Thema: Boston -> Kanada -> Ruhepol gesucht  (Gelesen 548 mal)

portuer

« am: 03. August 2013, 01:49 »
Hallo,

nach dem Start unserer WR in Island (Roundtrip) würden wir uns über eine etwas ruhigere Zeit im Anschluss freuen. In wenigen Tagen fliegen wir nach Boston, wo wir mal 3 Nächte gebucht haben. Nun überlegen wir noch, wie es weitergeht und da wären ein paar Tipps von euch spitze!

Wir hatten daran gedacht, ein Auto zu mieten und Richtung Kanada zu den Niagarafällen zu fahren. Wir hätten gerne 1-2 Wochen Ruhe, vielleicht in einer schönen Blockhütte an einem See oder so. Hat jemand von euch eine Idee oder einen bewährten Tipp, wo wir derlei finden könnten? Ob wir ein Auto brauchen, sind wir uns ebenso noch unklar. Möglicherweise reicht der Linienbus oder Flieger aus.

Besten Dank für alle Tipps,
Mario
0

MarieM

« Antwort #1 am: 03. August 2013, 02:34 »
Hi,

also wenn ihr in der nähe von Boston seit, könntet ihr runter nach Marthas Vineyard fahren, eine echt schöne Insel nicht umsonst macht Obama Urlaub dort und viele andere amerikanische Stars auch, dort kann man ganz entspannt leben und seine Ruhe haben, die ihr sucht. Aber es ist zu gleich auch ein bisschen kostspielig, aber alles Geld wert. Da war mit Abstand der schönste Sonnenuntergang den ich gesehen habe, meinten an dem Tag aber auch die Einheimischen, kann also Glück gewesen sein.

Ansonsten wenn ihr Ruhe wollt, sind die Niagara Fälle voll mit Touristen im August, sonst auch aber im August besonders. Besser relaxen kann man am Michigan Lake ein Boot mieten (wenn ihr ein Bootsführerschein habt) und raus fahren, ist echt sehr schön dort. Muss man aber der Typ für sein. Ansonsten finde ich es immer schön, nach kleinen Orten zu suchen und dort eine Unterkunft zu haben. Ist sehr viel relaxter und man kommt mit den Einheimischen bestens in Kontakt. Auf jeden Fall solltet ihr aber nach Toronto, auch wenn viel Hektik herrscht, wie in Boston. Boston ist aber dafür eine wunderschöne Stadt und sehr cool drauf.

Ein Auto würde ich auf jeden Fall mieten, man weiß ja nie wo man hin will. Zwar gibt es viele Busverbindungen, doch nicht immer kommt einer wenn man es will und fährt dorthin wo man hin will. Da kann ich aus Erfahrungen sprechen.  Ansonsten wenn ihr nicht fern ab der Zivilisation sein wollt, könntet ihr auch fliegen, ist echt billig.

Hoffe ihr habt euren Roundtrip durch Island genossen, ich bin echt neidisch darauf.

Liebe Grüße
Marie
0

portuer

« Antwort #2 am: 04. August 2013, 11:11 »
Vielen Dank Marie!!

Leider sind auf Marthas Vineyard keine Unterkünfte mehr frei. Wir überlegen nun, ein Ferienhaus oder Apartment irgendwo zu mieten. Aber preislich ist es oft schwierig. Vermutlich werden wir erst Vorort mit dem Mietwagen die Möglichkeit haben, schöne Plätze zu entdecken. Wir würden gerne einmal 1-2 Wochen nichts tun und nur irgendwo "da" sein, ohne viel Geld auszugeben. Energie tanken für die Weiterreise sozusagen. Aber ob das günstig in USA/Kanada geht?

Viele Grüße aus dem erfrischenden Reykjavik,
Mario

0

Tags: