Thema: grobe Planung einer Reise nach SOA (6 Monate?)...  (Gelesen 1358 mal)

DaniP

« am: 04. August 2013, 17:21 »
Hallo!

Da ich neu bin, möchte ich mich hier kurz vorstellen. Ich bin zur Zeit 22 und Student. Vor ein paar Monaten kam (irgendwie?) die Idee einer Weltreise in mir hoch und seitdem lässt mich der Gedanke nicht mehr wirklich los und  seitdem les ich hier im Forum und auf dieser (super!) Seite regelmäßig mit. :) Ich hab mir vorgenommen, mit meiner Freundin (die ich noch überzeugen muss^^) mit mir eine größere Reise nachm Studium, in zwei Jahren zu unternehmen. Ich denke, das ist die Beste Zeit -  Wohnungsvertrag läuft aus, Uni ist fertig, noch keinen Job etc...

Anfänglich war ich überzeugt ein ganzen Jahr herum zureisen. Asien, Australien, Neuseeland, Hawaii, USA,... zu machen. Leider hat sich schnell herausgestellt, dass sich das finanziell doch nicht so ganz spielen wird^^. Dementsprechend habe ich mich nun etwas zurückgenommen und die Reise auf SOA verkleinert. Ich bin noch in der kompletten Anfangsreise..

Zu den Eckdaten: ich rechne mit so ca. 8000€ p.P für 6 Monate SOA. Klar, kommt ganz drauf an, was man macht, wohin man geht und so weiter. Da ich noch komplett am Beginn stehe und mir einen Kostenüberblick verscahffen möchte hab ich mal so gesucht, was die einzelnen Länder in der Gegen pro Tag kosten. Hier würd ich eventuell Hilfe brauchen, ob die Zahlen in Ordnung sind oder ob das eine oder andre Land teurer (oder vl billiger?) ist.

Alles pro Tag und pro Person
Indien: 25€
Nepal: 30€
Vietnam: 35€
Laos 30€
Kambodscha: 25€
Thailand 45€
China 55€
Philippinen 50€
Malaysia 30€
Singapur 100€
Indonesien 40€
Bhutan, Bangladesh, Brunei? Da konnt ich leider nix finden.

Sind die angegebenen Kosten realistisch? Ich würd um eure Einschätzung/Erfahrung bitten. Je nachdem wo man sucht, erhält man ja komplett andere Zahlen..

Meint ihr, die 8000€ p.P reichen für 6 Monate? Vom Reisestil her ists kein Problem in Hostels oder Doorms zu schalfen. Allerdings möchte ich schon einige Unternehmungen machen, damit man auch was vom jeweiligen Land sieht. Essen sollt ein Kompromiss zwischen "Strassenständen" und ab und an "normalen Restaurants" sein:) Eventuell wär ein Surfkurs auf Bali nett. Aber soweit bin ich noch nicht^^. Es geht hier nur mal um eine ganz grobe Abschätzung der kosten.

Weiters würde ich auch mit so ca. 2000€ p.P. für Flüge rechnen. Obwohl das auch wieder auf die eigentliche Strecke ankommt.. Auch hier wär ich über Erfahrungswerte dankbar.

So zu guter letzt, das wichtigste. Welche Länder wir bereisen möchten soll ja nicht nur vom Geld abhängen. Ich möchte mich mal über Sehenswürdigkeiten, Natur etc in den jeweiligen Ländern infomieren. Wie macht ihr das? Ich bin schon fleißig am Lesen von diversen Blogs. Könnt ihr mir eventuell auch noch andere Seiten empfehlen, wo ich stöbern kann?

Soo.. Danke mal an jeden, der es bis hierhin geschafft hat mit lesen und Danke für jede kommende Antwort!

mfg Dani
0

Erzior

« Antwort #1 am: 04. August 2013, 20:36 »
Hi

Deine Route hört sich schon sehr gut an. Ich wahr von Novemper 2012 bis Juni 2013 auf fast der Selben Route unterwegs
( Nepal, Thailand, Laos, Kambotscha, Malaysia/Singapur, und Indoesien)
Was deine Kosten Kalkulation angeht ist das schon recht vernünfig gerade pro Person bei zwei Personen spart das schon einiges
gerade bei den Übernachtungen. Ich hatte bei der Kalkulation 3 Berreiche:

Tägiche Kosten: Verpflegung, Unterkunft, alle regionalen Transporte,  Sim Karte fürs Handy ,Internet Cafe, kleinere     Eintritsgelder für National Parks oder Musen / Tempel etc

Flüge / Langstreckentransporte

Teure Touren, Eintritsgelder, Sportaktivitäten: Hir kann man schon im vorfeld die Kosten für seien Persönlichen Highlights zusammenfassen von dingen die man undbedingt machen will und nicht erst spontan vor Ort entscheidet wie zb Tauchen, teure Eintritsgelder für Nationalparts oder geführte Touren etc. Wenn man zb auf Koh Lanta für ne Tagesausfahrt mit 2 Tauchgängen 75€ zahlt sprengt das dan naturlich das Tagesbuged muss man  halt auf mehrere Tage umrechnen aber ich find es einfacher sowas extra zu einzuplanen

Für 6 Monate find ich hast du dir auch ein bisschen zu viel vorgenommen mit China  und Indonesien hast du 2 große länder eingeplant wo man allein schon mehrere Monate verbringen Könnte. Indien und Nepal lassen sich gut zusammen verbinden die Mekong region auch und Indonesien über Malaysia/Singapur geht auch gut für mich hängt da halt die Philippinen und vor allem China ein bisschen in der Luft und lässt sich nicht so gut verbinden.
Was ich bis jetzt über Bhutan für Infos hab muss es sehr Teur sein und auch nur mit guide zu bereisen sein.

Gruss
Christopher
0

DaniP

« Antwort #2 am: 05. August 2013, 10:08 »
Danke für die Antworten!

Die oben aufgelisteten Länder haben eig. noch keine Reihenfolge :)
Ich hab nur mal alles aufgelistet was in Frage kommen würde. Ich denke mir, wir werden uns ca. 6 Länder raussuchen von da. Das sollt realistisch sein für 6 Monate?

Das mit den Konstenbereichen find ich gut! Ich würd mir eventuell auch im vorhinein größere Touren überlegen und das Geld extra zählen.

Eine Frage hätt' ich da noch. Wofür hast du eine Simkarte fürs Handy benötigt? Bzw überhaupt ein Handy? Um Hostels zu buchen o.Ä.? Ich hätte jetzt einfach alles via Internet gemacht - Kommunikation mit daheim, Hostels,...

mfg und merci!

/edit: Wenn ich noch fragen darf.. wie bist du vorwiegend zwischen den Ländern gereist? Via Flugzeug oder per Bus? Und wie wars da mit den Visas?
0

jahoda

« Antwort #3 am: 05. August 2013, 11:24 »
Hallo!

Ich arbeite gerade an der Auswertung unserer Reise und habe nun die Kosten/Ausgaben fast fertig.
Vielleicht hilft dir ja ein bisschen unsere Übersicht über die einzelnen Länder:
http://rtw.cto3.com/wiki/RTW_Kosten (für Asien gibt es das hier: http://rtw.cto3.com/wiki/RTW_Kosten_Asien) Da stehen alle Zahlen. Die Kosten für Visa sind jeweils mit aufgelistet.  Die meisten haben wir unterwegs machen lassen (Infos zu den Ländern, in denen wir waren, gibt es hier: http://rtw.cto3.com/wiki/Visa)

Für uns waren jeweils 4 Wochen für ein Land (mal mehr, mal weniger) meist ok, für Vietnam, Laos und Thailand auf jeden Fall ausreichend. China ist gewaltig groß und allein für die Entfernungen muss man einiges an Zeit einplanen. Auch für Indonesien eventuell mehr Zeit nehmen. Je nachdem wir ihr dort reist (z.B. mit den öffentlichen Fährschiffen von Pelni), kann alles sehr lange dauern, da manchmal nur ein Schiff pro Woche/Monat fährt.

Wir hatten ein einfaches Handy mit und hatten in zwei Ländern auch SIM-Karten. In China hat es sehr bei der Buchung von Hostels geholfen (wir reisten sehr spontan und haben meist erst am gleichen Tag gebucht) und in Indien konnten wir so super günstig auch Internet nutzen. In beiden Ländern war es kein Problem eine zu kaufen (in China mit Registrierung im Laden, in Indien quasi unterm Ladentisch, da man eigentlichen einen festen Wohnsitz nachweisen muss).

Viel Spaß bei der weiteren Planung (aber nicht zu viel  ;) )
Petra
0

DaniP

« Antwort #4 am: 05. August 2013, 12:50 »
Vielen Dank!

Öhm.. Also sind die jeweiligen Durchschnitts-Tages-Kosten bei euch für 2 Personen?? Die liegen ja noch einiges unter dem was ich oben für eine Person gerechnet hätte^^ wir rechnen auch mit grob 15000€ für uns beide zusammen für SOA. Allerdings hätte ich eher an so 6 Monate gedacht. Und nicht wie ihr ein knappes Jahr? :) Würd mich natürlich freuen, wenns bei uns auch so lange werden würde. Aber woher kommt der (doch große) Unterschied? Habt ihr da 'eisern' gespart?

mfg
0

NRW

« Antwort #5 am: 05. August 2013, 13:10 »
Hallo zusammen,

ich finde das Budget von Jahoda auch überraschend niedrig.

Dein Budet, DaniP finde ich hingegen sehr großzügig. Meiner Meinung nach kommt man mit 1000 € p.P. / Monat in SOA sehr gut hin, auch schon mit regelmäßigen Sonderaktivitäten (geführte Wanderung, Schnorcheln, günstige Touren). In Thailand mag es vielleicht ein bisschen mehr sein, dafür hingegen in Laos und Kambodscha weniger. Ich denke mit 1000 € in der ersten Grobplanung macht man nichts verkehrt...
0

jahoda

« Antwort #6 am: 05. August 2013, 18:37 »
Öhm.. Also sind die jeweiligen Durchschnitts-Tages-Kosten bei euch für 2 Personen?? Die liegen ja noch einiges unter dem was ich oben für eine Person gerechnet hätte^^ wir rechnen auch mit grob 15000€ für uns beide zusammen für SOA. Allerdings hätte ich eher an so 6 Monate gedacht. Und nicht wie ihr ein knappes Jahr? :) Würd mich natürlich freuen, wenns bei uns auch so lange werden würde. Aber woher kommt der (doch große) Unterschied? Habt ihr da 'eisern' gespart?

Ja, das sind immer die Kosten für zwei Personen, die sich alles teilen. Wie schon auf unserer Seite geschrieben, haben wir schon gespart: nicht jede "Touristensache" mitgemacht; Unterkünfte, die nicht im Reiseführer stehen, genommen; nahezu immer Street Food (aber auch Eis, Süßigkeiten und vor allem Kaffee). Ein paar Touren waren auch dabei, jedoch Tauchen wir nicht. Wir haben so viel wie möglich selbst gemacht, auch wenn es dann vielleicht weniger extravagant war, wie es sonst bei Tourenbeschreibungen auf den ersten Blick aussieht. Viel haben wir sicher durch die Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (fast immer günstigstes Ticket und nahezu niedrigste Klasse, wenn es machbar war) gespart, die nicht explizit für Touristen angeboten werden, was es jedoch oft auch extrem stressig und unsicher macht. Flüge sind vergleichsweise teuer, insbesondere, wenn man spontan in Indonesien von einer Insel zur nächsten will. Wir hatten ausgesprochen selten Zeitdruck und fast immer Muße erst alles zu prüfen und die preiswerteste (manchmal sicher auch nicht beste) Lösung für uns zu finden.

Je nach dem, wie man reisen möchte und was man sich zutraut, kann ich nur empfehlen, jedes Tourenangebot genau zu prüfen. Oft wurde uns erzählt, dass es nur mit Guide geht und nur mit Vorrausbuchung. Oft ging es dann doch allein (z.B. auf 'nem geliehenem Moped) und es war auf eine eigene intensive Art gut das Land so zu sehen. Wir hatten oft mehr Freude daran einfach mit dem Bus ins nächste Dorf zu fahren und dann dort durch die Gegend zu laufen, als hinter einem Guide her, der einem zeigt, wie Kokusnuss-Pralinien gemacht werden. Die absoluten Touristen-Spots haben wir aber natürlich auch gesehen.

Waren übrigens 21 Monate unterwegs... Berichte kommen noch. Es war so lange nicht geplant, aber irgendwie war noch Geld übrig :)
icybite hat auch seine Kosten veröffentlich (http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8745) und ich glaub, die sind so ähnlich, wie unsere.

Nachtrag:
Wir hatten kein festgesetztes Budget und überhaupt keine Kalkulation und kaum eine Idee, was das alles kosten wird. Wir hatten uns ein unteres Limit für unsere Konten gesetzt, was wir nicht unterschreiten wollten. Wir wollten einfach sehen, wie weit und wie lange wir unterwegs sein können.  Das Limit haben wir unterm Strich nicht erreicht.
0

Erzior

« Antwort #7 am: 05. August 2013, 19:59 »
Hi

Die Sim Karte hab ich überwiegend genutzt um um manchmal bei meiner Familie anzurufen wenn kein Internet zum Skypen verfügbar war. Wo es sich doch als Nützlich erweist ist um zb Kontakt mit anderen Reisenden oder Einheimischen die man trifft zu halten oder man trifft zb nen guten Tuk Tuk fahrer in ner Stadt und lasst sich die Nummer geben um vieleicht am nächsten Tag anzurufen wenn man wo hin will. Man kann auch bei Hotels/Hostels anrufen die keine Onlinereservierung anbieten und sich nach nem freiem Zimmer erkundigen wenn man erst spät ankommt und nicht erst noch ne unterkunft suchen will.
Also aus meiner Sicht kann en schon nützlich sein und er Aufwand und Kosten sind recht gering.

Flüge, Unterkünfte oder infos aus Blogs oder Foren hab ich mir  dan aber über mein Netbook mit Wifi oder halt im I net cafe besort weil für meinen geschmack mir das Smartphone zu unübersichtlich ist.

Geflogen bin ich eigentlich nur die weiten Strecken zb Kathmandu - Bangkok, Bangkok - Kuala Lumpur, Singapur- Jakarta oder halt Strecken wo die Kosten für Bus nicht viel günstiger sind wie zb von Phnom Penh nach Bangkok da man hir überland nur 15 Aufenthalt hat ich aber 4 Wochen bleiben wollte. Da war es günstiger nen Flug zu Buchen und einfach ohne Visa einzureisen und dan halt 30 Tage zu bekommen.
Ansonsten mim Bus dan aber lieber ne Strecke von zb. 15 Stunden auf 2 Etappen aufgeteilt und nochmal nen paar Tage an nem Schönen Ort der auf der Strecke lag geblieben.

Zu den Kosten würd ich euch empfehlen eher mit ein bisschen mehr zu kalkulieren gerade wenn es eure erste Langzeitreise als Backpacker ist. Wenn man schon ein bissschen Erfahrung hat und weis welche ansprüche man an Unterkunft, Essen, Aktivitäten hat kann man besser Kalkulieren. Die Ausgaben von jahoda oder icybite sind doch schon sehr niedrig und lassen nicht viel Spielraum.
Das ist aber nur meien Subjektive meinung für mich war halt auch am anfang meienr Reise klar das Dorms oder Couchsurfing nix für mich sind hab mich ohne eigenes Bad und bequemes Bett und ein bisschen Privatsphäreinfach nicht wohl gefühlt. Um die höheren Kosten war ich dan aber auch nicht böse. Im endefeckt soll die Resie spaß machen und man sollte sich nicht die ganze Zeit gedanken machen um Dinge die man sich nicht leisten kann weil man so niedrig kalkuliert hat.
0

icybite

« Antwort #8 am: 05. August 2013, 20:49 »
Zitat
Alles pro Tag und pro Person
Indien: 25€
Nepal: 30€
Vietnam: 35€
Laos 30€
Kambodscha: 25€
Thailand 45€
China 55€
Philippinen 50€
Malaysia 30€
Singapur 100€
Indonesien 40€
Bhutan, Bangladesh, Brunei? Da konnt ich leider nix finden.

Sind die angegebenen Kosten realistisch? Ich würd um eure Einschätzung/Erfahrung bitten. Je nachdem wo man sucht, erhält man ja komplett andere Zahlen..

Ich soll ja nicht immer Werbung für meinen Blob machen. Daher kopiere ich das mal einfach in den Post xD
Ich glaube nicht das du so viel Geld in Singapur brauchst. Auch Philippinen ist eher wie der Rest von SOA einzuschätzen.

Land    Aufenthalt    SOLL    IST
Hong Kong    2 Wochen    700 €    288 €
Philippinen    2 Wochen    500 €    157 €
Malaysia & Brunei    2 Wochen    500 €    528 €
Indonesien    6 Wochen    1.000 €    621 €
Indonesien Auszeit²    1 Monat    300 €    186 €
Malaysia & Singapur    2 Wochen    500 €    141 €
Thailand    1 Monat    900 €    556 €
Laos    1 Monat    900 €    418 €
Kambodscha    1 Monat    800 €    530 €
Viatnam    1 Monat    900 €    518 €
Indien    1 Monat    800 €    510 €

Ich denke mit dem Budget bist du in SOA ganz gut dabei. Die 2000 € für Flüge ... (also ich glaube du brauchst rund 1200 € hin und zurück, andere korrigieren mich). In SOA brauchst du kaum was, wenn du ne gute Route hast. Würde da auch eher weniger Fliegen... Bitte aber Tickets rechtzeitig haben, oder flexibel genug sein am Flughafen zu buchen.

In SOA brauchst du nicht wirklich viel Wert auf CS legen. Da sparst du auch nicht wirklich richtig Geld (aber aus kulturellen Gründen immer interessant). In Thailand würde ich dir an Herz legen jemanden zu suchen. Da spart man gleich die hälfte des Bungalows. Ich fand es immer schwer dort Dorm und Co zu finden (nicht in den Städten)... Aber man will ja auch mal aufs Land =)
0

DaniP

« Antwort #9 am: 08. August 2013, 09:08 »
Okey, Danke mal euch!

Ich bin gerade auch am Überlegen, ob wir einfach die 8000€ p.P nehmen und solang reisen wie es Geld halt reicht. Klingt am Besten :) Auch wenns nur die Hälfte von eurer Zeit reichen sollte.

Merci!
0

Tags: