Thema: Khao Lak oder Insel in der Andamanensee im August?  (Gelesen 1303 mal)

farang84

Hallo,

in 1 Woche geht es bei mir los nach Thailand und ich wollte mal was neues machen und hatte an Khao Lak gedacht.
Mein Reiseführer sagt aber, dass die meisten Unterkünfte geschlossen haben. Die Similian Islands, die sich für einen Ausflug anbieten würden sind auch geschlossen.
Lohnt sich das zu der Zeit überhaupt oder werde ich da so gut wie alleine vor geschlossenen Läden sitzen?

Auch würden mich die kleineren Inseln wie Ko Lao Liang, Ko Phayam usw. interessieren oder auch Ko Lanta. Aber da ist die Reisezeit ja auch nicht die beste.
Habt ihr Tipps bzw. Erfahrungen?

Nicole

NaDen

« Antwort #1 am: 17. Juli 2013, 15:35 »
Hallöchen,

diesmal kann ich Dir Vlt weiterhelfen  :)

Ich war sowohl in Khao  Lak als auch auf Koh Lanta. Meiner Meinung nach sind beide Ziele bis Anfang Oktober wirkich nur suboptimal. Wetter ist grundsätzlich natürlich schlecht zu planen und vorherzusagen, aber Ende September/ Anfang Oktober hat in Khao Lak noch vieles (Bars, Restaurants oder z.T. auch die kleineren Bungianlagen am Strand) geschlossen, die See ist ziemlich rau und trüb. Oft kommt es auch zu kleineres Überschwemmungen hier und da, von daher ist es mit dem Moped unterwegs auch nicht so easy.
und wie Du schon selber sagst, die Similian Islands/Nationalpark werden erst ab Anfang November wieder angefahren....
ABER..Wetter hin oder her, ich bin ab Oktober wieder vor Ort  ;D

Auf Koh Lanta war ich Anfang Oktober letzten Jahres und es hat erst nach und nach alles wieder geöffnet, die See war z.T. noch sehr unruhig.

Wenn Du noch Fragen hast, einfach melden.

LG
0

serenity

« Antwort #2 am: 19. Juli 2013, 17:23 »
Um diese Jahreszeit kannst du eigentlich nur in den Golf von Thailand, also Samui, Ko Phangan, Ko Tao usw. Die Westküste ist bis ca. November nicht empfehlenswert - die meisten Boote gehen nicht, vieles ist zu, es regnet häufig und vor allem ist es oft sehr stürmisch, so dass man nicht ins Wasser kann.

Schön sind im Sommer auch die Inseln auf der Ostseite von Malaysia - oder Bali.
0

Bella

« Antwort #3 am: 19. Juli 2013, 17:33 »
Ko Chang (bei Ranong, Nachbarinsel von Ko Payam) ist zu dieser Jahreszeit komplett geschlossen (mit Ausnahme eines Resorts glaube ich), ich denke daher, dass Ko Payam sehr ähnlich ist. Ich war letztes Jahr im Juli auf Ko Lanta - war zwar schön und warm, aber überhaupt kein Strandwetter. Außerdem kommt der Wind vom Meer, so dass die Strände alle vollgemüllt sind mit angeschwemmtem Zeug. Tauchen war aufgrund des Wetters auch nur in Ausnahmefällen möglich, falls das für dich wichtig sein sollte. Fast alles Strand-resorts und die bekanntesten Backpacker-Unterkünfte sind geschlossen, aber man findet andere Anlagen, z.T. auch mit Pool. Das Wetter an sich war aber gut, so dass ich trotzdem geblieben bin.

Danach bin ich weiter nach Krabi. Dort war es absolut super, Strand, tauchen, kanu fahren - ging alles. Und dabei keine Pauschaltouristen, also super :) Ist aber immer etwas Glückssache... Vielleicht ist man auf dem Festland "sicherer" als auf den Inseln..
0

farang84

« Antwort #4 am: 11. August 2013, 17:03 »
Danke für die Tips.
Ich war nun erst in Krabi/Ao Nang und dann auf Koh Tao. Zum Abschluss dann noch 2 Tage auf Phuket, von wo der Flieger nach Hause ging.
Vor Ort wurde dann auch nochmal von Koh Lanta und der restlichen Westküste abgeraten. Aber mit dieser Route habe ich wohl alles richtig gemacht. Einzig auf Koh Tao war das Wetter 2 Tage nicht so toll.
Den Rest mache ich dann einfach im nächsten Jahr :-)

Nicole

Tags: