Thema: Australien Ostküste in 4Wochen  (Gelesen 6911 mal)

elunka-e

« am: 27. Mai 2013, 16:50 »
Hey Leute,

ich würde gerne mit einem Freund 4 Wochen in OZ an der Ost Küste reisen nächstes Jahr im  März oder April.
Nun meine Frage an euch erfahrenen Weltenbummler  :)

Mit wie viel Geld müsste ich rechnen , wenn wir ein Camper mieten , mit Hin-Rückflug (Deutschland-Australien-Deutschland),Taschengeld, evtl. die ein oder andere Tour vor Ort buchen wie zB Whitsunday Islands ??????? ???
Vllt könnt ihr mir zusätzliche Tipps geben, bin für alles offen ::)

Hab schon viele gefragt aber es gab sehr sehr unterschiedliche Antworten
Unser Anspruch ist nicht Hoch aber trotzdem möchte man ja auch was sehen, wenn man schon ein mal dort ist!

Danke im Vorfeld für eure Antworten und eure Mühe ;)
0

White Fox

« Antwort #1 am: 27. Mai 2013, 17:45 »
Inklusive Flügen, Campervan und allen sonstigen Kosten würde ich mit ca. 4000 Euro pro Person rechnen. Bei Jucy Rentals (wurde mir empfehlen) gibt es Campervans für z.B. 18 Tage ab $1300. Gerade ein Ausflug auf die Whitsundays ist leider sehr teuer, muss aber auch unglaublich schön sein. Aber mir war das damals einfach zu teuer.
0

elunka-e

« Antwort #2 am: 27. Mai 2013, 18:34 »
Vielen Dank für Die Antwort  :)

Ich hatte gehofft das es vielleicht nur höchstens 3000€ wären :(

Hat jemand vllt noch andere Tipps?
0

elunka-e

« Antwort #3 am: 27. Mai 2013, 20:22 »
Mit wie viel Taschengeld müsste man rechnen für4 Wochen?
0

tinibini

« Antwort #4 am: 28. Mai 2013, 00:48 »
Mit 3000,- wirst Du nicht hinkommen...
Der Preis für den Camper den Cookie Monster genannt hat ist realistisch; wollt ihr die kompletten 4 Wochen ´nen Camper? Guck mal ob Du einen Relocation-Deal klar machen kannst, da kommst Du schon mal günstiger weg. Vor allem für Routen NACH Sydney kann man sowas finden. Guck z.B. mal bei travelwheels.com.au
Der Flug wird auch teuer, da Du ja einen Gabelflug brauchst (kannst schlecht die Küste rauf und wieder runter fahren) oder einen Inlandsflug. Und was der Australier für einen Billigflug hält, da schlackert der Europäer mit den Ohren. Das sind auch ganz andere Dimensionen dort, das realisiert man erst wenn man da ist. (Das musst Du auch beim Planen der Spritkosten bedenken, die East Coast ist laaaaaang! Von Cairns nach Sydney z.B. locker 3000km - das ist fast vier Mal die Strecke Hamurg-München.)
Und um die ganzen schönen Sachen zu sehen, wie Whitsundays, Fraser Island, Great Barrier Reef, etc. pp., musst Du auch jedes Mal tief in die Tasche greifen.
Was das Taschengeld angeht, das hängt natürlich total von Deinem Reisestil ab... Ich kann Dir mal ein paar Sachen aufzählen, vielleicht hilft das beim Überblick:

- Vierer-Pack Joghurt aus dem Supermarkt: 6 $
- Schnaps in der Bar: 9 $
- Nacht im Hostel: >30 $
- Schnitzel mit Fritten im Sydney Harbour: 32 $
- Strandkleid: 60 $
- Rindersteak im Restaurant: 42 $
- 2 Kugeln Eis von Gelatissimo: 6 $
- Packung Marlboro: 16 $
- Bier vom Kiosk: Vergiss es, trinken auf der Straße ist ganz oft verboten...  ;D
- 1 Stunde das lahmste Wifi der Welt nutzen: 4 $

Ein paar günstige Sachen gibt´s aber auch:
- Päckchen Sushi aus der Frischetheke im Woolworths: 6 $ (das ist der reduzierte Preis am Abend; eigentlich isses teurer)
- 3 Mangos: 3 $

Das sind natürlich teilweise Extrembeispiele, aber denen wirst Du in Australien permanent begegnen. Damit Du unbeschwert reisen kannst und auch alles mitnehmen kannst (so oft fliegt man ja eben nicht nach Australien) solltest Du MINDESTENS die genannten 4000,- € haben. Ich habe dort zu viele Backpacker gesehen die den ganzen Tag im stinkigen Hostel rumhingen, weil sie für Unternehmungen kein Geld hatten, und die sich von widerlichen Sachen ernährt haben. (Stichwort "free dinner" im Hostel - nicht zu empfehlen...)

Ich habe die East Coast in einem Affenzahn gemacht, knapp 2 Wochen bloß (weil´s mir überhaupt nicht gefallen hat und ich schnell wieder nach Sydney wollte), und die einzige große Unternehmung war das Great Barrier Reef, und ich hab´ 1500,- $ ausgegeben! Australien ist schlichtweg schweineteuer...

LG
0

elunka-e

« Antwort #5 am: 28. Mai 2013, 09:16 »
Vielen Dank! !!!

Für die tolle Übersicht ..... jetzt wird es langsam realistisch   :( teuer

Falls ihr noch mehr INSIDER TIPS habt immer her damit ;)
0

Chief

« Antwort #6 am: 28. Mai 2013, 09:27 »
Ich kann nur für mich sprechen...

Sucht euch ein anderes Reiseziel mit besserem Preis/Leistungsverhältnis... :-*

Siehe auch Forumsthema:

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8311.15

Aber jeder muss seine Erfahrung selber machen...
1

Vada

« Antwort #7 am: 29. Mai 2013, 12:52 »

- Packung Marlboro: 16 $

LG

froh ist wer Nichtraucher ist :P . Meine Güte das sind ja krasse Preise! Australia, zu teuer für mich.
0

White Fox

« Antwort #8 am: 29. Mai 2013, 15:44 »
Ich bin damals auch aus den Latschen gekippt als ich die Preise im Supermarkt gesehen hab:

Müsli $6
Tiefkühlpizza $5
Vollkornbort $5

Oder ein Bananensplit im Restaurant für $18. Die Cote d'Azur ist deutlich billiger! (Da hat der Bananensplit dann nur noch 8 Euro gekostet XD)
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #9 am: 29. Mai 2013, 16:23 »
also wenn ihr die flüge auch damit abgedeckt werden sollen, reichen 3000 euro schwerlich!
mit gewissen abstrichen aber ev machbar....

- camper nicht für die gesamten 4 wochen mieten.
- nicht die teuersten touren machen (die aber leider die lohnendsten sind!)
- großteils auf teure lebensmittel verzichten (ich habe mir kaffee verbot auferlegt.... ein espresso - so hoch in der kleinen tasse gestanden wie mein kleiner finger breit ist - kostete tlw umgerechnet 3,20€) und selber kochen!
- pubs, restaurants, clubs und parties meiden (bzw. beim duty free nochmals zuschlagen. mit 2L vodka pro person könnt ihr dann auch ne weile "günstig" party machen ;) 

oder ihr seid kreativ und flexibel! da noch massenhaft zeit ist könnt ihr vl nach einem zweiten pärchen suchen mit dem ihr einen wagen teilt.
TIP für alle budget-reisende: dutyfree vodka oder whisky kostet für 2L 50$, hingegen 1L im handel bis zu 65$. habe so bereits zweimal mir nebenbei 50$ "erarbeitet" indem ich die im hostel verkauft habe!

ob das dann alles noch so eine reise wäre, wie ihr sie gerne machen möcht, müsst ihr selbst beurteilen. prinzipiell würde ich aber auch in erwägung ziehen ein anderes land zu bereisen!



das lahmste Wifi der Welt

vollkommen richtig!!!! also die durchschnittsgeschwindigkeit ist für das jahr 2013 eine peinlichkeit der sonderklasse. der preis dafür eine unverschämtheit ersten ranges!
0

1886

« Antwort #10 am: 08. Juni 2013, 14:38 »
Hallo zusammen!

Ich hab auch noch 4 Wochen uebrig hier in Australien, und wollt mal fragen was sich da noch so lohnt.

War bereits in Sydney, Yamba & Byron Bay in den letzten 4 Wochen. Bin jetzt in Brisbane angekommen und von hier flieg ich dann auch in einem Monat wieder weiter.

Jetzt meine Frage was sich noch lohnt zu sehen, weil bis nach Cairnes hoch hab ich keine Lust und muss ich auch nicht unbedingt sehen. Aber ob es sonst was zu empfehlen gibt n bisschen Richtung Sueden (oder auch was Richtung Mitte Australien?!)

Auf meinem Plan steht bis anhin eigentlich nur, dass ich noch nach Nimbin moechte, da ich das letztens nicht mehr machen konnte. Und eventuell reis ich dann auch nochmal nach Yamba, da ich mir gut vorstellen koennt dort fuer laenger zu bleiben. Hat mir sehr gefallen dort.

Weiss halt nicht wo ich jetzt nach Brisbane hinsoll, bzw was zu empfehlen ist? Ortschaft, Gegend..

achja, Fraser Island Whitesundays und solche Touren bin ich auch nicht interessiert. Gemuetliche Stadt und das Leben geniessen, easy going :)


Besten Dank fuer eure Vorschlaege!
0

Lelaina

« Antwort #11 am: 08. Juni 2013, 17:36 »
Noosa! Eine einer Lieblingsstaedte! Und mit dem Expressbus kommst du dort in nur 2 Stunden hin ab Bris.
Oder mach nen Stopp in den Glashouse Mountains.
Die Gold Coast ist auch noch ne Option, aber eher wenn du auf Party stehst und so klingt es nicht in deinem Post.

Nimbin fand ich totalen Schrott, ist wohl Geschmackssache. Allerdings ist das Hinterland sehr schoen! Wenn du ein Auto hast koenntest du dort mal rumduesen und z.B. nach Murwillumbah nen Abstecher machen. Ansonsten gibt's da glaube ich eher nix was noch mega spannend waere.

Captain_Kirk

« Antwort #12 am: 15. Juli 2013, 11:59 »
Ich habe Verwandte in Australien an der Ostküste und wollte in den letzten Sommerferien den ersten Besuch dort auch mit einer kleinen Rundreise an der Ostküste verbinden. Ich bin zusammen mit meinem großen Bruder geflogen, der bereits 25 ist und daher auch Mietwagen im Ausland mieten darf. Die Hälfte der Zeit haben wir also bei unseren Verwandten verbracht und den Rest sind wir ein wenig herumgefahren. Manchmal haben wir uns auch für 1-2 Nächte hier ein Hotelzimmer gemietet. Campen oder unter freiem Himmel schlafen war noch nie unser Ding..
Da kommen schon einige Kosten zusammen im laufe der Zeit...mein Tipp daher: lieber immer mit etwas mehr Geld kalkulieren, man möchte sich ja auch mal was gönnen auf so einem Trip :)

0

Tags: oz australien trip