Thema: Sicherheitslage Rio de Janeiro  (Gelesen 2244 mal)

enit

« am: 24. Juli 2013, 20:49 »
Hallo,

wir überlegen, zum Ende unserer Reise noch ein paar Tage nach Rio zu fliegen. Generell ist Rio ja nicht als die sicherste Stadt bekannt, weswegen wir etwas unsicher sind, ob wir es machen sollen.

War denn jemand vor kurzem in Rio und kann zur Sicherheit etwas sagen? Kann man sich halbwegs frei bewegen, ohne gleich überfallen zu werden? Die standardmäßigen Sicherheitsvorkehrungen sind uns klar, nicht in die Favelas, keinen Schmuck und teure Dinge zur Schau tragen, etc.

Zudem gab es ja in letzter Zeit häufiger Demonstrationen, in wie weit wirken sich diese auf Touristen aus?

Wäre super hilfreich, ein paar Meinungen dazu zu hören!
0

Stecki

« Antwort #1 am: 24. Juli 2013, 20:53 »
Solange man sich von den Favelas, welche in Rio auch im Stadtzentrum sind, fernhält sollte eigentlich nichts passieren. Nachts sollte man halt nicht unbedingt alleine an den Strand und so, aber sonst ist Rio nicht gefährlicher als andere lateinamerikanische Städte.
0

Thoba

« Antwort #2 am: 24. Juli 2013, 21:49 »
Ich war letzten Herbst für ein paar Tage in Rio und habe über Airbnb Kontakt zu Locals gehabt. War mit ihnen auch in einer Favela.
Solange du nicht mit deiner Kamera um den Hals läufst und nicht besonders auffällst, sollte es keine Probleme geben. Ich würde sofort wieder gehen...
War auch in einer Favela etwas ausserhalb von Rio. Tolle Erfahrung und sehr freundliche Menschen.
Viel Spass!
0

waveland

« Antwort #3 am: 26. Juli 2013, 16:11 »
Und wie würdet ihr die Situation einschätzen, wenn man schon mit einer Kamera um den Hals rumläuft? Dies natürlich nicht genau so (sondern mit Kamera in Tasche oder Rucksack), aber ich frage mich, ob ich z.B. mit teurer Kamera und Stativ irgendwo den Sonnenuntergang fotografieren kann, ohne ein großes Risiko einzugehen? Z.B. auf dem Zuckerhut selber sollte es wohl kein Problem sein.

Ich würde auf das (einigermassen ernsthafte) Fotografieren auch bei einem Besuch in Rio nicht verzichten wollen und frage mich ob dabei Rio wirklich nicht gefährlicher als andere Städte ist?
0

enit

« Antwort #4 am: 21. August 2013, 01:12 »
Ein kurzes Update zu Rio, wir waren jetzt gerade 5 Tage dort. Meine anfängliche Sorge bzgl. der Sicherheit war absolut unnötig. Ich habe mich eigentlich immer recht sicher gefühlt, war alles überhaupt kein Problem. Ich denke wichtig ist eben, dass man einige Dinge beachtet, und dann sollte man keine Probleme haben. Also bestimmte Orte zu bestimmten Zeiten meiden, nicht viele Wertsachen mitnehmen, etc.

Habe auch viele Leute mit großen Kameras gesehen, ich denke an den normalen Sehenswürdigkeiten ist das ok. Allerdings weiß ich nicht, ob ich sie auch nachts mitnehmen würde,  am Zuckerhut und so sicher ok, aber mehr rumlaufen als nötig würde ich damit im Dunkeln auch nicht.

Auf jeden Fall ist Rio absoluter Hammer, eine meiner neuen Lieblingsstädte!
0

karoshi

« Antwort #5 am: 01. September 2013, 13:55 »
Rio ist super sicher
Sorry, ich versuche eigentlich immer freundlich auf Posts zu reagieren, aber das ist der größte Schwachsinn, den ich seit langem gelesen habe. Die Gefahr ist, dass jemand Dir das glaubt und dann völlig blauäugig zur falschen Zeit am falschen Ort rumläuft. Es gibt eine ganze Reihe von Verhaltensregeln, gegen die man in Rio besser nicht zu oft verstoßen sollte, um sicher zu sein. Vorher informieren und mit den Locals reden ist angesagt.

LG, Karoshi
2

icybite

« Antwort #6 am: 01. September 2013, 21:18 »
Muss Karoshi zustimmen... Rio kann schon sicherer sein, wenn man sich an gewisse Regeln hält. Ansonsten sage ich immer zu den Leuten:

"Es ist nicht die Frage OB man beklaut/ausgeraubt wird, sondern WANN!"

Grundsätzlich würde ich halt immer nur das nötigste mitnehmen und bei Transport mit dem Backpack auf Nummer sicher gehen..
Vor allem nicht nachts starten oder um 4 in der früh ankommen...

Ich war dumm und bin auch 2 mal nachts allein durch den Park... Als ich das lokalen Leuts erzählt habe, haben sie mir nicht geklaubt, dass ich da ohne Zwischenfall durchgekommen bist..

Rio ist schon ne gefährliche Ecke, aber wie Stecki schon meinte..., wenn man sich an gewisse Regeln hält, dann klappts auch mit dem Nachbarn

Ich war da - 2012 Mär
0

Tags: