Thema: RTW vs. Selbstbau  (Gelesen 851 mal)

S-Grobi

« am: 26. Februar 2013, 23:26 »
Hallo zusammen,

wir planen in der Zeit Oktober/November eine Mini-Weltreise mit folgender Routenplanung:

Frankfurt - Lima - Auckland - Neu Delhi - Frankfurt

wobei Frankfurt nicht fix ist (wir wohnen in Norddeutschland), aber vermutlich die günstigste Variante.

Ich habe mir jetzt mal ein paar RTW-Anbieter angeschaut und von STA Travel ein Ticket für ca. 3500 EUR angeboten bekommen. Wenn ich versuche, selbst einzelne Tickets zu kombinieren (via Opodo, Skyscanner), scheint das deutlich teurer zu werden. Was sagt ihr zu dem Preis? Gibt es da noch günstigere Möglichkeiten, die ich noch nicht gesehen habe?

Grüße,
S-Grobi
0

big360

« Antwort #1 am: 27. Februar 2013, 13:56 »
Hallo S-Grobi,

ich kann Dir nur empfehlen man ins STA Travel Reisebüro zu gehen. Die werden Dich da wirklich gut beraten und dir dann ein Ticket empfehlen was passt.
Bei meiner Route: Bangkok, Brisbane, Aukland, Hawaii, New York, Frankfurt war ein Einzelticket viel günstiger als ein RTW. Ich habe so um die 2000 Euro bezahlt.
Ich bin normalerweise ein Internetfan und habe immer alles selbst organisiert und gebucht. STA Travel hat aber so dermaßen gute Leute das es einfach komfortabel ist die Reise über ein lokales Reisebüro zu buchen. Ich glaube auch nicht das ich viel günstiger über das Internet hätte buchen können.

Gruß Stefan
0

Vada

« Antwort #2 am: 27. Februar 2013, 14:14 »
es gibt noch www.roundtheworldflights.com

LG,
Vada
0

Jens

« Antwort #3 am: 27. Februar 2013, 16:03 »
Also deine Route wird als RTW machbar sein. Bei einem RTW kannst du billiger sein, allderings gibt es dann auch Nacheile, die du bestimmt kennst.
Ich habe damals bei meinem RTW alle Reisebüros auch in UK angeschrieben und mir einen Kostenvoranschlag gefragt und wenn ich eine Antwort bekam gab es ein konkrete Angabe zu der ich buchen konnte.
Ich habe mich für Colibri Reiseservice (oder so) entschieden. Link findest du auch hier auf der Webseite.
Ich habe auf der Reise gemerkt, dass ein gutes Reisebüro goldwert ist, wenn du bei einem RTW deine Flugzeiten ändern willst. Ich war immer super zufrieden. Übrigens war colibri bei mir noch der billigste Anbieter. Aus diesem Grund hatte ich mich zu erst dafür entschieden. Als zweites wäre Gerichtsstand in D gewesen, wenn es nötig gewesen wäre. Drittens es war/ist bekannt. Aber der Service auf der Reise war für mich das PLUS es nicht online gebucht zu haben.

Schau mal hier http://weltreise-info.de/links/reisebueros.html

Einzeltickes können auch dann günstiger sein, wenn du super Angebote findest und zeitlich etwas flexibel bist. Aber es kann auch teurere sein..... Dafür bist du dann super flexibel, was auch was wert ist!
0

S-Grobi

« Antwort #4 am: 27. Februar 2013, 20:01 »
Erstmal vielen Dank für eure ausführlichen Antworten. Ich werde auf jeden Fall mal in ein STA Reisebüro gehen und mich beraten lassen. Die Flexibilität von Einzeltickets bringt uns wahrscheinlich gar nicht so viel, da wir aufgrund der "kurzen" Reisezeit (2 Monate) ohnehin schon relativ genau planen müssen wann wir wo sein wollen. Da können wir die Flüge auch schon vorab festlegen.

Die anderen Links schau ich mir auch noch mal an.
0

Jens

« Antwort #5 am: 27. Februar 2013, 21:17 »
Also wenn du über 26 bist, dann wird STA nicht billiger. Ich habe mit STA immer schlechte Erfahrungen gemacht, meistens nicht sehr kompetent und dazu waren die Preise zu hoch!! Wenn ich dem schon die Regeln von OneWorld erklären musste  ::) Bei Colibri habe ich gleich meine Route minimal geändert bekommen und dazu noch die sinnhaften Erklärungen dazu - da war ich dann platt. Dazu kam noch der Hinweis wo ich das in Asien billig buchen kann. Wo gibts das den, dass er nicht ein zusätzliches Ticket verkaufen will.

Meinen Rat an dich, schreib alle an und entscheide vom Preis und der Qualität nur so bekommst du dein perfektes RTW ;)
0

BineKa

« Antwort #6 am: 27. Februar 2013, 22:57 »
....kann Jens nur recht geben. Bin weder unter 26 mehr und auch keine Studentin unter 32 ..... so war StaTravel die deutlich teuerste Alternative, abgesehen davon fand ich die Beratung auch nicht so berauschend. Für Studis haben sie glaube ich preislich gute Angebote
Ich hab mich für TravelOverland entschieden, wobei ich das Büro vor Ort habe und eine sehr nette Fachfrau erwischt habe. Während meiner Reise betreut sie mich weiter, was Umbuchungen usw. betrifft.
Ich finde es immer ganz schön, wenn ich einen direkten Ansprechpartner - und ein Gesicht dazu - habe.
Günstig fand ich auch Travelnation - die beraten auch sehr nett (telefonisch), und wenn man möchte, auch auf deutsch. Im Dezember hatte ich ein supergünstiges Angebot von denen, nur konnte ich mich nicht so schnell entscheiden. (Seufz. Im Januar war es leider fast 500€ teurer und dann nicht mehr so interessant)
Inzwischen habe ich bei TravelOverland fest gebucht und bin von den Konditionen her und vom Preis ganz zufrieden. Mir war wichtig, dass ich alle Flüge (bis auf den ersten) ohne Mehrkosten terminlich umbuchen kann (das gabs bei dem superguten Angebot von Travelnation nicht)
Und wenn ich dann hier lese, was Einzelflüge von Santiago nach Auckland kosten, bin ich preislich wirklich gut dabei :-)
Lieben Gruß!


 
0

Monkeyboy

« Antwort #7 am: 28. Februar 2013, 09:24 »
Sollte aus irgendeinem Grund Südamerika rausfallen, dann empfehle ich "The Great Escapade" von Virgin Atlantic/Air New Zealand/Singapore Airlines. Preise und Routing sehr gut, nur Südamerika geht halt leider nicht.

Ab/an London oder Dublin, so dass man noch günstige Flüge an/von dort braucht.

Unser STA-Büro in Bonn hätte das buchen können, haben es aber über ein bekanntes Reisebüro in England gebucht (wobei deutsches Reisebüro die bessere Wahl wäre, s. Beitrag von Jens).


Tags: