Thema: Sri Lanka: Insidertipps  (Gelesen 1151 mal)

atw12

« am: 13. Juli 2013, 17:48 »
Hallo Leute,
ich würde mich über Insidertipps zu
-Highlights
-besten Stränden
-Wellness/Retreats/Spa-Locations
-Restos/Cafes in Colombo
-sonstigem

in Sri Lanka freuen. Bin die nächsten 3 Wochen dort (Volunteering), habe also nur (verlängerte Wochenenden) zum Reisen.
Danke, lg
0

Michael7176

« Antwort #1 am: 13. Juli 2013, 23:33 »
Naja...ob ich dir Insidertips geben kann, weiss ich nicht. Ich versuch es mal.
Highlights:
Was interessiert dich denn ? Üblicherweise werden als Highlights das kulturelle Dreieck, das Hochland, die Nationalparks
und die Strände der Südwest bzw. Südküste genannt. Der Norden und weite Teile des Ostens sind touristisch noch unentdeckt und vielleicht gerade deswegen interessant. Ich war damals wegen dem Bürgerkrieg nicht dort. Mir persönlich hat die Gegend zwischen Colombo und Kandy (viel Natur, Berge) sowie die Gegend zwischen Negombo und Polonaruwa (Reisfelder, Ursprünglichkeit) gut gefallen.
Strände:
Die schönsten Strände gibt es an der Süd- und Südwestküste. Da findest du in der Regel aber auch die ganzen Badetouristen.
Im August dürfte es dort aber ruhiger zugehen, weil das Wetter nicht so gut ist (Regenzeit). Ruhige und schöne Strände gibt es nördlich von Negombo. Auch die Ostküste ist (noch) recht ruhig. Da ist wohl auch das Wettei im August besser.
Wellness:
Da fällt mir natürlich sofort Ayurveda ein. Es gibt etliche Resorts, die dies auch oder hauptsächlich anbieten. Viele befinden sich an der Küste. Einige auch im Landesinneren. Das ganze ist nicht gerade billig. Ich habe mir auf meiner Reise mal eine Ayurveda-Massage gegönnt. Ob die wirklich professionell ausgeführt wurde, weiss ich nicht. Auf jeden Fall war die sehr entspannend.
Colombo:
Da hatte ich nur Transitaufenthalte. Den ersten und letzten Tag habe ich lieber in Negombo verbracht. Ruhiger und näher am Flughafen. An Restaurants und Cafe´s mangelt es in Colombo aber nicht.
Sonstiges:
Ja...frag ruhig.

Viele Grüße
Michael
0

migathgi

« Antwort #2 am: 14. Juli 2013, 16:55 »
Mich persönlich hat die Gegend um Nurelia und Hatton, also das zentrale Hochlland, sehr fasziniert. Besonders auch die nächtliche Besteigung des Adam's Peak habe ich als Top-Highlight empfunden.

Sehr schön war auch die damals (2005) - kurz nach Ende des Krieges - noch unerschlossene Ostküste bei Trincomalee. Ich konnte da in den großen Hindu-Tempeln tolle Zeremonien miterleben. Auch wenn ich kein unbedingter Strandfan bis: Die weiten, menschenleeren Sandstrände hatten etwas, und übernachten konnte man dort direkt unter den angrenzenden Palmen. Wie das jetzt nach dem Tsunami ist, weiss ich nicht, wäre aber sicher mal eine Erkundigung wert.
0

Bella

« Antwort #3 am: 14. Juli 2013, 18:24 »
Vielleicht findest du in Skraals Blog ein paar Anregungen: http://www.skraal.net/blog/wordpress/category/sri-lanka/
0

Tags: