Thema: Grenzübergang Xieng Kok (Myanmar -> Laos)  (Gelesen 2936 mal)

Shive

« am: 26. März 2013, 09:42 »
Hallo zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einer verlässlichen Aussage zum Grenzübergang Xieng Kok von Myanmar nach Laos.
Ich hab schon viel gesucht, aber ich kann nichts definitives finden.

So gibts z.B. hier
http://www.travelfish.org/board/post/burma/6511_crossing-from-burma-to-laos-now-possible
ne Diskussion darüber, das ist allerdings schon ne Weile her.

Hier http://www.laos-guide-999.com/Laos-border.html ist der Übergang auch aufgeführt, aber eben das es ohne Visa on arrival, was ja kein Beinbruch ist.

Ausserdem hab ich rausgefunden, das dort wohl diesen Winter mit dem Bau einer Friendship Bridge begonnen wurde.

Hat hier jemand aktuelle Infos? Kommt man auf dem Land/Flussweg von Myanmar nach Laos?
Und wie siehts mit der Region im Nordosten von Myanmar aus? Hat man da überhaupt Zugang?

Bzw. Wenn das nicht möglich ist, was wäre eine gute alternative um von Nordmyanmar nach Nordlaos zu kommen?

Schöne Grüße, Lukas
0

enit

« Antwort #1 am: 27. März 2013, 02:40 »
Zur Zeit ist es immer noch so, dass du nach/von Myanmar nur per Flugzeug ein- bzw. ausreisen kannst. Über Land ist noch nichts möglich, nur Tagestrips. Stand dieser Info ist Anfang März 13, ich war erst vor kurzem dort.

Die meisten Flüge gehen über Bangkok.
0

Shive

« Antwort #2 am: 27. März 2013, 13:39 »
Hi enit, Danke für die Antwort. Dann wirds wohl doch mitm Flieger sein müssen.
Weisst du denn wies im Moment mit der zugänglichkeit in Myanmar aussieht?
Kommt man weit hoch in den Norden?
0

Indiana Joe

« Antwort #3 am: 29. März 2013, 17:46 »
Ich war da 2008 (laotische Seite). Der Grenzübergang war zu der Zeit nur für Burmesen/Laoten. Ich habe mich dort auch mit einem Grenzbeamten unterhalten, es sei selten, dass nach Xieng Kok Touristen kommen. Dementsprechend kann ich mir auch kaum vorstellen, dass dort wirklich mal ein für Ausländer offener Grenzübergang geplant wird.

Aber ansonsten ist die Gegend dort sehr schön und ruhig. :)
0

serenity

« Antwort #4 am: 31. März 2013, 13:11 »
Wer in den nächsten Tagen nach Myanmar will, sollte sich unbedingt über die Sicherheitslage vor Ort informieren, denn nach den Ausschreitungen der letzten Tage in Meiktila gegenüber der muslimischen Bevölkerung mit über 40 Toten wurde in manchen Orten eine Ausgangssperre verhängt. Es wird befürchtet, dass die Gewalt sich bis Mandalay ausbreiten könnte. http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/342887/meiktila-violence-sends-warning-to-foreign-investors und http://www.sueddeutsche.de/reise/sicherheit-in-myanmar-reisen-im-dilemma-1.1635466

In Yangon müssen derzeit Geschäfte und Restaurants zwischen 21 und 5 Uhr geschlossen sein.

Besonders schockierend ist, dass das Militär bzw. die Polizei offenbar überhaupt nicht eingreift, um die Muslime zu schützen. Und noch schockierender, dass ein Teil der Gewalt von Mönchen ausgeht, die die extremistische buddhistische Gruppe 969 unterstützen bzw. gegründet haben. http://www.globalpost.com/dispatch/news/regions/asia-pacific/myanmar/130326/969-anti-muslim-buddhist-riots-burma

Es ist angesichts dieser Entwicklungen damit zu rechnen, dass wieder etliche Landesteile für Touristen gesperrt werden - eine Einreise über Land dürfte insofern bis auf weiteres nicht möglich sein (abgesehen von Tagestrips von Nord-Thailand aus über Tachileik oder im Süden über Kawthoung).
0

Shive

« Antwort #5 am: 31. März 2013, 13:25 »
Danke für die Infos, das hört sich ja leider gar nicht gut an.
Bleibt nur zu hoffen das sich die Situation so schnell wie möglich entspannt, vor allem für die Menschen dort.
0

Dreamed

« Antwort #6 am: 28. Oktober 2013, 15:29 »
Hallo Shive

Warst du inwzischen schon in Myanmar/Laos?

Meines Wissens, sind gewisse Landübergänge offen, aber nur Myanmar/Thailand.

Plane ab März 2013 eine Reise nach SOA, besonders Myanmar. Interessiere mich also auch für den Stand der Dinge...

Liebe Grüsse
Dreamed
0

Walter

« Antwort #7 am: 17. Februar 2014, 21:35 »
Ich plane 2014/2015 auch einen längeren Aufenthalt in SOA. Da wäre die Option Myanmar --> Laos für mich auch interessant. Gibt es da schon Neuigkeiten? Kennt jemand den aktuellen Stand der Dinge?
0

Dreamed

« Antwort #8 am: 18. Februar 2014, 11:17 »
@WalterMitty, soweit ich weiss ist der Stand der Dinge noch derselbe wie von mir in Oktober beschrieben.

4 Landesgrenzen sind offen zwischen Myanmar&Thailand.

http://www.mip.gov.mm/482/#comments
0

Tags: