Thema: Reise-Blog schreiben - mit was?  (Gelesen 5340 mal)

TomundTina

« am: 08. Februar 2013, 09:12 »
Hallo Zusammen,

mein Lebensgefährte und ich werden ab August für einige Monate unterwegs sein und wollen natürlich unsere "Daheimgebliebenen" mit einem Blog über den aktuellen Stand unserer Reiseroute + Erlebnisse informieren. Kann jemand von Euch ein "vernünftige " App. empfehlen über die man einen Blog schreiben + online veröffentlichen kann?

Viele Grüße
Tina
0

Vada

« Antwort #1 am: 08. Februar 2013, 09:20 »
also von blogger.com weiss ich dass man den Blog auch als App einrichten kann auf dem Smartphone.
Wird es wohl bei wordpress.com auch geben.
0

Jens

« Antwort #2 am: 08. Februar 2013, 10:09 »
Du kannst am besten mit Wordpress deinen Blog gestalten. Weltreise-Info bietet auch kostenlose Blogs an unter www.rtwblog.de . Selber habe ich meinen eigenen Blog der unter Wordpress läuft. Es gibt so kleine Zusatzprogramme, mit denen du deinen Blogeintrag offline vorbereiten kannst. Dieses habe ich nie benutzt, vielmehr habe ich meine Blogeinträge  offline im Word geschrieben und dann über Copy+Paste  online eingefügt. Ich fand es so besser und hatte die Texte dann gleichzeitig noch als Worddatei.
0

Kors

« Antwort #3 am: 08. März 2013, 16:17 »
Ich stehe momentan auch vor dem selben Problem bzw Frage.
Aber eure Tipps haben mir persönlich nicht ganz so weitergeholfen. Entweder kann ich damit einfach nicht umgehen oder
es funktioniert wirklich nciht so gut wie ich es gerne hätte :D
GIbt es noch alternativen?
0

Vada

« Antwort #4 am: 08. März 2013, 16:22 »
Wag genau geht denn nicht?
0

icybite

« Antwort #5 am: 11. März 2013, 04:53 »
Wordpress hat ne gute App. Ansonsten halt offline schreiben und online kopieren...

Wer aber gar nicht so viel machen will, der sollte sich überlegen ob ne FB Seite oder so nicht gar ausreicht? Ich mein für die nicht so Technik-begabten ist das nen Zeitreißer.... Auf der anderen Seite sicher alles ne Frage der Zeit bis man sich an sowas gewöhnt...

Ihr könnt die Artikel auch gern unter euren Namen auf meinen Blog posten =)
Such schon einige Zeit irgendjemand der mitschreiben würde....
Sparen tut man sich halt die Zeit um den ganzen Krams im Hintergrund zu kümmern...
0

horus

« Antwort #6 am: 22. März 2013, 23:38 »
Hallo Tina,

zunächst braucht ihr natürlich ein eigenes Blog, wie man es sich z.B. unter www.rtwblog.de leicht anlegen kann. Dann könnt ihr das Blog direkt im Browser befüttern (evtl. natürlich auch mit in Word vorbereiteten Texten).

Eine andere Variante zur Befüllung des Blogs ist die Nutzung eines Offline-Blogging-Tools (Wenn ich dich richtig verstanden habe, sucht ihr so was). Das sind Programme, in denen man den Blogartikel fertig schreibt, die Bilder einfügt und dann, wenn man online ist, nur noch auf "hochladen" klickt. Man hat genau wie in Word eine Sicherung auf dem eigenen Laptop und diese wird auch noch automatisch mit dem Artikel im Blog abgeglichen, wenn man eins von beidem ändert.
Allerdings ist auch hier manchmal noch etwas händische Nacharbeit im Blog nötig, um die Bilder so zu positionieren, dass es ordentlich aussieht.
Auf http://weblogs.about.com/od/offlineblogeditors/tp/Top5OfflineBlogEditors.htm werden ein paar Editoren vorgestellt, ich selber nutze den Windows Live Writer und bin damit absolut glücklich.

Wirklich aufwändig ist die Einrichtung eigentlich nicht. Wenn ihr an Grenzen stoßen solltet, fragt einfach nochmal ;-).

Für die Reiseroute gibt es verschiedene Lösungen, die einfachste ist wohl ein Bild in das Blog einzustellen oder die Route textuell zu listen, die mit dem meisten Schick ist die Verknüpfung des Blogs mit nomadsconnected (Was allerdings im Moment noch wegfällt: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8124.msg50617#msg50617).
0

serenity

« Antwort #7 am: 27. März 2013, 00:32 »
www.rtwblog.de ist wirklich super-einfach (ich bin über 60 und hab es problemlos hingekriegt, siehe http://serenity.rtwblog.de/ ).

Du kannst dir eines von 10 Themes (Layout) wählen, die Blogs laufen unter Wordpress, allerdings schreibe ich die Beiträge nie direkt im Blog, sondern im Windows Live Writer und stelle sie dann online, wenn ein Internet-Zugang vorhanden ist. Da kannst du Bilder problemlos einfügen und genau positionieren, vorher ggf. noch zuschneiden oder nachbearbeiten.

Für die Reiseroute kannst du entweder Google-Maps benutzen oder Stepmap http://www.stepmap.de/ - da kannst du eigene karten erstellen und problemlos über einen entsprechenden Link in deinen Blog einbinden.
0

Vada

« Antwort #8 am: 27. März 2013, 16:52 »
wordpress ist sicher das beste für zum bloggen. Ich muss gestehen, die (sehr dürftige Auswahl) Features bei Blogger sind nicht so super...und immer mehr funktionieren nicht mehr. *nerv*. Zudem entstehen bei Aenderungen des Textes oft Fehler im HTML code, sodass dann Absätze verrutschen oder zusammenwachsen. Das einzig gute bei Blogger ist, dass man ohne Zusatzkosten am gesamten Aussehen herumbasteln kann und so den Blog äusserlich sehr individuell gestalten kann (deshalb hab ich dort mein Blog dort eröffnet), aber ansonsten...

ich würd Wordpress oder wie erwähnt rtwblog wählen!
0

Monkeyboy

« Antwort #9 am: 28. März 2013, 10:05 »
Ich habe unsere Reisberichte über Blogger in der Welt verteilt und das klappte in der Regel problemlos. Besonders gelungen ist m.E. die Einbindung von Fotos, die man vorher auf Google+/Picasa hochlädt. Klappt alles ziemlich einfach über ein und denselben Google-Account.  :)

 

DarkmanX

« Antwort #10 am: 10. April 2016, 16:48 »
Schaut mal auf [EDIT: LINK gelöscht, Moderator] vorbei!

• Reiseroute: welche Route wähle ich, wie hole ich das Maximum aus meiner Reise in Bezug zu Kosten und Dauer heraus und wie stelle ich sicher, dass ich kein Highlight verpasse? Der Clou ist, dass die Plattform immer mehr und bessere Vorschläge liefert, je mehr Menschen durch die Welt reisen.
• Unterkunftsbuchung über unseren Partner [EDIT: LINK gelöscht, Moderator]
• Buchung von Ausflügen über unseren Partner [EDIT: LINK gelöscht, Moderator]
• Reiseblog: hier hälst Du Freunde und Familie zu Hause auf dem Laufenden. Dabei kannst Du Dich voll auf das Tagebuch konzentrieren, alle wichtigen Ortsinfos erhalten die Besucher automatisch durch die Plattform
• Fotoalben
• To-Do Listen, Packlisten, Einkaufslisten, uvm
• Aufgabenplanung
• Diskussionsforum: ziemlich praktisch, wenn man mit Mitreisenden diskutieren und planen muss und man dies an einem zentralen Ort festhalten möchte
• Kostenverrechnung (wer einmal mit mehr als zwei Leuten gereist ist, weiß wie aufwendig das ist, hinterher heraus zu bekommen, wer was bezahlt – hier macht es UNDERWAYGS für Dich)
• Ortsinformationen: die Community pflegt ein cooles WIKI, sodass Du zu allen Orten auch gleich Geheimtipps bekommst
• soziales Netzwerk
• Finden und Suchen von Reisepartnern
• Termine & Events • Blog & Ratgeber
• Inspirationen von vergangenen oder zukünftigen Reisen anderer Mitglieder
• und vieles mehr… schaut doch mal vorbei
1

Vombatus

« Antwort #11 am: 10. April 2016, 18:24 »
… Der Clou ist, dass die Plattform immer mehr und bessere Vorschläge liefert, je mehr Menschen durch die Welt reisen.

Dann @ DarkmanX, wie wäre es, wenn du dich hier engagierst, anstatt für deine Seite Werbung zu machen?
2

travelstory

« Antwort #12 am: 07. August 2016, 23:56 »
ich blogge auch mit Wordpress. Jedoch muss man sich zuerst etwas in die Materie einarbeiten - ganz ohne ist es für einen Anfänger/Anfängerin nicht. Vor allem wenn man den Aufwand möglichst klein halten will.

Um den Daheimgeblibenen etwas von den Reisen zu berichten, würde ich eher auf die simplere Blogger.com Oberfläche von Google tendieren. Einfacher gehts meiner Meinung nach kaum.
0

Tags: