Thema: Ueberschwemmungen in Australien - Route aendern?  (Gelesen 951 mal)

Matti

« am: 31. Januar 2013, 16:21 »
Hallo zusammen,

ich befinde mich zurzeit in Bangkok und uebermorgen soll eigentlich mein Flug nach Brisbane gehen. Wie ich aber erst grade eben gemerkt habe, sind grosse Teile der Ostkueste Australiens seit einigen Tagen ueberschwemmt. Dies betrifft genau die Gegend, die ich bereisen wollte...naemlich von Brisbane nach Cairns. Mein Weiterflug nach Neuseeland geht in 5 Wochen von Sydney aus, koennte ihn jedoch verschieben.

Ich weiss nun einfach nicht, wie es dort vor Ort aussieht, die Bilder im Internet sehen nicht sehr schoen aus...daher tendiere ich im Moment dazu den Flug zu aendern und meine geplante Route ueber den Haufen zu werfen.

Nur wohin stattdessen? Was waere eine tolle Strecke, die in mehr oder weniger 5 Wochen machbar ist?

Hat da jemand Vorschlaege oder Tipps? Waere wirklich froh ueber eure Meinungen, da mir leider nicht mehr viel Zeit bleibt, um den Flug zu aendern.

Gruesse aus Bangkok,
Matti
0

tetsi

« Antwort #1 am: 31. Januar 2013, 17:51 »
Moin,

also ich bin gerade in Airlie Beach (Mitte zwischen Cairns und Brisbane). Am Schlimmsten hat es Bundaberg erwischt. Da ist Land unter. Auch außenrum ist im Moment nicht schön. Von hier aus kommt man gen Süden AFAIK nur bis Rockhampton mit dem Greyhound. Hier war der Sturm nur halb so wild (hat n paar Boote angespült) und im Moment ist schönes Wetter (Sonne, 35°C, nur die Luftfeuchtigkeit von >80% macht echt keinen Spaß). Auch in Cairns etc. soll alles gut sein.

Bei Greyhound findest du aktuelle Informationen, wo die jetzt fahren und wo nicht.

Gerade wenn du nur fünf Wochen hast, würde ich dann eher von Brisbane aus z.B. nach Alice Springs, Red Center angucken und dann mit Auto oder Zug nach Adelaide und über Great Ocean Road, Melbourne, mit Abstecher in die Blue Mountains nach Sydney. Wenn du den Flug noch ändern kannst, dann evtl nach Darwin fliegen von da aus fährt der Zug los. Vielleicht schaffst du es noch Tasmanien mit einzubauen in die Route (Flug Melbourne -> Hobart -> Melbourne z.b.)

Oder wenn's unbedings Ostküste sein muss, dann flieg lieber nach Cairns und fahr gen Süden. Dann haste mehr Zeit und eventuell normalisiert sich das mit den Bussen wieder. Ich weiß nur nicht, wie schön das ist, dann kurz vor Brisbane durch gerade erst überschwemmte Landschaften zu gurken. ;)

Lelaina

« Antwort #2 am: 31. Januar 2013, 20:50 »
Ich bin in Perth und hier ist das Wetter schön. Von hier aus würde sich die Westküste anbieten oder der Südwesten,
beides evtl verbunden mit einem Abstecher ins Outback.
Die Südküste entlang wäre auch möglich, noch ist es warm genug.
Denkbar wäre auch eine Fahrt mit dem Indian Pacific nach Sydney.
Gute Reise!

Wust

« Antwort #3 am: 01. Februar 2013, 02:51 »
Ich bin in Brisbane. Abgesehen davon, dass der Fluss sehr unruhig ist und noch relativ hoch steht merkt man hier nichts mehr. Der Greyhoundbus fährt offenbar auch wieder aber ist zur Zeit ziemlich voll, weil die Leute ja alle warten mussten, während es geregnet hat.
Um Bundaberg und Rockhampton sieht es wohl noch ziemlich wüst aus. Aber da du ja noch ein paar Tage in Bangkok hast und dann ja bestimmt ein paar Tage in Brisbane bleibst, wird der Busverkehr sicherlich wieder normalisiert sein, bis du hier bist.
Und in den Orten, wo die Überschwemmung war, halten die meisten Leute eh nicht lange. Bundaberg vielleicht für den Schnaps und Rockhampton weil dort ein kostenloser Zoo ist.
0

Matti

« Antwort #4 am: 04. Februar 2013, 09:01 »
Bin nun auch in Brisbane. Hier ist alles in Butter! Danke fuer eure Beitraege!
0

Tags: