Thema: 4 Monate SOA ab November--Die Route--  (Gelesen 2561 mal)

johnnyjallas

« am: 27. März 2013, 13:12 »
Hey Leute,
ich plane gerade meine SOA Reise ab Ende des Jahres und so langsam kristallisiert sich eine Route heraus.
Ab Anfang November soll es losgehen und gegen März enden. Also ca. 4 Monate in total...

Flug aus Norddeutschland nach Kuala Lumpur (ca.650€ return). Da Kuala Lumpur so zentral liegt, ist gut mit dem Flieger zu erreichen. Nach ein paar  Tagen Kuala Lumpur mit Air Asia nach Chiang Mai. Bangkok kenne ich bereits, sonst wäre ich evtl. erst dorthin geflogen. Von Chiang Mai via Bus und Boot, über die laotische Grenze nach Luang Prabang. Anschließend über Vientiane weiter Richtung Süden mit Ziel 4000 Island (Mekong Gebiet). Hier soll es extrem schön sein, die Menschen sehr einfach, herzlich und insgesamt ein nicht überlaufender Ort, der sehr entspannend sein soll. Anschließend, je nach Grenzübergang, über die Grenze nach Vietnam und Hanoi im Norden. Ich habe von einem Hop on Bus-ticket gehört, welches sich perfekt für die Küstenfahrt zwischen Hanoi (Norden) und Ho-Chi-Minh-Stadt (Süden) anbieten würde. Von Ho-Chi-Minh-Stadt aus kann man wohl sehr gute Touren zum Mekong und den killingfields machen. Mir wurden auch die Museen in der Gegend empfohlen. Dann weiter nach Kambodscha, zu den Tempeln von Angkor. Denke hier wird es die eine oder andere Fahrradtour geben ;-)
Anschließend via Bangkok nach Ko Tao, wo ich mit dem Gedanken spiele, meine Tauchscheine zu machen. Wie ich von Bangkok nach Ko Tao komme, habe ich noch nicht überlegt.(Bin offen für Vorschläge ;-)) Das Tauchgebiet soll nicht das schönste sein, doch durch die große Konkurrenz der Tauschschulen, soll sich der Preis recht attraktiv gestalten. Dort würde ich mich nicht länger als nötig aufhalten um dann die Küste zu wechseln, zur Andamanensee. Hier habe ich dann vor via Inselhopping Richtung Malaysia vorzudringen. Das Wetter müsste in der Zeit Dezember/Januar eigentlich stabil sein. Im Osten sollen die Malayischen Inseln attraktv sein. Ruhig gelegen und gut zum entspannen. In Kuala Lumpur angekommen, hätte ich dann die Qual der Wahl, abhängig von Zeit und Lust. Entweder Sumatra und Java bereisen, direkt nach Bali fliegen und dann Richtung Osten durchschlagen (Lombok, Komodo, Flores) oder Malaysia vertiefen und evtl. nach Kuching. Mich würden die Inseln um ab Bali sehr interessieren (Die Pelni-Schiffe fahren wohl praktisch überall hin Sumatra-Java-Bali-Lombok-Sumbawa-Flores) und von z.B. Sulawesi habe ich nur schönes gehört. Da es aber zeitlich denke ich schwer wird, so weit nach Osten durch zu dringen, muss ich wohl diesen "Traum" zurückstellen... Vielleicht habt ihr ja zu dieser südlichen Region Südostasiens Erfahrungswerte, die ihr mit mir teilen möchtet.

Finanziell dachte ich an ungefähr 4000€, das wären also 1000€/Monat.

Was sagt ihr zu diesem Plan?

Ich freue mich mich über jede Antwort!
JohnnyJallas
0

migathgi

« Antwort #1 am: 27. März 2013, 14:10 »
Gemäß Deiner Planung fährst Du auf jeden Fall ein gewaltiges Stück doppelt, und zwar von Südlaos nach Hanoi, entweder in Laos oder in Vietnam.
Ich würde folgendes durchdenken: Chiang Mai - LP - durch die Berge nach Sapa (lohnt sich!) - Hanoi - Saigon - Phnom Penh - Angkor - Südlaos - Vientiane - Bangkok (Nachtzug). Der Rest wie gehabt.
Nachteil: Du benötigst 2x ein Visum, wobei ich im Moment nicht weiß, ob Du am Grenzübergang Kambo/Laos ein V.o.A. bekommst.
Die Gegenrichtung hat den Vorteil, dass die Bootsfahrt auf dem Mekong (immerhin 2 Tage) deutlich entspannter ist, weil die Boote ziemlich leer sind, in Richtung LP sind sie knackevoll. Im Forum gibt's dazu einige Berichte ...

Nachtrag zum Budget: Ich habe in diesem Winter in den Ländern Kambo/VN/Laos pro Tag ø 20 € ausgegeben – für Essen/Trinken, Übernachtung, Transportation (incl. 2 günstige Flüge in diesen Ländern), Eintritte etc. Und ich habe keinesfalls schlecht gelebt bzw. übernachtet.
1

johnnyjallas

« Antwort #2 am: 27. März 2013, 15:03 »
Hey migathgi,
danke für die schnelle Antwort.
Sollte ich mit deinen Budgetangaben auskommen, wäre sicher kein Nachteil für besondere Aktivitäten wie Tauchschein, klettern etc...

Die Idee oben herum nach Hanoi zu fahren finde ich grundsätzlich gut. Den Mekong dann in Laos hochzufahren würde sicher auch Sinn machen. Allerdings sträube ich mich etwas vor einem doppelten Visa.
So oder so, muss ich irgendwie irgendwo einen Kompromiss eingehen, die frage ist nur welcher und wo ;-)

Perfekt wäre eigentliche meine Route und dann anstatt vom Süden Laos nach Hanoi, nach Hoh Chi Min und von dort aus an der Küste nach Hanoi. Von Hanoi aus nach Phnom Penh fliegen und die Route weiterführen... Leider habe ich da nur Flüge über 100€ gefunden...
0

migathgi

« Antwort #3 am: 27. März 2013, 15:28 »

Perfekt wäre eigentliche meine Route und dann anstatt vom Süden Laos nach Hanoi, nach Hoh Chi Min und von dort aus an der Küste nach Hanoi. Von Hanoi aus nach Phnom Penh fliegen und die Route weiterführen...

Oder so: Von Südlaos nach Kambodscha, Angkor, Phnom Penh (hier gibt's die VN-Visa extrem schnell und günstig), durch's Mekong-Delta nach Saigon und dann hoch nach Hanoi. Vielleicht gibt es von da einen günstigeren Flug nach Bangkok, was ich aber bezweifeln möchte. Insofern wäre meine ursprünglich vorgeschlagene Route trotz 2x30 USD Visa für Laos die günstigste.
 
1

johnnyjallas

« Antwort #4 am: 27. März 2013, 15:50 »

Perfekt wäre eigentliche meine Route und dann anstatt vom Süden Laos nach Hanoi, nach Hoh Chi Min und von dort aus an der Küste nach Hanoi. Von Hanoi aus nach Phnom Penh fliegen und die Route weiterführen...

Oder so: Von Südlaos nach Kambodscha, Angkor, Phnom Penh (hier gibt's die VN-Visa extrem schnell und günstig), durch's Mekong-Delta nach Saigon und dann hoch nach Hanoi. Vielleicht gibt es von da einen günstigeren Flug nach Bangkok, was ich aber bezweifeln möchte. Insofern wäre meine ursprünglich vorgeschlagene Route trotz 2x30 USD Visa für Laos die günstigste.
 
-
Jetzt hast Du den entscheidenden Tipp gegeben. Es gibt Flüge von Hanoi nach Bangkok mit AirAsia für ca 50$ YEAHH, Danke!!!
0

djmuh

« Antwort #5 am: 27. März 2013, 16:00 »
Hey ho,

ich finde deinen Ausgangs- bzw. Endpunkt bei dem Routing nicht gerade ideal. KL liegt weder da wo du eigentlich beginnen willst, noch wo du eigentlich enden willst. Wenn du nur nicht nach Bangkok fliegen willst, weil du dort schonmal warst, aber dann später doch vorbei kommst, dann kannst du auch direkt dorthin fliegen und da starten. Die Flüge sind noch günstiger als nach KL und du kannst von Bangkok nach Chiang Mai über Land machen und dir so diesen Flug sparen. Da es an der Grenze von Kambodscha nach Laos nach meinem Wissen (Anfang 2011) kein Visa on Arrival gibt, würde ich auch die von migathi zuletzt erwähnte Richtung einschlagen, das Routing aber so ändern:

Bangkok - Chiang Mai - LP - Vientiane - 4000 Islands - Kambodscha - HCMC - Hanoi

Von dort bietet sich ein Flug nach KL oder Singapur an von wo aus du dich in aller Ruhe durch Malaysia und Südthailand über die ganzen Inseln zurück nach Bangkok machen kannst. Noch Indonesien dazu zu nehmen, wäre mir für 4 Monate schon zu stressig, das ist aber deine Entscheidung. Es wäre jedenfalls vom Routing her möglich, Indonesien entweder direkt per Flug von Hanoi oder als Abstecher von KL bzw. Singapur noch zu integrieren.

LG

djmuh
0

johnnyjallas

« Antwort #6 am: 27. März 2013, 16:19 »
hey djmuh,
du hast natürlich völlig recht mit dem was du zu den flügen sagst. ich habe mich nur für kuala lumpur entschieden, da ich dort günstig hinkomme. (ham-kul 650€) normalerweise müsste ich einen gabelflug ansetzen, nach bkk und zurück von zb. bali oder singapur...
leider sind diese gabelflüge teurer und da bin auch diese variante gekommen...

0

johnnyjallas

« Antwort #7 am: 03. April 2013, 09:46 »
Ich habe jetzt einen Flug von Hamburg nach Kuala Lumpur für 577€ mit Emirates gefunden.
Ist das ein guter Preis oder lohnt es sich weiter zu warten?

Danke und Gruß
0

Apfelsaft

« Antwort #8 am: 04. April 2013, 23:57 »
Ich habe jetzt einen Flug von Hamburg nach Kuala Lumpur für 577€ mit Emirates gefunden.
Ist das ein guter Preis oder lohnt es sich weiter zu warten?
Das ist ein sehr guter Preis und Emirates eine ausgezeichnete Fluglinie. Warten lohnt sich bei Flügen eigentlich selten, denn meist kennen die Preise nur eine Richtung je näher das Abflugtag kommt: nach oben.
0

johnnyjallas

« Antwort #9 am: 23. April 2013, 11:38 »
 ;D Habe gebucht, wenn auch ein wenig zu spät! Ich zahle jetzt von HAM nach KUL 620€..
Leider habe ich auf dem Rückweg 10 Stunden Aufenthalt in Dubai *grrrr
Das war leider nicht anders möglich, da der Preis sonst enorm gestiegen wäre..
Ich war zwar bereits an diesem Flughafen, jedoch musste ich nur ein paar STunden totschlagen.

Falls jemand das hier liest und Tipps für den Flughafen Dubai hat, ich nehme sie gerne!  :o

JJ
0

Bobsch

« Antwort #10 am: 23. April 2013, 12:09 »
Falls der Aufenthalt nicht nachts ist, fahrnach Dubai rein! das haben wir bei 16 Std. Aufenthalt auch getan!
Außerdem: Ab 4 Std. Aufenthalt am Flughafen gibts ein Essensgutschein von Emirates.

Gruß
1

Luna

« Antwort #11 am: 23. April 2013, 12:48 »
Schöne Reise! Ich denke allerdings auch, dass das für 4 Monate ziemlich viel ist. Ich war damals 5 Monate unterwegs und war in Thailand, Laos, Vietnam, Kambodscha und Malaysia und das hat von der Zeit gut gepasst. Indonesien auch noch dran zu hängen würde ich mir gut überlegen! 5 Länder in 4 Monaten sind mehr als genug, wenn Du auch mal irgendwo etwas ausspannen willst. Zumal es ja auch ne Weile dauert n Tauchschein zu machen!
Viel Spaß beim weiteren Planen!
Lieben Gruß,
Luna

johnnyjallas

« Antwort #12 am: 13. Mai 2013, 10:46 »
Das mit dem Essensgutschein ist ein guter Tipp, bekommt man den automatisch oder muss man, wie leider so häufig, da auch noch hinterher sein?
Ein Freund von mir wohnt in Dubai, darf ich den Flughafen denn so verlassen, oder brauche ich dafür ein Visum?

Indonesien habe ich bereits abgehakt, dass wird zu stressig! ;-)

Danke!
0

Kasidu

« Antwort #13 am: 13. Mai 2013, 12:32 »
Ich bin im Februar über Land von Kambodscha nach Laos gereist (Ban Lung nach Don Det) und das VOA für Laos war überhaupt kein Problem. In Pakse habe ich außerdem das Visum für Vietnam direkt im Konsulat besorgt. Nach 30 Minuten und 60 US Dollar klebte es in meinem Pass. Von Pakse ging es mit dem Bus nach Hue in Vietnam, dann mit dem Hop on / hop off Bus bis Ho Chi Minh gereist und von dort nach Hanoi geflogen für 50 Euro. Von Hanoi kannst du dann auch zurück nach Laos einreisen und Nordlaos mitnehmen, sodass du danach nach Chiang Mai kommst. Unbedingt auch nach Pai fahren  ;)

Zwischen Bangkok und Koh Tao gibt es Kombi Tickets für Bus und Boot (mit Lomprayah für 950 Baht). Das hat super geklappt. Den Open Water Padi Kurs kannst du auf Koh Tao fur 9.000 Baht machen. Je nachdem wie hoch dein Anspruch für Unterkunft ist, ist das Hosteldorm bzw der Bungalow bei vielen Tauchschulen in den 9.000 bereits inbegriffen oder du kriegst dein Zimmer günstiger.  Der Kurs dauert meistens 4 Tage. Ich hab 2 fun dives mit der Tauchschule Davy Jones Locker gemacht und war zufrieden. Viele dorm Mitbewohner haben da auch den Open Water gemacht.

Denk dran, dass du bei Einreise über Land jeweils nur 15 Tage in Thailand bleiben kannst. Und das e-visa für Kambodscha kann ich noch empfehlen. 25 Dollar und kein Stress an der Grenze auf dem Weg von Koh Chang nach Siem Reap.

So, das war jetzt mal mein Senf dazu :D
0

Apfelsaft

« Antwort #14 am: 13. Mai 2013, 13:23 »
Das mit dem Essensgutschein ist ein guter Tipp, bekommt man den automatisch oder muss man, wie leider so häufig, da auch noch hinterher sein?
Leider bekommt man den nicht automatisch. Ich musste den an irgendeinem Schalter in der Wartehalle erfragen.
0

Tags: