Thema: Mit Camper oder nicht: Australien und NZ  (Gelesen 1595 mal)

Wookie

« am: 31. März 2008, 22:17 »
Hallo


ich bin Juni-Juli für knappe 4 Wochen in Australien und knappe drei Wochen in Neuseeland. Abgesehen davon dass die Reisezeit nicht wirklich optimal ist, bin ich auch noch alleine unterwegs ..

Routeplan sieht grob wie folgt aus: Brisbane, Sydney, Canberra, Melbourne, Adelaide, Alice Springs --- Auckland, Christchurch (oder jeweils andersrum)

Und hätte da ein paar Fragen:
- Gibts an der Route was auszusetzen? Die Richtung wird hauptsächlich von den Flügen abhängen (->RTW) ..
- Was macht mehr Sinn? Reisen mit Bus, Mietwagen oder Camper (in Aus bzw. NZ)? Ich bin im Prinzip mit Rucksack unterwegs und hab nichts gegen das alleine sein, würde aber auch gerne Australien Backpacking erleben .. Alternative wäre einen Teil der Strecke mit dem Camper oder nur punktuell einen Mietwagen?
- Falls Mietwagen/Camper von Deutschland aus mieten oder erst dort (und dann evt handeln)?
- Hat jemand Erfahrung mit Wicked Camper? Ok die Fahrzeuge sollen schon älter sein .. aber alle recht i.O.
- Wie sieht es mit Campingplätzen bzw. Plätzen fürs Campen in NZ aus? Man liest immer nur Australien, aber nix über NZ!
- Hat jemand Lust mit zufahren und Kosten zu teilen :D Halb ernst gemeinte Frage .. aber wenn jmd Interesse hat ..


Ich freue mich über alle Anworten ..

Wk
0

twoontour

« Antwort #1 am: 01. April 2008, 09:39 »
Hi Wookie!

Da hast du ja einen echten Marathon vor dir. Zu den Fragen:

Australien:
- in knapp vier Wochen ist das ein ziemliches Programm und wohl ohne Inlandflüge sehr stressig
- Wetter: Juni / Juli ist nicht so günstig für Adelaide / Melbourne / Sydney (regnerisch, kühl). Gut passt um diese Jahreszeit: Cairns / Darwin / Alice Springs
Daher meine Frage: hast du denn schon Flüge gebucht und gibts es irgendwelche Gründe warum du die von dir vorgeschlagene Route unbedingt machen musst? Wenn nicht würde ich dir aufgrund des Wetters eine Route wie z.B. Cairns - Darwin - Alice vorschlagen.
- Transport: Mietwagen/Camper kommt vermutlich zu teuer bei nur einer Person (Wicked sind sicher die günstigsten, aber auch alt, ist aber okay für den günstigen Preis). Je nach dem welche Route du machen willst, wirst du zudem nicht darum herum kommen bei der kurzen Zeit den ein oder anderen Inlandflug zu nehmen, unterschätze die Distanzen in Australien nicht. D.h. wenn du einen Mietwagen nehmen würdest, müsstest du das wohl für mehrere Strecken tun, d.h. du zahlst unter Umständen auch die Einwegmiete (sowieso wenn du in der Nebensaison unterwegs bist). Die Greyhound-Busse sind sicher eine attraktive Variante in deinem Fall und da lernst du auch andere Leute kennen. Alleine unterwegs in Australien / Neuseeland ist darum sicher kein Problem.

Neuseeland:
- knappe drei Wochen für beide Inseln sind echt knapp. Willst du nicht lieber nur eine Insel machen, dafür dort etwas anschauen und nicht von einem Ort zum anderen hetzen?
- Mietwagen / Camper: wenn du wirklich beide Inseln machen willst, musst du mit dem Wagen auch mit der Fähre zur anderen Insel, kostet um die 350 NDZ. Ansonsten gilt das gleiche wie für Australien. Eine Alternative wären sog. Tourbusse, wo du zusammen mit anderen Touris im Bus sitzt und eine Tour abfährst. Ein Kollege von mir hat das mit Kiwi Tours gemacht und war begeistert, für mich persönlich wärs nichts, aber das ist personal taste. Vielleicht passt dir sowas auch.
- Camping: stellt sicher kein Problem dar (wild campen soll sogar noch einfacher sein als in Australien)

Ich wünsche dir noch viel Spass beim Planen!

twoontour

0

karoshi

« Antwort #2 am: 01. April 2008, 11:09 »
Hallo Wookie,

wenn Du alleine unterwegs bist, lohnt sich ein Camper wahrscheinlich schon aus finanziellen Gründen weniger. Und wie twoontour schon sagte, hast Du auch nicht zu viel Zeit, so dass der eine oder andere Inlandsflug äußerst sinnvoll ist. Wenn Du ein RTW-Ticket hast, bei dem Qantas beteiligt ist, sind normalerweise auch Inlandsflüge in Australien inklusive, und die Möglichkeit würde ich auch nutzen -- spart nicht nur Zeit, sondern auch viel Geld.

Sobald Du Inlandsflüge drin hast, ist ein eigenes Fahrzeug (jedenfalls wenn Du es für die ganze Zeit hast) eher ein Klotz am Bein. Eine Möglichkeit ist natürlich, dass Du nur für ein paar Tage einen Camper mietest und den Rest der Zeit öffentlich unterwegs bist.

Noch was: ich weiß ja nicht, wie viel Gesellschaft Du brauchst/ertragen kannst, aber in den meisten Nationalparks kann man auch mehrtägige Touren buchen, die dann in Gruppen von ca. 6-10 Leuten durchgeführt werden. Ich war auf diese Art im Outback (Alice-Kings Canyon-Uluru), im Kakadu NP und auf Fraser Island unterwegs, und es war klasse. Alls Alleinreisender (das war ich damals auch) kann es im eigenen Camper ganz schön einsam werden.

In NZ war ich noch nicht, aber den Rat, in drei Wochen nur eine Insel zu machen, habe ich jetzt schon mehrfach gehört.

LG, Karoshi
0

Wookie

« Antwort #3 am: 01. April 2008, 19:45 »
Erstmal danke für die Antworten!

@twoontour: Das Problem ist, dass insbesondere Sydney, Adelaine und dazwischen Sachen sind die ich mir anschauen möchte. Vorlage für die Zeiten waren meist Bus/Mietwagenreisen ausm Katalog, werden aber vielleicht wirklich noch Zeit draufpacken. In Neuseeland wollte ich nur die nördliche Hälft der Südinseln machen .. wahrscheinlich jetzt auch ganze 3 Woche. Fest Toure mit anderen Leuten? Nein danke ;) Aber so Tagesausflüge gerne mal.

@karoshi: Aber mit den Inlandsflügen werde ich halt auch relativ unflexibel .. aber so lange alleine im Camper ist vermutlich nichts. Ach ich habs ich nehm mir einfach ne Därr Transportkiste voll mit Büchern mit :D



Also ich habe ja gestern nochmal drüber nachgedacht und ich denke ich werde jetzt foklgendes machen:

Mit Greyhound Bus: Sydney - Canberra - (Melbourne) - Adaleine (da gute Busverbindungen, etwa 18 Tage)
Entweder weiter mit Bus oder mit Camper: Adaleine - Alice Springs (inkl Ayers Rock) (da müsste ich eh fliegen oder Zugticket kaufen, etwa 12 Tage; alternative wäre natürlich fliegen ..)
Mit Wicked Camper Auckland - Christchurch (21 Tage)

Ist man auf NZ genauso einsam unterwegs, wie in Australien? In Australien stelle ich mir das nicht unbedingt so toll vor, wenn man irgendwo mutterseelenalleine liegen bleibt ..

grüße
Wookie
0

Tags: