Thema: Wohin überhaupt?  (Gelesen 5521 mal)

Janyla

« am: 11. Februar 2013, 13:26 »
Hallöchen :)

Ab August/September möchte ich gerne 5-6 Monate Backpacking machen. Da bei mir recht vieles am Geld liegt, wüsste ich gerne, welche Länder recht günstig sind? Ich würde schon gerne sehr günstig rumkommen, also couchsurfing usw. ebenfalls machen. Ich liebäugle im moment mit Thailand und co. Wäre aber auch für alles weitere offen. Ich bin bisher nie über Europa hinausgekommen und hab sonst auch keine Ahnung wie man sowas angeht :/
Ich hab bereits einiges im Internet gelesen, aber die Leute sind dann schon alle bei den Reiserouten und nicht noch in der Grundüberlegung, wos überhaupt hingehn soll und wieviel Geld eingeplant ist. Ich möchte möglichst wenig fliegen, also über den Landweg in andere Länder reisen. Vielleicht könnt ihr mir eure 6 Monats Routen mal vorstellen, mit Budgetangabe, damit ich mir nen ungefähres Bild machen kann :)
LG Janyla
0

versatile

« Antwort #1 am: 11. Februar 2013, 13:41 »
Hi Janyla,
viele hier werden dir wahrscheinlich Indien,Nepal, China und SOA empfehlen, wenn es um günstiges Reisen geht. Ich schließe mich dem an ;)
Wieviel Geld hättest du denn am Tag X etwa zusammen? Bedenke, dass du evtl. auch Ausrüstung brauchst, sofern du nicht schon alles besitzt, und auch Impfungen je nach Krankenkasse ins Geld gehen können. Wäre ganz gut wenn du uns einen Anhaltspunkt geben könntest, dann kann man dir sicherlich mehr sagen.
Sonst empfehle ich dir, dich durch die Themen zu lesen und auch die Blogs mal zu durchforsten, die meisten haben ja angegeben was für ein Budget sie geplant hatten und was sie tatsächlich ausgegeben haben.
Es kommt natürlich auch darauf an, wie du unterkommen möchtest und wo du essen möchtest. Hostels und Straßenstände wären die billigste Alternative, nach oben ist wie bei allem im Leben ne Menge Spielraum ;)
0

Janyla

« Antwort #2 am: 11. Februar 2013, 13:53 »
Huhu,

Impfungen und Ausrüstung würde ich vorher ggf. auch gebraucht (also die Ausrüstung... :D) kaufen, die würde nicht mehr ins Gewicht fallen. Also nur Flüge, Visa & Kosten für Verpflegung, Unterkunft, Unternehmungen. Dachte so an 5.000 EUR? Habe speziell in diesem Forum jetzt schon gesehn, dass hier westenlich höher kalkuliert wird für teilweise sogar weniger Zeit, in anderen Foren waren die Budgets ungefähr in diesem Breich für diese Dauer... Fände ne Tour mit nem Auto auch total interessant :) Wäre das wohl teurer oder günstiger als innerländliche Flüge oder Züge?
LG
0

thrones_of_blood

« Antwort #3 am: 11. Februar 2013, 14:01 »
Hallo Janyla

da ich leider noch nie für 6 Monate weg konnte, kann ich dir kein Routenbeispiel geben.
Jedoch kann ich dir vielleicht ein paar andere Anstösse geben:

Die Länderauswahl hängt von ein paar Faktoren ab, von denen du schon ein paar in deinem Post erwähnt hast.

1. Erfahrung

Du hast geschrieben, dass du noch nie aus Europa rausgekommen bist. Deshalb solltest du eventuell nicht gerade mit den abenteuerlichsten und schwierigsten Ländern anfangen (Pakistan, Timor-Leste, ...) sondern dich etwas an das Backpackerleben auf einem anderen Kontinent gewöhnen und Erfahrungen sammeln. Du hast Thailand erwähnt, was sich super eignen würde für einen Backpacker-Einstieg  ;) Mit Erfahrung kannst du dich dann mit gutem Gewissen in abenteuerlichere Länder stürzen!

2. Das liebe Geld

Es gibt teurere und günstigere Länder. Wenn du teurere Länder auswählst, verkürzt sich automatisch deine Reisezeit. Wenn du billige Länder auswählst, kannst du dementsprechend länger reisen. Wichtig ist, dass du ein Budget erstellst und schaust, wie viel Kohle du bis zu deinem Abreisetermin beiseite hast. Wenn du möglichst günstig reisen willst, schliesst das schon ein paar Länder aus (Japan, Bora Bora, ...)

Kalkulation: http://weltreise-info.de/budget/kalkulation.html

3. Die Zeit

Der Reisezeitpunkt schliesst manchmal auch ein paar Länder aus... z.B: Du willst an die Wärme? Dann würde ich nicht unbedingt im Dezember nach Sibirien  ;D Logisch oder? Manchmal kann dir aber auch ein Monsunregen den Besuch am Traumstrand ins Wasser fallen lassen usw. Also vorher informieren, nicht dass es nasse/kalte/heisse Überraschungen gibt...
Optimale Reisezeit rausfinden: http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html
Grundsätzlich kannst du mit 1 Land pro Monat rechnen, was in deinem Falle etwa 6 Länder ergeben würde.

Also: Wenn du nach Thailand willst, würde ich die Weltkarte hervornehmen und die umliegenden Länder mal anschauen, informieren, wo dass es Sachen gibt die du sehen willst. In SOA ist es relativ einfach, ohne Flüge rumzukommen. http://weltreise-info.de/strecken/mekong-runde.html

Grundsätzliches zur Länderauswahl gibts übrigens hier: http://weltreise-info.de/route/laenderauswahl.html.

Grüsse
thrones
0

Janyla

« Antwort #4 am: 11. Februar 2013, 14:37 »
Yeah, das hört sich doch gut an :) Dann denke ich werde ich auch dabei bleiben. Die Links sehen schonmal ganz gut aus, kann hier auf der Arbeit aber nicht so ausgiebig schauen  :P

Wie sieht's in Thailand denn aus mit Arbeiten? Besteht die Möglichkeit auch mal gegen Arbeit Verpflegung und Unterkunft zu erhalten? Ich bin sehr interessiert an dem Land -natürlich- aber auch an den Menschen, der Kultur und auch dem Arbeitsleben in anderen Ländern. Wie läuft das da ungefähr ab? Auch bezüglich nen Arbeitsvisa...
0

Mooni

« Antwort #5 am: 11. Februar 2013, 16:18 »
Wie stellst du dir das mit dem Arbeiten denn vor? Hast du irgend eine spezielle Qualifikation?
Als Aushilfskraft sollte es kaum möglich sein dort ein Arbeits Visum zu bekommen, schließlich ist dies ein Entwicklungsland mit genug Arbeitslosen und außerdem ist das Lohnniveau dort sehr gering, folglich nicht attraktiv für uns.
Das "große" Geld verdienen kann man nur in Ländern wie Australien und Neuseeland.

Was es gibt, ist zB als Tauchlehrer bei einer Tauchschule mitarbeiten oder im Hostel als Aushilfe für Kost und Logie. Mit letzterem würde ich aber nicht planen, sondern wenn mal schauen ob sich vor Ort  etwas ergibt.

5000€ MIT Flug sind natürlich eher knapp für 6 Monate. Da solltest du dich auf jedenfall für eine Region entscheiden um die Flugkosten zu begrenzen. wenn es Asien sein soll wäre ein Hin&Rückflug nach Bangkok wohl schon um die 600€ zu haben. Dort könntest du dann klassisch durch Thailand, Laos, Kambotscha und Vietnam reisen, und dann je nach Wunsch zB die Phillipinen, China, Malaysia, Indien oder Indonesien anhängen. All diese Länder sind durch Air Asia auch noch billig per Flug zu erreichen.
Du solltest dich einfach darüber informieren was es in den unterschiedlichen Ländern zu sehen gibt und was dich besonders interessiert. Danach solltest du es mit den Reisezeiten abstimmen. Für Thailand ist eigentlich erst ab Oktober die bessere Reisezeit. Natürlich geht es auch vorher, aber wenn du zb Thailand und Indonesien kombinieren willst macht es mehr Sinn erst nach Indonesien zu fliegen (da dort Trockenzeit bis September) und dannach nach Thailand.

Bei deinem geringen Budget müsstest du wohl auf teure Touren und Extraaktivitäten wie Tauchen verzichten. Wenn man geringe Ansprüche hat, kann man viel beim Essen oder auch bei der Unkterkunft (zb ohne Klimaanlage) sparen.
Du musst dir aber überlegen, ob du dir das vorstellen kannst. Vllt ist es dir auch lieber, 1 oder 2 Monate zu kürzen und dafür in den übrigen Monaten mehr Geld zur Verfügung zu haben um dir mir leisten zu können.

Auto fahren ist teurer als öffentliche Verkehrsmittel, schließlich zahlst du die Miete für das Auto und auch den Sprit. In Asien ist es sehr unüblich sich Autos zu leihen, wenn dann eher Motorräder.
Gemietete Autos werden logischerweise billiger, wenn man sich mit mehreren Leuten die Kosten teilt, trotzdem zahlt man für die zusätzliche Flexibilität meist etwas drauf im vgl zu Bus/Bahn.
0

Janyla

« Antwort #6 am: 11. Februar 2013, 16:48 »
Huhu Mooni,
ich hab halt ne kaufmännische Ausbildung, aber ich dachte auch eher an einfachere Aushilfsarbeit, wie du schon sagtest. Evtl. auch in ländlicheren Gegenden, wenn man dort vorbeikommt.
Geld verdienen wollte ich nicht, nur das ich einige Wochen einfach weniger Geld ausgeben muss. Also praktisch auf 0 komme ;)
Ich wollte mich auf jeden Fall auf nur eine Region konzentrieren, nur wusste ich vorher nicht genau welche. Also SOA, Südamerika oder vllt Naher Osten, was ich auch sehr interessant finde. Aber da mit Thailand hier empfohlen wurde und ich dem sowieso am meisten zugetan war, werde ich dabei bleiben :) Ne richtige Weltreise will ich nicht machen.
Ich habe kein Problem mit wenig "Luxus", das ich sogar ziemlich genau das was ich wollte ;) Ein paar Touren und Tauchen wollte ich schon machen, aber da schau ich dann mal wenn ich meine Route plane... Kann da jmd. was zum Kostenpunkt sagen?
Vielen Dank und Liebe Grüße
0

Janyla

« Antwort #7 am: 22. Februar 2013, 16:58 »
Soo,
da ich mich ja nun auf SOA festgelegt habe kann mir vllt jemand mit der Route etwas helfen? Würde gerne von Bangkok aus starten und hab jetzt son bisschen mit dem ReisezeitenTool herumprobiert, bin mir da aber noch nicht so ganz sicher... Muss-Länder wären Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam. Evtl. Myanmar und die südlicheren Länder und Inseln. Passt nur iwie mit dem Wetter nicht so ganz ?!
http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=th-so/256,th-n/512,th-sw/512,la/1536,cb/3072,vn-n/2048,vn-c,vn-s/3072,burma/2048,my-w,ph,sg,id

Kann mir jemand was zum Kostenpunkt Impfungen sagen? Oder ist das von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden? Ich bin derzeit gesetzlich ver der TK versichert, mein Krankversicherungsbeitrag wird von meinem letzten Gehalt berechnet oder? Ein 30 Liter Rucksack dürfte für ca 5-6 Monate genügen oder? Was für Klamotten könnt ihr für diese Jahreszeit und Regionen empfehlen und wieviele? Wo krieg ich sowas überhaupt (haben nur nen Jack Wolfskin Laden hier in Paderborn...)? Ich hatte hier mal sone tolle Packliste für SOA über die SuFu gefunden, aber jetzt finde ich sie nciht mehr wieder  ::)
Edit: Achja, und wann sollte ich am besten den Flug nach Bangkok buchen? So früh wie möglich oder langt das auch im März noch? Ich würd gerne ne schriftliche bestätigung meines AGs haben, dass ich dann ab September beurlaubt bin..
Naja, vielen Dank an alle die sich die Zeit nehmen mir ein paar Fragen zu beantworten :)
0

Vombatus

« Antwort #8 am: 22. Februar 2013, 17:48 »
Zur Route:
Thailand Süden/Norden/Süden? Warum hoch und wieder runter und wie dann nach Laos?
Von Kambodscha -> Vietnam Nord, dann Süd wie kommst du von Kambodscha nach Nordvietnam? Wenn du fliegst ist das kein Problem, über Land wäre es alles etwas zickzack. Vielleicht schreibst du nochmal wie du dir deine Route vorstellst?

Einfacher wäre es (eine von vielen Möglichkeiten) Thailand (Flug nach Burma und Zurück).
Dann entweder durch ganz Laos von Norden nach Süden -> Kambodscha -> Südvietnam nach Norden. Dann wieder (Flug?) nach Thailand (Insel).

Oder andersrum. Von BKK nach Nordvietnam (Flug), runter in den Süden, Kambodscha, Südlaos in den Norden -> zurück nach Thailand (Norden) dann runter zu den Inseln.

Was sieht an dem Wetter in der Zeit so schlecht aus? Ist doch alles im grünen Bereich und ausserdem ist das auch nur eine grobe Orientierung, Das Wetter macht sowieso was es will. Erfahrungsberichte zum Wetter in der Gegend findest du bestimmt in einigen Beiträgen im Forum.

Soweit ich das von anderen hier im Forum mitbekommen habe, bezahlt die TK die Impfkosten. Auch dazu Erfahrungsberichte im Forum, Schau mal in den Gesundheitsbereich und mit der Suche. Das Selbe gilt allgemein zum Thema Impfen/Impfkosten.

Was meinst du mit deinem Krankenversicherungsbeitrag und den letzten Gehalt? Die Höhe deines Beitrages richtet sich nach der Höhe deines Einkommens. Oder verstehe ich da was falsch?

Ich sage jetzt einfach verallgemeinert, für bescheidene, erfahrene Reisende ist ein 30 Liter Rucksack +evtl. kleiner Daypack/Tragetasche kein Problem. Für Anfänger wären 50 Liter realistischer. Schau hierzu auch mal andere Beiträge im Forum an. Z.B.:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6827.0

Wenn das dein erster Rucksack ist den du kaufst, nimm dir VIEL Zeit und lese die Tipps und Erfahrungsberichte hier im Forum. Z.B.: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=1733.0.
Irgendwo gibt es auch Beiträge speziell für "Damen-Rucksäcke".

Und guckst du hier, zum Flug buchen. http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7867.0
Wenn du flexibel bist kannst du richtig Geld sparen.
0

Mooni

« Antwort #9 am: 22. Februar 2013, 18:10 »
Das wirklich wichtige an der Ausrüstung ist der Rucksack. 30l ist schon sehr knapp, aber es kommt natürlich drauf an was du mitnehmen möchtest. Ich würde dir empfehlen, mal am Wochenende in eine größere Stadt zB mit einem Globetrotter zu fahren, da kannst du dann ausprobieren, damit du auch einen Rucksack findest der dir gut passt.

Ich besitze diesen: https://www.globetrotter.de/gregory-jade-38-196474
Hat 38l, mit einer kleinen Handtasche hat mir der sehr gut für SOA gereicht.
Ich mache aber auch kein Zelten oder großere Trecks, hatte daher nur Turnschuhe dabei und keine Trekkingschuhe.

Wenn du keine großen Wanderungen oder sonstigen Extremsport vor hast, kann ich dir nur empfehlen nicht viel Spezialausrüstung mitzunehmen!
Hauptsache du hast leichte Klamotten, da reichen aber auch normale Tshirts und kurze/lange Stoffhosen, ich finde man braucht da kein High Tech. In SOA sind so viele Backpacker unterwegs und wenn man dann aussieht wie aus dem Trekking Laden ist das eher peinlich. In Bangkok kann man auch super einkaufen.  ;D
0

Janyla

« Antwort #10 am: 23. Februar 2013, 15:24 »
@Vombatus:
Diese Route habe ich rein nach Wetter geplant. Hab sie mir hier auf ner Landkarte mal eingezeichnet und fand sie selbst ziemlich kurios. Nur weil ich nicht wie sehr ich mich nach dem Wetter richten sollte?! Klar kann man Pech haben in der Zeit wo man dann da ist, aber so grob sollte ich mich ja daran orientieren.

Zitat
Die Höhe deines Beitrages richtet sich nach der Höhe deines Einkommens. Oder verstehe ich da was falsch?

Ja, aber in der Zeit wo ich in SOA bin habe ich ja kein Einkommen, da ich beurlaubt bin. Wird der Beitrag dann vom letzten (august) Einkommen berechnet und den muss ich in der Zeit weiter zahlen? Da spreche ich aber auch gleich mit meinem Berater von der TK, auch wegen den Impfungen :)

Vielen Dank für die weiteren Links :) Mit  der SuFu hier find ich leider immer nur Beiträge aus 2011, da zweifle ich immer nen bisschen wie aktuell das halt noch ist...

Edit: Ahja, den Thread wegen den Flügen hab ich mir schon durchgelesen. Bekomme ja im moment Flüge von 530-650 rausgeschmissen. Aber ich fliege ja ggf. gar nicht von BKK zurück...einfache Hinflüge kosten dann ja schon 350 EUR. Mhhhmm, dann werd ich mich wohl doch drauf festlegen wieder nach Thailand zurückzukehren xD


@Mooni:
Ich will natürlich nicht zuviel mitnehmen :)Wobei 30L und 38L von der -zumindest optisch- Größe nicht so den Unterschied machen. Und 140 EUR wäre ja noch recht günstig.

Nen paar kleinere Treks schon. Ich trage eigentlich immer nur Stiefel und im Sommer Pumps und Ballerinas. Daher kenn ich mich mit "festem" Schuhwerk so gut wie gar nicht aus. :P Chucks hab ich, aber ich weiß nicht ob das so Sinn macht die mitzunehmen?
In nem Sportladen hier in der Nähe hab ich heute mal Trekkingschuhe anprobiert von Lowa. Waren auf 100 EUR reduziert, aber ich weiß nicht ob ich sowas wirklich für so leichte Touren brauche. Meinte Tante war in SOA und Australien und hat von Nike diese Nike Free Schuhe getragen und schwört darauf. Aber mit sowas brauch ich ja nicht auf den Berg steigen?! Ich wollt mich eigentlich auf insg. 2 Paar Schuhe beschränken...

Wie siehts aus mit Jacken? Gibt's ne recht günstige Alternative zu Jack Wulfskin Jacken? Nächste Woche hat Tchibo Trekking Sachen im Angebot, atmungsaktive Jacken usw. Hat wohl jemand schon Erfahrungen damit gemacht?
LG und vielen Dank schonmal :)
0

Vombatus

« Antwort #11 am: 23. Februar 2013, 16:01 »
Es ist sicher auch sinnvoll wenn du dich mit Auslandskrankenversicherungen auseinandersetzt, diese sind erstens billiger und zweitens nützlicher, als wenn du dich in D privat weiter versicherst. Darauf wird dich dein TK Berater hoffentlich auch hinweisen.
http://weltreise-info.de/organisation/gkv.html
http://weltreise-info.de/versicherungen/auslandskrankenversicherung.html

Du hast recht, einige Links führen dich auf Beiträge von 2011 oder älter, meist sind die letzten Posts aber relativ aktuell. Welche speziellen Themen sind dir besonders wichtig, wenn es um die Aktualität geht?

Meiner Meinung nach braucht man für die meisten Touren in SOA keine richtigen Trekkingschuhe. Oft reichen normale halbhohe Schuhe mit anständigem Profil, Amphibienschuhe, Sportschuhe oder leichte Trekkingschuhe die es eigentlich um ab 60 Euro zu haben sind. Aber da hat jeder seine eigenen Vorstellungen. Wichtig ist, dass die Schuhe dann schon eingelaufen sein sollten.
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6600.0

Gerade im Nordwinter kann es in Teilen Nordvietnams, Laos (sehr) kalt werden und schneien. Wenn du in der Zeit dort unterwegs bist wäre ein warmes langärmliges Shirt, Fleece, Regenjacke nicht schlecht. Ansonsten kommst du auch ohne warme Sachen/Regenjacke aus. Ein Fleece oder Zipper für kalte Busfahrten, einen Regenschirm gegen Regen und Hemden/Shirts zum wechseln müssten reichen. Auch hier würde ich keine spezielle Outdoorkleidung kaufen, sondern mit "Zwiebelschicht" arbeiten. Eher alte Klamotten mitnehmen, die auch kaputt gehen und vor Ort ersetzt werden kann. Aber auch hier hat jeder seine eigenen Vorstellungen. Hier gibt es Threads zu diesen Thema.
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3610.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3413.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3204.0

Zu den Flügen. einige Online-Flugportale bieten auch Gabelflüge an. Z.B.: Deutschland -> BKK (Thailand) -> KL (Malaysia) -> Deutschland.  Solltest du planen one-way zu fliegen um flexibler zu sein, musst du evtl. Probleme mit der Fluggesellschaft in Betracht ziehen, die nehmen einen ohne Weiter-/Rückflugticket nicht gerne mit. :-) Jedenfalls nicht ohne Diskussion oder entsprechendes Visa.


0

Bella

« Antwort #12 am: 23. Februar 2013, 17:04 »
Wie sieht's in Thailand denn aus mit Arbeiten? Besteht die Möglichkeit auch mal gegen Arbeit Verpflegung und Unterkunft zu erhalten? Ich bin sehr interessiert an dem Land -natürlich- aber auch an den Menschen, der Kultur und auch dem Arbeitsleben in anderen Ländern. Wie läuft das da ungefähr ab? Auch bezüglich nen Arbeitsvisa...

Soweit mir das in Thailand erklärt wurde, dürfen westliche (?) Ausländer nur für Jobs angestellt werden, für die die Firma keinen qualifizierten Thai findet. Das sind dann z.B. Dive Instructor, da es nicht so viele tauchende und ausreichend qualifizierte Thailänder gibt. Wenn du aber z.B. Ausländer in Bars arbeiten siehst, kannst du davon ausgehen, dass die schwarz beschäftigt sind, weil eigentlich auch ein Thai den Job machen könnte.

Ich habe einen Deutschen getroffen, der eine Baufirma mit Angestellten in Thailand hat. Offiziell darf er selbst nirgendwo Hand anlegen, sondern darf in seiner Funktion als Chef nur sagen, was gemacht werden muss oder es vielleicht mal zeigen, aber er darf offiziell nicht selbst einen Nagel in die Wand schlagen.

Ich habe keine offiziellen oder schriftlichen Quellen hierfür, aber das ist, was ich von mehreren Leuten gehört habe. Arbeit finden wird in Thailand also wohl eher schwierig und ist - wie auch schon angesprochen wurde - aufgrund des Lohnniveaus etc. auch nicht so wirklich attraktiv.
0

Janyla

« Antwort #13 am: 23. Februar 2013, 19:29 »
Vielen Dank für die Links :) Das hört sich ja ganz gut an, dann bin ich mit 200 EUR roundabout ja für das halbe Jahr ganz gut dabei :)

Hm, als wegen des Schuhproblems bin ich immernoch nicht weiter. Einige schwören ja hier imn Forum auf Wanderschuhe, auch zum nicht-wandern, andere haben mit Sneakers gute Erfahrungen gemacht. Will ja auch keine 100 EUR für Schuhe ausgeben die ich nicht brauche. Ich denk ich werd in dem Laden nochmal schauen ob die dann so Mittelding aus Wanderschuhen und Sneakers haben, die dann entsprechend leichter sind als die Lowa's. Wenn ich mir die hier so im Internet angucke sehen die doch schon ganz schön riesig aus :D

En Fleecejacke wollt ich schon mitnehmen, ich bin ne ziemlich Frostbeule! Bei der Regenjacke bin ich noch etwas am überlegen, aber schaden tut's ja nicht. Diese Jacke bei Tchibo kostet 40 EUR und ist auch nciht wahnsinnig dick und schwer, ich denke für nen halbes Jahr wird dir wohl auch ihren Dienst tun.

Gabelflug hört sich gut an, dann müsste ich mich ja nur von BKK-KL festlegen wanns dorthin gehen soll. Macht's wohl Sinn sich in nem Reisebüro sowas zusammenschneidern zu lassen? Sta Travel gibts hier in der Nähe leider gar nicht, aber vielleicht weiß jemand nen andere gutes Reisebüro die ganz gute Angebote haben?

Danke für eure lieben Antworten auf meine massenhaft vorhandenen Fragen :P :)
0

Stecki

« Antwort #14 am: 23. Februar 2013, 20:19 »
Gabelflug hört sich gut an, dann müsste ich mich ja nur von BKK-KL festlegen wanns dorthin gehen soll. Macht's wohl Sinn sich in nem Reisebüro sowas zusammenschneidern zu lassen?

Wenn Du unnoetig Geld ausgeben willst... Das Reisebuero kann Dir nichts buchen dass Du nicht auch selber im Internet findest.
0

Tags: