Thema: Vietnam im Juli  (Gelesen 705 mal)

pita

« am: 08. Juli 2013, 08:59 »
Hallo zusammen,

Ich fliege morgen nach Vietnam und habe mich gerade ein wenig ueber das Wetter dort schlau gemacht. Die webseiten sind sich alle einig das um die Zeit im Suden ein Monsoon ist. Aber in wie weit der Norden davon betroffen ist da schwanken die Meinung.

War schon mal jemand von euch im Juli im Vietnam? Sogar im Sueden? Wenn ja wie schlimm ist der Monsoon? Ist der nur ein paar Stunden pro Tag oder wirklich 24 Stunden?

Wenn wir grad so dabei sind. Was sind so die survival regeln fuer Vietnam?

Danke!
0

farang84

« Antwort #1 am: 08. Juli 2013, 16:18 »
Hallo,

also ich war 2011 im Juli in Vietnam. Wir waren hauptsächlich im Norden und in der Mitte.
Mal abgesehen von 3 Tagen mit Regen in der Halong Bucht war das Wetter super.

Im Süden waren wir nur 2 Tage und da war das Wetter ok. Ich würde es einfach ausprobieren. Wenn das Wetter schlecht ist, einfach in den nächten Zug Richtigung Norden setzen.
Aber meistens bedeutet Regenzeit ja nicht, dass es den ganzen Tag regnet und warm bleibt es dort ja auch trotz Regen.

Viel Spaß
Nicole

thrones_of_blood

« Antwort #2 am: 08. Juli 2013, 16:34 »
Hallo

ich war letzten Juli in Vietnam. I'm Norden hatten wir nie richtigen Regen, nur so einen kleinen Schauer zwischendurch für 15mins! I'm Süden war die Luftfeuchtigkeit enorm, geregnet hat es aber vielleicht höchstens 3 Stunden am Tag - Ich habe nicht viel von draussen (war im Spital) gesehen, womit ich zu der Survivalregel Nr. 1 komme: Hüte dich vor dem Verkehr ;) Vietnamesische Fahrer kennen kennen Rücksicht (und auch keine Verkehrsregeln).
Tipp Nummer 2: Lass dich nicht abzocken! Bleib hart im Verhandeln und traue zu guten Angeboten nicht über den Weg.
Ansonsten: Viel Spass in Vietnam - Ist ein super Land zum Reisen!

Grüsse
thrones
1

Tags: vietnam