Thema: Argentinien. US Dollar auf dem Schwarzmarkt tauschen?  (Gelesen 1462 mal)

manado

Hallo zusammen,
wie mir - ehrlich gesagt - vorher nicht bewußt war, versucht die argentinische Regierung den Peso vor der Abwertung zu schützen, indem sie extrem restriktiv mit dem Verkauf von US$ umgeht. Das betrifft die einheimische Bevölkerung. Wenn Argentinier Dollar kaufen wollen müssen Sie einen Antrag stellen und bekommen dann welche zugeteilt oder auch nicht (glaube bzgl EUR und anderer Devisen gilt das Gleiche).
Entsprechend begehrt sind Dollar bei der einheimischen Bevölkerung und es gibt einen Schwarzmarkt. Gezahlt werden aktuell 6,5 Peso/Dollar oder mehr. Offiz. Kurs ist 4,8.
Ausserhalb von Banken und Wechselstuben zu tauschen ist natürlich nicht erlaubt und strafbar, das ist klar. Allerdings bekommt man für seine Devisen mindestens 30% mehr als in der Bank. Das ist erheblich.

Gibt es dazu Meinungen und Erfahrungen? Ich meine konkret, nicht die allg. Risiken.

Beste Grüße
manado
0

muzzemann

« Antwort #1 am: 01. Februar 2013, 17:47 »
Hey manado,
wenn man den beiden Argentinierinnen glauben darf, die ich gefragt habe, ist es im Moment sogar gänzlich unmöglich als Einheimischer US-Dollar auf der Bank zu bekommen. Aber ganz sicher weiß ich das nicht. Kann das nur so weitergeben wie ich es gesagt bekommen habe.
Auf der Straße tauschen scheint auch nicht so das große Problem zu sein, zumindest hier in Buenos Aires. Ich selbst habe es (mangels fehlender Dollars/Euros in bar) noch nicht probiert, aber eine Irin, die letzte Woche in meinem Hostel war und jetzt in der Stadt couch-surft hat für ihre paar hundert Dollar einen 7er-Kurs bekommen. Ihr Couch-Host hat dafür einen Freund angerufen, der keine 15 Minuten später an seiner Tür stand. Lief alles problemlos ab, und soweit sie das beurteilen kann, auch ohne falsche Scheine bekommen zu haben...

Ob die Argentinische Regierung den Peso durch ihre Politik tatsächlich vor der Abwertung schützen kann, bezweifel ich stark, auch wenn das sicherlich und verständlicherweise ihre Absicht ist, aber mehr als eine bremsende Wirkung ist wohl nicht drin. Allein in den letzten beiden Monaten hat der Peso gegenüber dem Euro rund 8% an Wert verloren (3% gegenüber dem US$)... seit September fast 15% (7% zum US$)
Soweit meine "Erfahrung" zu diesem Thema.

LG!
0

Tags: