anstatt die Karte direkt in den Laptop zu stecken :) Deine Kamera wird dann als externes Laufwerk erkannt. Bei veralteten Kartenlesegeräten, wie du wahrscheinlich eins in deinem Laptop eingebaut hast, kann es vorkommen, dass sie nur mit Karten bis zu einer bestimmten Größe umgehen können.

Tipp für's nächste mal, damit nichts kaputt geht: Die meisten Karten haben so einen kleinen Schieber, damit kannst du einen Schreibschutz aktivieren. Wenn du das machst, bevor du die Karte in den Computer steckst, kann der Computer nichts auf der Karte verändern oder löschen. Erst wenn du sicher bist, dass alle Bilder auf den Computer kopiert sind, löschst du die Speicherkarte dann im Kameramenü.

CD (oder besser DVD - falls möglich) brennen kannst du machen, oder externe Festplatte. Kommt auf dein Datenaufkommen an. Ich habe in diesem Thread hier an vielen stellen jede Menge geschrieben: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=252.0 Dort sind auch viele Verfechter des Hochladens unterwegs, wovon ich überhaupt nichts halte. Jedenfalls werden in dem Thread viele Argumente pro und contra einzelne Lösungen geliefert. Wenn du es dir durchliest, kannst du dir eine eigene Meinung bilden.
0

Martina

« Antwort #2 am: 25. August 2013, 14:55 »
Dankeschön für deine Antwort - das ging ja schnell ;-)

Ja mit dem USB-KAbel hab ichs auch probiert, sorry, hab ich vergessen zu erwähnen, irgendwie hab ich das nicht hinbekommen - also mit meinem "normalen" Laptop daheim kann ich das natürlich schon ;-)

keine Ahnung wie das funktioniert, mein Reiseteil hat Android - dem bin ich gar nicht gewachsen, da ich immer 10 Jahre was Technik betrifft hinterher hänge ;-)
0

Ratapeng

« Antwort #3 am: 25. August 2013, 15:12 »
Hallo,

was heißt denn dein Reiseteil hat Android? Android ist doch ein Handy-/Tabletbetriebssystem. Um was für ein Gerät handelt es sich denn hier?
0

Stecki

« Antwort #4 am: 25. August 2013, 16:09 »
Anscheinend gibt es inzwischen auch Laptops mit Android. Ich versteh allerdings nicht wie man sowas kaufen kann.
0

Martina

« Antwort #5 am: 25. August 2013, 16:20 »
es war einfach nur günstig, da dache ich, das passt schon :-)
0

Stecki

« Antwort #6 am: 25. August 2013, 16:21 »
es war einfach nur günstig, da dache ich, das passt schon :-)

In Sachen Technik (und nicht nur dort) leider die komplett falsche Einstellung  ;)
0

Ratapeng

« Antwort #7 am: 26. August 2013, 07:29 »
Da kann ich leider auch nicht helfen  :-\

Allerdings kann ich mir nicht verkneifen zu sagen, dass ich mir sowas nie und nimmer gekauft hätte. Wie teuer war es denn?
0

Trabbee

« Antwort #8 am: 26. August 2013, 09:23 »
empfehle auch dringend ein anderes netbook...
0

Martina

« Antwort #9 am: 26. August 2013, 09:57 »
@ Stecki:    .. dankeschön


150 EUR
0

waveland

« Antwort #10 am: 26. August 2013, 10:59 »
Was du wohl am einfachsten machen könntest, wäre dir einen "richtigen" Rechner zu suchen (Hostel, Internet-Cafe oder anderer Traveller), dort deine externe Festplatte und Kamera anstecken und schauen, dass du alles rüberkopieren kannst.

Ansonsten gibt es wohl andere Lösungen, aber das wird dann mit Android vermutlich eher kompliziert. Ich habe mir z.B. einen "iUSBport" Adapter gekauft, damit kann man externe Festplatten und andere Speichermedien über WLAN für Smartphones oder Tablets bereitstellen. Mal schauen, ob dass so gut funktioniert, fahre ab Donnerstag wieder für 4 Wochen weg und werde nur einen iPad Mini und keinen Laptop mitnehmen.
0

Ratapeng

« Antwort #11 am: 26. August 2013, 11:36 »
Ist es denn möglich, auf dem Netbook ein anderes Betriebssystem zu installieren? Oder ist das Android "fest verbaut"?
0

karoshi

« Antwort #12 am: 26. August 2013, 11:41 »
Seit ich meine Speicherkarte im Laptop hatte und sie wieder in die Kamera reintun wollte, geht sie eh schon nicht mehr bzw. die Kamera erkennt sie nicht mehr.
Offensichtlich hat Dein Rechner nur einen SDHC-Slot (bis 32GB), Deine Karten (64GB) sind aber SDXC-Karten und verwenden somit ein anderes Filesystem. Höchstwahrscheinlich hat Dein Laptop versucht, die Karte zu formatieren, was dann aber wegen der Inkompatibilität mit SDHC nicht funktioniert hat. Um die Karte wieder in der Kamera benutzen zu können, musst Du sie innerhalb der Kamera noch einmal formatieren. Dabei werden leider alle Daten gelöscht, aber das ist beim Einstecken in den Laptop wahrscheinlich sowieso schon passiert.

Habt ihr evtl. Tipps wie ich das am Besten machen soll?
Besorge Dir einen USB-Kartenleser, der SDXC-Karten lesen kann. Die gibt es schon für weniger als 10 Euro. Es kann natürlich passieren, dass Du irgendwann mal vergisst, den Leser zu benutzen, und die Karte doch direkt in den Rechner steckst (=Datenverlust). Das könnte man aber vielleicht dadurch umgehen, dass in den Kartenslot ein Dummy reinkommt, auf dem Du einen sehr deutlichen Warnhinweis anbringst.

LG, Karoshi
0

Ratapeng

« Antwort #13 am: 26. August 2013, 12:26 »
Kommt Android denn mit nem Card Reader klar? Ich denke nicht, denn der stellt die Karte ja auch nur als externes Laufwerk bereit, genau wie die Kamera per USB angeschlossen es macht. Und das hatte ja auch nicht funktioniert...
0

waveland

« Antwort #14 am: 26. August 2013, 12:28 »
Also wenn die Karte gar nicht mehr geht, würde ich zügig ein Internet-Cafe oder Elektronik-Händler oder so aufsuchen und fragen, ob sie was machen können, um die Daten wiederherzustellen (und dann auf Festplatte sichern).
0

Tags: