Thema: 2 Wochen Zentralamerika - Länderauswahl?  (Gelesen 2653 mal)

White Fox

« am: 11. Juli 2013, 21:35 »
Zu meiner großen Freude hat mir mein neuer Arbeitgeber verkündet, dass ich noch in diesem Jahr 2 Wochen Urlaub nehmen darf und soll  :)
Ich würde gerne die Gelegenheit nutzen und mich einer Region widmen, in der ich noch nie war: Zentralamerika. Da man in 2 Wochen allerdings natürlich nicht alles sehen kann, würde ich mich auf das südliche Zentralamerika beschränken. Am liebsten würde ich Panama, Costa Rica und Nicaragua sehen und mir einen groben Eindruck von der Region verschaffen. Meint ihr, dass die Strecke Panama City-Managua für 2 Wochen zu ehrgeizig ist? Alternative könnte ich mich auch auf Panama und Costa Rica beschränken, diese beiden Länder will ich auf jeden Fall besuchen.
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 11. Juli 2013, 22:02 »
Würde mich auf ein Land beschränken, zwei Wochen vergehen wie im Flug, da muss man nicht zwanghaft versuchen zwei Länder zu bereisen. Ausserdem soll es ja auch Urlaub sein, lieber einen Tag am Strand, im Wald oder aufm Berg mehr und weniger im Bus. Ein Land pro Woche ... also 7 Tage, praktisch nur 6 wenn Ankunfts- und Abreisetag abgezogen werden? Lieber ein Land besser als zwei so gut wie gar nicht erleben. Ich meine, ich bin auch schon für nur sehrsehr kurze Zeit in Ländern gewesen, halt nur um eine Sehenswürdigkeit oder Insel mitzunehmen. ... trotzdem weniger ist mehr, vor allem bei zwei Wochen. ... so viel zu meinem Senf.
1

sandburg

« Antwort #2 am: 11. Juli 2013, 22:03 »
Soll das ein Scherz sein?
Also natürlich reist jeder in einem anderen Tempo und ich bin mit 7 Monaten für die Strecke von Mexiko bis Panama bestimmt kein Massstab, aber warum willst du dir bei 2 Wochen mehr als ein Land antun? Oder willst du dir nur Flughäfen und Busterminals anschauen?
Konzentriere dich am besten auf ein Land - das wird knapp genug. Ich würde dir Nicaragua empfehlen.  
0

Michael7176

« Antwort #3 am: 11. Juli 2013, 22:37 »
Hallo Cookie Monster,

2 Wochen sind schnell vorbei. Ich würde dir auch raten, dich auf ein Land zu beschränken. Ich war dieses Jahr 4 Wochen in Costa Rica gewesen und habe nicht alles gesehen. Costa Rica ist sehr schön. Die Halbinsel Osa hat mir besonders gut gefallen. 1 Woche bin ich da geblieben. Du kannst Inlandsflüge nutzen (Nature Air, SANSA) und etwas Zeit sparen.
Ich hatte zunächst geplant von Costa Rica über Nicaragua nach Honduras zu reisen, habe mich dann aber auf Costa Rica beschränkt. Bereut habe ich es nicht.

LG
Michael  :)
2

Radlerin

« Antwort #4 am: 11. Juli 2013, 23:23 »
Hast du bestimmte Ziele, die du sehen willst?

Ich war bisher nur in Costa Rica (zweimal, weil's so schön war...)  :)

Da wird es dir in zwei Wochen nicht langweilig.

Ich würde es nur kombinieren, wenn du unbedingt was ganz bestimmtes in Panama sehen willst.
1

Ruebli

« Antwort #5 am: 12. Juli 2013, 11:03 »
Ich würde mich wohl auf Nicaragua beschränken, dann hast Du auch noch genug Zeit, Dir die Corn Islands (Traumhaft!!) anzuschauen, gibt Inlandflüge ab Managua.

Schön und praktisch wegen kurzen Wegen wäre z.B. auch was an der Karibik-Küste Yucatans und Abstecher nach Belize. Ist aber halt im Norden - und ganz genau genommen ist Mexiko auch nicht in Zentralamerika : ).

Mein allerliebstes Land in Mittelamerika ist und bleibt jedoch GUATEMALA : )

REISEMEMOS

« Antwort #6 am: 12. Juli 2013, 21:06 »
Ich habe vor einem halben Jahr Zentralamerika bereist. Wenn ich zwischen Panamá, Costa Rica und Nicaragua wählen müsste, würde ich ohne zu zögern ein weiteres mal nach Nicaragua fahren. Warum? Nun, die Menschen sind unglaublich freundlich und das Land ist viel ursprünglicher, billiger und noch nicht so überlaufen wie z.B. Costa Rica. Trotz der großen Armut, kann man sich sicher und einfach fortbewegen. Du kannst Nicaragua gut in zwei Wochen erkunden, da sich die Highlights im südlichen Teil des Landes befinden. Wie schon erwähnt, lohnt ein Abstecher auf Little Corn Island, ein karibisches Paradies, das man recht günstig mit La Costeña von Managua aus anfliegen kann.

Da du aber unbedingt Panamá und Costa Rica kennenlernen möchtest, würde ich mich zumindest auf die Karibikküste beider Länder konzentrieren. Das ist locker in zwei Wochen zu machen. Panamá City (1-2 Tage) anfliegen, mit dem Zug den Panamákanal abfahren, unbedingt einen Abstecher zu den San Blas Inseln machen (3-4 Tage), von Panamá City den Nachtbus nach Bocas del Toro (2-3 Tage) nehmen und dann rüber nach Costa Rica. Gut gefallen hat mir der Ort Puerto Viejo (1-2 Tage) und der nahe gelegene Nationalpark Cahuita. Die restliche Zeit könntest du im Tortuguero Nationalpark verbringen, den ich allerdings nicht besucht habe. Von San José würde man dann wieder in die Heimat zurückfliegen.

Have a nice trip!
1

n_rtw

« Antwort #7 am: 13. Juli 2013, 07:55 »
Die Route von REISEMEMOS klingt schon mal gut wobei
sie mir mit Bocas del Toro und Puerto Viejo und Tortuguero zu strandlastig waere - schoen ohne Frage. Aber insbesondere Costa Rica hat ja auch viele Vulkane zu bieten. Ein Abstecher 1-2 Tage nach La Fortuna oder in Panama nach Boquete waeren sicher auch spannend - je nachdem, wrauf du den Fokus legen willst. 2 Wochen sind einfach sehr sehr kurz und die Fahrzeiten recht lang. :-\
1

White Fox

« Antwort #8 am: 27. Juli 2013, 11:42 »
Erstmal herzlichen Dank für die vielen Antworten!

Ich habe jetzt etwas weiter recherchiert und mich für Costa Rica entschieden, obwohl ich trotzdem noch ein paar Tage für Bocas del Toro in Panama einplanen möchte.
In Costa Rica will ich mich hauptsächlich auf die Vulkane konzentrieren (Volcan Poas National Park, Volcan Arenal) und ich möchte unbedint den Cerro Chirripo besteigen, dann hab ich endlich auch mal einen 3000er gemacht.
Außerdem würde mich Tortuguero interessieren - aber kann man dort im Dezember überhaupt Schildkröten sehen? dh lohnt sich ein Besuch im Dezember überhaupt?

Vielleicht muss ich das eine oder andere Ziel noch streichen, aber so sieht mal der grobe Plan aus.
0

n_rtw

« Antwort #9 am: 27. Juli 2013, 16:30 »
Hi, sehr gute Entscheidung.
In Tortuguero ist im Dezember soweit ich es in Erinnerung habe, leider keine Saison fuer die grossen Schildkroeen. Aber auch m Mai, als offiziell Saison war, bliebmir ser Anblick verwehrt. Aber auch so ist Tortuguero einen Besuch wert und man sieht viele Tiere im Nationalpark, der durch die vielen Kanaele schon etwas ganz besonderes ist. Auch gibt es recht interessantes Museum ueber die Schildkroeten, in dem man einen guten Eindruck bekommt..
Wenn du am Vulkan Arenal bist , mach unbedingt den Cerro Chato Trek. Das ist ein etwas kleinerer Vulkan mitKratersee zum Schwimmen.
Falls du etwas mehr Budget hast, mir wurde der Rincon de la Vieja sehr ans Herz gelegt als einer der schoensten Vulkane. Habs selbst nicht gesehen. Man kommt leider nur mit Auto hin, also Mietwagen oder Taxi.

Fuer den Cerro Chato nur als Hinweis, der kann voll werden und gerade in der Ferienzeit muss man dann einige Tage warten, bis man einen der wenigen Plaetze bekommt. Auch der Trick mit einfach frueh morgens zum Eingang des NP gehen funktioniert nicht immer, wie ich von anderen Reisenden hoerte. Da kann bei deiner kurzen Zeit eine Vorreservierung sinnvoll sein.

Beste Gruesse aus Costa Rica :-)
Nadine
1

White Fox

« Antwort #10 am: 16. Dezember 2013, 21:10 »
Ich bin nun zurück und kann berichten: In den zwei Wochen war ich in San Jose, Volcan Irazu, Tortuguero, Volcan Arenal und Monteverde. Außerdem habe ich Bocas del Toro in Panama besucht. Es war insgesamt ein straffes Program aber machbar. In Tortuguero habe ich sogar noch die wohl allerletzte Babyschildkröte der Saison ins Meer laufen sehen - ein echtes Erlebnis  :)

Vom Cerro Chato bei Volcan Arenal muss ich allerdings abraten, kein guter Hike, da extrem schlammig und regelrecht gefährlich (und steil, aber das wäre nicht so das Problem gewesen), wobei doch eigentlich schon Trockenzeit war.

Ansonsten war es ein super Urlaub, ich will jetzt auf jeden Fall noch mal nach Zentralamerika zurück und den Rest sehen!
0

Michael7176

« Antwort #11 am: 16. Dezember 2013, 22:40 »
Freut mich, dass dir Costa Rica so gut gefallen hat. Ich war im Januar 4 Wochen dort und hatte teilweise die gleichen Ziele auf meiner Route wie du. Tortuguero und Bocas del Toro habe ich nicht gemacht, dafür Vulkan Poas und die Halbinsel Osa.
Und ja...ich habe auch Lust auf die anderen Länder in Zentralamerika bekommen. Nächstes Jahr ist aber erst mal wieder Asien dran.

Grüße
Michael
 
1

Tags: