Thema: Und nochmal...  (Gelesen 1004 mal)

Fabnat

« am: 24. Juli 2013, 14:49 »
ein Reiserouten und Budgetcheck...

Hallo Leute,

wir wollen im Januar zu zweit unsere kleine Weltreise starten und wollten sehr gerne mal unsere Route bzw. unseren Budgetplan von euch checken lassen um wenigstens bei diesem Thema keine Ungewissheit zu haben, da eigentlich der Plan schon ziemlich fest ist!

Also Mitte Januar gehts los Richtung Thailand. Hier wahrscheinlich erst in den Süden, dann Norden und wenn wir Lust haben noch nach Laos (insgesamt ca 6 Wochen).

Anschließend gehts auf die Philippinen. Insgesamt so 3 Wochen. Davon ca 5 Tage bei Verwandten.

Danach fliegen wir nach Neuseeland. Das wäre dann so ca. 20. März. Da wollen wir 4 Wochen bleiben und mit einem Camper beide Inseln anschauen. Wäre es zu dieser Zeit schon besser erst die Südinsel anzuschauen und dann die Nordinsel oder ist das noch egal?

Nach Neuseeland soll es noch ein paar Tage (ca. 7) auf die Fidschis gehen.

Als letzten Stop haben wir dann ca. 4 Wochen die Westküste der USA eingeplant und wollen hier den "German Loop" (SF, LA, Vegas und was mach dazwischen noch anschauen kann) machen.

Nun zu unserem geplanten Budget. Alle Angaben sind pro Person!

Thailand und Laos 30 € / Tag
Philippinen 25 € / Tag
Neuseeland 100 € / Tag inkl. Camper
Fidschi 50 € / Tag
Westküste USA 100 € / Tag inkl. Mietauto

Also in den Kosten sollte eigentlich schon alles beinhaltet sein wie Transport, Übernachtung, Verpflegung. Tagesausflüge und Aktivitäten sind auch mit drin. Ein Tauchkurs ist in Thailand nicht mit einberechnet.

Denkt ihr das ist so ok? Vorallem weil in NZ und USA Camper und Auto inklusive sind?

Wir haben schon gelesen, dass man in Thailand vll auch mit ein paar Euro weniger auskommen kann, aber da wir sowas noch nie gemacht haben ist das halt dann unser Unerfahrenheitspuffer.

Und noch was. Wir haben gehört dass man in Bangkok bzw. Thailand sonst auch günstig Trekkingsachen und für solch eine Reise geeignete Kleidung billiger kaufen kann als bei uns. Stimmt das? Dann würden wir nämlich solche Sachen uns eher da besorgen.

Ich hoffe mal auf ein paar Antworten und sage schon mal Danke  ;)

Viele Grüße

0

Vombatus

« Antwort #1 am: 24. Juli 2013, 23:42 »
Je nach Vorhaben kommt ihr in Laos mit weniger aus. Nordthailand ist preiswerter als der Süden. Die Philippinen fand ich teurer als Laos/Thailand. War allerdings alleine unterwegs und hatte auch ein anderes Ausgabeverhalten als ihr.

Was sind denn Trekkingsachen? Für welches Land/Klima sollen die sein? Wofür braucht ihr das?

Original (!) Markenklamotten sind in Thailand so teuer wie in Europa. Irgendwo steht was im Forum, dass es in AUS/NZ bestimmte Markenklamotten preiswerter sind als in SOA. Wenn es nur um normale Kleidung geht, die ist fast überall in SOA preiswerter als hier.
0

Fabnat

« Antwort #2 am: 25. Juli 2013, 00:38 »
Naja mit trekkinsachen meinte ich so abtrennbare Hosen, atmungsaktivere t-shirts usw. Klamotten die man sich z.b. In outdoorläden usw. besorgt. Mir fällt der passende Name dazu nicht ein.  ;D

Eigentlich brauchen wir die für alle Länder. Bis auf nz, da wird's zu unserer Reisezeit wohl nicht so heiß sein...

0

Vombatus

« Antwort #3 am: 25. Juli 2013, 19:18 »
So eine "Cargohose", die man mit Reisverschlüßen kürzen kann ist irgendwie immer praktisch, nicht nur beim Trekking. Leider sieht man damit aus wie ein Indiana Jones. ;)

Ein MUSS ist so ein Teil nicht immer. Also nicht unbedingt nur fürs Trekken kaufen. Sportscheck oder andere Marken (Tschibo etc. ) haben auch billig-Sortiment. Falls ihr ein Sonderangebot findet einfach zugreifen.

Ansonsten reichen für "normale" Trekkingtouren (ohne Eis, Geröllfelder, Kälte, Wind) einfache Schuhe mit guter Sohle, kurze Badeshorts, T-Shirt. Meist ist es so heiß, dass man sowieso komplett durchgeschwitzt ist und besser Sachen zum Wechseln dabei haben sollte. Manchmal sind lange Hosen aber wirklich notwendig. Z.B: bei dornigem Gestrüpp, scharfe Felsen, bei vielen Mücken oder Blutegel. Dann wäre eine leichte, lange Multifunktionshose super.

Halte atmungsaktive Kleidung eher in mittleren/kälteren/wechselhaften Regionen für angebracht. Im heißen SOA ist die Luftfeuchtigkeit meist sehr hoch, dann findet kein vernünftiger Wärme-/Feuchtigkeitsaustausch statt. Darum empfehle ich in SOA auch eher einen Regenschirm als eine Regenjacke griffbereit zu halten. (nicht bei Trecking, sondern allgemein) Kostet 2 USD und bringt mehr als die 200 USD Highend-Regenjecke.
0

Mooni

« Antwort #4 am: 25. Juli 2013, 20:20 »
Ich würde denken, so Trekking Outfits braucht ihr wenn überhaupt für NZ, da es dort wohl viele klassische Wanderungen gibt.
In SOA und auch in den USA würde ich einfach normale Freizeitkleidung tragen... so läuft man zuhause ja auch rum und ich finde es ziemlich affig, auszusehen wie dem Katalog entsprungen.
Vllt eine Multifunktionshose, aber ansonsten würde ich normale Sachen mitnehmen und mir in Thailand lieber noch eine dünne, lange Stoffhose kaufen.. kostet maximal 5€ und ist super bequem und angenehm zu tragen Abends oder wenn es mal eine lange Hose sein muss (Tempel...)


Denke die Route passt Geld und Zeitentechnisch ganz gut.. ich war zwar noch nie in NZ, aber tendenziell werden hier im Forum mindestens 6 Wochen empfohlen um beide Inseln zu sehen.
0

Luna

« Antwort #5 am: 29. Juli 2013, 14:22 »
Hallo Fabnat,
Meiner Meinung nach seid ihr mit 30 Euro pro Tag pro Person in Thailand und Laos gut versorgt. Vor 5 Jahren habe ich mit 25 gerechnet und wir sind damit gut gereist inkl. Transport, Sehenswürdigkeiten etc. Für Neuseeland kann ich nur sagen, das 4 Wochen für beide Inseln zu wenig sind. Ich hab das gemacht und würde raten pro Insel einen Monat einzuplanen! Außerdem ist es vielleicht gut, anstatt einen Camper zu mieten, einen zu kaufen und am Ende der Reise wieder zu verkaufen!? Ne Freundin von mir hat das gemacht und hat am Ende 200 NZ Dollar weniger für den Bus gekriegt, als sie bezahlt hat! Aber selbst wenn ihr nen Camper mietet, wenn ihr für NZ 100 p.Tag/p.P rechnet habt ihr für einen Monat insgesamt 6000 Euro, damit solltet ihr auf jeden Fall hinkommen.

Trekkingsachen in Asien oder NZ zu kaufen ist nicht günstiger, wenn Ihr ne gute Qualität haben wollt! Natürlich bekommt Ihr in Bangkok auf der Khao San Road nachgemachte Rucksäcke, Trekkingsandalen und Hosen etc. die kannst du aber meistens nach der Reise (evtl. schon währenddessen) wegschmeissen...In SOA hatte ich immer Trekkingsandalen mit, in NZ noch meine Wanderstiefel, das reicht. Gute Schuhe sind wichtig wenn du viel laufen willst, also lohnt sich die Investition vorher (meine hab ich seit Jahren!) aber ansonsten braucht Ihr (meiner Meinung nach) keine spezielle Outdoorkleidung.

Viel Spaß bei der weiteren Planung!
Lieben Gruß,
Luna

Diggidi

« Antwort #6 am: 29. Juli 2013, 16:37 »
hi fabnat,

ich finde die route hört sich toll u realistisch an. ich denke auch dass ihr die trekkingsachen wenn für NZ braucht.

Mit 100 pro person in neuseeland ist mehr als genug! wir hatten einen camper für ca 1.300 € und pro person 60€ veranschlagt u sind gut damit ausgekommen. Auch wenn wir gerne mehr zeit gehabt hätten, waren unsere 32 tage dort der hammer und zusammnefassend unser favorit auf der ganzen reise. klar wenn du was zeit irgendwo abzwacken kannst schadet es nicht es in Neuseeland zu investieren. für einen monat würde ich nicht kaufen, lohnt sich nicht. aber es gibt viele firmen die leute zur fahrzeug überführung suchen, viell ne idee?

lg diggidi
0

Tags: