Thema: Welche rechtlichen Fragen müssen wir beachten??  (Gelesen 3267 mal)

Claico

« am: 15. März 2013, 16:23 »
Hey Leute,  ;)

Wir hätten da einige Fragen an euch... sind nämlich vor 2 Wochen auf die brilliante Idee gekommen, uns zu zweit auf eine (Welt)reise zu begeben! Zuerst hatten wir viele tolle Vorstellungen davon, wie diese aussehen könnte, welche Orte wir besuchen wollen, welche Kulturen wir kennenlernen wollen etc. Doch wie so oft, täuscht der erste Eindruck und nach nur kürzester Zeit Recherche ist uns klar geworden, dass die Sache garnicht so einfach ist.... haben uns zwar schon umgehend informiert, und auf wahnisnnig viele Probleme sind wir nicht gestoßen... doch was die rechtlichen Fragen anbelangt gibt es einige Schwieigkeiten, und wir hoffen durch dieses Forum eine "einfache" (sofern das bezüglich dieses Themas möglich ist) Lösung zu finden...

Gut; also Problem nr. 1 (ist gleichzeitig die größte Schwierigkeit): Wir sind minderjährig... 16- und 17 Jahre alt und abgesehen davon, dass das ohnehin alles gleich um vieles schwieriger macht, kriegen wir keine Einverständnis unserer Eltern, womit es aus rechtlicher Sicht noch mehr Probleme gibt (das ist uns schon bewusst)

                           nr.2: Wir kennen uns bezüglich der Visa nicht nicht so wahnsinnig gut aus... wir haben zwar schon herausgefunden für welche Länder wir keine benötigen, doch wollen wir beispielsweise nach Indien, haben wir ein Problem... Irgendwelche Vorschläge??? 

                     und nr.3: Wer allgemeine Hinweise auf die rechtlichen Grenzen und ähnliches in Bezug auf eine Reise dieses Ausmaßes kennt, ist hier auch willkommen...

Gut, zu guter Letzt wollen wir nur noch um eines bitten... wir wissen, dass das hier im Grunde eine totale Schnapsidee ist, sind uns aber trotzdem sicher bei der Sache- also, bitte keine Kommentare, in denen ähnliches zu lesen ist, wie: Vergesst das, das kriegt ihr nicht hin... bleibt zu Hause, is nicht gut für euch oder irgend so n Zeug und bitte bezieht euch auf unsere Fragen und versucht nicht euch gegenseitig fertig zu machen und euch zu streiten...  ;)

Also gut, das wars fürs Erste... VIELEN DANK, AN EUCH ALLE, SCHON MAL IM  VORHINEIN!!!  :D



0

ChuckO

« Antwort #1 am: 15. März 2013, 16:37 »
Hallo

Wartet doch einfach noch bis ihr beide 18 seit ich denke das vereinfacht die ganze Sache nochmals.

Und ihr müsst auch bedenken was so eine Weltreise kostet oder wo wollt ihr überhaupt genau hin?

Gruß ChuckO
0

Claico

« Antwort #2 am: 15. März 2013, 17:49 »
Danke erstmal für die schnelle Antwort...  ;D
Also wie gesagt, dass wir die Reise demnächst antreten werden steht schon mehr oder weniger fest  :D- und wir wissen wie unklug das ist, haben uns da schon so unsere Gedanken gemacht...
Also im Grunde geht es uns nicht um die Weltreise ansich, sondern eher um einen strickten Tapetenwechsel... aber wie auch immer, haben gerade darüber diskutiert... besonders gerne würden wir Indien, Australien, Irland, China, Andorra, die Karribik, Finnland und Afika sehen... und wir wissen, dass das rechtlich gesehen gerade zu unmöglich ist... genau deswegen suchen wir ja hier ein paar mögliche Lösungen für dieses (fucking  :-\) Problem...
0

Pachacookie

« Antwort #3 am: 15. März 2013, 18:48 »
Ihr wollt das jetzt garantiert nicht hören und ich will eure Visionen auch nicht zerstören, aaaaaber
Eure Eltern haben das Aufenthaltsbestimmungsrecht für euch!
Das bedeutet, haut ihr ohne die Zustimmung eurer Eltern ab, werdet ihr garantiert nicht mal über die deutsche Grenze kommen, einkasiert werden.... Und schon sitzt ihr mit Hausarrest (bis ihr 18 seit :-) ) wieder in eurem Zimmer.
Es gibt eine Möglichkeit für jugendliche ins Ausland zu kommen - allerdings heißt das Schulbank im Ausland drücken, kostet einiges und braucht auch die Zustimmung eurer Eltern.
Seh da echt keine Möglichkeit, außer bis 18 zu warten und bis dahin Geld an zu sparen.
Eine Weltreise oder auch nur längere Reise plant sich zudem nicht in 5 Minuten.....
0

Claico

« Antwort #4 am: 15. März 2013, 19:08 »
 :-\ ja, das ist ein Problem, für das wir eventuell schon einige Lösungen parad haben und GENAU DAS ist es, was wir hören wollen... ;) alle möglichen Probleme wollen wir im Vorraus zumindest mal bedenken... könntest du (Pachacookie) uns vielleicht ein paar Infos geben, bezüglich der Pass- und Grenzkontrolle bei minderjährigen... wie genau das so abläuft....  ;)
Und ich kanns nur noch mal wiederholen: Was für ne Schnapsidee das ist wissen wir, und wie unwahrscheinlich damit langfristig durchzukommen... trotzdem, ein Versuch- auch bei dem Risiko die vier Wände unserer Zimmer bis wir 18 sind genauer studieren zu können, als es uns lieb ist- ist es unserer Meinung auf alle Fälle wert..  ;D
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #5 am: 16. März 2013, 01:00 »
hi,

das hat mich nun auf interessiert....

also nach kurzem googeln findet man ja schon einiges ("Alleinreisende Minderjährige" oder eine xbeliebige airline + "minderjährige". ddas bekommst du hin! ). bei den genannten ländern werdet ihr wohl öfters fliegen müssen.
man stößt alsbald auf infos der airlines, in denen es zB heißt, dass ein "Antragsformular für die Beförderung unbegleiteter Minderjähriger" von euren Eltern ausgefüllt werden muss. scheint angeblich im system beim check in auf.  in einem anderen forum schildert einer, dass er den flug nach rumänien nicht antreten hat können, da er davor rausgefischt wurde. also das kann dann echt teuer werden...

aus dem schengenraum rauskommen dürft also das problem werden. davor kann man ja kontrollen noch umgehn, wenn mans drauf anlegt. also irland, finnland, andorra liegt sicherlich im bereich des mögllichen, da ihr viel über land machen könnt. ev mit dem mpfa einfach über die grenzen brettert ohne anhalten zu müssen.

aber außerhalb europas und da ihr indien erwähnt habt... das sind richtige nerds was korrekte büroratie angeht. wenn da was nicht haargenau stimmt, bekommt ihr das visum nicht. und an der chinesischen grenze mit gefälschtem reisepass abgefangen zu werden stelle ich mir auch nicht angenehm vor.

-----------------


also rein praktisch gedacht... wann schwebt euch denn der reisestart so vor? so eine reiseplanung kann monate dauern. gerade wenn man noch recht reiseunerfahren ist (worauf ich jetzt mal - aufgrund eures alters und der frage zu den visas schließe). und wenn ihr so eine planung durchzieht, seit ihr mental schon ganz anderes vorbereitet für die reise und vermutlich ists dnan wirklich nicht mehr weit hin zum 18. geburtstag.
oder ihr startet halt mal eine zeit lang in der "näheren" umgebung - also europa - und versucht die große weite welt dann erst in 1 1/2 jahren oder so.

du schreibst zwar "reise dieses ausmaßes"..... doch wir können uns dazu nicht wirklich was vorstellen. dauer, route, reisestil, budget, reiseerfahrung sind wichtige faktoren um das als ganzes einschätzen zu können. rein rechtlich ist da vieles verschieden. in einem islamischen gottesstaat in afrika wirst du rechtlich sicherlich einen anderen status haben als in finnland. abgessehen von der theoretischen überlegung ists jedenfalls vor ort (ev seid ihr auch noch weiblich.... keine ahnung) nochmals total anders. also genaue fragen zum vorhaben könnten vl erfahrungen anderer liefern. so wirds halt schwierig.
und zum budget vl noch...  bis auf indien und tlw auch china wirst du zb massig geld ablegen in den genannten ländern.


2

Claico

« Antwort #6 am: 16. März 2013, 09:51 »
Vielen Dank ORANGPHILOSOPHICUS,  ;D
Das ist schon mal ein guter Anhaltspunkt...
Also im Grunde sind unsere Reiseziele, die, die ich schon vorhin genannt hab (Indien, Australien, Irland, China, Andorra, die Karribik, Finnland und Afrika), wollen aber auf den Weg zu diesen Ländern natürlich auch Halt in anderen machen, sofern das eben von der rechtlichen Seite machbar ist... da sind wir flexibel  ;)
Also, zum Start unserer "kleinen" Reise: Wir hatten vor, so in spätestens 5 Monaten zu fahren- JA JA, ZU WENIG ZEIT ZUM PLANEN, da wir aber auf die Visa verzichten müssen, und auch mit Schlafsack und Zelt herumreisen wollen (- also wir brauchen uns nicht groß um den Aufenthalt in Hotels oder Pensionen kümmern) fällt schon mal so einiges weg....
Weiters haben wir Kontakt zu einigen, schon erwachsenen Verwandten, die alle unter anderen Umständen und in anderen Gegenden gereist sind --> die wer'n wir einfach mal ein bisschen interviewn  :D
Und jetzt zum Budget: Also bis dahin werden wir schon eine kleine SUmme angespart haben... reicht dann wahrscheinlich für die ersten paar Wochen, und auch das nur knapp... aber wie gesagt: Wir brauchen keine Hotels, keinen besonderen Luxus; Außerdem gibts da ja auch noch das Couchsurfing, und das WWOOFen.... trampen werden wir auch und gestern haben wir ein Buch bestellt, das angeblich reichlich Infos liefert, wenn man vergleichbares vorhat...
 ;D
0

Stecki

« Antwort #7 am: 16. März 2013, 13:48 »
Und jetzt zum Budge: Also bis dahin werden wir schon eine kleine SUmme angespart haben... reicht dann wahrscheinlich für die ersten paar Wochen, und auch das nur knapp... ... Außerdem gibts da ja auch noch das Couchsurfing, und das WWOOFen.

Ich wollte mich ja eigentlich nicht dazu äussern da Ihr meine Meinung dazu bestimmt nicht hören wollt. Aber was kommt nach den ersten paar Wochen? WWOOFen ist in den wenigsten von Euch genannten Ländern möglich und ohne Geld kommt Ihr nicht weit. Und egal was Ihr denkt oder was Ihr gehört habt, auch ohne Luxus braucht Ihr Geld.

Was heisst "da wir auf die Visa verzichten müssen..."? Wie wollt ihr denn in gewisse Länder einreisen?

Mein Tipp: Lasst es bei Europa bleiben und macht ne Weltreise wenn Ihr alt genug seid und genügend Geld gespart habt. Jedem hierdrin ging es genauso.
2

tetsi

« Antwort #8 am: 16. März 2013, 16:27 »
[..] da wir aber auf die Visa verzichten müssen, [..]

Auch wenn du das jetz nicht hören willst:

Wie willst du ohne Visum ein Land legal betreten und wieder verlassen?? Also macht euch schlau, wo ihr überhaupt legal einreisen könnt und streicht alles andere vorerst von eurer Liste. Ich würde aber mal annehmen, ohne Einwilligung eines Erziehungsberechtigten habt ihr nirgens eine Chance. Auch das Problem, dass ihr vermutlich überhaupt nicht an Bord eines Flugzeuges kommt ohne diese Einwilligung wurde ja schon angesprochen.

Wenn ihr wirklich reisen wollt, beschränkt euch erstmal auf Europa. Da kommt ihr mit Zug und Bus schon ziemlich weit und die Grenzkontrollen fallen schonmal weg.

So als letzter Denkanstoß mal noch: seit ich auf der anderen Seite der Welt bin, habe ich erst festgestellt, wie wenig ich mein eigenes Land kenne und dass ich das mal ändern müsste. Und ich bin nicht der einzige Reisende, den genau dieses Problem plagt. Oder um Goethe mal zu zitieren: Warum in die Ferne schweifen? Sieh das Gute liegt so nah. ;)

nickei

« Antwort #9 am: 16. März 2013, 23:25 »
Ich wollte mich eigentlich auch aus dem Thema raushalten, aber irgendwie kann ichs mir jetzt nicht verkneifen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich eure Situation sehr gut kenne. Hatte selbst auch schon mit 15/16 Jahren den Traum von einer längeren Reise und wäre natürlich am liebsten auch sofort los. Mittlerweile bin ich 20 und habe eine einjährige Weltreise hinter mir.
AAABER: Ich verstehe nicht, wieso es für euch ein so großes Problem darstellt noch 1 bis 2 Jahre zu warten bis ihr volljährig seid und die Schule fertig habt?
Erstens könnt ihr bis dahin mit einem Nebenjob noch eure Reisekasse aufstocken, was bedeutet, dass ihr dann auch länger reisen könnt. Wie andere zuvor schon geschrieben haben: Man braucht IMMER Geld. Außerdem sind Woofing und Couchsurfing erst ab 18 Jahren möglich, soweit ich da richtig informiert bin.
Zweitens könnt ihr dann ohne Einschränkungen wegen Visa oder Grenzkontrollen dorthin reisen, wo ihr gerade Lust habt. Das heißt ihr habt was alle Elemte eurer Reise angeht viel mehr Freiheiten.
Also, warum so überstürzt alles? Ihr seid noch so jung! Es muss nicht immer alles jetzt sofort gleich passieren, vor allem wenn eine kleine Wartezeit euch soooo viel mehr Möglichkeiten verschafft! Die lange Vorfreude auf die Reise war für mich damals auch ein wahnsinnig toller Aspekt der Weltreise. Nutzt diese Zeit, mach einn bisschen mehr brainstorming, informiert euch über andere Länder, legt euch eine Route zurecht, die in euer Budget passt, an der die klimatischen Bedingungen an die Länder angepasst sind usw. Vergesst auch nicht, dass auf so einer Reise, gerade in Ländern wie zB Indien auch mal Probleme auftreten können, wo ihr ganz auf euch alleine gestellt seid. Und glaubt mir, ihr werdet dann froh sein, um 1/2 Jahre mehr Reife und Lebenserfahrung und, um die Tipps und das Hintergrundwissen, dass ihr euch in der gründlichen Vorbereitungsphase angeeignet habt.
Ist jetzt vielleicht nicht das was ihr hören wolltet, aber, wie gesagt, gerade weil ich das selber in eurem Alter auch so erlebt habe: Denkt mal drüber nach!
Liebe Grüße  :)
0

karoshi

« Antwort #10 am: 17. März 2013, 01:54 »
Habt Ihr denn überhaupt schon Reisepässe? Die kriegt Ihr als Minderjährige ohne Einwilligung der Erziehungsberechtigten nämlich gar nicht. Ohne Pass sind (auch ohne Visumzwang) die meisten außereuropäischen Länder für Euch unerreichbar.

LG, Karoshi
1

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #11 am: 17. März 2013, 08:38 »
Also im Grunde sind unsere Reiseziele, die, die ich schon vorhin genannt hab (Indien, Australien, Irland, China, Andorra, die Karribik, Finnland und Afrika), wollen aber auf den Weg zu diesen Ländern natürlich auch Halt in anderen machen, sofern das eben von der rechtlichen Seite machbar ist... da sind wir flexibel  ;)


....5 Monaten zu fahren- JA JA, ZU WENIG ZEIT ZUM PLANEN....

da wir aber auf die Visa verzichten müssen, und auch mit Schlafsack und Zelt herumreisen wollen (- also wir brauchen uns nicht groß um den Aufenthalt in Hotels oder Pensionen kümmern) fällt schon mal so einiges weg....
Weiters haben wir Kontakt zu einigen, schon erwachsenen Verwandten, die alle unter anderen Umständen und in anderen Gegenden gereist sind --> die wer'n wir einfach mal ein bisschen interviewn  :D
Und jetzt zum Budget: Also bis dahin werden wir schon eine kleine SUmme angespart haben... reicht dann wahrscheinlich für die ersten paar Wochen, und auch das nur knapp... aber wie gesagt: Wir brauchen keine Hotels, keinen besonderen Luxus; Außerdem gibts da ja auch noch das Couchsurfing, und das WWOOFen.... trampen werden wir auch und gestern haben wir ein Buch bestellt, das angeblich reichlich Infos liefert, wenn man vergleichbares vorhat...
 ;D


hört sich alles etwas widersprüchlich an. einerseits bekommt ihr keine visa, andererseits schreibst du noch immer, dass ihr trotzdem in visapflichige länder wollt. einerseits wollt ihr trampen, andererseits steuert ihr ziele an die nur relativ teuer erreichen könnt (oder ihr seid beide super ausdauerschwimmer, aber dann hätte ich schon von euch gehört ;) ).  ich bin ja auch oft der meinung, dass sehr vieles möglich ist. aber wie du das schilderst... ist das eher eine lebensaufgabe als eine weltreise.

@visa: also rechtliches ist halt eben nicht flexibel.... und ja... machbar ist vieles.... aber euch bleibt dann nur der illegale weg in diese länder einzureisen. (ideen, wie einen asylantrag zu stellen in china, da ihr in D/Ö/CH religiös oder politisch verfolgt werdet habe ich mal außen vor gelassen :D )

@planungszeit: 5 monate planung sind nicht viel zu kurz. gerade richtig würde ich sagen :)

@budget: selbst wenn man vieles zu fuß geht und fast ausschließlich zeltet werdet ihr im schnitt einige hundert euro pro monat brauchen.
woher nehmen, einfach stehlen ;) oder wie?  (um unseren geschätzten admin falsch zu zitieren)

hättet ihr egtl ein backup zu hause falls was schief geht?  so komplett am existenzminimum und ohne schnick schnack zu reisen mache ich tlw auch. trotzdem werde ich ziemlich sicher all mein geld loswerden demnächst. ABER sollte der fall eintreten, dass ich unerwartet was brauche, habe ich zuhause eben ein gutes famliäres netz und viele bekannte, die sofort einige tausen euros überweisen würden. (also ich würde es mir nur leihen... nicht dass ihr denkt ich fordere sie auf mir geld zu schenken :D)
zb will ich mir demnächst ein auto kaufen in nz und habe meinen bruder schon angepumpt um kurzfristig flüssig zu sein. (im dezember kommt der bausparer raus, da bekommt er das dann zurück ;) ) es muss ja nicht ein auto sein, aber es könnten situationen entstehen, wo ihr eben einfach geld haben solltet.
k. a. wie das bei euch so ist, aber das ganze vorhaben klingt ja nicht so, als wär bei euch alles so im einklang bzw. dass eure reise zuhause große zustimmung findet ... sorry für diese "unterstellung", aber man kann ja offen diskutieren.
0

LeniLustig

« Antwort #12 am: 18. März 2013, 14:29 »
hey,

also meiner Meinung nach hört sich "Tapetenwechsel" nciht so an, als ob ihr reisen wollt wegen des "reisens" wegen, sondern eher, als ob ihr auf jedenfall von zuhause weg wollt...

und einen solchen Tapetenwechsel habt ihr auch, wenn ihr einfach in ein anderes europäisches Land reist.. und vl bekommt ihr hierfür ja auch die Einverständnis eurer Eltern..

Also Probleme gibts glaub ich einige..

..ihr braucht auch für einige Impfungen, die ihr eventuell machen solltest, die einverständnis erklärung eurer Eltern.. und schon die Impfungen, kosten zumindest in Österreich ein paar hundert ( bei mir 600) Euro..

und ich weiß nciht was ihr für eine Beziehung zu euren Eltern / Erziehungsberechtigten habt..aber solltest ihr es schaffen außerhalb von Schengenländern zu reisen und es sollte irgendwas "blödes" passieren, wie zb ihr habt kein Visum, ihr habt einen Mopedunfall oder beim wild-zelten werdet ihr erwischt..dann bekommen eure Eltern auch ziemliche rechtliche Probleme, da sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben...

und ich weiß nicht, was ihr für Ersparnisse habt und ob ihr ca wissts was so eine Reise kostet, auch wenn man auf jeglichen Luxus verzichtet..denn auch dann ists noch "ziemlich" teuer..zb braucht ihr vor Abreise schon halbwegs gute Ausrüstung, die kostet auch ein bisschen..und wildcampen kann unter umständen auch teuer werden..




aber ich wünsche euch natürlich, dass alles so wird , wie ihr euch das vorstellt, aber ihr solltest wirklich daran denken, was für Konsequenzen das alles haben kann..nicht nur für euch allein sondern auch für eure Eltern und vor allem auch für die Beziehung zu euren Eltern..


glg Leni
0

Tags: