Thema: Camper in Australien  (Gelesen 2102 mal)

Kama aina

« am: 26. Juli 2013, 22:25 »
Hallo Zusammen!

Da die "Suche" mir hier nicht wirklich weiter geholfen hat, eröffne ich mal ein neues Thema!

Wir wollen im November/Dezember 2013 mit nem Camper die Ostküste bereisen.

Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Camperverleih vor Ort, bzw. den Anbietern.

Zuerst dachte ich an die Spaceships, aber davon hörte ich dann doch recht viel schlechtes!

Was sagt ihr?

Danke für die Hilfe!
0

Diggidi

« Antwort #1 am: 27. Juli 2013, 10:20 »
hallo,

ich denke das ist eine sehr umfassende Frage...Wir waren an der Ostküste mit dem Greyhoundbus unterwegs, weil es für den Abschnitt es sich nicht gelohnt hätte einen Camper zu mieten. Wir hat jedoch an der Westküste einen und waren zufrieden. Falls euer Budget großzügig ist, würde ich definitv die paar Euro mehr investieren und einen Highball Variante nehmen. Wir hatten einen Camper von Mighty Campers, damals mit der günstigste und gute Kritiken. Die billigste Variante sind sicher die Wicked Camper, aber da habe ich nur schlechtes gehört!

lg diggidi
0

Kama aina

« Antwort #2 am: 02. August 2013, 19:08 »
Danke Diggidi, für die Antwort!

Die Minicamper sind auch nicht unser Fall!

Wir haben uns für die Varianten wie den Jackpot von Mighty Campers oder Voyager von Britz Rentals, bzw. gleichartige von anderen Vermietern entschieden! Die sollten genug Platz für unsere Zwecke haben.
 
Was habt ihr für Erfahrungen mit den Vermietern Mighty und Britz?

Was ist mit Around Australia Motorhomes?
0

backpackbeers

« Antwort #3 am: 03. August 2013, 05:14 »
Also wir waren im Februar 1 Monat mit Apollo unterwegs und im März für 1 Monat mit einem Spaceship von Auckland bis nach Queenstown. Es gab bei beiden nichts zu bemängeln. Zwar hatte das Spaceship schon 350.000km runter, war aber technisch einwandfrei. Zu unserer Zeit war es für unsere Strecke der günstigste Angebot, deutlich preiswerter als bei Wicked.
0

tzaberl

« Antwort #4 am: 27. Februar 2014, 11:04 »
Hallo Zusammen,

auch wenn mein Beitrag in diesem Fall etwas zu spät kommt, kann ich vlt allen Nachfolgenden damit weiterhelfen...

Wir haben im Janaur 2014 die Südküste mit dem Spaceships bereist. Nehmt euch die Zeit und lest euch unseren Erfahrungsbericht durch, ich bin mir sicher das er euch bei eurer Entscheidung weiterhilft....

Angefangen hat alles damit dass er nicht sauber war. Das Geschirr war verklebt mit alten Essensresten und die Bettwäsche ungewaschen! Der Geruch nach Bodylotion und alte Haare liesen daran keinen Zweifel. Darüber hinaus war sie teilweise zerrissen.

Deutlich schlimmer jedoch war das die Batterie, die für Kühlschrank, Innenbeleuchtung, DVD Player etc. zuständig war und mindestens 24 Std nach jeder Autofahrt halten sollte, es niemals länger als 2 Std geschafft hat. Selbst nach einer 14 Std Fahrt! Was zu einer enormen Einschränkung geführt hat. Wir konnten über 4 Wochen weder Nahrung kühlen noch Filme sehen (womit Spaceships ja wirbt)
Darüber hinaus saßen wir jeden Abend im dunkeln.

Wir haben unabhängig 2 andere Spaceships Mieter getroffen die exakt das selbe zu beklagen hatten.

Als wir das Auto gereinigt (und unserer Meinung nach sogar deutlich sauberer als zuvor) zurückgegeben haben, hatten die zwei Damen des Büros uns nach deren Begutachtung des Wagens ein mündliches ok gegeben. Alles in bester Ordnung meinten sie.
Unterschreiben mussten wir allerdings nichts.

Warum haben wir einen Tag später erfahren dürfen, als wir eine Mail erhalten haben dass das Auto ganz plötzlich dreckig war und uns 100 Dollar Reinigungsgebühr abgebucht werden.

Wir haben nichts unterschrieben, also sind wir machtlos.

Unser Fazit: Niemals wieder!


Danke für die Hilfe!
[/quote]
0

Kama aina

« Antwort #5 am: 28. September 2014, 20:20 »
Hallo Zusammen!

Es wird denke ich Zeit zu berichten, wie wir es letztlich gemacht haben! Und vielleicht kann ich damit auch Nachfolgenden noch helfen!

Wir haben uns letztlich für die Variante Mietwagen über TUI und Hotels und Hostels auf dem Wegesrand entschieden!
Dadurch haben wir im Vergleich zu einem Camper, mit der Hochrechnung Sprit und Einwegmieten (Cairns - Melbourne) 2500 Euro gespart.

Mietwagen über ein TUI Angebot für 5 Wochen 650 Euro und mit Sprit und Unterkünften sind wir auf einen Gesamtbetrag von 1800 Euro für 5 Wochen gekommen, zu zweit gekommen!

Ich hätte das nie gedacht, aber es ist so!
Kann das nur jedem Empfehlen. Ich denke, dass die großen deutschen Reisegesellschaften gewisse Kontingente an Mietwagen vereinbart haben und somit oftmals die Einwegmieten entfallen! Überall wollte man 2500 Euro Einwegmiete für die Strecke Cairns - Melbourne haben. Nicht aber so bei TUI bzw. anderen Reiseanbietern.

Wir haben uns trotzdem Abend am Strand niedergelassen und den Sonnenuntergang angesehen und konnten eigentlich fast alles machen, wie beim Camper!

Die Unterkunftauswahl war mehr als ausreichend. Dank des freien Internets an diversen öffentlichen Plätzen war es ein leichtes Unterkünfte im Voraus zu buchen.
An den Tagen, wo wir kein Ziel hatten, habe ich einfach im mitgebrachten TomTom Navi die nächsten Hotels und Unterkünfte in der Nähe eingegeben, oder wir sind zur nächsten Bar gefahren und haben dort die Jungs und Mädels nach einer Unterkunft gefragt.

Alles Unterkünfte waren günstig und sauber.


Fazit: Wir nicht ausschließlich das Camper-Erlebnis braucht um glücklich zu sein, spart mit der Mietwagen und Unterkunft Variante erheblich viel Geld.
0

Tags: