Thema: Typhus Impfung - Nicht lieferbar?!  (Gelesen 6220 mal)

Kaschmir Marie

« am: 23. Juli 2013, 12:14 »
Hey Leute,

erst das Problem mit dem Tollwutimpfstoff und jetzt Typhus. War eben in der Apotheke und die meinten es sähe sehr sehr schlecht aus, die haben ihren Importeur angerufen und selbst der meinte, es sähe sehr schlecht aus. Donnerstag können sie mir dann mehr sagen. Freitag fahre ich für eine Woche nach Belgien, meint ihr ich sollte es da mal probieren? Geht das überhaupt? Also falls ich Donnerstag erfahren sollte, dass sie an nichts dran kommen. Hat jemand kürzlich Erfahrungen mit der Besorgung des Impfstoffs gemacht?
0

Radlerin

« Antwort #1 am: 23. Juli 2013, 12:48 »
Hi,

ich hab vor zwei Wochen Typhusimpfung bekommen, als Spritze.
Wo wohnst du denn?
Ich kann dir sagen wo es die in Wiesbaden gibt.
Hab allerdings eben gelesen, dass man eigentlich Typhus inzwischen als Schluckimpfung macht, nun ist es zu spät.
Welche Impfung meinst du denn?
0

Kaschmir Marie

« Antwort #2 am: 23. Juli 2013, 14:35 »
In Bielefeld wohne ich und auf dem Rezept steht "Typhim VI Fer O Kanüle", scheint also in dem Fall eine Spritze zu sein oder?
0

Radlerin

« Antwort #3 am: 24. Juli 2013, 10:12 »
Hallo Marie,

hier:
http://www.impfschaden.info/typhus/impfung.html

habe ich gelesen, dass es folgende Impfstoffe gibt:

- Thypherix (Spritze)
- THYPHiM Vi (Spritze)
- Thyphoral L (Kapseln mit Lebendimpfstoff = Schluckimpfung)

Blöd, dass es den Impfstoff in deiner Apotheke nicht gibt. Ich würde erstmal in deiner Nähe rumtelefonieren und fragen, ob er in eienr anderen Apotheke vorrätig ist. Oder mal beim Gesundheitsamt anrufen oder schauen, welche Reisemediziner es in deiner Stadt gibt und fragen, ob die den Impfstoff da haben. Ansonsten vorher mal in Belgien bei Apotheken anrufen.

Viel Erfolg!
0

BineKa

« Antwort #4 am: 24. Juli 2013, 13:08 »
War heute in der Apotheke und hab den Impfstoff sofort bekommen, der Apotheker wußte auch nichts von Lieferschwierigkeiten...
0

White Fox

« Antwort #5 am: 24. Juli 2013, 17:33 »
Probier es notfalls wirklich in Belgien, diese Lieferengpässe scheinen immer einen recht nationalen Charakter zu haben. Weis Gott wieso  ???
0

Kaschmir Marie

« Antwort #6 am: 24. Juli 2013, 23:12 »
Hm, das ist ja seltsam, mir wurde die Möglichkeit anderer Impfstoffe nicht mal vorgeschlagen. Werde da morgen nochmal nachfragen. Danke für eure Antworten :) hat mir auf jeden Fall geholfen!
0

Lea

« Antwort #7 am: 27. Juli 2013, 18:28 »
In Bielefeld wohne ich und auf dem Rezept steht "Typhim VI Fer O Kanüle", scheint also in dem Fall eine Spritze zu sein oder?

Hallo Marie, das ist aber wirklich seltsam - wir wohnen in Detmold und bei uns war der Wirkstoff auch lieferbar! Mein Mann hat sich vor ca. 2-3 Wochen impfen lassen. Von Engpässen war keine Rede!  ??? Ich würd nochmal in ein paar anderen Apotheken nachfragen.
0

Kaschmir Marie

« Antwort #8 am: 05. August 2013, 10:30 »
Also ich hab jetzt die Schluckimpfung bekommen, der Impfstoff, der gespritzt wird, ist nicht lieferbar   ??? Keine AHnung warum Bielefeld da Schwierigkeiten hat  :-\  naja. Statt 35€ musste ich jetzt 55€ zahlen. Ich bin zumindest froh alle Impfungen bekommen zu haben, einschließlich Typhus  :)

Danke für eure Antwortem :)
0

SiGue

« Antwort #9 am: 05. August 2013, 12:08 »
Hallo,

ich habe das Problem mit den Kapseln zum schlucken auch.
Weiß vielleicht jemand wo man sie in Essen + Umgebung bekommen kann?

0

ChuckO

« Antwort #10 am: 05. August 2013, 16:50 »
Baden-Württemberg gleiches problem erst wieder ab Kalenderwoche 33.
0

Indiana Joe

« Antwort #11 am: 05. August 2013, 21:02 »
Ich komme auch aus Baden-Württemberg. In meinem Heimatort und in den anliegenden Städten war der Impfstoff Typhim VI auch vergriffen. Laut dem Hersteller Sanofi ist er erst wieder Mitte September lieferbar (auf Anfrage einer Apotheke).
Nach einer Weile rumtelefonieren bin ich in Tübingen fündig geworden (Impfstoff auch von Sanofi). Die haben auch gesagt, dass es zur Zeit Lieferschwierigkeiten gibt, hatten aber noch vorrätig.

Mein Arzt sagte mir, dass es auch noch andere Hersteller gibt, aber wahrscheinlich haben die meisten Apotheken nur eine Bezugsfirma.
0

BineKa

« Antwort #12 am: 05. August 2013, 22:12 »
na, da hatte ich scheinbar echt Glück - bei mir in Bremen hatte die erste Apotheke, die ich angesteuert habe, das Zeugs vorrätig .... heute habe ich mich impfen lassen, und bislang merke ich noch nix..... :-)
0

ChuckO

« Antwort #13 am: 06. August 2013, 17:01 »
Es gibt zurzeit auch lieferprobleme mit Antibiotika hat die Frau von der Apotheke gemeint ganz komisch... 
0

Vada

« Antwort #14 am: 06. August 2013, 19:47 »
hab heute das Rezept vom Arzt bekommen für Vivotif Tabletten: Tag 1,3 und 5 nehmen. Rest war alles mit Spritzen, heute war die Letzte!! (das reicht dann auch!)
1

Tags: