Thema: Flüge alle einzeln im Voraus buchen?  (Gelesen 1421 mal)

pommes79

« am: 20. August 2013, 14:49 »
Hello world, 
Ich möchte ab November für ein Jahr um die Welt und bin gerade am Überlegen, ob ich meine Tickets alle im Voraus buchen soll. Wollte mal ein paar Meinungen von euch dazu hören. Ich denke nicht, dass ich mir dadurch viel Flexibilität nehmen würde, und ich komme im Internet deutlich billiger weg als das Angebot eines Reisebüros...

Folgende Route hab ich im Kopf:

Frankfurt-Bangkok Nov 2013
Bangkok-Auckland/Wellington Februar 2014
Auckland/Wellington - Honolulu Juni 2014
Honolulu - Quito Juli 2014
Über Land nach Santiago de Chile bis Oktober 2014
Santiago - Frankfurt Oktober 2014.

Hat jemand einen Grund, das nicht so zu machen? Ist es realistisch, von Quito nach Santiago in 4 Monaten über Land zu reisen?
Freue mich auf Eure Antworten,
Viele Grüße
0

Stecki

« Antwort #1 am: 20. August 2013, 14:59 »
Gründe das nicht zu machen findest Du genügend wenn Du die Suchfunktion nutzt. Darüber wurde schon viel diskutiert.

Also damit wir uns richtig verstehen: Alles im Voraus buchen sollst Du nicht, aufs Reisebüro verzichten ist schon ok.
1

White Fox

« Antwort #2 am: 20. August 2013, 18:14 »
Alles im voraus zu buchen macht wenig Sinn. Du kannst die Tickets einfach unterwegs nachkaufen. Geht ja alles online heutzutage.
0

Aenima

« Antwort #3 am: 21. August 2013, 04:34 »
Ich bin jetzt seit 10 Monaten auf Reisen, und habe alle meine Fluege von unterwegs gebucht, maximal 1 Monat im voraus. Aktuell mit Air Asia auch nur 3 Tage vorher. So erhalte ich mir die volle Flexibilitaet, und ich bin z.T. selber erstaunt, wie billig man trotzdem wegkommt. Dachte frueher auch, dass man Fluege 3-4 Monate im voraus buchen sollte, aber meine jetzige Erfahrung bestaetigt das nicht.
Ausnahmen sind wahrscheinlich besonders kritische Strecken, oder Zeitabschnitte (wie z.B. um die Weihnachtszeit).

Von Quito nach Santiago in 4 Monaten ist machbar, allerdings musst du dann wahrscheinlich ein paar Abstriche machen. Haengt vor allem davon ab, ob du nach Bolivien willst oder nicht (wuerde aber definitiv empfehlen nach Bolivien zu gehen!). Wenn du einfach immer auf der Panamerika bleibst, ist es locker machbar, allerdings liegen einige der schoensten Spots eben etwas abseits davon...
0

pommes79

« Antwort #4 am: 21. August 2013, 14:14 »
Hi,
danke schon mal für eure Antworten. Mir ist schon klar, dass ich mir mit dem Vorausbuchen viel Flexibilität nehme. Hab nur überlegt, dass es mich beruhigen würde, wenn ich zumindest ein grobes Gerüst habe, und z.B. für SOA 3 Monate einplane, indem ich nach BKK fliege und schon wieder einen festen Abflugtermin mache. In den 3 Monaten dazwischen habe ich mir ja noch alles offen gelassen und hoffe, dass ich meine Myanmar-Laos-Vietnam-Reise relativ spontan gestalten kann.
Hab ehrlich gesagt etwas Bedenken, dass die Flüge später teurer werden und ich mir mein ganzes Budget sprenge weil ich irgendwann keinen günstigen Flug mehr bekomme. Aber diese Sorge scheint ja unbegründet (zumindest nach Meinung der Mehrheit hier...).
Ich habe mich im Juni allerdings mit ein paar Leuten in Hawaii verabredet, deshalb wollte ich eigentlich die Flüge bis dahin schon mal buchen...
Ist alles nicht so einfach, ich bin nur ziemlich aufgeregt :-) Wahrscheinlich buche ich am besten nur FRA-BKK-Neuseeland und schau dann, wie ich im Juni günstig über den großen Teich komme...

@Aenima: Bolivien würd ich gern mitnehmen... Kommt man auf der Strecke auch gut ohne eigenes Auto klar?

Viele Grüße

0

Aenima

« Antwort #5 am: 21. August 2013, 17:00 »
Hallo,
deine Aufregung verstehe ich, ging mir nicht anders, daher sagte ich ja, dass ich selber ueberrascht bin, wie guenstig die Fluege auch noch kurzfristig sein koennen. In meinem Fall war das vor fuenf Wochen Buenos Aires-Madrid und dann Frankfurt-Kuala Lumpur (beide rund 470 Euro). Dennoch wuerde ich die Pazifikueberquerung doch eher zu den "kritischen Streckenabschnitten" zaehlen und dort etwas vorsichtiger sein. Du kannst ja jetzt schon mal Fluege vergleichen die du (rein hypothetisch) fuer 4-6 Wochen im voraus suchst und dann vergleichst wie die Preise sind wenn du z.B. 3 Monate im voraus suchst.

In Bolivien kommst du sehr gut ohne eigenes Auto klar, aufgrund des haeufig doch eher schlechten Strassenzustandes wollte ich dort auch nicht unbedingt mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sein.
Eigentlich fand ich in ganz Suedamerika die Bussverbindungen sehr ausgereift und zuverlaessig. Natuerlich gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Laendern, in Bolivien sind die Busse schon eher einfacher und oefters auch mal ein aelteres Baujahr, aber trotzdem voellig OK. Ich muss auch sagen, dass die Fahrer in SA sehr verantwortungsbewusst fahren, hatte dort kein einziges Mal irgendwelche Bedenken. Da hab ich in Asien schon ganz anderes erlebt :o

Auch wenn das schon des oefteren gesagt wurde, so kann ich das nur noch mal wiederholen, dass die Salar de Uyuni Tour in Bolivien zum besten gehoert was ich ueberhaupt je gesehen habe! Und damit meine ich nicht nur die eigentliche Salar, sondern auch den weiteren Nationalpark im Sueden. Absolut phantastisch! Viel Spass!
0

big360

« Antwort #6 am: 22. August 2013, 13:24 »
ich würde keine Flüge mehr im Voraus buchen. Grund war bei mir das ich meine Reise abbrechen musste wegen der Verschlechterung der Erkrankung meines Vaters. Die Reiseabruchversicherung zahlt nicht weil die Krankheit vorher bekannt war und schwubbs sind 2000 Euro weg.

Du zahlst vielleicht ein paar Euro mehr wenn Du kurzfristig buchst, aber du verlierst soviel an Flexibilität. Das wurde mir auch erst Unterwegs bewusst wie schön die Freiheit doch ist dort hin zu fliegen wo man JETZT will, und nicht vor 5 Monaten :)
2

Vombatus

« Antwort #7 am: 22. August 2013, 20:06 »
Du zahlst vielleicht ein paar Euro mehr wenn Du kurzfristig buchst, aber du verlierst soviel an Flexibilität. Das wurde mir auch erst Unterwegs bewusst wie schön die Freiheit doch ist dort hin zu fliegen wo man JETZT will, und nicht vor 5 Monaten :)

Genau!


Aber wie "Aenima" schreibt kann es zur Kostenexplosion kommen, wenn man zu bestimmten Terminen fliegen muss. Unterwegs sollte man flexibel bleiben und sich in einem Zeitfenster die Preiswerten Flugtermine herauspicken.
0

Annikaaaaa

« Antwort #8 am: 05. September 2013, 08:53 »
also was ich ganz oft gemacht habe war, dass ich mir das visa als ziel gesetzt habeund dann immer fluege im vorraus gebucht habe, an dem tag, an dem ch das land eh verlassen musste und ich meine auch wenn man keinen plan hat, man sollte sich doch manchmal schon auf die hinterfuesschen stellen und mal sagen, du ich ziehe mal weiter.
so habe ich in meinen augen keine flexibilitaet verloren, habe jedoch aber auch geld gespart, da ich im vorraus bchen konnte und promo tickets erhalten habe,
0

Tags: