Thema: 1 Monat Philippinen (Unbedingt fliegen Inlands?)  (Gelesen 1153 mal)

Lakshu

« am: 29. Januar 2013, 23:20 »
Hallo ich bin von März bis April zum ersten Mal auf den Philippinen und habe 1,2 kleine Fragen, auf jeden Fall schon einmal danke an jeden, der sich die Mühe macht mir zu helfen.

1. Wie sieht es mit Transportmittel auf den Philippinen aus. Ich würde eigentlich gerne auf Flüge verzichten. Verliert man da echt soviel Zeit, wenn man per Boot/Bus unterwegs ist ?

2. Was für eine Route würdet ihr mir vorschlagen ? Ich komme in Clark an, würde dann wahrscheinlich entweder als erstes nach Manila und dann den Süden oder erst in den Norden zu den Reisterrasen etc. Auf Trekking hätte ich durchaus Lust.
Ist beides (Norden und Süden) überhaupt empfehlenswert innerhalb eines Monats ? Natürlich möchte ich auch Strände sehen.
Und (vllt auch zum vermeiden) wo trifft man die meisten Backpacker, wo gehts hin zum Party machen (bitte ohne Rotlicht) ?

Vielen Dank !
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 29. Januar 2013, 23:41 »
zu 1.
Es gibt ein gut ausgebautes Busnetz auf den Inseln. Manchmal muss man halt Geduld haben … und bei den preiswerten kleinen auch schon mal sehr zusammen rücken ;-) aber der Transport klappt normalerweise immer.
Dazu gibt es zwischen den Inseln Fähren. Je nach Verbindung große und kleine, langsame und schnelle.

Nun, ganz wichtig. Du brauchst ab den 22ten Tag eine Visa-Verlängerung. Hast du bestimmt schon im Forum gelesen.

zu 2
Die Reisterrassen sind bestimmt sehenswert, die habe ich wegen Regenfällen ausfallen lassen.
Ebenso habe ich die Walhaie verpasst. Aber andere Tipps gibt es auch im Forum. Ich habe dort auch schon was übers Schnorcheln und Caving geschrieben. Dazu gibt es noch einige Reisetipps von anderen.

Als ich in der Nebensaison dort war, habe ich sehr wenige andere Backpacker getroffen, und wenn, meistens Paare. Richtig Party gab es bei mir nicht auf den Philippinen. Was nicht heißt, dass es die dort nicht gibt. Auf Boracay geht es bestimmt immer irgendwo ab, ist aber auch teuer und hochtouristisch.
0

schmetterling

« Antwort #2 am: 30. Januar 2013, 22:20 »
Unbedingt würde ich nach Palawan fahren. Traumhafte Insel!!!

Und mein persönliches Highlight war Donsol - hier kann man mit Walhaien schwimmen. Ein Wahnsinnserlebnis!
0

Lakshu

« Antwort #3 am: 31. Januar 2013, 00:25 »
Zitat
Es gibt ein gut ausgebautes Busnetz auf den Inseln. Manchmal muss man halt Geduld haben … und bei den preiswerten kleinen auch schon mal sehr zusammen rücken ;-) aber der Transport klappt normalerweise immer.
Dazu gibt es zwischen den Inseln Fähren. Je nach Verbindung große und kleine, langsame und schnelle.

Gut, aber das ist doch einfach Asien, oder nicht ? Ich war bereits in Indien, Kambodscha, Vietnam, Thailand und bin nie geflogen.

Zitat
Nun, ganz wichtig. Du brauchst ab den 22ten Tag eine Visa-Verlängerung. Hast du bestimmt schon im Forum gelesen.

Yep, hab mir deswegen das Visum schon vorab in der Botschaft in Berlin geholt. :)

Zitat
Und mein persönliches Highlight war Donsol - hier kann man mit Walhaien schwimmen. Ein Wahnsinnserlebnis!

Danke. Darf ich fragen, wieviel du dafür gezahlt hast ?
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 31. Januar 2013, 09:52 »
Mach dir keine Gedanken über den Transport von A nach B. Der ist genauso einfach wie in Thailand oder Vietnam. Du bist dann halt öfters auch in Fähren, dort kann man dann auch öfters andere Ausländer treffen.

Ein anderer Erfahrungsbericht:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7409.msg45105#msg45105

Würde auch Vorschlagen, dass du jeweils kleine Strecken zurück legst. Hatte selbst nur zwei Nachtbusfahrten ansonsten kam man immer innerhalb von wenigen Stunden zum nächsten Ziel.
Du solltest einige Reiseführer wälzen und im Internet suchen welche Orte, Dinge für dich am interessantesten sind … Die Unterwasserwelt, Caving, Inseln und Reisterrassen solltest du mitnehmen, Und natürlich Wahlhaie wenn die Saison passt!!!

Meine Route von damals: War vom 29 Mai bis 1 Juli 2011 dort, hatte einen Flug von KL über Manila nach Boracay (bei Panay)
Dann von Boracay -> Ililo (nur Aufenthalt zum Umsteigen), übergesetzt auf Negros und gleich nach Sipalay, (Strandaufenthalt im www.sulusunset.com) -> Dumaguate -> Apo Island -> Dumaguate -> übergesetzt auf Cebu, Schnorcheln in Moalboal -> Cebu City. übergesetzt auf Leyte, kurzer Aufenthalt in Tacloban -> übergesetzt auf Samar -> Catbalogan (Caving). Dann eine ewig lange Reise mit Bus und Fähre, im Nachhinein wäre es besser gewesen eine durchgehendes Ticket zu kaufen, ich schlug mich mit kleinen Bussen am Wegesrand durch -> Legazpi, dort wollte ich den Vuklan Mayon besteigen, bin dann aber auf nassem Gehweg ausgerutscht und zwar richtig. Nachtfahrt nach Manila, als ich dann weiter in den Norden bin kam ein Taifun mit starken Regen und Überschwemmungen. Der Nächste Sturm war schon angesagt … Hatte mich dann entschlossen früher Richtung Mittelamerika abzureisen.
0

Tags: