Thema: Reisepartner Indien Delhi gesucht ab April 2013  (Gelesen 1904 mal)

fabka

« am: 24. März 2013, 11:39 »
Hallo
Ich bin im Moment in Goa (Indien) bis am 6. April 2013. Danach muss ich Richtung Norden und spätestens am 25. April in Delhi sein, da ich einen Flug nach Nepal habe.

Delhi ist meiner Meinung nach nicht so sicher und wäre froh, falls jemand Lust hat ein Stück zusammen unterwegs zu sein ::) ;D
oder auch gute Tipps für Unterkünfte und das ankommen in Delhi.

zu meiner Person: 31 Jahre, Männlich, offen für alles, will Spass haben und was erleben......aber auch ein Angsthase was diese Sache betrifft  ;D

mehr von mir auch unter www.fabka.ch

gruss

Michael7176

« Antwort #1 am: 24. März 2013, 14:13 »
Hallo Fabka,

wie reist du nach Delhi. Flugzeug, Bus oder Bahn ? Warst du bisher nur in Goa, oder bist du schon ein bisschen durchs Land gereist ? Delhi ist eine wirklich "heftige" Grossstadt. Mit Lärm, Menschenmassen, Müllbergen und der Armut muss man erst mal umgehen können. Die Stadt hat mich damals ziemlich schockiert. Meine Unterkunft war in Pahar Ganj. Dort gibt es viele günstige Hotels. Pahar Ganj ist ziemlich chaotisch und liegt in der Nähe des Bahnhofs (New Delhi Railway Station).

Delhi fand ich persönlich nicht gefährlich. Mal abgesehen vom Verkehr. Der stellt wirklich eine große Gefahr dar.
Ein kleiner Tipp: Wenn du mit Gepäck in ein Taxi oder Tuk Tuk steigst, wird der Fahrer wahrscheinlich versuchen, dir ein anderes Hotel aufzuschwatzen oder er bringt dich sogar in ein Reisebüro. Dort will man dir eine überteuerte Tour andrehen.
Sag dann einfach, dass du schon bezahlt hast. Du kannst auch noch einen Ausdruck, auf dem die Adresse deiner gewünschten Unterkunft und ein Preis steht, mitnehmen und diesen dem Fahrer zeigen. Das schlucken die meistens.

Was meinst du mit Spaß haben  :D ?
Leider kann ich nicht mitreisen. Erst im Januar 2014 bin ich wieder unterwegs (wahrscheinlich SOA).

Viele Grüße
Michael



fabka

« Antwort #2 am: 25. März 2013, 12:06 »
Hallo Michael

Danke schonmal für deine Tipps. Ich bin voll der Einsteiger im Backpackerland und dies ist auch meine erste Reise dieser Art.

Ich bin in Goa gestartet und wollte mich so an Indien gewöhnen. "da Goa ja nicht Indien ist" ;)
Wie ich nach Delhi komme weiss ich ebenfalls noch nicht. Klingt alles etwas unorganisiert, aber ich wollte mir halt möglichst alles offen halten um flexible zu sein.

Daher bin ich jetzt auf der Suche nach Tipps (wie die von dir) um mich vorbereiten zu können.

Momentaner Zustand: Panik, Angst, .....usw ::) ???

Michael7176

« Antwort #3 am: 26. März 2013, 00:04 »
Darf ich fragen, vor was du Angst hast ? Vielleicht kann ich dich ja doch etwas beruhigen.

Delhi ist nicht unbedingt meine Lieblingsstadt. Alle indische Grossstädte schneiden in Sachen Lebensqualität wohl eher schlecht ab. Aber in Panik versetzt hat mich die Stadt nicht.

Man kann sich den Aufenthalt natürlich so bequem wie möglich gestalten. Vielleicht eher in einem Mittelklassehotel (am besten in Neu Delhi) als in einer Absteige übernachten. Zur Stadtbesichtigung ein Taxi nehmen (zwischen 15-20 € für eine Tagestour). Die U-Bahn benutzen. Die U-Bahn ist sauber und recht zuverlässig. Vor Betreten des Bahnsteigs wird aber kontrolliert wie am Flughafen. Es hat in Indien einige schlimme Terroranschläge gegeben. Versuche in der Stadt einen oder mehrere ruhige Orte zum relaxen zu finden.

Ich war vor einigen Jahren im September das erste mal in Indien. Mein Flug ging von Düsseldorf über Dubai nach Delhi. Vom Flughafen bin ich mit der Bahn bis New Delhi Railway Station gefahren. Als ich den Bahnhof verliess erlebte ich einen echten Kulturschock. Mein Vorhaben, bis zum Hotel zu laufen, gab ich schnell auf und nahm ein Tuk Tuk. Zu den Fahrern habe ich ja schon etwas geschrieben. Bezahlt habe ich für die Fahrt 60 Rupien (ca. 1 €). Später habe ich für die selbe Strecke nur 20 Rupien bezahlt. Das ist die wohl grösste Gefahr in Delhi. Dass du um ein paar Rupien beschissen wirst. Mein "Hotel" war gewöhnungsbedürftig. Schmutzige Bettwäsche, nur kaltes Wasser in der Dusche, keine Klimaanlage. Die Zimmertür musste man mit einem Vorhängeschloss verriegeln. Die anderen Gäste auf meiner Etage fand ich schon ziemlich amüsant. Rechts von mir wohnten zwei japanische!!! Hippies. Links von mir ein indisches Ehepaar, welches sich permanent streitete. Gegenüber hatte ein Inder, welcher bei offener Zimmertür bis spät in die Nacht Bollywoodfilme in voller Lautstärke ansah, sein Zimmer. Im Hotel und außerhalb war es sehr laut und schlafen schwierig. Zum Glück habe ich ein kleines nepalesisches Restaurant in der Nähe des Connaught Place entdeckt. Eine echte Oase, in welcher ich gerne eine Kleinigkeit gegessen habe. Den Namen weiß ich aber nicht mehr. In Delhi muss man, wie in ganz Indien, mit Stromausfällen oder Stromabschaltungen rechnen. Die Temperaturen lagen zwischen 40-42 C und die Luftfeuchtigkeit erinnerte an eine Sauna. Ab und zu gab es einen kurzen, sintflutartigen Regenschauer. Der September ist halt eine schlechte Reisezeit. Wegen der Hitze und des mörderischen Verkehrs habe ich über die Hotelrezeption ein Taxi für das Sightseeing gebucht. Delhi ist eine riesige Stadt und die Sehenswürdigkeiten liegen weit auseinander. Das waren meine ersten Eindrücke von Indien. 4 Tage war ich in Delhi, dann ging es weiter.

Indien ist sicher eine besondere Erfahrung und man hat danach viel zu erzählen. Einige Dinge gehen einem ziemlich auf die Nerven und manches erschreckt einen. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber auch daran und man entwickelt eine gewisse Faszination für dieses Land. Ich war bis jetzt 3 mal dort.

Viele Grüße
Michael

P.S.: Trinkst du gerne Kaffee ? Ich kann ohne nicht leben. Nordindien ist für Kaffeetrinker jedoch die Hölle. Schrecklich das Zeug. Die einzige Rettung bieten die Filialen von Coffee Beanz oder Cafe Coffee Day (ähnlich wie Starbucks). Chai (schwarzer Tee mit Gewürzen und Milch) schmeckt zwar auch gut, ist mir aber etwas zu milchig.



fabka

« Antwort #4 am: 07. April 2013, 12:36 »
 :o wow, du bist ja der profi reiseführer! Besten dank für deine infos und dass du dir die zeit genommen hast für dieses ausführliche feedback!

Nun meine angst ist die momentane situation hier in indien. Täglich gibt es wieder news von überfällen und ermordungen. Dies macht das land nicht gerade sympatisch!

Ich werde nun nach cochin fahren mit dem zug und hoffe, dass ich unterwegs jemand finde.
Alleine werde ich nun definitiv nicht gehen. Ideal wäre jemand zu finden von jaipur nach agra und dann nach delhi.
Delhi werde ich nur für meinen weiterflug anreisen. Evtl. Werde ich mir die stadt zu einem anderen zeitpunkt besichtigen.

Ich denke einfach wenn man schon in indien ist sollte der taj mahal besucht werden ?!? Gehört halt zur to do list ;)

Besten dank nochmals!!!

Gruss fabian

Tobi

« Antwort #5 am: 20. April 2013, 06:34 »
Hey! :-D

Ich bin Tobi!
Befinde mich seit 11 monaten auf einer Weltreise und mein nächstes ziel wird Nepal und dann Tibet sein! Und ich suche noch nach ein paar Leuten die mit mir diese Reise antreten würden! :-)
Wann genau gehts bei dir los? Ich werde leider erst so in einem monat da sein (frühestens) :-/

E-mail;
Tobias427@hotmail.com


Cheers
Tobi

fabka

« Antwort #6 am: 30. April 2013, 19:28 »
Hey Tobi,

Ich bin nun zurück vom Annapurna und verbringe noch ein paar Tage in Phokara. Gehe danach wieder nach Kathmandu und weiter nach Bangkok! Schaade, mein Visum läuft aus und meine Beine sind am Ende ???

Wünsche dir trotzdem viel spass und hoffe es meldet sich jemand.

Übrigens ist das hostel Alobar1000 zu empfehlen in Kathmandu (thamel).

Gruss Fabian

Michael7176

« Antwort #7 am: 02. Mai 2013, 19:50 »
Hallo fabka,

ich habe deinen Beitrag erst heute gelesen. Warst du in Delhi ? Wie fandest du Indien ? Das würde
mich doch interessieren.  ;)

Viele Grüße
Michael

fabka

« Antwort #8 am: 02. Mai 2013, 21:00 »
Hey,

Ich hatte ebenfalls etwas angst "alleine" nach Delhi zu reisen. Auf eine Empfehlung hatte ich mir dann eine Taxitour gebucht mit http://www.i-love-my-india.co.in/index.html
Pick-up vom Airport, 6-Tage Taxi mit fahrer inkl. Tax, Sightseeing Delhi, Fahrt nach Agra, Sightseeing Agra, Fahrt nach Jaipur, Sightseeing Jaipur und zurück nach Delhi.

= ca.13'000 rupies (187.00 EUR, +\- 30.00 EUR per day)

Ist eine gute Alternative und schlussendlich kommt das ganze (mit Essen und Unterkunft) auf 40-45 EUR.
Für Indien bestimmt sehr Teuer aber man fühlt sich sicher, keine aufezwungene shops und sehr gute Insider Infos.

Im nachhinein würde ich mir ein Hostel suchen für die ersten 3nächte und einen Partner finden.

Indien allgemein:
Die guest house sind so günstig, dass es schwierig ist noch ein Hostel zu finden (ausser Grossstädte).
Daher wird es für Einsteiger etwas Schwer fallen Leute kennen zu lernen.

Für much war Indien eine Berg und Talfahrt und ich realisiere erst jetzt wie toll es wahr.
Die Leute können sehr hilfbereit sein und die Verkäufer auch nervend wie lästig.

Wie du merkst ist selbst meine Beschreibung noch vereirrend.

Also schnapp dir ein Partner und ab im das vergnügen.

Gruss fabian

www.fabka.ch

Michael7176

« Antwort #9 am: 02. Mai 2013, 22:09 »
Der Begriff Berg- und Talfahrt beschreibt eine Reise in dieses Land glaube ich ganz gut  :D.
Aber Indien steht bei mir, nach drei Reisen dorthin, (zumindest im Moment) nicht auf dem Programm.
2014 geht es für mich höchstwahrscheinlich mal wieder nach Südostasien.

Ich wünsche dir noch viel Freude bei deiner Reise.

Michael

Tags: