Thema: Emirates Skywards Mitglied  (Gelesen 2723 mal)

koka

« am: 07. Mai 2013, 21:50 »
Hallo zusammen,

ich fliege mit Emirates folgende Flugstrecken: Frakfurt - Dubai - Bangkok - Christchurch und Auckland - Dubai - Frankfurt.
Macht es Sinn hierfür Meilen zu sammeln und Mitlgied bei Emirates Skywards zu werden? So wie ich das gelesen habe, kostet es mich jedenfalls nichts. Richtig?
Im Anschluss ist ein Flug von Frankfurt nach Südamerika und zurück angedacht. Diese Strecke könnte ebenfalls mit Emirates geflogen werden und ich würde erneut Meilen bekommen. Aber das war's dann vermutlich auch mit reisen... Bringt mir was dann was?

Vielen Dank für eure Antworten! LG
0

koka

« Antwort #1 am: 07. Mai 2013, 21:54 »
oke sorry, hab eben erst gesehen, dass ausgerechnet heute das Thema Meilen schon ein Mal aufkam.

Aber dennoch ist meine Frage ja eine etwas andere... :)
0

Stecki

« Antwort #2 am: 08. Mai 2013, 04:52 »
Ja, das lohnt sich! 1. Bekommst Du bei Emirates schon für wenige Meilen Flüge, zum Beispiel Innerhalb Arabiens für glaube ich 15'000 Meilen und 2. kannst Du auch wenn Du nur wenige Meilen hast diese in der High Street ausgeben. Das mache ich nämlich heute auch noch bevor die Meilen verfallen: http://www.emirateshighstreet.com/

Es gab auch schon Tickets für den HSV, Real Madrid oder die AC Mailand für 3'500 Meilen pro Stück! Ausserdem kann man in Europa Easy-Jet-Flüge ab 7'500 Meilen buchen.

Bei Deinen Flügen gibst nämlich ordentlich Meilen. Und ja, Meilenporgramme kosten Allgemein nichts.

Noch ein Besipiel gefällig: Von Zürich nach Tokyo via Dubai und auf dem selben Weg von Seoul zurück gabs 15'500 Meilen. Das sind schon 2 Easy Jet-Flüge.
0

koka

« Antwort #3 am: 09. Mai 2013, 11:53 »
super vielen dank!
0

Bobsch

« Antwort #4 am: 10. Mai 2013, 16:32 »
Noch ein Besipiel gefällig: Von Zürich nach Tokyo via Dubai und auf dem selben Weg von Seoul zurück gabs 15'500 Meilen. Das sind schon 2 Easy Jet-Flüge.

Also als ich mal nach Flügen für Deutschland-Barcelona gschaut habe mit meinen 18000 Meilen aus insgesamt 4 Langstreckenflügen nach Asien, hätte ich gerade mal den Hinflug für die Meilen buchen können...
0

Stecki

« Antwort #5 am: 10. Mai 2013, 16:35 »
Ja, weil das System so läuft wie es bei Easy Jet eben läuft: Man startet bei 7'500 Meilen, manche Flüge sind teurer, manche bekommt man zu dem Preis. Gerade im Winter hätte ich mit meinen Meilen nach Grossbritannien und zurück fliegen können, eigentlich mit jedem Flug.

Du darfst nicht vergessen dass der Flug dann bei Easy Jet normal gebucht auch vordentlich was gekostet hätte. Und einem geschenkten Gaul schaut man ja nicht ins Maul.

Bei Emirates-Flügen sidn die Meilen gesetzt, also innerhalb einer Zone kostet es eben so viele Meilen.
0

Stecki

« Antwort #6 am: 14. März 2014, 15:08 »
Ich muss mal ein Lob an den Kundendienst von Emirates aussprechen. Bezüglich meiner Buchung im Herbst habe ich heute einen Anruf erhalten. Einer meiner Flüge wurde um knapp 2h verschoben (kommt mir sogar entgegen). Die perfekt schweizerdeutsch sprechende Mitarbeiterin wartete geduldig bis ich rechts rangefahren war und entschuldigte sich für die Störung beim Autofahren. Sie teilte mir die Änderung mit und fragte mich gleich ob ich nun irgendetwas umbuchen möchte (selbstverständlich kostenlos) oder ob ich sonst noch eine Frage oder einen Wunsch hätte. Sie würde mir dann die neuen Unterlagen umgehend zustellen (waren 20 Min. später als ich daheim war im Postfach). Ich glaube ich hatte noch nie auf eine solch freundliche und hilfsbereite Art Kontakt mit einer Airline.

Dies bestätigt mich darin nicht mehr über Buchungsplatformen zu buchen, sondern immer direkt bei der Airline. Ich hatte schon öfters Änderungen bei solchen Buchungen und wurde dann (wenn überhaupt!!!) per Mail informiert und musste zum umbuchen oder bestätigen teure Nummern anrufen, einmal sogar von Neuseeland aus.
2