Thema: Routencheck :)  (Gelesen 820 mal)

Blackpearl

« am: 13. August 2013, 21:55 »
Hallo ihr Lieben!

Ich bastel schon eine geraume Weile an meiner Route. Könnt ihr einen Blick drauf werfen? Das wäre super!

Geplant ist folgendes:

Start Feb 2014

- über Dubai nach Bangkok - Aufenthalt ca. 3 Wochen (für nähere Umgebung/was sich ergibt)
- Bangkok - Christchurch - Aufenthalt ca. 4 Monate (Rundreise beider Inseln mit Camper, arbeiten, surfen, tauchen...)
- Auckland - Kuala Lumpur - Aufenthalt ca. 2 Monate (reisen, tauchen... über Land bis Bali)
- Bali - Darwin - Aufenthalt ca. 4 Wochen (gebuchte Rundreise)
- Sydney - Nadi - Aufenthalt ca. 1 Woche (chillen :) )
- Nadi - Los Angeles - Aufenthalt ca. 2 Wochen
- LA - Puerto Escondido - Aufenthalt ca. 2 Monate (Sprachschule, Surfen... über Land bis Panama)
- Panama - Lima -  Aufenthalt ca. 2 Monate (Inkatrail, vlt. bis nach Patagonien, über Land nach Buenos Aires)
- Feb 2015 von Buenos Aires nach Deutschland...

Was sagt ihr dazu? Machbar/sinnvoll? Was fällt euch ein/auf, wenn ihr die Route seht?
Es gibt soviele schöne Ecken und mir kommt ein Jahr so kurz vor! Aber je länger es wird, umser mehr Budget
brauch ich natürlich!

Freu mich über Feedback! :)

Danke schonmal!

Jenny :)
0

dirtsA

« Antwort #1 am: 14. August 2013, 06:22 »
Hey Jenny,

ich finde deine Route soweit ganz gut und auch zeitlich schön geplant.
Zwei Sachen sind mir aufgefallen...
...Darwin - Rundreise: Warum möchstest du gerade im einfachsten Reiseland eine organisierte Tour machen? Oder geht es dir darum, in die Region Kimberleys etc zu kommen, was nur mit 4WD machbar ist? Würd mir das nochmal überlegen, da Touren hier in Australien seeeeehr teuer sind. Aber das hast du wahrscheinlich eh schon geschaut? :)
...Lima bis Buenos Aires: Finde ich etwas knapp in 2 Monaten, Patagonien wirst du da glaube ich nicht schaffen. Kommt natürlich darauf an, was du unterwegs sehen willst. Ich würde z.B. schon je 1 Monat Peru und 1 Monat Bolivien einplanen. Wenn du das aber je in so 3 Wochen machst, hättest du noch so 2 Wochen für Argentinien - das würde gerade mal reichen um den Norden/das Zentrum zu sehen. Aber wenn du es dir offen lässt und dich treiben lässt, kommst du bestimmt irgendwie in der Zeit nach Buenos Aires! :) Schlimmstenfalls dann am Ende eben eine 20h-Busfahrt irgendwo, das geht auch locker... ;)
Dass die Reisezeit für Peru/Bolivien nicht ideal ist, weißt du, oder?

LG
0

Blackpearl

« Antwort #2 am: 14. August 2013, 21:52 »
Hallo! :)

Danke dir für deine Antwort und Tipps!
So richtig gefällt mir die Route auch noch nicht, bzw für Südamerika ist mir die Zeit zu kurz...
Aber letztlich ist es als grobe Idee gedacht und auf der Reise ergibt sich eh alles anders (vermute ich mal :D )

Ich überleg mir das noch ein bisschen und guck dann mal, was ich evtl. wie schiebe! 
Anregungen sind gern gesehen ;)
0

Radlerin

« Antwort #3 am: 15. August 2013, 09:57 »
Hallo Jenny,

ich würde mal überlegen, Thailand am Anfang wegzulassen.
Dann wärst du von Februar - Mai in Neuseeland, da ist noch besseres Wetter als 1 Monat später. Und 3 Wochen Thailand kannst du immer mal als Jahresurlaub machen. Es sei denn, du willst was ganz bestimmtes sehen.
Danach bist du ja 2 Monate in Indonesien, evtl. deckt das ähnliche Dinge ab wie Thailand?
Dann hättest du auch mehr Zeit für Südamerika.

Wegen den 2 Wochen L.A. brauchst du dann eine Auslands-Krankenversicherung, die auch USA abdeckt. Evtl. nur für den Zeitraum, mach dich mal schlau.

Ansonsten: klingt gut, viel Spass!
0

Blackpearl

« Antwort #4 am: 15. August 2013, 22:06 »
Ja, mit Thailand hast du sicherlich recht. Es ist bloß so verlockend, wenn man dort zwischenlandet, auch ein paar Tage zu verweilen. Aber letztlich ist das ein Ziel, was man auch in einem "normalen" Urlaub bereisen kann!
Schwierig Schwierig  :D

14 Tage USA wären ohne Aufpreis bei der Versicherung machbar!
0

Lea

« Antwort #5 am: 19. August 2013, 18:48 »
Wenn du in Thailand die 3 Wochen bleibst, dann würd ich glaub ich nicht nur Bangkok und die nähere Umgebung angucken. Ich würde dann lieber noch einen Abstecher auf eine der Inseln an der Andamanenküste machen oder in den Norden fahren (ich weiß aber natürlich nicht, was du genau mit näherer Umgebung meinst, vielleicht hast du das auch mit eingerechnet).

Ansonsten klingt die Route gut, finde ich! Schön abwechslungsreich und auch von der Zeitaufteilung her völlig ok.

Falls du zeitlich noch irgendwo was umverteilen willst, würde ich am ehesten die Zeit in LA kürzen und stattdessen vielleicht eher noch ne Woche in Südamerika dranhängen. LA ist sicherlich eine sehenswerte Stadt, aber mich persönlich hat sie jetzt auch nicht sooo umgehauen, dass ich unbedingt 2 Wochen dort verbringen müsste. Die Hauptsehenswürdigkeiten schafft man auch locker in einer Woche.
0

Tags: