Thema: Sms fürs Online-banking  (Gelesen 826 mal)

BineKa

« am: 29. Juli 2013, 16:05 »
Leider komm ich mit dem HBCI - Stick nicht klar, den ich mir von meiner Sparkasse besorgt habe - sitz da seit Stunden dran, auch die Hotline hatte keinen tollen Tipps für mich  :o Nun meine Frage: habt ihr Erfahrungen, euch die Tan-Nummer per sms zuschicken zu lassen? Geht das zB in Südamerika (Ecuador, Chile, Argentinien) Oder kann man den Weg vergessen? Tan Listen führt die Sparkasse leider gar nicht mehr, den Weg kann ich also vergessen .....
Gruß Bine
0

migathgi

« Antwort #1 am: 29. Juli 2013, 16:37 »
Ich habe schon per SMS mit Südamerika kommuniziert, also sollte das auch für die TAN gelten.

Andererseits: Feststehende Überweisungen kann man nach Möglichkeit schon zu Hause per Terminauftrag regeln, so dass Du zum Geldabheben nur noch Deine (hoffentlich kostenlose) Kreditkarte brauchst
0

BineKa

« Antwort #2 am: 29. Juli 2013, 17:22 »
ja, klar, alles was geht, läuft eh über Dauerauftrag oder Bankeinzug. Aber falls noch Rechnungen reinkommen, würde ich zumindest die Möglichkeit haben, sie von unterwegs aus zu bezahlen. Oder um Geld von einem aufs andere Konto überweisen zu können. Geld abheben kann ich umsonst, immerhin habe ich das hinbekommen. Auch wenn ich es nervig finde, dass ich der DBK dann immer mailen muss, damit sie mir die Gebühren erstatten. Ach, ich hasse diesen Mist.... Geld ausgeben macht einfach mehr Spaß als Geld verwalten :-(
0

migathgi

« Antwort #3 am: 29. Juli 2013, 18:31 »
Dann würde ich für evtl. anfallende Rechnungen das zu der DKB-Visa-Card gehörende Referenz-/Giro-Konto nutzen, das funktioniert mit TAN-Liste, die ich verschlüsselt auf meinem Smartphone habe (zu diesem Thema gibt es irgendwo hier eiinen längeren Thread). Damit für diese Rechnungen genug Geld auf dem Basis-Konto ist, wurde ich zunächst  einen bestimmten Betrag auf dieses Konto überweisen und dann monatlich eine kleinere Summe per Dauerauftrag. So jedenfalls würde ich Deine Banken-Konstellation hätte ...

Nachtrag: Schick' doch monatlich eiine vorgefertigte Mail an die DKB, oder alle 2 Monate, das ist doch eigentlich ziemlich easy. Auch dazu gibt es hier einen passenden Thread.
0

BineKa

« Antwort #4 am: 29. Juli 2013, 19:06 »
Hey Migathgi, klar, so gehts auch, bei der DKB hab ich ja ne Tan - Liste :-) Danke, manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht ... Danke!!!!!!!!!!!!
0

xzarus

« Antwort #5 am: 29. Juli 2013, 19:39 »
Hallo BineKa,

ich stehe vor der gleichen Frage wie du... etwas intensiver ist das in den letzten Wochen auch hier
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8417.0
diskutiert worden.
Allerdings so richtig weitergekommen sind wir auch nicht...

Ich werde mich wohl auf das Risiko einlassen und es erstmal mit SMS probieren.
Wenn gar nichts geht, dann registiere ich die Handynummer des "Verwalters" meiner Heimbasis. Und dann mache ich halt Überweisungen, wenn wir parallel online sind und über Whatsapp, Facebook, Skype oder sonstwo chatten. Aber es soll ja idR problemlos gehen... schauen wir mal :-)

VG
0

Tags: