Thema: Weltreise Masterplan ab Nov'13  (Gelesen 2014 mal)

Ritchy

« am: 20. Mai 2013, 23:36 »
Hallo Leute,

auch bei mir ist es auch bald soweit…
naja es geht erst Anfang November los aber ich kann es kaum noch abwarten.
Ich habe von meinem Arbeitgeber glücklicherweise elf Monate unbezahlten Urlaub bekommen und kann nach jahrelanger Wartezeit endlich auf Weltreise gehen. Einiges an Reiseerfahrung konnte ich auch schon sammeln. Bisher war ich drei mal in den USA, zwei mal in China/HK, Thailand, Malaysia, Türkei, Spanien, diverse Europa-Städtereisen.

Jetzt wollte ich euch hiermit meinen Weltreise Routing und Budget Masterplan vorstellen:
LandAufenthaltsdauerTagesbudget
Nepal5 Wochen30€
Myanmar4 Wochen40€
Thailand-Norden2 Woche30€
Kambodscha oder Laos5 Wochen30€
Philippinen3 Wochen30€
Singapur1 Woche50€
Neuseeland8 Wochen120€
Cookinseln2 Wochen50€
Französisch-Polynesien2 Wochen150€
Osterinsel2 Wochen50€
Chile3 Wochen50€
Bolivien3 Wochen40€
Peru3 Wochen40€

Allgemeines
Ein festes Budget habe ich nicht, insgesamt wollte ich aber möglichst unter 20.000€ bleiben. 4.000€ werden davon voraussichtlich ins RTW fließen und weitere 500€ in sonstige Flüge während der Reise um weitere Strecken zu überbrücken. Ich starte am 03.11.13 mit einem guten Freund(waren zusammen schon einen Monat in China'12) nach Nepal und am Anfang Januar wird mich meine Freundin für den Rest der Reise (neun Monate) begleiten.

Nepal
Visa on arrival: 30 Tage ca. 30US$
Der erste Stop Nepal ist schon 100% fix. Ich und mein Kumpel wollen zum Mount-Everest-Basecamp. Je nachdem ob ich einfach an eine Visa-Verlängerung komme werde ich bis maximal 5 Wochen im Land bleiben.

Myanmar
Visa on Arrival: ??? Gibt es mittlerweile ein Visa on arrival?
Von Nepal werde ich dann nach BKK fliegen und von hier möchte mit AirAsia einen Gabelflug Bangkok -> Mandalay / Yangon -> Bangkok buchen. Hier stellt sich allerdings noch die Visa Frage. Davon würde ich die Aufenthaltsdauer abhängig machen. Geplant ist aber ca. 4 Wochen. Ein- und Ausreise muss nicht mehr über den gleichen Flughafen erfolgen richtig?

Thailand
Visa on arrival: 30 Tage - kostenlos
Zurück in Bangkok werde ich meine Freundin am Flughafen einsammeln und gemeinsam geht es dann in den Norden Thailand's. Hier habe ich überlegt eventuell etwas zu kürzen da es immer günstige Flüge nach BKK gibt. Maximale Aufenthaltsdauer ist 2 Wochen.

Kambodscha / Laos
Schwierige Entscheidung: Was sollen wir machen? Ich kann mich einfach nicht zwischen Kambodscha und Laos entscheiden. Habt ihr vielleicht eine Idee?

Philippinen
Visa on arrival: 21 Tage - kostenlos
Ein MUSS auf unserer Reise. Habe viele gute Sachen gehört die ich selbst sehen muss ;) Die 21 Tage sollen voll ausgeschöpft werden.

Singapur
Visa on arrival: 90 Tage - kostenlos
Kurzer Zwischenstop - günstig von Manila zu erreichen

Neuseeland
Visa on arrival: 90 Tage - kostenlos
Auf Neuseeland ist die Vorfreude bei uns riesig, deshalb haben wir auch einen acht Wochen Nord- und Südinsel Roundtrip geplant. Hier ist der Transport allerdings noch etwas fraglich. Habe aktuell geplant für zwei Monate einen Mietwagen zu nehmen(900€ p.P) und dann zu Zelten und in den Städten Couchsurfen. Was würdet ihr machen oder habt ihr gemacht?

Südsee
Von Auckland soll es auf die Cookinseln gehen und von da nach Französisch Polynesien. Bisher habe ich aber nichts genaueres geplant. Vielleicht streiche ich die Südsee auch noch oder kürze, weil es doch recht teuer ist.

Südamerika
Da ich noch nie in Südamerika gewesen bin habe ich mir Chile als erstes Ziel auf dem Kontinent ausgewählt, da es ein Einstiegsland für SA sein soll. Weiter geht es über Bolivien nach Peru und dann Ende September 2014 wieder nach Hause.

Über ein Feedback von euch würde ich mich sehr freuen.
Grüße Ritchy

Hier die Reisezeiten:
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #1 am: 21. Mai 2013, 01:29 »
hey Ritchy,

finde deine planung egtl richtig gut!

nur das eine X in Chile/Zentrum stört ;) aber das ist ja eine kleinigkeit und sicher nicht schlimm :D

@laos: wenn du ja schon mit deiner freundin in nordthailand bist, brauchst du ja nicht nochmal nach bkk fliegen. ich habe den teil von laos - also das grenzgebiet zu nordthailand - leider auslassen müssen, aber er soll wirklich schön sein. also was spricht dagegen, direkt so eine runde zu machen? laos fand ich großartig und die knapp vier wochen zu wenig!
oder verstehe ich da was falsch? fliegst du dann wieder von bkk weiter?

@kambodscha: hat sicherlich auch schöne seiten. vl nicht ganz so abwechslungsreich wie laos, dafür aber strand und meer. leider gerade dort ein extremer sextourismus. die konzentration des tourismus ist viel stärker als in laos. wenn man will, kann man den aber recht gut umgehen.

die meisten mit denen ich gesprochen habe haben laos klar bevorzugt! aber die meisten haben auch kambodscha wenig chance gegeben und sind vl ein bis zwei wochen geblieben. in summe war ich knapp 6 wochen in beiden ländern. ist ohne viel stress machbar wenn man abstriche macht, aber dennoch hätte etwas mehr zeit gut getan! 5 wochen in einem land sind mEn sicher gut!

hoffe ich habe es nicht komplizierter gemacht ;)
aber ist in beiden fällen sicher kein fehler!!!!!

grüße
0

arivei

« Antwort #2 am: 21. Mai 2013, 03:31 »
-- Für Nepal bekommst du für 40USD ein 30-tage-visum, und soweit ich mich erinnere für 100USD ein 90-Tage-Visum. Wir waren selbst im Februar/März für 30 Tage da und es ist unser Lieblingsland bisher! Wir würden beim nächsten mal gleich länger bleiben! In Kathmandu und am Annapurna Circuit haben wir unter 15EUR/Tag/Person gebraucht.

-- Neuseeland ist unser 2.liebstes Land. Wir waren einen Monat auf der Südinsel und es war herrlich... Aber hier würde ich beim nächsten mal auch länger bleiben :) Wir hatten kein Auto, sondern sind mit nakedbus und Intercity lines mit 1$-Tickets gefahren, die ich schon eine Weile im Voraus online gebucht hatte. Da die so billig sind, habe ich teilweise einfach tickets für verschiedene Tage gekauft und dann die, die ich nicht nutzen wollte im Hostel verkauft/verschenkt. Teilweise sind wir per Anhalter gefahren - hat auch 1A funktioniert.

Mit Mietauto, teureren Hostels, Essen in Restaurants und einigen teuren 'Fun-Aktivitäten' könnt ihr schon 120EUR ausgeben - muss aber nicht sein. Wir waren in NZ unter 25€/Tag. Wir lieben Wandern und dafür ist das Land einfach super - es gibt jede Menge mehrtägige Treks, die gut ausgeschildert sind, am Abend erwartet einen eine mehr oder weniger komfortable Hütte (Halbjahres-Pass 92NZD, Kocher, Proviant und Schlafsack muss man aber selber haben), in den Doc-Offices gibt es gute Karten (aber teilweise keine fundierten Auskünfte), die Anfahrt zu den Trailheads kann vor Ort organisiert werden, falls man mal keine Mitfahrgelegenheit findet... genial

Wenn ihr auch Wanderer seid, würde ich fast von einem Auto abraten. 1.) viele Tage würde es ungenutzt auf einem Parkplatz stehen. 2.) viele Mehr-Tages-Treks sind keine Rundwege und der Rücktransport zum Startpunkt kann u.U. mehrere 100km und entsprechend teuer sein (s. z.B.  Routeburn track). Aber das müsst ihr am Ende natürlich selber wissen.
(wenn's dich interessiert, kannst du ja in unserem Blog stöbern, s.u.)

Ich beneide euch jedenfalls, dass ihr bald diese Länder bereist! (Für uns geht es in ein paar Tagen zumindest in die Serra Catarinense, Brasilien, hihi :))

Noch viel Spaß beim planen!
Maria

Ritchy

« Antwort #3 am: 27. Mai 2013, 21:12 »
Hey,

erstmal danke für eure Antworten. Echt Top!

@ORANGPHILOSOPHICUS
Zitat
Chile/Zentrum stört Wink aber das ist ja eine kleinigkeit und sicher nicht schlimm Cheesy
ja das stört mich auch ein bisschen ;) aber es soll am einfachsten/günstigsten sein von den Osterinseln nach Santiago zu fliegen. Leider hat LAN-Airline den Direktflug nach Lima gestrichen sonst wäre ich zuerst dahin geflogen.

Zitat
laos: wenn du ja schon mit deiner freundin in nordthailand bist, brauchst du ja nicht nochmal nach bkk fliegen. ich habe den teil von laos - also das grenzgebiet zu nordthailand - leider auslassen müssen, aber er soll wirklich schön sein. also was spricht dagegen, direkt so eine runde zu machen? laos fand ich großartig und die knapp vier wochen zu wenig!
oder verstehe ich da was falsch? fliegst du dann wieder von bkk weiter?
Wie meinst du das genau? Soweit ich weiß kann ich von Myanmar doch nicht über den Landweg nach Thailand ausreisen und deshalb wollte ich von Mandaley zurück nach BKK fliegen und dann auf dem Landweg wieder hoch nach Chang Mai/Rai. Wir haben uns jetzt auch fest für Laos entschieden. Allerdings wollen wir nach Laos auf die Phillipinen und günstige Direktflüge gibt es aus Laos nicht deshalb werden wir bis Siam Reap fahren und von dort fliegen.

@arivei
Zitat
eine mehr oder weniger komfortable Hütte (Halbjahres-Pass 92NZD, Kocher, Proviant und Schlafsack muss man aber selber haben)
Jap wandern steht bei uns auch ganz oben auf der Liste. Den Milford Track haben wir auf jeden Fall auf der To-Do-Liste. Kannst du noch andere empfehlen? Was ist denn das für ein Halbjahres-Pass?

Ein Paar andere Fragen habe ich noch:
Für Peru bekomme ich an der Grenze ein 183 Tage Visum richtig?
Gibt es mittlerweile ein Visa on Arrival in Myanmar

Gruß Ritchy
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 27. Mai 2013, 22:08 »
In Peru bekommst du kein Visum, sondern nur einen Stempel in den Pass. Habe 2011 90 Tage aufenthaltsrecht bekommen. Glaube nicht, dass es 183 Tage gibt … komische Zahl??? 180 wären schon sehr viel.

3 bis 5 Tage sollten für Singapur reichen, dann hast du mehr Zeit für Laos, bzw. noch einen Abstecher nach Kambodscha.  (?)
0

Skraal

« Antwort #5 am: 28. Mai 2013, 16:39 »
Ich finde die Budgets sind großzügig angelegt, damit solltest Du nirgends etwas draufzahlen (wobei ich von Singapur bis Chile nicht aus eigener Erfahrung berichten kann), hast aber durchaus noch Geld übrig für kostspieligere Unternehmungen.

Ich persönlich fand Laos nicht sonderlich toll, meine Begeisterung hat von Nord (Nong Kiaw) nach Süd (Don Det) massiv abgenommen. Umso besser fand ich dann Camodia, großartiges Land!
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #6 am: 28. Mai 2013, 23:33 »
@ORANGPHILOSOPHICUS
Zitat
Chile/Zentrum stört Wink aber das ist ja eine kleinigkeit und sicher nicht schlimm Cheesy
ja das stört mich auch ein bisschen ;) aber es soll am einfachsten/günstigsten sein von den Osterinseln nach Santiago zu fliegen. Leider hat LAN-Airline den Direktflug nach Lima gestrichen sonst wäre ich zuerst dahin geflogen.
das war egtl ein scherz. bei so einer langen reise ist es ja fast nicht zu vermeiden mal nicht zu idealzeit vor ort zu sein! also bitte nicht ernsthaft dadurch stören lassen ;)

und zum zweiten punkt:
Zitat
laos: wenn du ja schon mit deiner freundin in nordthailand bist, brauchst du ja nicht nochmal nach bkk fliegen. ich habe den teil von laos - also das grenzgebiet zu nordthailand - leider auslassen müssen, aber er soll wirklich schön sein. also was spricht dagegen, direkt so eine runde zu machen? laos fand ich großartig und die knapp vier wochen zu wenig!
oder verstehe ich da was falsch? fliegst du dann wieder von bkk weiter?
Wie meinst du das genau? Soweit ich weiß kann ich von Myanmar doch nicht über den Landweg nach Thailand ausreisen und deshalb wollte ich von Mandaley zurück nach BKK fliegen und dann auf dem Landweg wieder hoch nach Chang Mai/Rai. Wir haben uns jetzt auch fest für Laos entschieden. Allerdings wollen wir nach Laos auf die Phillipinen und günstige Direktflüge gibt es aus Laos nicht deshalb werden wir bis Siam Reap fahren und von dort fliegen.

ich habe das aus dieser thailand beschreibung entnommen. also dass du deine freundin nach myanmar in bkk airport abholst, dann in den norden reist und dann wieder über bkk airport weiterfliegst, eben nach kambodscha oder laos. dieser flug wäre halt vergeudet mMn.
Thailand
Visa on arrival: 30 Tage - kostenlos
Zurück in Bangkok werde ich meine Freundin am Flughafen einsammeln und gemeinsam geht es dann in den Norden Thailand's. Hier habe ich überlegt eventuell etwas zu kürzen da es immer günstige Flüge nach BKK gibt. Maximale Aufenthaltsdauer ist 2 Wochen.

Kambodscha / Laos
Schwierige Entscheidung: Was sollen wir machen? Ich kann mich einfach nicht zwischen Kambodscha und Laos entscheiden. Habt ihr vielleicht eine Idee?

wenn dem nicht so ist, müsste es eh passen!

0

arivei

« Antwort #7 am: 29. Mai 2013, 00:12 »
ZU NEUSEELAND
Den Hüttenpass gibt es u.a. in den Doc-Offices s. /http://www.doc.govt.nz/parks-and-recreation/places-to-stay/backcountry-hut-information/fees-and-bookings/backcountry-hut-passes-and-hut-tickets/ . Check einfach mal die Seite aus. Da gibt es auch viele Infos zu Treks usw. Beachte, dass der Milford Track ein Great Walk ist und zudem ein sehr beliebter! D.h. der Hut pass gilt nicht und du musst zum Teil extrem lange im Voraus buchen (wir waren im November und es war bis Anfang März ausgebucht. Wollten den Trail aber wegen der hohen Kosten sowieso nicht machen :)) Da du so früh buchen musst, bist du total unflexibel - was wenn das Wetter sch--- ist? Eine Alternative ist evtl. der hollyford trek.

Vom Routeburn waren alle voll begeistert. Wir haben ihn selbst nicht gemacht, aber hier ist auch kurzfristiger noch ein Plätzchen zu bekommen und evtl geht auch campen.

Schön fanden wir ausnahmslos alle Wanderungen die wir gemacht haben: den Abel Tasman Trek (an der Küste von Marahau aus bis zur Spitze und dann über den Inland Track zurück nach Marahau), den Inland Pack Track von Punakaiki aus (Florians Favourite; x Flussquerungen -> am besten Wandersandalen), Rundweg von Glenorchy über die Heather Jock und Macintosh Hut, Greenstone-Caples Track, von Diamond Harbour zum Mt. Herbert und quer über die Banks peninsula (mein Favourite) und ein Track am Franz josef glacier, den Namen weiss ich nicht mehr aber er ist in der Tourist-info Broschüre des Ortes...

Wir wären im Nachhinein gern länger als einen Monat geblieben...Aber vielleicht gehen sich ja ein andermal nochmal 2-3 Monate aus :)

Viel Spass auf jeden Fall!
LG Maria

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #8 am: 29. Mai 2013, 23:24 »
Jap wandern steht bei uns auch ganz oben auf der Liste. Den Milford Track haben wir auf jeden Fall auf der To-Do-Liste. Kannst du noch andere empfehlen? Was ist denn das für ein Halbjahres-Pass?

hey richie,

das ist ja schon mal 100%ig richtig in neuseeland zu wandern! wie fit und wie erfahren seid ihr? was werdet ihr an ausrüstung mithaben? wieviel zeit wollt ihr für wandertouren "reservieren"?

der milfordtrack is sicher schön, aber es gibt andere ähnlich tolle touren für fast umsonst ;)
grundsätzlich finde ich, je mehr zeit ihr dem land an einem ort gebt, desto toller wird es! das was neuseeland so speziell macht, sieht man erst, wenn man sich mal ein paar tage weg von straßen und ortschaften bewegt. und dann..... wirds wirklich unglaublich.

einwand zum hüttenpass: ihr seid 2 monate im land. wollt auch mit einem mietwagen herumkommen. --> da zahlt sich zumindest eines von beidem nicht aus!
der hüttenpass rentiert sich bei der 16. übernachtung! wenn ihr die hütten einzeln bezahlt kostet es fast immer 6$, manche 10$. und bei den übernachtungen wäre der milford track auch noch nicht abgedeckt! da kostet eine 55$ oder so. + 2 fähren! ev auch noch ein bus. da kommst du für 4 tage auf min. 400$


0

arivei

« Antwort #9 am: 30. Mai 2013, 00:16 »
@ orangphilosophicus
Der Hutpass kostet 92NZD, die Hütten kosten 5-15NZD oder sind umsonst. Wenn man min. 7 Nächte in den besseren Hütten (außer den Great Walks) plant, lohnt sich der Pass schon... Und das hat man schnell beisammen.

lg, maria

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #10 am: 30. Mai 2013, 00:43 »
Der Hutpass kostet 92NZD, die Hütten kosten 5-15NZD oder sind umsonst. Wenn man min. 7 Nächte in den besseren Hütten (außer den

hmmm... viele von den besseren hütten hab ich nicht gesehen.
hab in 24 hütten übernachtet, 22 kosteten 6$ eine sehr alte noch 5$ und eine davon war eine "Serviced Hut" und kostete 15$
im vorbeikommen habe ich sonst nur eine einzige wahrgenommen, die auch noch teurer war. welcome flat hut im copland valley. weil sie eben ein Scenic Hut is aufgrund der hot pools.

also so kam ich auf die 16. übernachtung! das ist also die maximale zeit! kann aber auch schneller gehn. nur hätte ich eben gar nicht soviele hütten gefunden, die teurer waren ;)
0

waveland

« Antwort #11 am: 30. Mai 2013, 08:54 »
Ich war 1997 in Neuseeland und habe dabei u.a. den Milford Track gewandert. Kurz gesagt, war das mit das beste, was ich die letzten 20 Jahre auf Reisen gemacht habe und ich habe schon relativ viel gemacht ;). Ich muss unbedingt mal wieder hin, evtl. auch Frühjahr 14  (NZ Südinsel).

Ansonsten finde ich den Plan perfekt. Reisezeiten, Budget mit etwas Spielraum etc. passt alles. Osterinsel würde ich persönlich weglassen, ich weiss nicht, was da ausser den paar Statuen so toll sein soll, war aber eben auch nicht selber dort. Das könnte potentiell auch die Flugkosten verringern. Ansonsten würde ich den Plan glatt selber übernehmen ;).

Ich würde es jetzt aber nicht mit der Planerei übertreiben. Du hast schon viele Regionen, in denen du nicht ewig lange bleibst. Ich würde mir noch ein bischen Spielraum gönnen, also eher was weglassen bzw. optional halten, wenn möglich.
0

Stecki

« Antwort #12 am: 02. Dezember 2013, 03:09 »
Manchmal trifft sich die weltreise-info.de Community auch ganz zufällig in einem Hostel in Manila  :)
0

Tags: