Thema: 2 Wochen Australien Ende Juli! Wohin?  (Gelesen 2655 mal)

Bobsch

« am: 25. Juni 2013, 00:38 »
Hallo liebes Forum,

aktuell plane ich meinen Flug bis nach Fidschi von wo aus es später nach Neuseeland gehen soll. Eigentlich war Australien nicht gerade mein favorisiertes Reiseland wegen den Touristenmassen, aber wenn man dort sogar schon zwischenlandet, um nach Fidschi zu kommenn, so möchte ich dann doch einen ca. 2 wöchigen Zwischenstopp einlegen.
D.h. ich suche eine Region Australiens, die für 2 Wochen geeignet ist und von wo aus ich auch relativ gut nach Fidschi fliegen kann.

Folgendes ist mir in den Sinn gekommen:

A: Cairns bis nach Brisbane

B: Sydney nach Brisbane

C: Adelaide nach Melbourne (Great Ocean Road)


Welche dieser Strecken ist in 2 Wochen und v.a. auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln machbar?

Bei Variante A scheint das Wetter am Geeignetsten und Highlights wie das Great Barrier Reef und die Whitsunday Islands würden mich schon reizen.

Welche dieser Strecken hat am Meisten zu bieten und ist am Besten in 2 Wochen machbar?


Ich freue mich auf eure Antworten!

Gruß Boris
0

Thirerer

« Antwort #1 am: 25. Juni 2013, 17:29 »
Ich habe in meinem Blog unter dem Beitrag
http://australien-sehen.net/2011/06/25/reisetipps-in-queensland/
einen kleinen Reisebericht entworfen und empfehle dir Variante B. Fahr nach Brisbaine und mach einen Abstecher Richtung Gold Coast- eine traumhafte Stadt.
0

Lelaina

« Antwort #2 am: 26. Juni 2013, 11:12 »
Hi Bobsch,
du hast jetzt gar nicht geschrieben wo du ankommst und von wo du weiterfliegst.
Aber ok, hast ja Varianten genannt und ich würde für die erste stimmen.
Cairns bis Brisbane wird nicht billig, aber es gibt viel schönes zu sehen und zu erleben. Auf Fiji kannst du dann ja auch genügend chillen, so dass 2 Wochen recht viel auf Tour nicht so wild sein dürften.

Den Süden würde ich auslassen, zu kalt. Und zwischen Sydney und Bris ist jetzt nicht so viel zu sehen.

Viel Spaß, mein Neid ist dir sicher!

Lelaina

Bobsch

« Antwort #3 am: 26. Juni 2013, 12:02 »
Ich hatte keine Flüge genannt, weil ich diese jetzt erst buche je nach der Variante für die ich mich entscheide!

Ich favorisiere gerade auch Variante A, v.a. wegen Great Barrier reef und Whitsundays. Die Strecke von Brisbane nach Cairns scheint mir aber schon ein ordentliches Stück zu sein. Ist das wirklich ok für 2 Wochen? Und wie könnte ich am Besten und günstigsten die Strecke machen? Greyhound Pass oder gibt es da was Besseres?

Zitat
Cairns bis Brisbane wird nicht billig, aber es gibt viel schönes zu sehen und zu erleben.

Was würdest du denn schätzen wieviel ich für die 2 Wochen brauchen werde wenn man Transport, Verpflegung, Übernachtungen, Tour zum Great Barrier Reef und den Whitsudays und evtl. weitere kleinere Dinge die man unternimmt, einrechnet? Kommt man mit 1000€ hin?

Gruß Boris
0

Lelaina

« Antwort #4 am: 26. Juni 2013, 16:20 »
Es ist sehr schwierig einen Preis zu schaetzen, wenn man nicht weiss wie du reist und ob du alleine bist.

Die Strecke ist mit dem Greyhound oder Premier Motor Service gut zu machen! Alternativ und sehr geil natuerlich Campervan bzw. Auto. Vielleicht findest du auch eine Mitfahrgelegenheit bzw. Mitfahrer ueber Gumtree

Ich habe mit ner Freundin die Strecke mit dem Van gemacht innerhalb von 16 Tagen, das ging super!

Ich bin kein Fan von organisierten Touren, aber wenn die Zeit so knapp ist, sind die durchgeplanten Ostkuestentouren gar keine schlechte Option. Die fueheren dich an alle Highlights, inkludieren die Touren und den Transport. Du musst dich im Prinzip um nichts kuemmern und reist mit anderen Leuten gemeinsam.
Google doch mal Tribal Travel oder Peter Pans was die so fuer Angebote haben!? Vielleicht waere es ja was fuer dich und dann weisst du auch recht genau womit du preislich rechnen musst. 

Bobsch

« Antwort #5 am: 27. Juni 2013, 00:31 »
Hmmm... ich bin aktuell wirklich am Schwanken ob ich die Strecke in 2 Wochen "runterreissen" sollte. Also einen Campervan zu mieten ist für mich alleine viel zu teuer! Und ca. 300€ für den Greyhound Pass, um das in 2 Wochen abzufahren, ist halt die Frage ob es das wert ist. Was meinst du/ihr?
Die 300€ wären halt "besser investiert" wenn man sich mehr Zeit lassen könnte.

Eine Tour bei Peterpans, die in Frage käme würde ca. 1000€ kosten, aber da kämen natürlich noch weitere Kosten für Verpflegung und andere Aktivitäten vor Ort (die nicht in der Tour dabei sind) dazu. Ich würde auch nicht in Brisbane ankommen, sondern Gold Coast, aber ich denke das macht dann auch nicht mehr den Riesenunterschied aus.


Gruß Boris
0

Lelaina

« Antwort #6 am: 27. Juni 2013, 18:24 »
So runterreissen ist das gar nicht. Wie gesagt, wir hatten 16 Tage und waren damit zufrieden!
Es war toll und ich mnöchte es nicht missen, aber irgendwie ist die Strecke auch masslos überbewertet.
Das größere Erlebnis war für uns in Australien mit dem Camper zu reisen und nicht die Strecke an sich, sooooo dermassen viele Highlights gibt es da nicht.

Vertrödel nicht zu viel Zeit in Cairns, da es dort nicht viel zu sehen gibt. Wenn dann nimm es als Ausgangspunkt für die Atherton Tablelands, Cape Tribulation und evtl. Kuranda. Es lohnt natürlich ein Stopp auf den Whitsundays, z.B. 3 Tage segeln. Fraser Island soll gut sein, da gehen die Touren auch um die 3 Tage. Du kannst aber auch immer kürzere Touren machen. Noosa ist toll, schöner Strand und Nationalpark, ausserdem die Noosa Everglades!

Die Gold Coast ist nur eine Stunde von Brisbane entfernt. Du könntest auch noch einen Abstecher nach Byron Bay machen, aber ist für mich kein Muss.

Wenn du nicht so viel Geld ausgeben willst für so nen Busspass, kannst du dich auch von vornherein für eine Region entscheiden und diese genauer erkunden. Zum Beispiel könntest du nach Brisbane gehen und dir in Ruhe die Stadt ansehen und von dort (Tages)ausflüge machen nach Stradbroke Island, Surfers Paradise, Byron Bay (mit Hinterland! Auro mieten!?) und Noosa. Ich glaube auch das kann für 2 Wochen sehr nett sein! Dann musst du nicht so hetzen und du kannst auch echt schon tolle Sachen sehen und machen!

Eventuell bekommst du auch einen Inlandsflug und kannst dir ein paar Tage eine andere Region ansehen und Gepäck vielleicht sogar zwischenlagern im Hostel!? Zum Beispiel von Bris nach Proserpine fliegen (Airlie Beach) und so die Whitsundays sehen. Wenn du mit Handgepäck reist, sind die Flüge erschwinglich.

Meld dich nur, wenn du mehr wissen magst!  :)

Übrigens ist alles was fettgedruckt ist (für mich) ein Highlight. Nur auf Fraser war ich nicht.

superjule

« Antwort #7 am: 07. August 2013, 20:47 »
hi,
also wir sind vor gut 2 jahren in 14 tagen von brisbane nach sydney gefahren mit dem auto .
jeden tag ein stückchen , da schlafen wo es einem gefällt.
die strecke betrug ca 980 km.
kann dir so empfehlen (egal welche strecke du fährst) nie die autobahn zu nehmen. kauf dir lieber eine
straßenkarte und fahre durch die dörfchen und städchen.
lg
0

White Fox

« Antwort #8 am: 08. September 2013, 12:17 »
Ich würde sagen A oder B. C definitiv nicht - die Strecke kann man locker in unter einer Woche machen und sooo spektakulär ist sie nicht. Dann lieber entlang der Ostküste rauf!
0

Hildegard

« Antwort #9 am: 18. Oktober 2013, 20:44 »
Hallo Bobsch,
nun weiß ich nicht, ob die Reise bereits im Juli 13 stattgefunden hat oder erst für den Juli 14 geplant ist. Aber als Kontrast zu Fidschi und Neuseeland ist die Strecke Brisbane Cairns evtl. nicht so toll - was nicht heißt, dass sie nicht interessant wäre. Aber im Grunde sind die Monate Juli und August ideal für das Rote Zentrum! Also Flug nach Sydney oder Brisbane und von da ab einen Inlandsflug nach Alice Springs. Ayers Rock, Olgas, die Gorges der McDonnel Ranges, Kings Canyon sind bei den angenehmen Temperaturen zu dieser Jahreszeit ein Traum und man kann gefahrlos wandern ohne sich das Hirn zu verbrennen. Die Landschaften rings um den Großraum Alice Springs wären das absolute Kontrastprogramm zum Rest Deiner Reise! Touristenrummel wird allerdings auf beiden Strecken sein.
Viel Spaß in Down Under - egal wo
wünscht Hildegard
0

kleineweltreise

« Antwort #10 am: 06. November 2013, 16:08 »
Hallo Bobsch,

war letztes Jahr an der Ostküste und im Süden (Adelaide -> Melbourne). Mein Favorit, den ich nur weiterempfehlen kann, ist das Stück Melbourne - Adelaide.

Die Gegend um Adelaide: Kangaroo Island, ggf. das Barossa VAlley und die Weingegenden und das "deutsche" Handorf sind echt sehenswert.

Die Grampians sind ein toller Nationalpark zum Wandern und Kängurus sehen.

Die Great Ocean Road ist einfach der Hammer, gerade am Abschnitt Shipwreck Coast kannst du überall wo etwas ausgeschildert ist ranfahren und es ist immer gut!

Der Otway Fly und Treetop Adventures sind auch ganz nett, falls du noch nie in Baumkronen im Regenwald / Eukylptus warst ist es echt eine Erfahrung.

hier unsere Erlebnisse vom Trip im Süden:
http://www.kleineweltreise.de/category/australien/der-suden/

Noch mehr Inspiration zu Australien: http://www.highlights-in-australien.de

Tags: