Thema: Frage wegen Wasser und Lebensmittelzubereitung  (Gelesen 1267 mal)

Resi

« am: 05. Juni 2013, 23:28 »
Es ist ja öfter so, dass man in einigen Ländern das Leitungswasser lieber nicht trinken sollte, weil es zu sehr von Bakterien verschmutzt ist. Aber ich frag mich dann immer, wie man das ganz umgehen soll.

Ich habe gerade etwas durch einen Reisefüher für Mexiko geblättert und in dem steht drin, dass man das Leitungswasser nicht trinken soll. Ein paar Absätze weiter steht dann was von Agua fresca oder anderen Getränken, die auch Wasser enthalten und dass man die unbedingt probieren sollte.
Oder es wird einem ja auch geraten Obst nur zu essen, wenn man es schälen oder abwaschen kann. Soll man dann dafür immer Wasser aus der Flasche hernehmen?
Oder wenn man in einem Restaurant essen geht. Die waschen doch dann ihr Geschirr auch mit dem Leitungswasser und ich esse dann davon runter.

Oder versteh ich da was komplett falsch?
0

Mooni

« Antwort #1 am: 05. Juni 2013, 23:40 »
Wenn man Aguas frescas kauft, sollte bei der Herstellung natürlich Mineralwasser/"abgekochtes" Wasser verwendet werden.

Wenn du eine längere Zeit in Mexiko/LA bist, wirst du früher oder später eh mal Problemchen bekommen. ;D
Daher würde ich das nicht zu kritisch sehen, das Obst kann man nach dem Waschen ja kurz abtrocknen, dann bleiben ja nur minimale Reste zurück. Gleiches gilt für das Geschirr.
Hat der Magen sich erstmal an die Keime gewöhnt, ist er auch resistenter.
0

Hildegard

« Antwort #2 am: 06. November 2013, 22:22 »
Hallo Mooni,

in Mexiko wird in Wasserfabriken preisgünstig so genanntes "Agua purificada" verkauft, also purifiziertes Wasser. Das kann man trinken und auch das Obst und Gemüse damit waschen. Geschirr wird immer nur mit normalem Leitungswasser gewaschen, das ist aber unbedenklich. Unbedingt verzichten solltest Du in Mexiko auf Erdbeeren, weil die mitunter mit Fäkalien gedüngt werden! (Hepatitis!)

Gruß Hildegard
0

santiago

« Antwort #3 am: 07. November 2013, 10:26 »
Kommt meiner Meinung nach auf die Aufenthaltsdauer an. Bei einer Reise über mehrere Wochen / Monate ist es wohl fast unmöglich, nie frisches Obst zu essen, nie ein Getränk mit Eiswürfel zu trinken, etc.

Irgendwann erwischts einen eh mal mit Durchfall  ;D. Auf frisches Obst auf der Straße, oder ein Cocktail mit Eiswürfel oder so würd ich nicht verzichten wollen (auch beim Zähneputzen ist es meiner Meinung nach übervorsichtig und nicht notwendig, das mit Wasser aus der Flasche zu tun).
Zum Trinken kann man ja unterwegs Wasserflaschen kaufen und so das Risiko zumindest etwas einschränken. Macht sich auch überhaupt ned im Budget bemerkbar würd ich sagen...

0

Stecki

« Antwort #4 am: 07. November 2013, 10:31 »
Also ich esse viel Obst und Salat von Strassenverkäufern, trinke Getränke mit Eiswürfeln, putze meine Zähne mit Leitungswasser und in vielen Ländern trinke ich dieses sogar. Bisher hatte ich eigentlich noch nie wirklich Probleme. In Kambodscha und in Argentinien hat es mich mal jeweils 1 Tag ausser Gefecht gesetzt, aber ich bezweifle dass das am Wasser lag.
1

trimless

« Antwort #5 am: 08. November 2013, 21:58 »
Wenn Du recht viel Angst hast vor dem Wasser, dann nimm doch MMS-Tropfen und einen Aktivator mit. Damit kannst Du Wasser selber reinigen und mit dem Wasser auch Obst waschen. Das tötet so manches ab.
0

Tags: