Thema: 4 Wochen Thailand-Kambodscha-Vietnam  (Gelesen 1200 mal)

Chri

« am: 28. Juni 2013, 12:44 »
Hallo zusammen,

wir möchten vorraussichtlich im August/ September für 4 Wochen nach Thailand fliegen. Da wir den Süden Thailands letztes Jahr schon gesehen haben, würden wir diesmal gerne über Land bis Vietnam reisen, und ab Ho Chi Minh mit AirAsia nach Bangkok zurückfliegen.

- Ist Bangkok - Ho Chi Minh in 4 Wochen gut machbar? Oder ist die Zeit dafür zu lange? (wir wollen Angkor Wat sehen, ein bisschen Strand, Phnom Penh, Tonle Sap, usw.) Was würdet ihr auf jeden Fall anschauen wollen?

- Für Kambodscha gibt es ein On-Arrival-Visum für 30 Tage, richtig? Kann man aktuell das Visum immer noch gut in Phnom Penh bei der Vietnamesichen Botschaft bekommen, wenn man über Land einreist?

Viele Grüße,
Chri
0

migathgi

« Antwort #1 am: 28. Juni 2013, 13:51 »
Zu lang auf keinen Fall:

BKK und vielleicht etwas in den Norden – 1 Woche
Siem Reap (3 Tage) + Phnom Penh + Strand – 1 gute Woche
Durch's Mekong Delta + Saigon 1 Woche
Die restliche Zeit kannst Du ja aufteilen je nach Vorlieben.

Visum für Vietnam gibt's sehr schnell in PP, SV oder Battambang, das Visum für Kambo on Arrival an der Grenze.
0

Chri

« Antwort #2 am: 29. Juni 2013, 19:40 »
ok, danke!
0

Raus2013

« Antwort #3 am: 30. Juni 2013, 15:35 »
Ich würde eher sagen: zu kurz!

3 Tage Bangkok
10 Tage Norden
4 Tage Siem Reap
4 Tage Phnom Penh
6 Tage Strand

Man muss ja auch irgendwie von X nach Y kommen ... da gehen auch einige Tage"verloren".
Ich würde entweder Thailand oder Vietnam weglassen.

Die Tour (ohne Vietnam) habe ich gerade gemacht. Allerdings sind wir dann nach 4 Wochen in den Süden runter und jetzt gerade auf dem Weg nach Malaysia.

LG
Sunny
0