Thema: Buchung voll erstattbarer "Weiterreiseflug"  (Gelesen 1363 mal)

n_rtw

« am: 29. Januar 2013, 12:34 »
Hallo,

ich werde Ende Februar nach San Jose, Costa Rica fliegen um meine lange Reise zu starten. One Way Flug gibt es auch schon - mit Air Berlin/Iberia. Nun gibt es aber, wie fuer viele Laender Mittel- und Suedamerikas, das Problem des obligatorischen Weiterreisetickets, dass man gerne stornieren moechte, sobald man den Flieger bestiegen hat - und da Iberia wohl ein scharfer Hund in der Richtung ist, moechte ich da nicht ohne Weiterreiseticket ankommen.

Hier moechte ich gerne mal die verschiedenen Optionen mit Euch diskutieren, welche mit den wenigsten Kosten verbunden sind.
Habe natuerlich schon im Forum gelesen, im  Internet recherchiert und folgende Optionen gefunden:

  • Buchung uber expedia mit der Option "erstattbare Fluege" - leider gibt hier Expedia fuer eigentlich keinen Flug in der Region Suedamerika die genauen Stornierungsbedingungen an, so dass man die Katze im Sack kauft
  • Buchung bei die Fluglinien selbst
    Option 1: Suedamerikanische Flugliniene: da habe ich dann die Kreditkartenauslandseinsatzgebuehr sowohl fuer Kauf als auch fuer Rueckerstattung. Aber zumindest scheint es keine weitere Gebuher zu geben
    Option 2: z.B. United Airlines - hier hoffte ich durch Buchung in Euro um die KK-Gebuehr herumzukommen, aber die holt sich United selbst zurueck, indem sie 30 Euro einbehalten (, Lufthansa hat wohl 50 Euro, Iberia hat hier ganz unverschaemte Konditionen)
  • flexible 24-Stunden-Buchungsrichtlinie von United - die besagt, dass ich alle Fluege, die ich kaufe und innerhalb von 24h zurueckgebe mit Null Gebuehr stornieren kann. Hat das schon mal jemand ausprobiert? Ist auch logistisch ein etwas hoeherer Aufwand, da ich von zu Hause los bis Ankunft in Costa Rica fast 48h habe (Uebernachtung in Madrid, Abflughafen in D auch nicht nebenan...)
  • Flug kaufen, direkt zurueckgeben (z.B. mit obiger Option) und nur mit dem Ausdruck des (ungueltigen) e-tickets fliegen, aber keinen Flug tatsaechlich mehr haben

Wuerde mich freuen, wenn ihr Eure Erfahrungen und Tricks hier mitteilt. Wie macht ihr das? In welchen sauren Apfel beisst ihr lieber (z. B. United mit 30 $ oder KK-Gebuhren fuer Auslandseinsatz bei suedamerikanischer Fluglinie(ca. 15€))?

Danke schon mal.
n_rtw
0

ki-bun

« Antwort #1 am: 30. Januar 2013, 21:19 »
würde mich auch über eure erfahrungen freuen.
0

fabulous

« Antwort #2 am: 31. Januar 2013, 13:05 »
...und ich mich auch :-)

Und_weg

« Antwort #3 am: 09. April 2013, 15:18 »
Gibts die Erfahrungen mittlerweile?
0

Oli

« Antwort #4 am: 10. April 2013, 06:15 »
Also ich kann nur über meine Erfahrung mit der Einreise nach Costa Rica berichten. Der Grenzbeamte wollte von mir nur Wissen wie lange ich bleibe und was ich machen möchte, danach gab es den Stempel und den Eintrag 90 Tage in den Pass. Einreise war mit One-Way-Flug gebucht über einen deutschen Anbieter. Für den Fall er hätte ein Flugticket sehen wollen, hatte ich ein in Paint abgeändertes E-Ticket mit angeblichem Flug von SJO nach Frankfurt in deutscher Sprache dabei. Ist glaube ich auch die übliche Praxis der Forumsmitglieder hier. Einfach mal unter Suche "fake ticket" eingeben.

Gruß Oli