Thema: 4 Wochen Thailand/Nord, Laos, Kambodscha  (Gelesen 4296 mal)

lenhas

« am: 24. März 2013, 10:17 »
Hallo,

wir (Paar, beide 21) planen derzeit unsere nächste Reise nach SOA. Wir reisen vom 06.09. bis 05.10., die Flüge sind auch schon gebucht. Wir kommen in Bangkok an und der Rückflug ist von Phnom Penh aus.

Wir haben derzeit folgende Route in Planung:
Zitat
Fr   06.09.13   21.50 Flug MUC-BKK
Sa   07.09.13   13.30 Ankunft BKK
So   08.09.13   BKK
Mo   09.09.13   BKK
Di   10.09.13   Weiterreise nach Sukhotai (7 Std)
Mi   11.09.13   Sukhotai
Do   12.09.13   Weiterreise nach Chiang Mai (5 Std)
Fr   13.09.13   Chiang Mai
Sa   14.09.13   Chiang Mai
So   15.09.13   Chiang Mai
Mo   16.09.13   Weiterreise nach Luang Prabang (Chong Konh)
Di   17.09.13   Schifffahrt auf Mekong
Mi   18.09.13   Schiffahrt auf Mekong
Do   19.09.13   Luang Prabang
Fr   20.09.13   Luang Prabang
Sa   21.09.13   Luang Prabang
So   22.09.13   Weiterreise nach Vientiane (11 Std)
Mo   23.09.13   Vientiane
Di   24.09.13   Vientiane
Mi   25.09.13   Flug nach Siem Reap (06.30 - 09.25)
Do   26.09.13   Siem Reap
Fr   27.09.13   Siem Reap
Sa   28.09.13   Siem Reap, Nachtbus nach Sihanoukville (11 Std)
So   29.09.13   Sihanoukville
Mo   30.09.13   Sihanoukville
Di   01.10.13   Sihanoukville
Mi   02.10.13   Weiterfahrt nach Phnom Penh (4 Std)
Do   03.10.13   Phnom Penh
Fr   04.10.13   Phnom Penh
Sa   05.10.13   Flug 10.05PNH11.10 - 13.35BKK - 19.50MUC

- Wie findet ihr diese Aufteilung allgemein so? Was würdet ihr aus Erfahrung heraus anders machen?

- Wir sind noch am Überlegen, ob wir anstatt nach Sukhothai lieber nach Vang Vieng fahren (nicht wegen der Party, sondern wegen der Landschaft außen herum). Hat hier irgendjemand Erfahrung? Ist es wirklich noch empfehlenswert da hinzufahren, wenn man kein Interesse an der Party hat?

- Könnt ihr uns sonst noch Orte empfehlen, die ihr einbauen würdet?

- Brauchen wir für Vientiane zwei volle Tage oder reicht hier einer?

- Ist von Luang Prabang aus der Nachtbus nach Vientiane empfehlenswert? Würde uns Zeit sparen, die wir dann wo anders noch einplanen könnten, da mit der Reise ja ein ganzer Tag drauf geht.


- Ist Sihanoukville zu der Zeit empfehlenswert und war jemand dort schon in dem Nationalpark etwas außerhalb?


- Welche Impfungen/Prophylaxe würdet ihr machen?

0

Vombatus

« Antwort #1 am: 24. März 2013, 11:16 »
Aus Erfahrung würde jeder etwas anders machen :) Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Nach meinen Erfahrungen würde ich versuchen möglichst lange in Laos zu sein und als Abschluss über Kambodscha (Ankor Wat und PP) wieder heim. Thailand kann man in einen späteren Jahresurlaub noch erkunden. Laos verändert sich so schnell, dass man es möglichst schnell erkunden sollte.

Ansonsten. BKK fand ich richtig toll. In Sukhotai war ich nicht, daher keine Erfahrungswerte meinerseits. Chiang Maifür 3 Tage macht nur Sinn wenn ihr Ausflüge in die Umgebung macht (Trekking etc.). Pai hat mir persönlich besser gefallen. Allerdings eher zum Relaxen, auf einer kurzen Reise und dann am Start macht der Abstecher keinen Sinn.

Natürlich müsst ihr in Vang Vieng halt machen. (Siehe auch die Links unten).
In Vientane reicht ein voller Tag aus.

Dann wären noch andere Ziele in Laos super (siehe Links)

 Sihanoukville würde ich auch zu Gunsten Laos streichen. Ankor und PP aber nicht entgehen lassen.

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7896.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7212.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7874.0

So viel zu meinem Senf.
0

kleineweltreise

« Antwort #2 am: 24. März 2013, 17:22 »
Ich kann nur zustimmen, viel Zeit in Laos. Waren gerade dort. Bei der Busfahrt von Luang Prabang nach Vientiane freuen sich viele über einen Zwischenstopp in VangVieng, einfach weil der Ritt sonst lang ist. Aber ist Geschmackssache.

In Laos haben wir die Dinge abseits von Luang Prabang und Vientiane richtig gemocht (Kong Lor, 4000 Islands, Phonsavan). Falls es dich interessiert wie es war, einfach in unseren Blog schauen :))

In Vientiane gibts übrigens bei Le Banneton echt gute Baguettes.

Sukhothai war ein richtig toller Stopp, können wir nur empfehlen. Vor allem die Radtour um Sukhothai herum hat uns supergut gefallen.

Es gibt neuerdings übrigens eine Mekong-Fart die nur einen Tag dauert (statt 2 Tage), das Boot heisst Pak Can Boat. Es geht dabei über die Grenze in Huay Kon – Muang Ngeun. Wird in Chiang Mai von einigen Reisebüros angeboten.

Viel Spaß in Südostasien!

Ratapeng

« Antwort #3 am: 24. März 2013, 19:08 »
Hört sich auch meiner Meinung nach gut an. Nur die Bedenken bezüglich chiang Mai teile ich. Weiß gar nicht, warum da jeder hin will. Sind nach einer Nacht abgereist. Chiang Rai ist gemütlicher und auch ein besserer Ausgangspunkt für Chiang Kong und die Mekong-Fahrt.
Von Vientiane nach Luang Prabang sind wir kurzfristig geflogen für 60€. Suuuuper-entspannt und nach allem was ich von der Busfahrt gehört habe auch eine gute Entscheidung, Landschaft hin oder her.


Edit: alle Trekking Optionen, die es in Chiang Mai gibt gibt es auch in Luang Prabang "same same" aber entspannter und billiger.
0

weltentdecker

« Antwort #4 am: 24. März 2013, 19:54 »
Nur die Bedenken bezüglich chiang Mai teile ich. Weiß gar nicht, warum da jeder hin will. Sind nach einer Nacht abgereist. Chiang Rai ist gemütlicher und auch ein besserer Ausgangspunkt für Chiang Kong und die Mekong-Fahrt.

So unterschiedlich können Meinungen sein. Wir haben Chiang Mai geliebt!!!  :) Chiang Rai konnte da für uns nicht mithalten. Die ganze Atmosphäre dort fanden wir super: die schönen Tempel, die Walking street samstags und sonntags und auch unter der Woche die leckeren Essensstände, so nette Einheimische, tolle Kochkurse kann man auch machen und schöne Ausflüge in die Umgebung.

Ach ich würd am liebstens wieder zurück nach Chiang Mai!  ;D Für mich die schönste Stadt in Thailand!
0

Ratapeng

« Antwort #5 am: 24. März 2013, 20:47 »
Für mich war Chiang Mai zu viel Touri-Nepp. Will gar nicht wissen, wie es dort im November/Dezember ist. Tuk-Tuks sind zu vernünftigen Preisen zum Beispiel gar nicht zu bekommen. Die Langnasen zahlen ja alle 150 Baht für einen Kilometer. Von Tempeln hab ich ohnehin genug, es sei denn sie sind wirklich was besonderes.

Aber ja, walking Street und auch Night Market waren ganz nett und Wat Chedi Luang sehenswert. Für Kochkurse etc ist Chiang Mai natürlich das Zentrum.

Ich Sage auch nicht, dass Chiang Rai super sehenswert ist, aber halt ruhiger und näher zur Grenze. Außerdem ist Wat Rong Kun auch echt abgefahren. (Keine Tour buchen, local bus kostet 20 Baht!) Ausflüge ins Goldene Dreieck gehen auch prima mit dem local bus.

Insgesamt darf man aber nicht den Fehler machen, chiang Mai mit chiang rai zu vergleichen. Bis auf den Namen gibt's da wenig Ähnlichkeiten.
0

lenhas

« Antwort #6 am: 24. März 2013, 22:27 »
Hallo,

erstmal vielen Dank für die schnellen und auch hilfreichen Antworten.

Ich hätte jetzt noch folgende Fragen:

- Hat einer Erfahrung mit der zwei Tage Slow Boat Tour von Chiang Mai nach Luang Prabang? Evlt auch ne Homepage dazu?
- Könnt ihr iwelche Touren in Chiang Mai, Luang Prabang und Vang Vieng empfehlen?
- Was würdet ihr noch ändern? Hab jetzt rausgehört, dass uns 2,5 Tage in Chiang Mai vllt auch reichen würden. Wo sollten wir die dann noch dazupacken? Bezüglich der weiteren Ziele in Laos informiere ich mich gerade noch, aber würdet ihr dafür eine andere Station komplett wegfallen lassen? Sonst wirds zeitlich wohl schwierig. Ohnehin werden Ziele wie 4000 Islands wohl eher aufgrund der Zeit wegfallen müssen, da wir von Vientiane nach Siem Reap fliegen wollten. Haben auch schon überlegt, mit dem Bus zu fahren und das Bolaven-Plateau mitzunehmen, das geht aber zeitlich nicht ganz aus. Hat einer Erfahrung mit Luang Namtha? Ist es möglich, hier noch zu bleiben bevor man auf das Boot geht bei dieser zwei Tage Chiang Mai Luang Prabang Tour?
- Für Hostel Tipps sind wir natürlich auch jederzeit dankbar, billig und sauber ist das wichtigste :-)
- Reicht die Zeit in Siem Reap/Angkor?

Unser Reiseplan hat sich mittlerweile folgendermaßen modifiziert:

Zitat
Fr   06.09.13   21.50 Flug MUC-BKK
Sa   07.09.13   13.30 Ankunft BKK
So   08.09.13   BKK
Mo   09.09.13   BKK
Di   10.09.13   Weiterreise nach Sukhotai (7 Std)
Mi   11.09.13   Sukhotai
Do   12.09.13   Weiterreise nach Chiang Mai (5 Std)
Fr   13.09.13   Chiang Mai
Sa   14.09.13   Chiang Mai
So   15.09.13   Chiang Mai
Mo   16.09.13   Weiterreise nach Luang Prabang
Di   17.09.13   Schifffahrt auf Mekong
Mi   18.09.13   Luang Prabang
Do   19.09.13   Luang Prabang
Fr   20.09.13   Luang Prabang
Sa   21.09.13   Weiterreise nach Vang Vieng (6 Std)
So   22.09.13   Vang Vieng
Mo   23.09.13   Vang Vieng
Di   24.09.13   Weiterreise nach Vientiane (4-5 Std)
Mi   25.09.13   Vientiane
Do   26.09.13   Flug nach Siem Reap
Fr   27.09.13   Siem Reap
Sa   28.09.13   Siem Reap
So   29.09.13   Siem Reap, Nachtbus nach Sihanoukville (11 Std)
Mo   30.09.13   Sihanoukville
Di   01.10.13   Sihanoukville
Mi   02.10.13   Weiterfahrt nach Phnom Penh (4 Std)
Do   03.10.13   Phnom Penh
Fr   04.10.13   Phnom Penh
Sa   05.10.13   Flug 10.05PNH11.10 - 13.35BKK - 19.50MUC
0

Ratapeng

« Antwort #7 am: 25. März 2013, 01:25 »
Zur Slow Boat "Tour":
Du gehst zum Pier in Huay Xai, bezahlst den wohl staatlich festgelegten Preis (glaube 220.000 Kip, steht aber auf offiziellen schildern) und fertig. Je nach Saison vielleicht am Abend vorher. Jetzt im März waren aber die Boote in beide Richtungen ziemlich leer.
Ich würde einfach abends in huay xai eintreffen. Es gibt da massig billige Guesthäuser und du bist vor den meisten da und kannst alles organisieren, außerdem stehst du bei der Thai Ausreise und Lao Einreise dann nicht Schlange.
0

lenhas

« Antwort #8 am: 25. März 2013, 07:30 »
Guten Morgen,

ok, aber ist das nicht die Tour, die insgesamt 3 Tage von Chiang Mai aus dauert (1 Tag Bus, 2 Tage Slowboat)?
Es soll ja jetzt eine geben, die 1+1 Tage dauert!
0

Sebi

« Antwort #9 am: 25. März 2013, 13:04 »
Dann müsstet ihr aber Speedboat fahren, wovon ich dringend abraten würde (laut, teuer, unentspannt, laut verschiedener Quellen auch nicht ungefährlich).

Grundsätzlich super Route, habe ich vor 1-2 Monaten selber so ähnlich gemacht. Aus meiner Erfahrung hätte ich nur eine ganz grundsätzliche Anregung: Plant nicht zu viel und zu detailliert voraus! Das schöne an der Gegend ist, dass man auch alles spontan machen und sich einfach mal treiben lassen kann.
0

Ratapeng

« Antwort #10 am: 25. März 2013, 13:43 »
Hallo,

Sebi, er meint kein speedboat, es gibt jetzt wohl wirklich ein Slowboat was nur einen Tag braucht, weil es viel weiter südlich abfährt, nicht von huay xai. Muss man Vorort sehen. Mir ist es vor zwei Wochen in chiang Mai nicht ins Auge gesprungen aber ich habe auch nicht drauf geachtet.


Lenhas, wie du rechnest musst du wissen. Aber die Fahrt ist ein ganz normales öffentliches Verkehrsmittel, geht in huay xai los und fährt am ersten Tag bis Pakbeng und am zweiten Tag dann weiter. Kostet wie gesagt etwa 220.000 Kip. Alles andere von chiang Mai o.ä. aus sind Package-Touren. Wie immer mal mehr, mal weniger seriös. Würde einfach zur Grenze fahren. Bus Chiang Rai nach Chiang Kong 60 Baht, Shuttle rüber über den mekong nach laos 40 baht oder 10.000 Kip. Von chiang Mai aus kann man auch nach chiang Kong, Preis keine Ahnung, vielleicht 200 baht.
0

lenhas

« Antwort #11 am: 25. März 2013, 14:46 »
Vielen Dank erstmal wieder für Eure Antworten, ich denke wir werden die Route jetzt im großen und ganzen auch so lassen. Vllt noch ein Tag von Chiang Mai an Sukhothai abgeben, aber ansonsten sollte es ja passen :-)

Bezüglich dem Transport von Chiang Mai nach Luang Prabang. Ich bin mittlerweile auch im Internet fündig geworden, hier der Link http://chiangmaispecialist.com/pakcan-boat-vip-50-seats-package-2-days-1-night-to-luang-prabang/

Vllt damit schon jemand Erfahrung gemacht oder allgemein mit dieser Homepage/dem Tourveranstalter?

Ansonsten, wie gesagt, immer gerne her mit Tipps für Ausflüge, Sehenswürdigkeiten, Hostels oder sonstigem was uns nützen könnte :-)
0

kleineweltreise

« Antwort #12 am: 26. März 2013, 09:35 »
Wir sind ende Januar die 2 Tages-Tour (1 Tag Bus, 1 Tag Boot) gefahren, hier der Bericht:

http://www.kleineweltreise.de/uber-die-neue-grenze-und-den-mekong-nach-luang-prabang/

In Chiang Mai wurde die Tour von ein paar Reisebüros angeboten, wir sind einfach die Moon Mueang Road entlang, dort gibt es ja eine Menge Travel Agents.

lenhas

« Antwort #13 am: 26. März 2013, 22:13 »
Alles klar, vielen Dank! Euren Reisebericht habe ich schon angeschaut, Kompliment dafür an dieser Stelle, finde ihn super gemacht :-)

Hast du noch in Erinnerung, was ihr für die 2 Tages-Tour da bezahlt habt? So war das dann sehenswert und vom Tourveranstalter her alles in Ordnung?
0

serenity

« Antwort #14 am: 26. März 2013, 23:47 »
Falls du von Chiang Mai aus nicht noch weiter in den Norden willst (Pai, Mae Hong Son oder in die Berge) würde ich nur 2 Nächte dort bleiben und stattdessen auf jeden Fall einen Tag länger in Siem Reap. Dort gibt es derart viel zu sehen, dass 2 Tage eigentlich zu wenig sind (andererseits fliegt LAos Airlines ja schon morgens um 6:30, so dass ihr den Tag ja auch noch habt ...)
Vang Vieng (wir waren vor 4 Wochen dort - die Landschaft ist einfach nur toll! (http://serenity.rtwblog.de/2013/02/26/ - wenn du auf die Überschrift klickst, kannst du am Ende des Beitrags vor oder zurückblättern ...) .

Ob Sihanoukville im September lohnend ist, weiß ich nicht - Sept./Oktober ist normalerweise ziemlich regnerisch, aber ihr könnt natürlich auch Glück haben. Auf jeden Fall lohnt es sich dort, einen Motorroller zu nehmen, denn der Ocheuthal Beach direkt im Ort ist nicht sehr schön und das Wasser ziemlich trüb- könnte allerdings im September sowieso überall der Fall sein, weil durch Wind aufgewühlt. Otres Beach ist sehr schön, auch Independence und Sokha sind schön. mit weißem Sand.
 (http://serenity.rtwblog.de/2013/02/05/ .

Insgesamt müsst ihr im September schon überall auch mit Regen rechnen - aber dafür ist es dann auch an vielen Orten schön grün. Aber unbedingt Moskitoschutz mitnehmen!
0

Tags: